Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ideale Kombi? Sherwood RX 772 und Klipsch RB 81?

+A -A
Autor
Beitrag
Shaker
Stammgast
#1 erstellt: 20. Jan 2010, 20:38
Schönen guten Abend.

Ich lese jetzt schon seit vielen Wochen und Monaten in dem Forum und meine Wahl ist auf obiges getroffen, weil ich durchweg nur positives darüber gehört habe.

Generell kann man diese Kombi doch empfehlen, oder?

Ich möchte jetzt endlich Stereo pur genießen und nicht mehr 5.1 oder solchen schnickschnack:-)

Mein derzeitiges System besteht aus:

Verstärker: 5.1 Verstärker Sony STR-DE 595
CD-Player : Technics Sl-PS 770A
Boxen: 2 Stk. 3-Wege Regallautsprecher von Technics
mit jeweils einem 20cm tieftöner
Subwoofer : Acoustic Research Status Sub 30A

Ich möchte dazu sagen, dass ich diese Anlage im Klang
ziemlich gut finde. Gut, große Vergleichsmöglichkeiten hatt ich bisher nicht.
Nur Bose Ac. 5 im Wohnzimmer mit 30qm (klang schrecklichst)
und zur Zeit läuft im Wohnzimmer Yamaha RX-V 659 und ein Paar Canton GLE 490.
Find den Klang von denen nicht schlecht, aber etwas lieblos, neutral....
Da find ich meine Anlage z.Z. echt um einiges besser.

Klar, wenn ich zufrieden bin, warum nicht dabei bleiben?
Richtig, aber ich will in Zukunft nur noch vernünftiges Stereo und wenn ich mir meinen Sony 5.1 Verstärker so ansehe...das ist kein Stereo!
Hinzu kommen die Boxen, die schon bestimmt 15 Jahre auf dem Buckel haben...o.k. ich finde die klingen verdammt gut aber mit ihren Schaumstoffsicken weiß ich nicht, wie lange noch...

Also bin ich nach vielem recherchieren (schreibt man das so ) auf Klipsch RB 81 und dem Sherwood RX 772 gekommen.

Der Raum in dem meine Anlage und auch dann die neue spielt ist ca. 15 qm groß, gut bedämpft, Boxen stehen ca. 20 cm von der Rück- und Seitenwand entfernt auf! 1,10m hohen Regalen an der kurzen Seite des Raumes.

Hörabstand beträgt 2m bis 3m.

Musik hör ich so ziemlich alles außer Klassik und Rock.
Und alles meistens über CD.

Da ich mit meinem Sub äußerst zufrieden bin, wird der auch erstmal behalten, da ich ihn ja auch am Sherwood anschließen könnte.

Ich weiß auch, dass ich ums Probehören nicht herumkommen werde aber das Budget mir einiges nach Hause kommen zu lassen hab ich dann nun auch nicht, da ich ja mit dem verstärker und den Boxen schon bei ca. 800 Euro liege.

Ich möcht einfach nur wissen, ob diese Zusammenstellung empfehlenswert ist und ob ich endlich einen weiten Sprung nach vorn in Richtung High-Fidelity mache

Danke schonmal fürs Durchlesen:-)

Lieben Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 21. Jan 2010, 01:13
Der Sherwood ist ein sehr guter Amp, da machst Du nichts falsch. Ich finde die Klpsch für 15 qm aber schon recht heftig. Als Allrounder würde ich eher eine Monitor Audio aus der Silver Reihe empfehlen. Hier ist noch die alte RS 1 für günstiges Geld zu haben http://www.audiovisi.../Silver%20RS/rs1.htm
distain
Inventar
#3 erstellt: 21. Jan 2010, 16:46
Hey Volker, hast du nicht kürzlich vor der Kombi Sherwood/Monitor Audio zw. des Wirkungsgrades gewarnt?
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 21. Jan 2010, 17:40

distain schrieb:
Hey Volker, hast du nicht kürzlich vor der Kombi Sherwood/Monitor Audio zw. des Wirkungsgrades gewarnt?



Möglich, der Sherwood geht mit der MA ab wie Schmitz Katze... ich glaube da war der Raum aber noch kleiner....
Shaker
Stammgast
#5 erstellt: 21. Jan 2010, 17:58
Hey, danke erstmal, aber ich versteh nicht, was ihr meint mit überdimensioniert, bzw. die Boxen sind zu groß für den Raum, immerhin sind es doch ,,nur'' Kompakte....

Geht es da hauptsächlich um den Bassbereich dieser Lautsprecher?

Ich meine, 1. kann man ja leiser hören und
2. natürlich auch die Bässe etwas rausnehmen

Für den richtigen Tiefbass, wenns mal gebraucht wird, ist dann eh der Subwoofer zuständig!

oder seh ich das jetzt falsch?

