Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Creek Destiny, Classé CAP 151 oder Advantage I 200 ?

+A -A
Autor
Beitrag
neatfreak
Neuling
#1 erstellt: 01. Jan 2010, 23:20
Hallo zusammen,

ich bin günstig an ein Paar "Neat Momentum 4i"-LS gekommen. Traumhafte Lautsprecher. Aber nun brauche ich noch die passende Anlage dazu, wichtig wäre vor allem der Verstärker.
Die LS haben jeweils insgesamt 4 Chassis (Hochton, Mittelton, 2x Tiefton), also wird viel Kontrolle und Kraft nötig.

Feinzeichnung, Dynamik, Kontrolle und Kraft wünsche ich mir
von dem Amp. Der Haken: Mehr als 1500 € sind auf keinen Fall drin.

Hat jemand passende Empfehlungen parat? Habe gute Erfahrungen mit dem "alten" Advantage I 200. Habe gehört, dass Classé-Amps und der Creek Destiny ebenfalls (gebraucht) gute Geräte sind...

Ich danke jetzt schonmal für eventuelle Tipps!

Viele Grüße

Neatfreak
hifidaniel
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 10. Feb 2010, 14:42
Teste mal Naim. Hat mir persönlich sehr gut gefallen.
neatfreak
Neuling
#3 erstellt: 10. Feb 2010, 21:22
Ja, habe ich auch schon viel Gutes von gehört. Man hat mir mal die Kombination 220/200 (?) empfohlen..
..aber preislich ist man dann direkt zwei Etagen höher!

Wollte maximal 1500 € ausgeben...

Da kommen halt die oben genannten gebrauchten Amps in Frage. Eventuell auch noch ein NAD C 375 BEE oder ein Cambridge Audio 840 V2.

Der Naim Supernait ist zu schwach für die LS, eine Vor- & Endstufenkombi sprengt sofort die 2000er oder 3000er-Marke...

Viele Grüße,

Robin


[Beitrag von neatfreak am 11. Feb 2010, 09:20 bearbeitet]
M.Cremaster
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2010, 16:55
Ich kenne alle genannten Verstärker persönlich. Habe sehr ausgewogene Standlautsprecher für absolute Genießer. Zwar gutmütiger Wirkungsgrad, benötigen dennoch viel Energie um ihre Stärken voll auszuspielen: Körperhaftigkeit, Obertonreichtum und Losgelöstheit.

Ich habe den Classé genommen. Alternativ hatte ich den Supernait gehört, den Plinius 9200 (UVP: Ca. 4000 Euro), der knapp Zweiter wurde (etwas zu wenig Spiel in der Stimme, zuviel Kehle, zu wenig Brust, ingesamt nach oben hin sehr offen, absolut präsent, klar und doch musikalisch, noch besseres Timing als der Classé, der insgesamt einen Tucken neutraler, ausgewogener spielte, Stimmen schöner modulierte, dafür nicht ganz so gut auflöste wie der 500 Euro teurere Plinius, der allerdings auch eine Phonosektion an Bord hatte), den größten Unison für 4000.- Euro (Kann man in die Tonne treten, da fällt er wenigstens ganz durch und auf den Grund; ein grässlicher Soundverstärker á la Marantz oder Vincent, inkonsequenter Röhren-Bastard, wenigstens etwas musikalischer noch als das Hifi Schlusslicht schlechthin, der Denon PMA 2010AE), diverse sehr gute Creeks, einen älteren Accuphase E-305 (auch nicht das Wahre) und den recht günstigen Arcam A 38, der recht durchschnittlich klang, aber nichts merklich falsch machte.

Ich kann also den kleineren Plinius 8200, den 9200 und den Classé CAP 151 dick empfehlen! Erstgenannte kommen aus Neuseeland und sind doch recht rar auf dem Gebrauchtmarkt. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.


[Beitrag von M.Cremaster am 09. Jun 2010, 16:58 bearbeitet]
neatfreak
Neuling
#5 erstellt: 09. Jun 2010, 17:46
Wow..
..ok! Sehe mir diese Neuseeland-Dinger mal an.

