Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RB-81 Allgemeines

+A -A
Autor
Beitrag
nautiqua
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Mai 2012, 10:55
Hallo, habe seit Monaten meine Quantum 603 bei mir stehen, doch irgendwie ist mir zu wenig Punch und Tiefgang vorhanden. Da ich schon ein bisschen Erfahrung habe, weiß ich ungefähr, wie problematisch es sein kann ein Subwoofer mit einzuschleifen. Ich bin ein Bassfreak, also mir kanns nie zu viel sein, daher würde ich's trotzdem nochmal riskieren, auch für die Musik. Gehört und besessen habe ich den Magnat Betasub 30a, Xtz w12.16, aber wieder zurückgeschickt.

Fläche cirka 35m²
Hörplatz: 20m²
Vorlieben. Musik zu 95%, Elektro, schnelle Beats

Meine Schmerzgrenze liegt bei 700Euro.

Weil ich keinen Platz mehr für meine beiden kleinen Böxchen in meinem Keller habe, würde es mir schwer fallen auf Standlautsprecher umzusteigen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mai 2012, 20:58
Ich sehe fast keine Alternative zu Standlautsprechern.
Sowas wie ne Klipsch RF 62 würde ich mal anhören,
ob das in die richtige Richtung geht.

Wenn du bei Kompakten bleiben möchtest,
Nubert NuBox 381 plus Modul.

Was war mit den Subs los,
warum mussten sie gehen?

Gruss
nautiqua
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Mai 2012, 16:04
Hi weimaraner,

die Subs habe ich nicht behalten, weil ich im Sound Fehler bemerkt habe. Beim XTZ wars das Strömungsgeräusch und schnelle durchschlagen der Chassis bei zu viel Input und beim Magnat wars einfach alles nur unsauber, kann aber auch daran gelegen haben, das ich ihn nur in meinem damals, noch viel kleinerem Zimmer gehört habe.
Finde Klipsch echt gut,habe ja schon die Rf-82 gehört.
Aber da ich ein Bassfreak bin denke ich eher an einen Subwoofer der präzise und schnell arbeitet, bin aber auch offen für Kompaktboxen, in Kombinationen mit Modulen, weil ich wie gesagt meine 603 dann wieder hier rumstehen hätte, wenn ich auf was anderes rumsteigen müsste. Funktioniert die 603 auch mit ABL-Modul?
Die Nubert Nupro A20 habe ich mir auch schon im Vergleich mit meiner Magnat Quantum 603 gehört. Ratet mal wer gewonnen hat, Naja ok, vielleicht ist der Nahfeldbereich der Nupro einfach das Bessere.

Als Alternative denke ich der SW-115, oder einer der Sealed Boxen von SVS, wobei der Klipsch mein Budget ein bisschen übersteigt.

Eine Frage hätte ich dann doch nochmal. Geht die Nubox 381 wirklich mit Abl tiefer, als die 603er ohne Tuning. Hat sie schonmal jemand gehört? Weil viele schreiben ja auch das die 381 weniger Punch haben soll. Meine 603 mag vielleicht für Räume bis 15m² genung Punch haben, aber hier überfordere ich sie ein wenig.


[Beitrag von nautiqua am 12. Mai 2012, 16:07 bearbeitet]
musicfan97
Stammgast
#4 erstellt: 12. Mai 2012, 17:08
falls der klipsch sw115 dein budget übersteigt, könnte ja auch der sw112 passen
MaLoe2401
Stammgast
#5 erstellt: 12. Mai 2012, 17:29

musicfan97 schrieb:
falls der klipsch sw115 dein budget übersteigt, könnte ja auch der sw112 passen :)

Jipp. Und laut anderen Usern soll der Klipsch auch mehr Pegel abkönnen, du hattest ja was wegen anschlagenden Chassis beim XTZ geschrieben. Scheinst gute Pegelorgien zu feiern.
Ansonsten wirklich ne RF-82 oder 62.
nautiqua
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 12. Mai 2012, 18:13
Hat vielleicht jemand den Klipsch SW-112 gehört, sonst schonmal Danke? Wenn man mal die Leistung mit dem RW-12d vergleicht, is das schon deutlich weniger. 400 gegen max.825, bei gleichem Preis. Muss wohl vorher noch warten bis der Sw-115 billiger wird.


