Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ablöse für Pioneer A858 (Infinity Kappa 8.2i)

+A -A
Autor
Beitrag
Schemmi91
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jul 2013, 21:03
Hallo Leute,

das leidige Thema.
Mein Verstärker Pioneer A858 hat den Geist aufgegeben und nun muss was neues her.
Wie Ihr sicherlich gelesen habt in der Überschrift, besitze ich die kappa 8.2i als Lautsprecher.
Der Pioneer war recht ordentlich vom Klang in Verbindung mit den Kappas, doch irgendwie war der Bass ein bisschen schwammig, hatte ich das Gefühl.

Was sollte ich mir nun anschaffen, um aus den Pioneer wirklich alles rausholen zu können?

Budget liegt bei ca.700€.

Habe schon mal bei Rotel und NAD nachgeschaut, aber das kommt preislich nicht hin und wenn doch, dann kommen mir die Geräte relativ schwach vor..

Kann natürlich auch gebraucht sein..


Ich hoffe Ihr habt ein bisschen Zeit und Lust, mir zu helfen.



MfG

Schemmi
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2013, 22:17
Haben die Kappas nicxht einen Wirkungsgrad von 89dB?
Sind die denn so verstärkerkritisch??

hrm...

Ich kenne die Kappas nicht, aber vielleicht ist ein XTZ A100 D3 passend? Kostet neu aber 850 Euro... hat jedoch Leistung.
Oder ansonsten die reine Endstufe AP100... musst nur irgendwo einen günstigen PreAmp herbekommen...
Martin.P
Stammgast
#3 erstellt: 09. Jul 2013, 11:51
Die Kappas sind sehr impedanzkritisch, daher sollte man Endstufen haben die mit einem Impedanzeinbruch bis hin zu 0,7ohm verkraften.
Der Pioneer der dir abgeraucht ist, ist ein ziemlich potenter Vollverstärker, und für dein Budget würdest du hinsichtlich bei einem Neukauf nicht mal ansatzweise an die Potenz des 858 kommen. Er war immerhin bis 2ohm laststabil.
vanye
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2013, 11:57

Martin.P (Beitrag #3) schrieb:
Die Kappas sind sehr impedanzkritisch, daher sollte man Endstufen haben die mit einem Impedanzeinbruch bis hin zu 0,7ohm verkraften.

Nein, nicht dieses Modell. Unter 1 Ohm kommt nur die Kappa 9/9a. Die 8.2 ist da schon lammfromm, obwohl Besitzer immer wieder berichten, dass Stromlieferfähigkeit eines Amps sicher kein Fehler ist.

Gruß
vanye
raindancer
Inventar
#5 erstellt: 09. Jul 2013, 18:49
Laß den Pio reparieren bzw gleich komplett überholen, von den gesparten 500,- Mäusen gibts du mir die Hälfte ab. Ist das nicht ein genialer Vorschlag?

aloa raindancer
Schemmi91
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jul 2013, 20:34
Reparatur lohnt sich?!
Ihr meint, das macht vom Klang nicht viel aus?

Hab bis jetzt keine Angebote gesehen, die mir gefallen.
Alles was ich suche, steht aktuell nicht zum Verkauf..
Kandidaten wären da:

Parasound HCA 2200
Vincent sp-993
Nakamichi PA 7 E II
tinnitusede
Inventar
#7 erstellt: 09. Jul 2013, 21:00
Hi, Du liebäugelst auch mit Endstufen?,

dann führt an der hier kein Weg dran vorbei, da werden deine Kappa´s sich die Zähnchen dran ausbeißen

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=7061144845&

und noch 7 Jahre Garantie,

Hans
Schemmi91
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Jul 2013, 21:04

tinnitusede (Beitrag #7) schrieb:
Hi, Du liebäugelst auch mit Endstufen?,

dann führt an der hier kein Weg dran vorbei, da werden deine Kappa´s sich die Zähnchen dran ausbeißen

http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=7061144845&

und noch 7 Jahre Garantie,

Hans



Naja, das ist aber das doppelte von dem, was ich ausgeben möchte..
raindancer
Inventar
#9 erstellt: 09. Jul 2013, 21:09

Schemmi91 (Beitrag #6) schrieb:
Reparatur lohnt sich?!
Ihr meint, das macht vom Klang nicht viel aus?

es lohnt sich.
Und wenn gut gemacht klingt der "wie neu". Jedenfalls nicht schlechter als deine Kandidaten, die anscheinend auf maximalen Stromverbrauch abzielen.

aloa raindancer
vanye
Inventar
#10 erstellt: 10. Jul 2013, 08:43
Dem Rat kann ich mich nur anschließen. Gönn Deinem Pio eine Überholung in einer Fachwerkstatt, dann hast Du erstmal wieder einige Jahre Ruhe.

Mit Bryston habe ich persönlich übrigens sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Gruß
vanye
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 10. Jul 2013, 10:38
Moin

Bei den genannten Endstufen, die durch die Bank weg bequem für die weniger kritische Kappa 8.2
locker ausreichen bzw. vielleicht sogar schon überdimensioniert sind, brauchst Du noch eine Vorstufe!
Das dürfte bei deinem Budget von 700€ dann wohl etwas knapp werden, weil für eine ordentliches
Gerät mindestens nochmal um die 250-300€ fällig werden, egal ob neu oder gebraucht!

Reparieren kann natürlich eine Option sein, wenn die Kosten einen gewissen Rahmen nicht übersteigen,
mann muss halt bedenken, das man diesen Verstärker funktionstüchtig für um die 300€ kaufen kann.

Ich habe mit Bryston gute Erfahrungen gemacht, aber der Preis halte ich für völlig überzogen und ich halte sie
auch nicht für das Non Plus Ultra, weil man für weniger schon ganz hervorragende neue Endstufen kaufen kann!

Saludos
Glenn
Schemmi91
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Jul 2013, 19:54
Ich danke euch für die zahlreichen Meinungen.

Werde wohl erstmal jemanden aufsuchen, der mir nen Kostenvoranschlag für meinen Pioneer macht.
Je nach dem wie der ausfällt, werde ich dann entscheiden.

Danke Euch allen.


Gruß


Schemmi
Schemmi91
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Dez 2013, 22:19
Einen Schönen guten Abend.

Da ich meinen Thread wiedergefunden habe, geht's hier nun wieder weiter

Mein Pio hat endgültig die Grätsche gemacht, nachdem ich Ihn noch einmal in Stand hab setzen lassen.
Da Weihnachten vor der Tür steht und ich noch kein passendes Geschenk für mich selbst habe, wird es wohl ein Verstärker oder eine End/Vorstufen Kombination werden.
Wir wollen ja nicht, das meine Kappas einstauben..

Wer hat aktuell einen heißen Tipp parat?

Hatte mal ein wenig gestöbert und bin auf folgendes gestoßen:

http://www.elektrowe...stufe--schwarz-.html + http://www.elektrowe...stufe--schwarz-.html

Stellt sich die Frage, ob diese Kombination genug Dampf hat, auch mal etwas lauter zu spielen...

http://shop.xtz.se/bild-ljud/xtz/forstarkare/rubrik

Auch eine Variante, man ließt allerdings viele verschiedene Meinungen..

http://www.hifi-regl...D9lLsCFUtP3goduFgA5Q

Auch vielleicht jemand hier, der damit Erfahrungen gemacht hat?

Wichtig wäre mir, nachdem der Pio keine hatte, eine Fernbedienung.
Ich hoffe Ihr könnt mir noch einmal auf die Sprünge helfen.


Grüße
tinnitusede
Inventar
#14 erstellt: 03. Dez 2013, 23:20
Hi,

der MAX450 wiegt 10kg,

der XTZ wiegt 22kg,

ich glaub, an dem führt kein Weg dran vorbei, was besseres für 850€ zu finden, wird verdammt schwer,

Hans
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
INFINITY KAPPA 8.2i VERSION II
Ton-Daniel am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 18.06.2004  –  11 Beiträge
Verstärkerkaufberatung für Infinity Kappa 8.2i / Denon - Marantz oder AVM Vorverstärker?
Hififranke am 08.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für Infinity Kappa 8.2i?
Nico73 am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  36 Beiträge
Passende Endstufe für Infinity Kappa 8.2i
robindebour am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  12 Beiträge
Verstärker für Infinity Kappa 8.2i Series II
DiDi1948 am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 23.10.2016  –  6 Beiträge
Marantz 7200 mit Kappa 8.2i von Infinity
Leviathan3141 am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für Infinity Kappa 8.2i Serie II
Matteo am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  3 Beiträge
Welcher verstärker ist besser für infinity kappa 8.2i?
golffun83 am 01.10.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  5 Beiträge
Verstärker für kappa 8.2i
bronti am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 26.11.2006  –  5 Beiträge
Verstärker für Kappa 8.2i
crash64 am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  32 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Infinity
  • Vincent
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.812