Ist doch gut, wenn man ein wenig Reserven hat:-)

Lieben Gruß
distain
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2010, 18:18
Fangen wir mal anders an, hast du die Möglichkeit, dass du die Lspr. und den Sherwood zu Hause testen kannst? Auch über das Rückgaberecht kannst du das realisieren, wenn du es über den Versandhädnler bestellst.

Meiner Meinung nach, müssten wir uns über deinen Musikgeschmack nochmal unterhalten, da die Klipsch eine gern empfohlene Vertreterin für Rockmusik ist! Und Rock ist nicht so dein Repertoire.
Hast du dir noch andere Lspr.-alternativen ausgesucht?

Überdimensioniert ist eher relativ zu sehen, da jedoch die beiden Lspr. einen hohen Wirkungsgrad und der Sherwood genügend Power im Gehäuse hat, dann könnte es leicht zuviel des Guten werden.

Grundsätzlich finde ich deine Gedanken und die Herangehensweise sehr lobenswert!


[Beitrag von distain am 21. Jan 2010, 18:24 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jan 2010, 18:32
Hi

Die RB81 passt schon, da Du aber noch einen, übrigens sehr guten Subwoofer einsetzen willst, würde auch die RB61 oder 51 ausreichen.
Wichtig ist jedoch, das der Hörabstand nicht zu kurz kommt, die Hornkonstruktion spielt erst ab ca. 2,5 mtr. räumlich und stimmig.
Die Erfahrungen anderer User sind sicherlich intressant und hilfreich, aber Du solltest letzendlich nur Deinen Ohren vertrauen.

Saludos
Glenn
Shaker
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jan 2010, 18:37
Vielen Dank erstmal fürs Interesse.

Klar ist, Rock wird bei mir damit nicht gehört:-)

außer kuschelrock wenn ich wieder mal reizenden damenbesuch zu hause hab...

Ich höre größtenteils von Balladen über Electro, Trance, Partymusik, Chris Rea, Charts...halt vieles bunt gemischt.

Ich möchte halt ein feinzeichnerendes, frischeres Klangbild haben und die Klipsch werden ja auch noch andere Genre, außer Rock beherrschen!?

da ich mich jetzt irgendwie total auf diese Zusammenstellung eingestellt hab, werd ich sie sicher mal probehören...das ist ja heutzutage nicht das Problem!

was heißt zu viel des guten, heißt das, wenn ich den verstärker auf null ( stumm ) habe und dann in den vorgegeben dB Schritten (Anzeige am Amp) lauter werde, dass dann jeder einzelne Schritt einen recht hohen Anstieg zur eigentlichen Lautstärke zur Folge hat?

Das kann ich mir nicht vorstellen, dass das so krass ausfallen kann!

Und wenn schon, dann dreh ich den Verstärker eben nur max. 1/8 oder wenns sein muss 1/4 auf um es ordentlich krachen zu lassen...
distain
Inventar
#9 erstellt: 21. Jan 2010, 18:49
Sorry, mit dem Sub habe ich glatt überlesen...

Und doch interessieren mich mögliche Alternativen?


[Beitrag von distain am 21. Jan 2010, 18:55 bearbeitet]
supertrudi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jan 2010, 19:08
wie wäre es denn mit der Cantius IV als Alternative...

also ICH kann nur gutes berichten, und es wird gerade wieder bestätigt. *freufreu

das budget wäre auch nicht überschritten. oder sind keine standboxen gesucht?


[Beitrag von supertrudi am 21. Jan 2010, 19:09 bearbeitet]
distain
Inventar
#11 erstellt: 21. Jan 2010, 19:14
Phil, du willst doch nicht die Einrichtung wegpusten?

Alternativ wäre das hier: http://www.your-hifi...lautsprecher/204.php


[Beitrag von distain am 21. Jan 2010, 19:15 bearbeitet]
supertrudi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Jan 2010, 19:24
@ Distain: oder die Cantius I?

gibt es die IVer überhaupt noch?! find die nirgends mehr... :O
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 22. Jan 2010, 10:18

supertrudi schrieb:
@ Distain: oder die Cantius I?

gibt es die IVer überhaupt noch?! find die nirgends mehr... :O



Die IV gibt es doch schon lange nicht mehr. Nur die IVSE gab es bis vor kurzem noch....anscheinend hast du eine der letzten bekommen...... jetzt wird man nur noch auf dem Gebrauchtmarkt fündig.... neu bekommt man von der alten Cantius Serie nur noch die I und die V
supertrudi
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 22. Jan 2010, 10:35

baerchen.aus.hl schrieb:

supertrudi schrieb:
@ Distain: oder die Cantius I?

gibt es die IVer überhaupt noch?! find die nirgends mehr... :O



Die IV gibt es doch schon lange nicht mehr. Nur die IVSE gab es bis vor kurzem noch....anscheinend hast du eine der letzten bekommen...... jetzt wird man nur noch auf dem Gebrauchtmarkt fündig.... neu bekommt man von der alten Cantius Serie nur noch die I und die V



da hab ich ja mal richtig Schwein gehabt... *puh, gerade noch rechtzeitig entschieden.
Aber falls du auf dieboxhifi anspielst, auch dort erhält man die Ver nicht mehr. hp ist nicht upgedatet.
baerchen.aus.hl
Inventar
#15 erstellt: 22. Jan 2010, 10:44

supertrudi schrieb:
da hab ich ja mal richtig Schwein gehabt... *puh, gerade noch rechtzeitig entschieden.


mein reden


supertrudi schrieb:
Aber falls du auf dieboxhifi anspielst, auch dort erhält man die Ver nicht mehr. hp ist nicht upgedatet.


