Sherwood rx 772 vs. Yamaha rx 797

+A -A
Autor
Beitrag
BigKa
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Nov 2009, 19:54
Guten Tag, Guten Tag...

Habe eine ca. 15 jahre alte Anlage bestehend aus einem Uher Verstärker (2X160W) und einem Kewood cd-player daheim. Nachdem ich mir nun neue Canton Karat 770 Lautsprecher zugelegt habe, möchte ich mir einen neuen Receiver und EVTL. auch einen neuen cd-player zulegen.

Vielleicht kann mir jemand seine Pros und Contras für die eine, oder die andere der beiden oben genannten Receiver-Alternativen im Zusammenspiel mit den Karats nennen.

Hier auch nochmal die Links zu den beiden Receivern (jeweils in titan-finish):

http://www.sherwood.de/products/rx_772.php
http://www.yamaha-online.de/index.php?lang=g&country=DE&idcat1=2

Besten Dank schonmal für die Antworten...
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 14. Nov 2009, 20:25
Hallo,

mein Rat, wenn dann nimm den Sherwood, der ist vom P/L Verhältnis kaum zu toppen.

Aber warum etwas neues? Sind deine alten Geräte defekt? Die Elektronik neueren Datums kann nichts besser als deine alte. Auch wenn Händler und Werbung etwas aderes sagen, die müssen es ja auch sagen, denn die leben vom Verkaufen....

Gruß
Bärchen
stefansb
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2009, 20:30
Hi,
ich habe den sherwood rx 772 seit 16 monaten in gebrauch und bin hoch zufrieden. austattung, verarbeitung und anschlussmöglichkeiten sind sehr gut. der sherwood wird zur zeit deutlich im preis reduziert angeboten. für rund 300 euro bekommst du eine gute qualität.
ob der yamaha im vergleich zum sherwood besser oder schlechter ist, kann ich dir allerdings nicht beantworten.
gelegentlich bekommst du den rx 772 mit dem cd 772 im paket für unter 500 euro angeboten. mit diesem cd-player bin ich auch zufrieden, einziges manko ist vieleicht die etwas längere ladezeit nach einlegen der cd. dies liegt daran, dass der cd 772 auch mp3 lesen kann, und daher erst das format prüfen muss. mit linkkabel-verbindung zwischen rx 772 und cd 772 kannst du den cd-player auch mit der receiver-fernbedienung steuern.
das design ist halt wie immer geschmackssache.
ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen.

gruss stefan
BigKa
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Nov 2009, 20:47
Vielen Dank für die Antworten.

Der Grund warum ich mir etwas Neues zulegen möchte besteht im Wesentlichen darin, dass ich gerne auch Radio hören würde.

Lediglich einen Tuner zu kaufen kommt aus verschiednen Gründen für mich nichtin Frage. Zum Einen möchte ich nicht noch ein weiteres Gerät "auftürmen", da sich dies nicht so schön in das Gesamtbild in meinem Raum einpassen würde. Ich weiß, klingt komisch ist aber so.

Und zum anderen ist die Optik auch der Grund warum ich zwischen den beiden Geräten indifferent bin. Eigentlich gefällt mir der Sherwood von seiner Anmutung her besser. Jedoch liest man von dem Yamaha recht viel Gutes, wohingegen der Sherwood nur selten Erwähnung findet.

Deswegen auch hier meine Anfrage ob von tecnischer Seite einer der Beiden der Bessere wäre, was ja nun nicht unbedingt so zu sein scheint.

