Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrung mit Rotel / Dynaudio

+A -A
Autor
Beitrag
Persico
Neuling
#1 erstellt: 17. Jan 2005, 22:22
Liebe audiophile Gemeinde, ich möchte kurz beschreiben wie man aus der preiswerten HiFi Ecke Richtung High End Bereich verführt wird:

Ausgangssituation:

1.Suche nach neuer Anlage für ca. 20 qm Wohnraum (Stilrichtung: Soul, Jazz, acoustic guitar sessions (von Beatles bis Nirvana))
2.Kein technisches Know how vorhanden + Orientierung an Abmaßen! (Yamaha Pianocraft 400, Teac Reference 500er Serie)
3.Mal im Media-Markt, Saturn + Internet preise gecheckt
4.Termin in kleinem HiFi-Studio am Kölner Neumarkt arrangiert (mit der Bitte die 500er Serie vorzuführen)
5.Am Termin mit der Aussage konfrontiert, dass die 500er nicht mehr im Programm und nicht mehr lieferbar und damit vorführbar sei, aber man würde mir gerne etwas (preislich vergleichbares) zur Demo anbieten
6.Soundcheck mittels Rotel RA-02 und RCD-02 - ich benötige lediglich Verstärker + CD (vielleicht noch irgendwann mal nen Tuner) und Dynaudio Contour S 1.4 im Vergleich mit der AUDIENCE 72
7.Alternativ wurde mir noch NAD (C352 und C542) angeboten (die ich an dem Termin aber nicht mehr gehört habe) oder Cyrus!

Fazit: Der Sound hat mir ausgezeichnet gefallen, wobei ich aufgrund der geringen qm, die mir zur Verfügung stehen und der Tatsache, dass die Boxen schon ziemlich direkt an der Wand platziert werden müssten zur 1.4 tendieren würde (befürchte sonst zu starkes Basswummern).

Frage: Wie ist diese Kombination unter technischen/qualitativen Aspekten zu beurteilen (da Hören immer ein aktiver, selektiver und subjektiver Prozess ist, muss das an dieser Stelle nicht diskutiert werden) – und welches Optimierungspotential bieten Features wie Kabel, … für jene Kombination? Welche Alternativen bieten sich an? Freue mich über jede Antwort!
robsen_muc
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 09:08
Hallo Persico,

ich habe damals ähnliches erlebt. Wollte eigentlich nur neue Lautsprecher und bin damals bei einer Audience 42 gelandet. Dann ging es mit der Elektronik los. Hatte damals einen HK. War dann aber nicht mehr das Wahre. Stieg dann auf einen Rotel 1070 um. War ganz nett, hörte dann aber bei meinem Händler die Contour 1.1 und war von dem Unterschied zur 42 sehr angetan und wurde auch gleich gekauft. Dies ging bis zu meinem nächsten Besuch nach 2 Monaten auch ganz gut. Jetzt stand bei meinem Händler ein Restpaar der Contour 1.3. Wieder gehört, natürlich gegeistert und gekauft. Dazu hat mich auch noch das Surround Fieber gekauft und ich habe dazu noch einen Dyn. Center und Rotel Receiver 1065 mitgenommen. Für ein halbes Jahr war das richtig toll, bis ich eine Special 25 bei einem anderen Händler hören konnte. Konnte mal wieder nicht wiederstehen und habe mir die Dinger gekauft und habe Sie auch heute noch. Da jedoch der Rotel die Special 25 nicht richtig ausreizen konnte, habe ich den Surround Spass wieder ausgemistet und einen Accuphase 308 dazugekauft. Zu erwähnen ist noch, dass ich beim jeweiligen Verkauf der LS nie grosse Verluste hinnehmen musste, da sich Dynaudio sehr gut über z. B. ebay verkaufen lassen.
Ich möchte hier mit meinen Einkaufserlebnissen niemand langweilen sondern nur aufzeigen, dass es besser ist, bei einem Neukauf lieber etwas mehr zu investieren, indem die Elektronik gleich auf die neuen LS abgestimmt wird. Die 1.4 ist ein hervorragender Lautsprecher und ich würde Dir einen hochwertigeren Verstärker als den kleinen Rotel empfehlen. Dieser ist zwar sicher nicht schlecht, kann aber aus der 1.4 nicht das rausholen was sie eigentlich kann. Ein NAD würde dazu sicherlich besser passen. Kauftst Du den Rotel wirst Du vielleicht ähnliches wie ich erleben.

