Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Alternative zu gehörtem Set.

+A -A
Autor
Beitrag
Skyraker77
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Dez 2009, 21:03
Hallo zusammen,

da mein Sony SDP-EP9ES Decoder kein DTS dekodiert, welches für Bluray nötig ist, hatte ich eigentlich vor mir eine schon in die Jahre gekommene Kombi aus Rotel RSP966 und Rotel RB985 zu kaufen (5.1 System). Hier wollte ich vorerst meine MB Quart LS als Fronts laufen lassen und diese später gegen gebrauchte Linn Keilidh tauschen. Nun war ich aber bei meinem Schwager im großen roten M-Markt und habe mir mal wieder die Focal Electra BE 1007 angehört, welche in meinen Augen die Keilidh um Welten schlagen.

Ich habe allerdings folgende Probleme:
A: kein Geld
B: einen sehr negativ verlaufenen Hörtest.

Die Electra werden es wohl irgendwann werden. Nur benötige ich jetzt bereits einen Verstärker. Da kein einziger AVR in der Preisklasse um 1000,- € ein akzeptables Ergebnis mit der Electra lieferte, mache ich mir Sorgen um den Klang der Rotel Vor- Endstufenkombi. Wie ist diese klanglich einzuordnen? Der Unterschied der 1000,- € AVRs von Onkyo etc. zu einem Yamaha A-S2000 (Stereo) sind gigantisch. An den AVRs klingen die Electras wie 0815 Billiglautsprecher. Gut, das sie an einem AVR schlechter klingen ist klar. Aber es waren nichtmal 50% an den AVRs.

Über eine Aussage zur Rotel-Kombi würde ich mich freuen. Gleichzeit bin ich jetzt am überlegen zwei Systeme aufzubauen. Einmal die Rotel-Kombi für 5.1 und eine Stereo-Szenerie.

Gibt es eine bezahlbare, bereits in die Jahre gekommene Alternative zum Yamaha A-S2000 oder A-S1000?
Dann würde ich über einen solchen Verstärker vorerst meine Quarts laufen lassen und diese dann später durch die Focal ersetzen. Das 5.1 System würde ich dann hinten anstellen und vorerst mit Stereo leben. Die Musik ist mir dann doch wichtiger.

Bitte sagt jetzt nicht, dass ich auf einen Yammi sparen muss und es keine Alternativen gibt.

Grüße aus dem Norden
Thomas


[Beitrag von Skyraker77 am 09. Dez 2009, 21:09 bearbeitet]
PhaTox
Inventar
#2 erstellt: 09. Dez 2009, 23:42
Hast Du auch mal einen Yammie AVR gehört? Vielleicht ist es der Yammiesound ansich, der dir gefällt. Ich habe einen AVR 3800 und bin sehr zufrieden damit. Hatte vorher auch Vor-Endkombi und reinen Stereoverstärker im Betrieb und bin vom Yammie sehr angetan.
lorric
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2009, 08:21
Moin,

erst mal zu Punkt A.

Mit "kein Geld" kommst Du nicht weit. Wieviel darf es denn max. kosten? Alternativen zu Yamaha gibt es natürlich. Nicht zuletzt Yamaha mit dem A-S 700.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 10. Dez 2009, 12:32 bearbeitet]
Skyraker77
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Dez 2009, 12:40
Hallo,

einen Yamaha AVR habe ich auch gehört. Ein Bekannter von mir hat einen, ich muss lügen, A1 oder A2. Nicht mit dem A-S2000 zu vergleichen. Irgendwie auch logisch. Die AVRs hörten sich jedoch alle ähnlich an (von 400-1000 Euro). Unterschiede waren zu hören, jedoch absolut im Rahmen. Der A-S2000 setzte sich jedoch wahnsinnig ab. An den AVRs waren die Electras ok (nichts besonderes), am A-S2000 jedoch sind sie in meinen Augen / Ohren der Überflieger.
Da die AVRs ähnlich klingen frage ich mich nun ob die neutral klingen und der Yammi "gepusht", oder ob die AVRs alle gleich "falsch" klingen. Da löst sich nichts vom Lautsprecher, von Luftigkeit keine Spur und die Dynamic ist im Gegensatz zum Yammi auch für den Popo.

Kein Geld: Naja, ich kann und wollte eigentlich nicht in die upper Class einsteigen. Ich hatte an 250,- für den RSP966 und 250-300 Euro für die Rotel RB985 gedacht. Da das Budget also recht begrenzt ist, dachte ich halt an gebrauchte Ex-Spitzengeräte.

Mir wurden noch die HK Signature als reine Endstufe und die Pioneer A-A6 bzw. A-A9 (Vollverstärker)ans Herz gelegt.

Vielen Dank im Voraus
Thomas
Skyraker77
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Dez 2009, 12:46
Ich habe mir gerade mal den A-S700 angesehen. Sieht interessant aus. Preislich weit unter dem S1000 & S2000. Ich denke mir das er klanglich wohl weit vom 2000er entfernt sein wird / müsste (aktuelles Gerät für mittleres Geld). Wäre da nicht die Investition in ein gebrauchtes und älteres Gerät sinnvoller?

Grüße aus dem Norden
Thomas
lorric
Inventar
#6 erstellt: 10. Dez 2009, 12:57

Skyraker77 schrieb:
Ich habe mir gerade mal den A-S700 angesehen. Sieht interessant aus. Preislich weit unter dem S1000 & S2000. Ich denke mir das er klanglich wohl weit vom 2000er entfernt sein wird / müsste (aktuelles Gerät für mittleres Geld). Wäre da nicht die Investition in ein gebrauchtes und älteres Gerät sinnvoller?

Grüße aus dem Norden
Thomas


700 zu 1000 musst Du selber hören.

Ich bin übrigens auch den Weg gegangen gebrauchte ältere Geräte zu bevorzugen. In meinem Fall ist es Arcam geworden. Arcam der DIVA Serie A80, 85 oder 90 wären z. B. Geräte die in Frage kämen.

Sind problemlos im Surround-Setup integrierbar und müssen sich im Klang sicher nicht vor den Yamahas verstecken. Aus welchem PLZ-Gebiet bist Du?

Gruß
lorric
Haiopai
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2009, 13:33

Skyraker77 schrieb:
Ich habe mir gerade mal den A-S700 angesehen. Sieht interessant aus. Preislich weit unter dem S1000 & S2000. Ich denke mir das er klanglich wohl weit vom 2000er entfernt sein wird / müsste (aktuelles Gerät für mittleres Geld). Wäre da nicht die Investition in ein gebrauchtes und älteres Gerät sinnvoller?

Grüße aus dem Norden
Thomas


Moin Thomas , vorab mal , die Herrschaften im großen M Markt ,haben meist weder Lust noch Zeit einen AVR vernünftig einzupegeln und einzustellen , von daher würde ich auf Vergleiche mit Vollverstärkern die man eben nur hinstellt , anmacht und gut ,dort nicht viel geben .

Zweitens täte mich interessieren mit welchen Quellen und wie angeschlossen du da verglichen hast .

Nach meiner Erfahrung reagieren Focal Lautsprecher aber auch recht dankbar auf einen starken Verstärker ,von daher können sich da durchaus Unterschiede ergeben , nur wenn sie derart groß ausfallen wie du sie beschreibst ,kann ich mir nicht vorstellen , das da alles so gestimmt hat im Setup der angeschlossenen AVRs .

Gruß Haiopai
Skyraker77
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Dez 2009, 15:22
@ Lorric

Die Geräte werde ich mir mal ansehen. PLZ ist 24376.
Ein Hörtest wäre natürlich genial. Nur wäre der nicht unbedingt als Vergleich zu nehmen, da das Resultat mit den Focal ja ganz anders aussehen könnte.

@Haiopai

Da sagst du was. Die Verkabelung, Kabelwege, Raum, Aufstellung der LS etc. waren gleich. Alle Verstärker waren auf Stereobetrieb ohne EQs, DSPs und ohne Veränderungen was Treble, Bass... angeht.
Ich muss allerdings gestehen dass ich den Unterschied der CD Player nicht kenne. Der HK lief über einen HK DVD Player, der Onkyo über einen Onkyo und der Yamaha über den 2000er CD Player. Ok, der CD-Player mag wohl einiges ausmachen. Doch so viel? Die AVRs klangen alle ähnlich (die dazugehörigen DVD-Player lagen zwischen 250 und 700,- Euro).

Wir haben auch mal eine Denon CD-Player / Vollverstärkerkombi (200 & 300,- Euro) gegen den Yammi gehalten. Diese klang wie die AVRs. Die Yamaha-Kombi scheint sich wohl deutlich abzusetzen. Klar, die Preisdifferenz ist enorm.

Mein bisheriger Eindruck.

AVRs von 300,- - 1000,- Euro zeigen Differenzen im Klangbild, welche jedoch recht gering und tragbar sind.

Kleine Vollverstärker um 300,- zzgl. CD Player für 200,- ähneln klanglich den AVRs.

Das Yammi-Paket löst sich weit nach vorne von den anderen Geräten ab. -> Suche nach älteren Geräten mit diesen Klangeigenschaften.

Lieb wäre mir ein Probehören der Rotel RB980 oder RB985.


Grüße aus dem Norden
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche alternative zum MPA Milly Set
XzerosonicX am 30.06.2010  –  Letzte Antwort am 30.06.2010  –  11 Beiträge
Suche Alternative zu Soundsticks II
khm am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.09.2006  –  5 Beiträge
suche alternative zu kappa 8.2i
bmwjunkee am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  6 Beiträge
Alternative zu Audiodata Ambience
skully am 05.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  3 Beiträge
Alternative zu AVM CS2.2.
Rick59 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  3 Beiträge
Alternative zu NAD gesucht.
Iluvatar am 03.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  17 Beiträge
Alternative zu NAD L53
testbild4711 am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  2 Beiträge
Alternative zu Tivoli Audio?
music3k am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  6 Beiträge
Alternative zu nuBox 313
/0NAS am 12.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  2 Beiträge
nuBox481! Alternative?
Pennywise81 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 29.04.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 67 )
  • Neuestes MitgliedXYZKREATIV
  • Gesamtzahl an Themen1.346.150
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.500