Kann vllt. noch jemand etwas darüber sagen, ob evtl. eine der beiden Alternativen klanglich besser zu den LS passen würde. Denn Optik "schön und gut", aber Klang sollte doch im Vordergrund stehen. Soll hierbei jedoch keine Diskussion über die Existenz von Verstärkerklang in Gang gesetzt werden.
BigKa
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Nov 2009, 20:49
Hab im Übrigen ein Angebotspaket bestehend aus Sherwood Receiver und cd-player für 399€ gefunden, welches mir wirklich günstig erscheint. Also auch wieder ein Grund pro Sherwood.
stefansb
Inventar
#6 erstellt: 14. Nov 2009, 21:02
Hi,
sherwood newcastle ist eher bekannt für sein angebot im av-bereich, als av-receiver und dvd-player.
mit der 772-reihe hat man hier in deutschland versucht, sich im hifi-sektor zu etablieren.
dafür ist allerdings auch eine breite erwähnung in der f(l)achpresse notwendig. dort bekommst man allerdings gute berichte anscheinend nur in verbindung mit entsprechender anzeigenschaltung . und da sherwood keine anzeigen geschaltet hat, gab es kaum berichte und dementsprechend geringe verkaufszahlen. nun zieht sich sherwood wieder vom deutschen hifi-markt zurück. der einzige mir bekannte test kam in der hifi-test, und der war sehr positiv, auch ohne anzeigenschaltung .
im amerikanischen markt hingegen ist sherwood sehr stark vertreten.
und ein preis von 399 euro ist halt kaum zu toppen.

gruss stefan
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Nov 2009, 21:09
Hi

Ich hätte da noch ein PRO für Sheerwood, der Yamaha ist mit Sicherheit ein prima Receiver, aber eine Verbindung mit der Canton halte ich für unpassend!
In Kombination mit Canton hat mir Marantz bisher immer am besten gefallen, nur hat der Hersteller keine preislich entsprechenden Geräte im Angebot.

Außerdem bietet Sherwood den besseren CDP, falls ein Grätemix nicht gewünscht ist und das preislich intressantere Paket, wie du schon festgestellt hast.
Wie die Ehe Sherwood und Canton sich klanglich gestaltet, habe ich noch nicht getestet, aber hier kommt es eh auf deine Ohren und Geschmack an.

Fazit, nur 399 läppische Euros für diese Kombi ist meiner Meinung nach unschlagbar angesichts der gebotenen Qualität, aber wo gibt es dieses tolle Angebot?

Mfg
Glenn
BigKa
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 14. Nov 2009, 22:01
Aaaalso,

nachdem ich nun ein wenig mit mir gehadert habe und mir die absolute Notwendigkeit eines Sofortkaufs unter Berücksichtigung meiner aktuellen Finanzlage vor Augen geführt habe, werde ich weitergeben wo man die Kombi zu dem Preis bekommt.

Vllt. hast Du es ja auch schon selbst gesichtet, aber schau mal hier:

http://cgi.ebay.de/S...Z19674QQcmdZViewItem

So denn es so sein soll, werde ich ja auch vllt. im nächsten Monat noch ein ähnlich gutes Angebot auftun.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Nov 2009, 22:51
Danke für die Info, also wenn alles mit rechten Dingen zu geht (EU-Garantie usw.), ist das ein prima Angebot!
Das günstigste was ich bisher recherschieren konnte waren 459€ im Paket, wie ich finde auch schon ein guter Preis!

Falls die nach Dt. gelieferten Geräte demnächst noch nicht ausverkauft sind, bekommst Du sicherlich nochmal so ein Angebot!

Mfg
Glenn
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 15. Nov 2009, 01:18
Da Angebot hier ist auch nicht verkehrt

http://www.hifi-jaeger.de/sherwood.htm
supertrudi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Nov 2009, 00:01
vllt interessiert dieses Angebot ja auch wen...

http://cgi.ebay.de/S...26po%3DLVI%26ps%3D54
distain
Inventar
#12 erstellt: 16. Nov 2009, 10:59
Für 399,00 Euro ist die Sherwood-Kombi über jeden Zweifel erhaben.

@GlennFrseh: sehe ich auch so, dass der Sherwood(die Mutter von Marantz) äußert passend zu den Cantons ist.

@stefansb: mit den Verkaufszahlen wäre ich mir noch nicht so ischer, da seit Sherwood als Auslaufmodell angeboten wird, es auch durch dieses Forum, ein erhöhtes Interesse gibt und einige Käufe stattgefunden haben.