Scheinst gute Pegelorgien zu feiern.


Aufjedenfall, aber da ich auch noch Nachbarn habe muss ich leider auch mal nachgeben.


[Beitrag von nautiqua am 12. Mai 2012, 18:14 bearbeitet]
nautiqua
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 13. Mai 2012, 13:39
Werde jetzt wohl doch eine RF-82ii, oder Rf-83 ordern, übersteigt mein Budget, aber was ich hier über diese Boxen gelesen haben, äußerst positiv, kommt mir sehr zu gute, wenn die schnell arbeiten und schönen Druck bieten.

Die RF-82 habe ich zwar schon gehört, aber könnte mir jemand mal einen Vergleich zwischen den RF-82 und RF83 schildern, weil die RF82ii und 83er liegen derzeit beim gleichen Marktpreis.

Befeuert wird dann alles von ein alten Kenwood Verstärker (A 1001), damals noch in Deutschland gebaut. Habe ich von meinem Vater, bin auch sehr zufrieden, soweit ich weiß hat der pro Kanal nur 45 Watt. Wird das überhaupt reichen, weil für einen Glockenklang habe ich kein Geld


[Beitrag von nautiqua am 13. Mai 2012, 15:29 bearbeitet]
musicfan97
Stammgast
#8 erstellt: 13. Mai 2012, 14:10
45 watt müssen reichen, vorallem auch weil die klipsch nen hohen wirkungsgrad haben
nautiqua
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 13. Mai 2012, 15:32
Ich habe nochmal meinen Beitrag geändert. Schreibe manchmal aber auch wirres Zeug.
Entschuldigung.
45 Watt sollen reichen. Ok mal gucken, aber nicht das er mir dann zerspringt, der Sack
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 13. Mai 2012, 16:04
Hallo,

die RF 83 haben einfach nochmal ein Paket mehr Bass.

Hier wären auch die RF 63 gebraucht
http://www.hifi-foru...m_id=171&thread=8139

auch die RF 83 stehen hier im Bietebereich des Forums.

Gruss
nautiqua
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mai 2012, 18:44
Ich werd wohl noch etwas warten müssen.
Entschieden habe ich mich für die RF-7, soweit ich weiß gibts die auch bei mir hier im Blödimarkt.
Werde sie mal probehören.
Wenn jemand gebrauchte RF-7 verkauft,bitte bei mir melden.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 13. Mai 2012, 18:49
Oh,

hast du jetzt schon die Lautsprecher gegeneinander gehört und dich dann für die RF 7 entschieden?
nautiqua
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Mai 2012, 18:53
Nein
nautiqua
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Mai 2012, 13:09
Hmm, also mein Vermieter hat eben gerade an die Tür geklopft und das bei einer Quantum 603.

Mein Gott, wenn die wüssten denk ich mir da nur.
Soll ich's riskieren?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 14. Mai 2012, 16:53
Mit einer RF 7 oder RF 83 kann man auch leise hören...

Wenn allerdings tatsächlich die 603er schon den Vermieter bestellt,
kannst du mit einer baldigen Kündigung nach Ankunft dieser "Schlappen" rechnen.

Fang schon mal an zu suchen....
nautiqua
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Mai 2012, 17:17
Ich meine ich achte natürlich auf Nachtruhe und Mittagszeiten, aber ich werde bestimmt nicht mein Hobby einstellen.
Peace Nachbarn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Mai 2012, 17:19
Ähhmmm,

Ruhestörung gibt es auch ausserhalb der Mittagszeit und Nachtruhe....
nur mal so leger nebenher bemerkt
nautiqua
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Mai 2012, 17:23
Ja, das ist mir klar.
Es gibt ja die Hausordnung und die Gemeindeordnung.
Mir doch egal
weimaraner
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 14. Mai 2012, 17:35
Mir schon zweimal....
nautiqua
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 14. Mai 2012, 21:04
Was hast du denn für Monster zu Hause stehen?

