Kombination Pioneer A676 mit Hitachi Endstufe HMA-G2

+A -A
Autor
Beitrag
falconerobass
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2010, 21:04
Hallo,

ich habe einen Pioneer A676 Verstärker und würde gern die Hitachi Endstufe HMA-G2 daran anschliessen. Spricht da etwas dagegen?

Für Tipps wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 01. Feb 2010, 21:13
Was hoffst Du damit zu erreichen?
falconerobass
Neuling
#3 erstellt: 01. Feb 2010, 21:19
Hallo, ich habe eine derart ehrliche Antwort befürchtet.
Aber ich finde die VU Meter ziemlich geil. Wenn es natürlich noch einen Vorteil irgendwelcher Art hätte, fände ich es gut. Wenn aber definitiv durch den Hitachi die Leistung bzw der Output eher geschmälert wird, würde ich es natürlich nicht tun. Es ist also eher ein Nostalgischer und Optischer Ansatz als ein technischer.
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 01. Feb 2010, 21:44

falconerobass schrieb:
Spricht da etwas dagegen?


Hallo falconerobass,

ja, der Pioneer A-676 hat keinen geregelten Vorverstärkerausgang und die Hitachi HMA-G2 keinen variablen Eingang. Dadurch hast Du keine Regelmöglichkeit für die Lautstärke.

Da es ja nicht um Klang geht: Hat Dein CD-Player einen regelbaren Kopfhörerausgang? Falls ja, verwende doch einen Stereoklinke-auf-Cinch-Adapter und steuere die Endstufe vom CD-Player (oder von der Soundkarte!) aus an.

Gruß, Carsten
falconerobass
Neuling
#5 erstellt: 01. Feb 2010, 22:06
Hallo CarstenO,

isch abbe gar keinen CD Player

Spaß beiseite, ich höre Musik über Plattenspieler und Rechner.

Hm, gibt es denn noch andere Möglichkeiten?

Hintergrund ist folgender:

Ich habe einen defekten Pioneer 450 R, den ich jetzt per ebay durch einen a676 ersetzt habe. Eben alle im low budget Bereich..... Von daher wäre es auch denkbar, eben einen anderen Verstärker einzustzen, aber eben auch dahingend Nostalgisch und 'relativ' im unteren Budget Bereich....
MfG.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 01. Feb 2010, 22:14
Hallo,

auch wenn der Pio heute preiswert zu bekommen ist, ist er evtl low Budget aber nicht low Quality....

Da hast Du einen Amp der heute neu das in Euro kosten würde was er früher in DM gekostet hat, wenn nicht mehr. 800-900 Euro-Klasse.... das ist schon ganz was feines (auch wenn Carsten das evtl etwas anders sieht....)

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Feb 2010, 22:15 bearbeitet]
falconerobass
Neuling
#7 erstellt: 01. Feb 2010, 23:42
Meine Freundin hat eben noch zufällig eine alte Rotel RC 850 Vorstufe entdeckt
Wäre das denn was für die Hitachi Endstufe?
CarstenO
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2010, 10:09

falconerobass schrieb:
Meine Freundin hat eben noch zufällig eine alte Rotel RC 850 Vorstufe entdeckt
Wäre das denn was für die Hitachi Endstufe?


Ja.
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 02. Feb 2010, 10:10

baerchen.aus.hl schrieb:
Da hast Du einen Amp der heute neu das in Euro kosten würde was er früher in DM gekostet hat, wenn nicht mehr. 800-900 Euro-Klasse.... das ist schon ganz was feines (auch wenn Carsten das evtl etwas anders sieht....)


Bezogen auf den Materialeinsatz teile ich diese Auffassung. Aber klanglich wüsste ich - selbst aus gleicher Zeit - bessere Alternativen. Über eine Alternative berichte ich in meinem 2nd-Hand-Verstärker-Bericht.
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 02. Feb 2010, 10:27

CarstenO schrieb:

baerchen.aus.hl schrieb:
Da hast Du einen Amp der heute neu das in Euro kosten würde was er früher in DM gekostet hat, wenn nicht mehr. 800-900 Euro-Klasse.... das ist schon ganz was feines (auch wenn Carsten das evtl etwas anders sieht....)


Bezogen auf den Materialeinsatz teile ich diese Auffassung. Aber klanglich wüsste ich - selbst aus gleicher Zeit - bessere Alternativen. Über eine Alternative berichte ich in meinem 2nd-Hand-Verstärker-Bericht.


das war mir klar, es ist ja nicht unbekannt, dass du auf die Pios aus der Zeit nicht sonderlich gut zu sprechen bist... nichts desto trotz gibt es genug andere die genau gegeteiliger Meinung sind......Musik ist halt ein großes stück weit Geschmackssache....
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 02. Feb 2010, 10:40
Zumindest wird mich niemand dafür verantwortlich machen, dass für ein Pioneer A 676 die Preise bei Ebay in die Hähe getrieben wurden.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 02. Feb 2010, 11:31

CarstenO schrieb:
Zumindest wird mich niemand dafür verantwortlich machen, dass für ein Pioneer A 676 die Preise bei Ebay in die Hähe getrieben wurden. ;)



Nee, dafür sorgen die Hersteller mit vielen ihrer heutigen Modelle ganz von allein.....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Pre-Amplifier-Endstufen-Kombination
Boxen-Luder am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  2 Beiträge
Erfahrung mit Audionet? VIP G2
CHRBOM am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  3 Beiträge
Jemand erfahrung mit der kombination?
quadral48 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2010  –  2 Beiträge
Kleine, hochwertige Stereo-Endstufe gesucht
Reina am 12.03.2017  –  Letzte Antwort am 05.07.2017  –  61 Beiträge
Pioneer / Revox Kombination
freehander am 20.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  50 Beiträge
Pioneer 676 und Kappa 8.2i Series II ?
HAQUEE am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  3 Beiträge
Geht diese Kombination so?
flitzpiepe am 27.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  4 Beiträge
Pioneer AV Receiver mit Rotel Endstufe zu mehr Kraft verhelfen
dee_99 am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  7 Beiträge
Vollverstärker oder Vorverstärker Enstufen Kombination?
Smirgol am 10.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  16 Beiträge
Problem bei Lautsprecher-Verstärker-Kombination
Phlex90 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Ricatech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.503 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedrota2
  • Gesamtzahl an Themen1.374.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.172.799