Sind denn die Sherwood überhaupt Auslaufmodelle oder ist es eine findige MARKETINGSTRATEGIE von Inkel, um die Käuferschicht auf diese Produkte zu lenken?

Ohne Frage ist, dass es sich um hervorragende Geräte in diesen Preissegmente handelt und die Konkurrenz öfters das Nachsehen hat!
CarstenO
Inventar
#13 erstellt: 16. Nov 2009, 22:13

distain schrieb:
Sind denn die Sherwood überhaupt Auslaufmodelle oder ist es eine findige MARKETINGSTRATEGIE von Inkel, um die Käuferschicht auf diese Produkte zu lenken?


Hallo distain,

diese Frage wurde vom deutschen Sherwood-Vertrieb auf der IFA 2009 ganz klar beantwortet. RX und CD 772 sind aktuelle Modelle. Inkel macht in Deutschland kein Marketing, sondern

Sherwood Electronics Europe GmbH
Am Kronberger Hang 2
D-65824 Schwalbach

Sofern man das als "Marketing" bezeichnen kann. Sherwood findest Du recht häufig bei Home Cinema Spezialisten.

Stefans Generalabrechnung mit der Fachpresse berücksichtigte den Test des Blu-Ray-Players BDP 6003 in der Stereoplay 10/2009 nicht.

Die CD-/RX-772 Kombi habe ich bei Wiesenhavern in Hamburg gehört und fand das gut. Zum Yamaha RX-797 hat der Hersteller leider - meiner Meinung nach, natürlich - keinen CD-Player, der optisch und klanglich passt. Der CDX 497 ist der "größte" Player in der alten Optik und ist m.E. sicher keine Klanggranate.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 16. Nov 2009, 22:14 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 16. Nov 2009, 22:30

CarstenO schrieb:

Sherwood Electronics Europe GmbH
Am Kronberger Hang 2
D-65824 Schwalbach


Die gleiche Anschrift hat Inkel Europe auch!
Der Deutschlandvertrieb (Sherwood-mba) hat schon vor längerer Zeit den Betrieb eingestellt. Lt. einen örtlichen langjährigen Händler wegen Streitigkeiten im Marketing auch und gerade um das Receiverkombi der 772 Serie, welches in Verantwortung des deutschen Vertriebes entwickelt und auf den Markt gebracht wurde.... Jedenfalls ist nicht ganz klar, warum das Kombo jetzt um 50% billiger als bei Markteinführung ist. Zunächst hieß es Ausverkauf der Restbestände des deutschen Vertriebes....
CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 17. Nov 2009, 19:33

baerchen.aus.hl schrieb:
Der Deutschlandvertrieb (Sherwood-mba) hat schon vor längerer Zeit den Betrieb eingestellt.


Wie gesagt, habe ich mit dem deutschen Vertrieb auf der IFA 2009 gesprochen. Das hilft allerdings dem Threadersteller nicht weiter.
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 17. Nov 2009, 20:12

CarstenO schrieb:

Wie gesagt, habe ich mit dem deutschen Vertrieb auf der IFA 2009 gesprochen. Das hilft allerdings dem Threadersteller nicht weiter.



Das glaube ich dir... vor noch nicht all zu langer Zeit war der Deutschlandvertreib von Sherwood eine eigene Firma und war in Schaafheim beheimatet. Dieser hat seinen Betrieb eingestellt. Der jetzige Vertrieb scheint als eigenständige Betriebsabteilung in der Inkel Europazentrale beheimatet zu sein.

