Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Focus 220 / welcher Amp?

+A -A
Autor
Beitrag
gasr64
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 15. Nov 2006, 09:02
Hallo,

habe mich für die Focus 220 (Kirsche) entschieden (Klang & Optik super). Endlich eine qualitativ hochwertige Box nach vielen Jahren Billigware. Möchte einen nicht allzu teuren Verstärker/Receiver dazu kaufen und habe dabei an den neuen Marantz SR4021 gedacht. Dieser hat eine Ausgangsleistung von 2 x 80W an 8 Ohm. Wie rechnet man das auf 4 Ohm um und ist das Verstärkerteil des SR4021 ausreichend?
Wie sind eure Erfahrungen mit der Focus 220 - die div. Testberichte sind ja alle recht positiv!

danke
Robert
MaV3RiX
Stammgast
#2 erstellt: 15. Nov 2006, 12:04

gasr64 schrieb:
Hallo,

habe mich für die Focus 220 (Kirsche) entschieden (Klang & Optik super). Endlich eine qualitativ hochwertige Box nach vielen Jahren Billigware. Möchte einen nicht allzu teuren Verstärker/Receiver dazu kaufen und habe dabei an den neuen Marantz SR4021 gedacht. Dieser hat eine Ausgangsleistung von 2 x 80W an 8 Ohm. Wie rechnet man das auf 4 Ohm um und ist das Verstärkerteil des SR4021 ausreichend?
Wie sind eure Erfahrungen mit der Focus 220 - die div. Testberichte sind ja alle recht positiv!

danke
Robert


Hi Robert

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Lautsprechern! Aus Erfahrung mit Dynaudio kann ich Dir aber sagen, dass Dir die Lautsprecher einen potenten Amp danken werden. Durch die niedrige Impendanz (4Ohm) und den relativ geringen Wirkungsgrad sind die Teile schon recht leistungshungrig.
Selbst meine Focus 140 betreibe ich an einer Rotel RB-991 (2x300W Dauerleistung an 4Ohm).
Würde bei diesen Lautsprechern jetzt nicht am Amping sparen.
Umrechnen kann man die Leistung nicht so ohne weiteres. Kommt ganz auf den Amp an. Gibt Marantz keinen Wert für 4Ohm an?

Gruß Christian
storchi07
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 15. Nov 2006, 13:14

gasr64 schrieb:
Hallo,

habe mich für die Focus 220 (Kirsche) entschieden (Klang & Optik super). Endlich eine qualitativ hochwertige Box nach vielen Jahren Billigware. Möchte einen nicht allzu teuren Verstärker/Receiver dazu kaufen und habe dabei an den neuen Marantz SR4021 gedacht. Dieser hat eine Ausgangsleistung von 2 x 80W an 8 Ohm. Wie rechnet man das auf 4 Ohm um und ist das Verstärkerteil des SR4021 ausreichend?
Wie sind eure Erfahrungen mit der Focus 220 - die div. Testberichte sind ja alle recht positiv!

danke
Robert


hallo,

wieviel kannst du denn ausgeben ? davon hängt viel ab. such auch mal hier im forum unter laststabil und stromstabil.
ein solcher amp ist aber immer nicht ganz billig.
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 15. Nov 2006, 18:40
Ich habe leider "nur" die 140 und betreibe diese nach Test mit etlichen anderen Standard-Amps
( HK / Marantz / NAD / Sony / Denon ) nun mit einem älteren Luxmann L-435. ( in der Bucht zwischen 160 und 250 Euro )

Klingt irgendwie dynamischer und in den oberen Mitten / Höhen klarer.

Möchtest Du unbedingt ein Neugerät oder ggf. auch einen gebrauchten Amp / Receiver / Amp + sep. Tuner ?

Gruß
lawoftrust
Stammgast
#5 erstellt: 16. Nov 2006, 11:03
Um das Potential der Dynaudios auszunutzen, würde ich mindestens zu einem Amp wie dem NAD C 352 greifen. Das sollte das untere Limit sein. Diese Lautsprecher sind wirklich in der Lage, die Qualitäten eines Amps deutlich umzusetzen. Ein Musical Fidelity A5 klang auch sehr gut. Nicht gefallen hat mir persönlich der Marantz PM15. Sehr gut wiederum der Naim Nait 5i. Sicherlich werden auch andere (einfachere) Verstärker die Dynaudios ordentlich antreiben aber es wäre wirklich schade, wenn du bei diesem Lautsprecher so viel Potential brach liegen lassen würdest.


An welchem Verstärker hast du die Lautsprecher dem beim Händler gehört?
hal-9.000
Inventar
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 11:26
Ich würde nicht mit Leistung geizen - es besteht sonst möglicherweise die Gefahr des Verstärker-Clippings ... und der genannte Marantz ist daher IMHO "zu schwach auf der Brust" ...
HighEnderik
Inventar
#7 erstellt: 16. Nov 2006, 16:37
Hi! Diese Lautsprecher waren auch mal mein Traum. Ich habe die LS mit sämtlichen Kombis gehört. Ich würde dir zu Rotel oder Denon raten. Am Denon PMA-1500AE klingt er echt wunderschön. Diese Auflösung, Bühne und schnelligkeit habe ich bei keinem anderen Verstärker an der Dynaudio gehört. Marantz würde ich nicht nehmen, da das ganze zu warm, schmalzig und lustlos wird.


Henrik
spaindriver
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Jan 2008, 06:59
Hallo,

empfehle dir Verstärker und CD player von Creek !

habe mir diese kombi angehört mit der Focus 220, Alternativ kannst du nad nehmen war auch noch klasse.Mein traum ist aber
die focus 220 mit avm geräten, hab ich schon gehört . Aber da muß ich noch sparen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unterschied Dynaudio Audience 72 & Focus 220
gasr64 am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  5 Beiträge
Audio Agile Step Amp an Dynaudio Focus 220?
Doozer am 20.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  31 Beiträge
Welcher Verstärker zu Dynaudio Focus 140?
hotu am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  25 Beiträge
dynaudio focus 220 - contour 1.8mk2
4pack am 03.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.11.2007  –  2 Beiträge
Amp für Dynaudio Focus 110?
Nitrofunk am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  59 Beiträge
Dynaudio Focus 220 mit Musical Fidelity A5
lawoftrust am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  7 Beiträge
Linn majik oder Dynaudio Focus 220
tenorzott am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 07.12.2007  –  2 Beiträge
Neue Endstufe für Dynaudio Focus 220
Meister_Rübezahl am 23.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  8 Beiträge
Suche Receiver zu Dynaudio Focus 220
Chris19993 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 02.02.2009  –  6 Beiträge
Passender Amp für Dynaudio Focus 110
forest-mike am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Rotel
  • NAD
  • Denon
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedfranjo60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.898
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.755