Zu der 72 kann ich Dir leider nichts sagen, da ich sie noch nicht gehört habe. Dein Hörraum ist jedoch mit 20qm nicht zu klein für eine 1.4 oder der Audience 72.

Mit der wandnahen Aufstellung musst Du tatsächlich aufpassen, auch bei der 1.4. Meine Special 25 stehen ca. 80 cm von der Wand entfernt. Weiter zur Wand geschoben, fängt sich der Bass merklich in der Rückwand.

Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Gruss

Robert
natrilix
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 11:29
Hi,

ich habe bei 16qm eine Contour 3.3 ca. 40cm von der Wand entfernt spielen, und das harmoniert wunderbar!
Da mein Raum fast quadratisch ist müsste es auch vermehrt dröhnen. Ist aber kaum auszumachen und der Bass pielt harmonisch und konturiert!
Wenn du über eine S1.4 nachdenkst, musst du bedenken, dass du ordentliche Ständer brauchst... zudem ist sie durch die hintere Bassreflexöffnung bei Wandnaher aufstellung kritischer als eine 72, da der Rückwärtige Schallanteil noch verstärkt wird!!
Bei der 1.4 wird es also eher zum Dröhnen kommen. und die Lösung st auch mit 2500 + 300 Ständer teuer...
eine Alternative mit Vorzügen der 1.4 und 72 wäre die 72SE - hier hast du die Feinzeichung einer Contour gepaart mit dem Valumen und Bassfähigkeit einer Standlautsprechers. Und preislich leigt der LS unter der 1.4 mit Ständern! für ca. 2000€ Strassenpreis ist dei 72SE zu haben.

Ne andere Alternative wäre ein gebrauchter Contour LS der letzten Generation - ist den aktuellen Audience Modellen in jeder Hinsicht überlegen - bevr du dir die normale 72 kaufst, wäre die 1.8MKII der Kauf - für 1000€ ein High-End Schnäppchen! Oder dann gleich die 3.0 für ca. 1500,- beide dürften im Volumen und Knackigkeit im Bass die 1.4 locker übertrumpen, lediglich die etwas bessere Feinzeichnung weist dieser LS auf - aber im gesamt Preis- und Leistungsvergleich hat die alte Serie die Nase vorn.


Hoffe das hilft dir hier weiter!
Persico
Neuling
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 15:28
Danke vielmals für eure Ausführungen, werde noch ein bischen in mich gehen ...

Gruss / Persico
natrilix
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2005, 17:13
Klar, lass uns aber wissen wie du dich entchieden hast, bzw. was du dir holen wirst - andere User würden sich sicher über Deine Erfahrungen/Entscheidungen freuen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrung Mono Block Rotel
Indius am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  5 Beiträge
dynaudio und rotel
namta am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  4 Beiträge
Rotel RB03 & RC03 hat jemand Erfahrung?
gertinger am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  4 Beiträge
Amp für Dynaudio BM15p - Rotel/Alesis/Yamaha/Samson!
mini_michi am 09.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  4 Beiträge
Erfahrung mit Infinity Kappa 8.1i und Rotel RB 980 BX
Lord_Error am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  3 Beiträge
Rotel rcd961 /971
braves am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  7 Beiträge
Dynaudio 2.1 Lautsprechern
sammlergerrit am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 10.11.2008  –  43 Beiträge
Verstärker ROTEL RC1090
ottifi am 15.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.04.2004  –  3 Beiträge
Rotel oder Nad
charli am 26.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  24 Beiträge
nad320 oder rotel ra04
gerald22 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Dynaudio
  • Rotel
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.196
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.795