Aber Du hast recht, es hilft nicht weiter. Wir wissen immer noch nicht, warum die 772 Serie heute 50% billiger ist als bei Markteinführung


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 17. Nov 2009, 20:20 bearbeitet]
supertrudi
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 17. Nov 2009, 20:17

baerchen.aus.hl schrieb:
Wir wisen immer noch nicht, warum die 772 Serie heute 50% billiger ist als bei Markteinführung



Ja Mensch ist doch klar, damit die Verkäufer weiterhin behaupten können, Sherwood sei ein BILLIGanbieter!
stefansb
Inventar
#18 erstellt: 17. Nov 2009, 21:36
Hi,
echt, ein test eines sherwood-gerätes in der f(l)achpresse ???
mal eine frage , der wievielte test in wieviel jahren war das denn .
der erste nach 1,2,3,5 oder 10 jahren ?
und was ist mit der audio ?
nach der stereo frage ich lieber erst gar nicht .
und dann noch ein test mit der günstigen produktline von sherwood.
die hochwertigen newcastle-produktreihen, zu denen auch rx 772 und cd 772 wurden bisher nicht beachtet.
und bei den blue-ray-playern haben die sonst so gern aufgeführten firmen ja wohl noch nichts in petto. da muss man schon auf sony, jvc, panasonic, samsung und co zurückgreifen, um den technischen anschluss nicht zu verpassen.
aber mit dem harmann kardon hat man ja schon einen audiophilen player gefunden.

sorry, aber stehe nach wie vor zu meiner negativen aussage zur sogenannten fachpresse.

gruss stefan
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 18. Nov 2009, 20:25

stefansb schrieb:
Hi,
echt, ein test eines sherwood-gerätes in der f(l)achpresse ???


Die 772 Serie wurde schon 2006 in der "Hifi-Test" vorgestellt. Auch bei AREA DVD wird man fündig
stefansb
Inventar
#20 erstellt: 18. Nov 2009, 21:02
Hi,
den testbericht in der hifi-test habe ich ja schon erwähnt (post 3). die areadvd kann ich aufgrund der kinomichaelfilzplättchen-tests noch nicht mal mehr zur f(l)achpresse zählen.
zumal ich diese tests dort eher kontraproduktiv für den ruf von sherwood newcastle finde.

gruss stefan
baerchen.aus.hl
Inventar
#21 erstellt: 18. Nov 2009, 21:21

stefansb schrieb:
zumal ich diese tests dort eher kontraproduktiv für den ruf von sherwood newcastle finde.

gruss stefan


warum?
stefansb
Inventar
#22 erstellt: 18. Nov 2009, 21:45
Hi,
eine puplikation, die tuning mittels filzplättchen auf kondensatoren positiv bewertet, kann ich nicht ernst nehmen.
dieses urteil fällt dann leider auch auf die anderen bewertungen zurück .
dann lieber gar keine tests, als in einer solchen publikation erwähnt zu werden.
das ist natürlich nur meine eigene meinung, andere mögen das anders sehen.
zur f(l)achpresse insgesamt nur soviel: ich war selber mal eifriger leser der hifi-gazetten. von 82 bis 89 habe ich mir monatlich die hefte von stereo,stereoplay,audio und der hifi-vision gekauft. dar war das niveau der tests m.e.n. deutlich höher. mitte der 80er hat aber dann halt leider der kabelvodoo einzug gehalten. und ab dann ist das niveau stetig bergab gegangen, wie übrigens auch die verkaufszahlen dieser magazine . statistische zusammenhänge scheinen zumindest nicht ausgeschlossen zu sein.

gruss stefan
Fuss001
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Dez 2009, 03:08
Ich habe seit ca 7 Monaten die Kombi RX 772 (255 EUR) und CD 772 (185 EUR). Mit den Bausteinen bin ich sehr zufrieden. Betrieben an Klipsch RF 82 (749 EUR das Paar).

Sehr feinauflösendes und klares Klangbild.
Meine Haupt-CDs sind
Dire Straits "Brothers in Arms", Franky goes to Hollywood "Welcome to the Pleasure Dome", der Buena Vista Social Club aber auch Slayer oder Depeche Mode sind echt ein Genuß.