Gut zu wissen!
distain
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2010, 12:15
Gibt es zu diesem Thread neue Infos?
Shaker
Stammgast
#17 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:48
Jep, jetzt gibts neue Info's

Also ich bin jetzt weg von dem Gedanken, mir die Klipsch zuzulegen.

Da ich ja jetzt demnächst Geburtstag habe....kommt bei mir demnächst der besagte Sherwood und dazu die Nuboxen 381 ohne ABL!

Und ich denke mal, dass ich damit keine Probleme haben werde, da diese Kombi ja nicht zu schlecht sein kann und wahrscheinlich in jedem Fall eine Verbesserung zum jetzigen darstellen wird!!!
baerchen.aus.hl
Inventar
#18 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:51

Shaker schrieb:
Jep, jetzt gibts neue Info's

Also ich bin jetzt weg von dem Gedanken, mir die Klipsch zuzulegen.

Da ich ja jetzt demnächst Geburtstag habe....kommt bei mir demnächst der besagte Sherwood und dazu die Nuboxen 381 ohne ABL!

Und ich denke mal, dass ich damit keine Probleme haben werde, da diese Kombi ja nicht zu schlecht sein kann und wahrscheinlich in jedem Fall eine Verbesserung zum jetzigen darstellen wird!!!



Nein, schlecht sicher nicht....aber nutze die Zeit in der Du die Nuberts noch zurückschicken könntest, zu intensiven Quervergleichen
distain
Inventar
#19 erstellt: 08. Mrz 2010, 17:55
...und wenn Nubert einmal die Lspr. im Hause hat, dann werden sie nicht mehr zurückgehen...

Händler (guter Händler! und engagierter Händler!) in der Nähe? Dann hin - Lspr. hören und fragen, ob zu Hause dieses auch möglich ist!

Und bitte nicht von dem ABL-Modul beeindrucken lassen!



[Beitrag von distain am 08. Mrz 2010, 19:54 bearbeitet]
Shaker
Stammgast
#20 erstellt: 08. Mrz 2010, 19:01
Ja klar, wenn dann auf jeden Fall ohne das ABL, weil den Tiefbass kann schön mein Subwoofer machen, wie bisher...das macht er nämlich echt gut

Und das mit dem Rückgaberecht ist ja das gute, bloß ich hab auch irgendwie Bedenken, dass die Nuberts meinen jetzigen Boxen ( Technics 3-Wege-Kompakt ) nicht das Wasser reichen können, weil die, soweit ich das beurteilen kann, schon ziemlich gut klingen, obwohl die von einer Kompaktanlage stammen und auch nicht die Welt gekostet haben.

Und diese spielen zur Zeit an einem Sony STR-DE 595 5.1 Receiver, der ja nun auch nicht das Gelbe vom Ei sein soll, aber ich find, dass das bei mir ziemlich gut klingt, aber naja, man will sich ja auch verbessern.....

Aber schauen wir mal, sprach der Blinde.....lassen wir uns überraschen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C315BEE + Klipsch RB 81
shorty123 am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.11.2012  –  3 Beiträge
Klipsch RB-81 Allgemeines
nautiqua am 10.05.2012  –  Letzte Antwort am 27.05.2012  –  30 Beiträge
Klipsch RB-81 II
Sandtiger_ am 09.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  29 Beiträge
Sherwood RX-772/CD-772 für 390,- > Kombi ok?
sunny1978 am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  4 Beiträge
Klipsch rb 81, rb 81 mk2 (II)
Meinearmutkotztmichan am 02.09.2014  –  Letzte Antwort am 11.09.2014  –  4 Beiträge
Alternative zum Sherwood rx 772
Alechs am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  6 Beiträge
Sherwood RX-772-Wie gut und wo günstig zu kaufen?
Ingo_H. am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  5 Beiträge
Sherwood rx 772 vs. Yamaha rx 797
BigKa am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 13.12.2009  –  36 Beiträge
yamaha RX-797 oder Sherwood RX-772 ?
sylter am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  15 Beiträge
Verstärker für Klipsch RB 81
muchmuch am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Sherwood
  • Canton
  • Unison Research
  • ASW

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarkusblock
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.960