Ich hätte da aner nochmal so eine allgemeine Frage, die Klipsch RB-81 die derzeit bei Amazon angeboten werden sind aus der Synergy Serie?
Ich meine irgendwie gelesen zu haben, das die rb auch komplett zur reference reihe gehört.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 15. Mai 2012, 10:31
Die RB 81 gehört zur Reference Serie,
die Synergy sind die Reihe darunter,da gibt es keine RB 81.

Gruss

meine LS? Siehe Profil,alle recht zierlich....
nautiqua
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 15. Mai 2012, 11:02
Ok weimaraner,

Klipsch RB -81

Dann ist Amazon da wohl wieder mal ein Fehler unterlaufen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 15. Mai 2012, 15:49
ja,
ich kenne den Link,
das Thema hatten wir hier schon des öfteren mit den Synergy RB 81
Marcelz15
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 18. Mai 2012, 15:00
Also ich kann die RF 63 nur empfehlen. Die sind wirklich schön präzise, knackig und kommen ausreichend tief.
Den RW 12D hatte ich auch schonmal, im Punchmodus finde ich ihn wirklich musiktauglich. Und wie ich das mitbekommen habe, soll dieser auch noch besser sein als der SW 112.
Würde dann auch noch ein RSW 12 in den Raum werfen. Der schafft besonders bei Filmen gut was und ist auch sehr präzise, auf jeden Fall präzise genug für Musik.
Auch die XTZ sollen Kraft haben und präzise sein ..
nautiqua
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 20. Mai 2012, 07:44
Das hat sich schon erledigt.
Ich habe mir jetzt die Klipsch RB-81 bestellt, der Grund dafür ist das mich doch wirklich ein wenig die Vernunft gepackt hat und meine Wohnung doch gerne behalten wolle, wobei ich doch sehr tolerante Nachbarn habe :P, wie es mir erscheint. Habe sie an meinen Stereo Verstärker gehängt, dort ist der Klang wirklich Bombe. Schöne trockene und knackige Bässe, aber nicht wirklich tiefreichend, sind ja auch Kompakboxen. Im Großen und Ganzen bin ich mit diesem Modus sehr zufrieden.

Aber Jetzt habe ich mir mal das Konzert von Tiesto gekauft und den etwas älteren AV-Receiver an meine Boxen gehängt und jetzt bin ich nicht mehr wirklich zufrieden mit dem Klang.
Wirkt irgendwie etwas kalt und sehr schrill. Was ist überhaupt gemeint mit der SP-Distance?
Die Distanz zu mir von den Lautsprechern,oder die Entfernung zwischen den Beiden.

Welcher AV- Receiver kann einem Stereoverstärker das Wasser reichen. Oder welche Marke passt zu Klipsch. Ich persönlich habe viel von Harman Kardon gesehen und auch ein Kumpel von mir betreibt die RF-82 an einem Harman Stereo-Receiver
Der Kenwood Amp hat laut meines Vaters komplett mit CD-Player, Tape Deck etc. 2000DM gekostet.

Hier nochmal ein Link zu dem Receiver:
http://www.amazon.de...chwarz/dp/B000ISQBFM

P.S Die Boxen habe ich auf Large gestellt.


[Beitrag von nautiqua am 20. Mai 2012, 07:59 bearbeitet]
MaLoe2401
Stammgast
#26 erstellt: 20. Mai 2012, 08:09
Warum muss es denn nun ein AVR sein?
nautiqua
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 20. Mai 2012, 08:14
Es muss nicht unbedingt, wenn es irgendwie anderweitig möglich ist die PS3 und Fernseher anzuschließen.
Ich habe jetzt nur den AVR bevorzugt, weil ich gerade den Kenwood angeschlossen habe und mir denke was in diesem Segment noch besser klingen kann.
nautiqua
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 20. Mai 2012, 10:58
Ich verallgemeinere das jetzt nochmal.
Bei meinem Kenwoood AVR fehlt mir der Bass und er klingt kalt.
Es ist so als würde jemand eine Decke vor das Horn der RB-81 legen und drauftreten. Rein subjektiv würde ich sagen, das Kenwood AVR's nicht zu Klipsch passen und daher, weil man sich doch auch weiterentwickeln im Bereich Hifi, aber keine Abstriche machen will ein AVR zu bevorzugen, wobei das ja eig. völliger Quatsch ist im Musikbetrieb.

Ich sehe aber nun keine andere Möglichkeit, weil meine alte und wirklich gute Kenwood Endstufe doch etwas in die Jahre gekommen ist und nicht wirklich die Anschlussmöglichkeiten bietet, die ich suche.

Also welche AV-Receiver bevorzugt ihr für Klipsch?
Natürlich wurde dieses Thema schon öfters gefragt, aber andererseits hat jedes Thema seinen eigenen TE de seine rein subjektiven Erfahrungen, möglichst verständlich schildern will.

In den nächsten Tagen werde ich mal meinem Kumpel fragen, ob er mir sein HK3390 ausleihen kannn, damit ich es in meinen eigenen Wänden probehören kann.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 20. Mai 2012, 11:15
Hallo,

der H&K 3490 ist ein Stereo Receiver mit Digitaleingängen an welchen die Playse angeklemmt werden kann.

Gruss
nautiqua
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 27. Mai 2012, 17:28
Jo Jo Jo,

also die Klipsch RB-81 "punchen" schon ordentlich.
Einmal habe ich sie ausgereizt, aber das war in einer Lautstärke, die auf Dauer auch mich nicht stören, aber meine Nachbarn. Ich habe immer das Gefühl die hämmern mir gleich die Tür ein.

Also @ weimaraner:

Zum Probehören vom HK bin ich jetzt noch nicht gekommen, nur die RF 82 mit dem 3480 habe ich gehört, aber auch nicht in meinen vier Wänden, aber ....aber im Klipsch Forum wurde mir der Onky A5-VL empfohlen, der auch Digitale Anschlüsse bietet.
Wenn nicht bin ich weiterhin am überlegen, ob ich nicht so lange meine älteren Kenwood Verstärker benutze, bis er endlich seinen Geist aufgibt.

Hier nochmal ein Bild von meinem Receiver:

Kenwood


[Beitrag von nautiqua am 27. Mai 2012, 17:32 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
verstärker zu den klipsch rb 81
_hyperi_on_ am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.08.2010  –  24 Beiträge
Verstärker für Klipsch RB-81 II
DerKapellmeister am 09.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  28 Beiträge
Alternative zum XTZ W12.16
Leatherface_3 am 18.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  14 Beiträge
Hilfe bei Nubert, XTZ, oder Klipsch Subwoofer!
Idefix246 am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  9 Beiträge
Klipsch RB-81 / RB-61 + passender Verstärker
bill-1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  31 Beiträge
Alternative zu Magnat Quantum 603
HiFi-Raritäten-Fan am 05.10.2014  –  Letzte Antwort am 21.10.2014  –  18 Beiträge
Klipsch RB 81 an PC
cudder am 27.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.05.2012  –  20 Beiträge
Klipsch RB 61 II vs. Klipsch RB 81
roymunson am 15.02.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  14 Beiträge
Verstärker für Magnat Quantum 603 gesucht - Klassiker?
gustaf_nagel am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Verstärker für Klipsch RB 81
muchmuch am 16.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Nubert
  • Kenwood
  • Magnat
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.097