Habe gerade was beim Auktionshaus gesehen vielleicht ist das was für dich
http://shop.ebay.de/...&_ipg=&_trksid=p4340

Gruß Fuss

------
Sony KDL-40W5500
Panasonic DMP-BD60
Pro-Ject RPM 1,3 Genie
Sherwood CD 772
Sherwood RX 772
Klipsch RF 82


[Beitrag von Fuss001 am 03. Dez 2009, 01:24 bearbeitet]
distain
Inventar
#24 erstellt: 02. Dez 2009, 09:42
Herzlichen Glückwunsch zu deiner m.E. gelungenen Komponentenauswahl (auch der Fernseher ist sehr gut)!
Flori25
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 10. Dez 2009, 21:13
Hallo
ich stehe gerade vor derselben Entscheidung. Habt Ihr nee Empfehlung für einen guten Internet Shop für die beiden Geräte.
Hat der Sherwood einen Vorteil, da er aktueller ist? Hab gelesen, dass der Yamaha schon seit 2006 so gebaut wird? Gibt es mittlerweile schon „bessere“ Stereo Receiver. Mein Limit wäre bis 400€
Ich brauch bloß den Receiver also ohne DVD-Zuspieler aber mit Radio
vielen Dank an euch alle.

@BigKa was hast du dir nun für einen Receiver gekauft? Wo? und bist du glücklich damit
distain
Inventar
#26 erstellt: 10. Dez 2009, 22:13
schaue mal:
http://www.horch-und-guck.de/hersteller.php?kate=Stereo Receiver
http://www.belves.de...dc049f1c2c572185d980
http://cgi.ebay.de/S...?hash=item1c0ae7f4c1

Ich beschränke mich mal nur auf den Sherwood.
Der Sherwood ist auch aus dem Jahr 2006,
Das hat absolut keine Aussagekraft, wann der gebaut wurde.
Flori25
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 10. Dez 2009, 22:28
Danke für die schnelle Antwort. Ich denke, dass man mit beiden Receivern keine schlechte Wahl trift. Dennoch fällt mir die Entscheidung verdammt schwer;-)
werd wohl Morgen mal bei Horch und Guck anrufen und mich "Beraten" lassen. Die haben ja auch den RX797. für 50€ günstiger Kann man dem Shop vertrauen?
Noch nee Frage zum Schluss. Würdest du/ihr sagen, dass der Sherwood der "bessere" ist, oder ist es einfach nur Geschmackssache?
distain
Inventar
#28 erstellt: 10. Dez 2009, 22:38
Es ist Geschmackssache und wird es auch bleiben! Für mich ist und bleibt der Sherwood die bessere Wahl und das ist eine subjektive Aussage von mir.
Hatte mit Horch und Guck zu tun und der Beratunggservice ist sehr gut!
Vielleicht kannst du mit Spreeaudio nochmal sprechen; eventuell ist preislich noch ein Nachlass zu gewaährleisten. Ist auch hier im Forum vertreten!
Flori25
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 10. Dez 2009, 23:03
Ich bilde mir halt ein, dass die Yamahas von der Bedinung her einfacher bzw intuitver sind. Ich hatte bis jetzt auch nur mit Yamahas zu tun und kamm mit denen immer gut zurecht. Zum Beispiel was Einstellungen angeht...Ergonomie von FB....oder täusche ich mich da. Ist halt schwer einen Laden zu finden wo man nen Sherwood mal anschauen kann.
Ne Frage am Rande. Weißt du warum die beiden Receiver so im Preis schwanken? Gab es ja beide schon mal günstiger.
gruß flori
distain
Inventar
#30 erstellt: 10. Dez 2009, 23:29
Erklärung könnte das Weihnachtsgeschäft sein und da werden die Preise stabil bleiben.
Vorwiegend kann natürlich auch eine erhöhte Nachfrage nach den Produkten zu den Erhöhungen geführt haben.
An der Bedienung des Sherwoods habe ich keine Mängel finden können.
Flori25
Schaut ab und zu mal vorbei
#31 erstellt: 10. Dez 2009, 23:41
Da hast du recht. Aber ist halt schon bitter das man vor nem Monat noch Sherwoodpaket mit DVD für 400€ bekommen hat und heute nur der Receiver 350€ kostet Glaubst du das solche Angebote wieder ( zeitnah) kommen werden? Weil von Preis leistung ist da ja über jeden Zweifel erhaben;-)
ansonsten schlaf ich jetzt mal nee Nacht drüber und schau was die Leute bei Horch und Guck mir erzählen.
Dir danke für deine Antworten.
gruß flori
distain
Inventar
#32 erstellt: 11. Dez 2009, 08:45
Flori, warte noch einige Wochen ab und dann wird es wieder Angebote geben, außer die Nachfrage bleibt konstant, dann wird es mit einem Niedrigpreis eher schwierig.
Lass uns von deiner Entscheidung hören!
Fuss001
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 11. Dez 2009, 14:35
Ich kann nur etwas zur Sherwood sagen und das ist nur gutes. Habe meine Anlage etwas erweitert und den Dynavox VR-70E II (Röhrenvollverstärker) als Endstufe an den Sherwood (da man Vor- und Enstufe ja aufteilen kann) angeschlossen. Ergebnis....noch mehr Bühne

