Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Arcam A32 oder Creek Destiny?

+A -A
Autor
Beitrag
super-marki
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Jan 2010, 22:56
Hallo Musikfreunde...

Eine Frage quält mich - und ich hoffe Ihr könnt helfen.

Ich suche einen passenden Stereo-Verstärker zu meinen schönen B&W 804S.

In die nähere Auswahl sind nach langen Überlegungen der Arcam A32 oder der Creek Destiny gekommen...

Hat jemand diese Kombination schon gehört und kann mir helfen?

Vielen Dank
lorric
Inventar
#2 erstellt: 29. Jan 2010, 07:47
Moin,

ich durfte neulich eine ältere Arcam Kette (DIVA A70 + CD192) an den B&W hören. Ich fand das passte sehr gut zusammen. Mein bevorzugtes Klangbild ist weder mitten-, noch höhenbetont. Prägnante Mitten mag ich gar nicht wenn Dir das weiterhilft.

Den Destiny habe ich noch nicht gehört. Auf der Ebene Creek EVO zu Arcam DIVA würde ich Arcam den Vorzug geben. Zu Arcam FMJ vs. Creek Destiny fehlt mir der Vergleich. Der Unterschied DIVA zu FMJ bei Arcam ist beim Klang imo in Nunancen (wenn Überhaupt) zu suchen.

Wenn möglich, versuche probezuhören, denn Deine Ohren müssen entscheiden.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 29. Jan 2010, 13:45 bearbeitet]
super-marki
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Jan 2010, 22:55
Ja, Danke. Hilft schon mal ein wenig zur ersten Orientierung.

Hatte heute auch die Möglichkeit ganz kurz - für wenige Minuten - in den kleinen Arcam A18 rein zu hören.

Klingt schon ganz nett, aber ich hatte mir etwas mehr kraft und dynamik gewünscht. Weiß jemand von Euch, ob der A32 etwas mehr "schiebt"?
lorric
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2010, 10:57

super-marki schrieb:
Weiß jemand von Euch, ob der A32 etwas mehr "schiebt"?


Hallo? 50W zu 100W - das sollte eindeutig sein. Bei der Empfindlichkeit von 90dB der 804S sollte das ordentlich "schieben"
super-marki
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jan 2010, 15:49
Ja, das hört sich doch gut an... Der A18 hätte nach meinem Geschmack etwas kräftiger sein können.
Wird dann wohl eher der A32...

Eine weitere mögliche Kombination wäre ein Rotel RSX1560 - der könnte dann auch gleich 5.1 (die anderen zwei Kanäle würde ich dann für Bi-Amping nutzen).

Hat da jemand Erfahrung im Vergleich zum Arcam?
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 30. Jan 2010, 20:02
Hi,

als Creek-Fan- und Nutzer rate ich an der B&W 805 zurm Arcam A 32. Der Creek Destiny wäre mir an der 805 zu soft.

Carsten
lorric
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2010, 20:27

CarstenO schrieb:

als Creek-Fan- und Nutzer rate ich an der B&W 805


B&W 804S hat der TE

Gruß
lorric
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 30. Jan 2010, 20:40
Ups, Aussage zurück. Ich kenne nur die Regalbox.
Wilder_Wein
Inventar
#9 erstellt: 31. Jan 2010, 09:55
Moin Moin,

hatte selbst nur den Creek Evolution Vertärker, besitze jetzt den Arcam FMj A28 und hatte den A18 zum Probehören bei mir Zuhause.

Creek und Arcam sind in meinen Augen beide zu empfehlen, wobei ich mich da mehr auf die Evolution Serie beziehe, den Destiny finde ich für das Gebotene zu teuer.

Eines kann ich auf jeden Fall sagen, schon der A28 schiebt deutlich mehr als der A18. Hier im Forum gab es einen User, der sich den A38 gekauft hatte, ihm war es sogar zuviel des Guten und er ist wieder auf den A28 gewechselt.

Fakt ist, mit Beiden, also dem Creek und dem Arcam machst Du nichts falsch.

Mich hat letztlich der Bedienkomfort und die 5 Jahre Garantie zu Arcam getrieben.

Gruß
Didi
super-marki
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Feb 2010, 23:48
Was meint ihr denn klingt besser?

AV-Verstärker oder Receiver (z.B. Rotel RSX-1560 oder Z7) oder Stereo-Verstärker (Arcam A32) und ein mäßifer AV-Receiver?

Ich würde dann einerseits eine reine Stereo-Kette aufbauen und im Sorround-Betrieb den Prozessor des AV-Receivers nutzen...

Hat da jemand Erfahrung?
lorric
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2010, 09:19
Moin,

ich habe den A90 und einen "mäßigen AVR". Damit bin ich extrem zufrieden (gucks Du Profil). Für Heimkino-Krach-Bumm völlig ausreichend und meine Stereokette klingt imo ziemlich überzeugend (für mich).

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek Destiny
maxximum am 25.07.2006  –  Letzte Antwort am 26.07.2006  –  7 Beiträge
Creek Destiny oder NAD 375BEE ?
neatfreak am 18.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  8 Beiträge
Creek destiny oder leema pulse
puyan am 08.06.2010  –  Letzte Antwort am 29.09.2016  –  19 Beiträge
Creek - Yamaha - Arcam - Unison oder Advance Acoustic Combi für Dynaudio Audience
Musik_Peter am 14.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  42 Beiträge
Creek Destiny, Classé CAP 151 oder Advantage I 200 ?
neatfreak am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.06.2010  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher für Arcam FMJ A32
smike76 am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  3 Beiträge
Gebrauchter Creek Destiny
Gaierschnabel am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher für Creek Destiny
Rauten_Flitzer am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  6 Beiträge
Creek?
Itchy78 am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  9 Beiträge
Creek Destiny an BW 803S
duessi am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 24.03.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creek
  • Arcam
  • Rotel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.006