Bin immer noch am sparen..und denke momentan noch über eine "kleine Lösung" (=gebrauchte Bladelius oder Advantage-Geräte) oder eine "größere Lösung" (PASS-Komponenten..aber unter 4000 läuft da leider gar nichts..)

Danke für die Tipps...ich gehe mal surfen!

Beste Grüße
Robin
M.Cremaster
Stammgast
#6 erstellt: 10. Jun 2010, 20:44
Kein Ding.
Ja, Pass wäre die große Lösung. Die haben ja auch einen Integrierten.

Da hast du schon das Beste vom Markt aufgezählt: Bladelius, Pass, ich würde noch Puccini und Trigon dazunehmen, Creek, Plinius, Jadis... Das wars auch schon. Solange man keinen Marantz, Mark Levinson, Krell, Rotel, Linn, Cyrus, Accuphase und ähnlichen Schrott kauft, ist man schon ganz gut beraten.

Höre dir echt mal den Plinius 9200 an. Preisklassenunabhängig einer der besten Verstärker.

Schreib mich mal privat an, dann sage ich dir, wo die die hören kannst.
Varadero17
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2010, 20:50

M.Cremaster schrieb:
Solange man keinen Marantz, Mark Levinson, Krell, Rotel, Linn, Cyrus, Accuphase und ähnlichen Schrott kauft, ist man schon ganz gut beraten.

Jupp. Je unbekannter der Name, um so besser der Klang, gell?
M.Cremaster
Stammgast
#8 erstellt: 20. Jun 2010, 02:30
Nein... aber falls Du damit andeutest, dass der Umkehrschluss weniger falsch ist, wirst Du im Hifi noch lange Zeit umherirren!
lorric
Inventar
#9 erstellt: 20. Jun 2010, 12:16

M.Cremaster schrieb:
Nein... aber falls Du damit andeutest, dass der Umkehrschluss weniger falsch ist, wirst Du im Hifi noch lange Zeit umherirren!


Was für eine schreckliche Vorstellung, aber da wir Dich hier haben wird das dem Unwissenden zum Glück nicht passieren.

@TE
Schöne LS! Glückwunsch.

@Thema
Kenn keinen der genannten. Aber Kraft und Kontrolle im Bassbereich bietet der schon genannte Arcam A38. Oder ein gebrauchter A90. Dynamik haben die auch. Ob die feinzeichnend genug für Dich sind, musst Du selber erhören. Für mich sind sie es, zumindest an meinen LS. Im audio-markt.de ist ein A38 momentan für ca. 1200 zu haben (nein ich bin nicht der Verkäufer, weder bekannt, verwandt oder verschwägert).

Ansonsten empfiehlt Neat auf der FAQ-Seite selber folgende Herstellermarken:
Naim, Exposure, LFD Audio, Dynavector, Cyrus, Linn, Quad, Creek, Musical Fidelity. Lavardin, Mark Levinson, Krell, und Roksan.

Mit etwas Suchen und Glück wäre eventuell eine Exposure (S2010) Vor-/Endkombi machbar.

Viel Erfolg noch beim Suchen.

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek Destiny
maxximum am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  7 Beiträge
Listenpreis für CLASSÉ CAP 151 Verstärker ? - Und Erfahrungen ?
sound67 am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.04.2004  –  7 Beiträge
Creek Destiny oder NAD 375BEE ?
neatfreak am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  8 Beiträge
Arcam A32 oder Creek Destiny?
super-marki am 28.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  11 Beiträge
Creek destiny oder leema pulse
puyan am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  19 Beiträge
Creek Destiny vs. Naim Nait 5i
MerlinX am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  7 Beiträge
Gebrauchter Creek Destiny
Gaierschnabel am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Creek Destiny
Rauten_Flitzer am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  6 Beiträge
Creek?
Itchy78 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  9 Beiträge
Creek Destiny an BW 803S
duessi am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creek
  • Classé Audio
  • Naim Audio
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.991
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.010