Zusätzlich die Boxen über Spikes hart von den Granitplatten abgekoppelt und die wieder über Absorber weich an den Dielenboden angekoppelt. Ergabnis....trockener Bass, kein leichtes wummern mehr.
Gruß Fuss
----
Sony KDL-40W5500; Panasonic DMP-BD60; Pro-Ject RPM 1,3 Genie; Sherwood CD 772; Sherwood RX 772; Dynavox VR-70E II; Klipsch RF 82


[Beitrag von Fuss001 am 11. Dez 2009, 14:35 bearbeitet]
Flori25
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 13. Dez 2009, 20:28
Ich bin´s nochmal, hab mir beide Receiver nochmal angeschaut. Was mir dabei aufgefallen ist: Es gibt ja bloß analoge Eingänge. Ich meine geht da nicht ein gutes Stück Signalqualität flöten? Was denkt Ihr lohnt es sich auch mal ein Blick in die gebraucht Ecke von 5.1 AV-Receivern zu werfen. Denke da an zum Beispiel Yamaha RX-V1700. spielte neu in der 1000€ Klasse...bekommt man für ne knappe 400€ aber für Stereo geeignet?

schönen abend
flori
Wilke
Inventar
#35 erstellt: 13. Dez 2009, 20:30
wo kann man denn zu Zeit den sherwood und den yamaha noch günstig ergattern? bei belves gibt es den sherwood leider nicht mehr.
baerchen.aus.hl
Inventar
#36 erstellt: 13. Dez 2009, 21:38
guck mal bei Zarsen oder Horch und Guck
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
yamaha RX-797 oder Sherwood RX-772 ?
sylter am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 22.11.2009  –  15 Beiträge
Yamaha rx 797 vs. marantz
brokkiful am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  5 Beiträge
Alternative zu Sherwood RX-772
hausera am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  7 Beiträge
Alternative zum Sherwood rx 772
Alechs am 16.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  6 Beiträge
Yamaha RX-797 vs. Denon DRA-700AE
g60 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  13 Beiträge
Yamaha: R-S 500 vs. RX-797
Tobzen16 am 21.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  17 Beiträge
HK 3390 vs. Yamaha Rx 797
SchaltSchrei am 11.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  7 Beiträge
Yamaha RX-797 vs. RX-V 765 > Unterschied hörbar?
micha41 am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
Lautsprecher für Sherwood RX 772 [Brainstorming)
distain am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  11 Beiträge
Sherwood RX-772- suche passenden Plattenspieler
felihifi am 20.06.2009  –  Letzte Antwort am 24.06.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedBaumi_2810
  • Gesamtzahl an Themen1.382.901
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen