Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu Endverstärker.

+A -A
Autor
Beitrag
klguy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2009, 15:17
Erstmal ein Hallo, und shönen Dank ans Forum mit seinen vielen interesanten Beiträge.

Ich habe mir vor über 10 Jahren ein Paar Kappa 8.2i und einen Yamaha AX1090 gekauft.

Das der Yamaha nur eine Notlösung war wusste ich damals schon, das Budget gab halt nicht mehr her.

Nachdem alles die letzten Jahre aus platzmangel gut verpackt im Keller stand und in kürze ein umzug in die eigenen vier Wände erfolgt, möchte ich die Anlage wieder in betrieb nehmen.

Jetzt bin ich auf der suche nach einem guten gebrauchtem Verstärker.

Nach einigen recherchen hier im forum denke ich das etwas wie eine Yamaha m85, MX-1000 oder eine Parasound 2200II das geeignete wäre.

Ist es möglich diese Verstärker mit der Vorstufe des AX zu betreiben?

Taucht die Parasound HCA 2200II noch gelegentlich bei Ebay auf? (Preise?)

Kann ich bei bedarf die Endstufen meines AX wieter nutzen und trotzdem einen Enverstärker betreiben?


[Beitrag von klguy am 12. Dez 2009, 15:18 bearbeitet]
mgki
Inventar
#2 erstellt: 12. Dez 2009, 19:30
Hallo!

Die 8.2 hatte ich auch mal. Ich habe sie damals mit einer Threshold T100 betrieben. War schon ein tolles Gespann.

Zu den von dir vorgeschlagenen Endstufen kann ich leider nichts sagen.

Aber generell kannst du jede Endstufe an deinen Verstärker hängen und den AX als Vorstufe nutzen.


Kann ich bei bedarf die Endstufen meines AX wieter nutzen und trotzdem einen Enverstärker betreiben?


Das dürfte nicht funktionieren. Aber was sollte das auch bringen?
klguy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Dez 2009, 20:03
Ich dachte an die Möglichkeit mit der Vorstufe des AX eine separate Endstufe und zusätzlich die interne Endstufe ansteuern zu können um eventuell mal ein weiteres paar Lautsprecher zu nutzen.

Hab meine frage etwas unglücklich formuliert.
mgki
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2009, 22:37
Selbst wenn das theoretisch funktionieren würde,sieht das in der Praxis schon anders aus.
Durch die unterschiedlichen Leistungswerte deines Verstärkers und welcher Endstufe auch immer,werden die 2 Paar Lautsprecher unterschiedlich laut spielen. Es sei denn,du findest eine Enstufe,bei der du den Ausgangspegel regeln kannst.

Zum Musikhören sind 2 Lautsprecher aber auch völlig ausreichend.

Eine andere Variante wäre,die Kappa per Bi-Amping anzusteuern. Dabei würde z.B. die Enstufe den Tieftonbereich ansteuern und der AX übernimmt den Hoch-und Mittelton.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für die eigenen vier Wände
karatkombinat am 07.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.10.2009  –  6 Beiträge
Kappa 8.2i - welcher Verstärker aktuell zu empfehlen?
fiddlestix am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  23 Beiträge
Neuer Verstärker für Kappa 8.2i
Matteo am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  3 Beiträge
Hallo in die Runde und Sony Receiver
aussie2310 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  3 Beiträge
Hilfe ich halt es nicht mehr aus .
bene91 am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  47 Beiträge
Ablöse für Pioneer A858 (Infinity Kappa 8.2i)
Schemmi91 am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  14 Beiträge
Über die Hifi-Branche und ein paar konkrete Fragen
Sandoz66 am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  2 Beiträge
Suche neue Vor-/Endverstärker-Kombi
-Arcus- am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 29.07.2006  –  17 Beiträge
Verstärker für kappa 8.2i
bronti am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  5 Beiträge
Teufel ANLAGE mit YAMAHA reciever
Patrick1990 am 10.06.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.601