Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Amp für Dynaudio BM15p - Rotel/Alesis/Yamaha/Samson!

+A -A
Autor
Beitrag
mini_michi
Neuling
#1 erstellt: 09. Nov 2009, 17:29
Hallo Leute,

ich habe ein pärchen Dynaudio BM15p Abhörmonitore zuhause stehen umd damit musik zu mischen (und natürlich auch zum hören)...

Momentan betreibe ich das Teil noch mit einem BASF D6160 Receiver, allerdings ist das Teil nur optisch schön. Zum einen ist sie für die Speaker schon etwas unterdimmensioniert, zum anderen vermisse ich klanglich Bässe bzw. Fundament und wirklich direkt sind die Mitten leider nicht. Da ich die Dynaudios schonmal mit einer Bryston 4B gehört habe, schiebe ich die Klanglichen Probleme bei mir mal auf die Endstufe (2x 60 Watt @ 4 Ohm, Damping-Factor 25)...

Ich hätte also gerne ein satteres und detailgetreueres Klangbild. Ich habe das Gefühl die BASF Endstufe drückt den Speakern recht viel Eigenklang auf, alles andere als Linear.

Nun suche ich also eine neue Endstufe, prinzipiell muss das Teil nur Verstärken können und auch nur von einer Quelle (Cubase - Macbook). Klar wäre Fernbedienung und mehrere Inputs ein "nice to have", aber müssen nicht sein.

Habe nun nach reichlicher Internet-Recherche ein paar Interessante sachen rausgesucht, die da wären:

Rotel RB980BX (eBay ca. 250-300€)
Yamaha AX 1050/1070/1090 (eBay ca. 350€)
oder etwas neues wie
Alesis RA500 (Hat wohl schon einen ordentlichen Fankreis hier im Board!)
Samson Servo 600

Am meisten interessiert mich der Vergleich Alesis Ra500 und Rotel RB980BX.
Preislich nehmen die sich nicht viel, wie siehts klanglich aus?
Da die RA500 in einigen Threads ja schon besprochen wurde, weiß ich zumindest, das sie recht straffe und trockene Bässe liefern soll und sehr gut auflöst und "analytisch" klingt. Käme mir zum mischen nicht ungelegen.
Wie schlägt sie sich im Vergleich zur Rotel RB980BX? Sind von der Rotel mehr Bässe zu erwarten, da sie einen höheren Dämpfungsfaktor hat? (200 von Alesis // 1000 von Rotel)

Und wie schauts im Vergleich zu den Yamaha Receivern aus? Und hat schonmal jemand die Samson Servo getestet?


Viele Grüße, Michi :-)
mini_michi
Neuling
#2 erstellt: 10. Nov 2009, 19:03
hm, keiner was dazu zu sagen?

Hauptsächlich interessiert mich der Vergleich zwischen RA500 und Rotel RB980.
Und: Ist der Dämpfungsfactor so wichtig für die Basswiedergabe?


Grüße, Michi
mini_michi
Neuling
#3 erstellt: 11. Nov 2009, 21:50
Keiner ne Antwort?
aleister
Stammgast
#4 erstellt: 12. Nov 2009, 13:52
versuchs doch mal in der "recording" ecke...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung mit Rotel / Dynaudio
Persico am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  5 Beiträge
Amp für Dynaudio Focus 110?
Nitrofunk am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  59 Beiträge
Passender Amp für Dynaudio C1
monse23 am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 13.08.2009  –  10 Beiträge
Endstufe für Rotel RA-02 + Dynaudio Audience 52 + Rotel CD?
enies am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  2 Beiträge
Rotel oder Yamaha
hamstorio am 05.12.2009  –  Letzte Antwort am 30.12.2009  –  11 Beiträge
Dynaudio Focus 220 / welcher Amp?
gasr64 am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  8 Beiträge
ROTEL amp mit welchen boxen!
EL_IMANO am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  11 Beiträge
Passender Amp für Dynaudio Focus 110
forest-mike am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  7 Beiträge
Rotel RA 1060/ RCD 1070
jan.lx am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 26.08.2003  –  6 Beiträge
dynaudio und rotel
namta am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedshakohead
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.107