Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Profiboxen im Kleinformat (auch Preis) gesucht!

+A -A
Autor
Beitrag
frischling1
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2010, 21:56
Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, da ich die letzten tage nur von einer box zur nächsten surfe und keinen durchblick mehr habe. bin absoluter leihe - lasse mich dennoch ungern verä...

habe eine kleine bar mit ca. 50 m² und mittels einer wandhalterung hängen am unterzug 2 ca. 8 jahre alte canton ergo s boxen (ca. 20 cm groß) und ein sub canton as 25. als verstärker ist ein jetzt ein gebrauchter cloud CX-A4 im Einsatz.

nach der installation des verstärkers gibt es bereits ein klappern einer canton ergo s box. ich habe beide boxen an einem ausgang hängen. linke box +, rechte box - und die beiden anderen drähte geklemmt. auch der sub ist an + und - paralell angeschlossen. der bass klingt nicht gerade besonders - bei leiser musik nichts bei lauter zu viel. die anderen 3 ausgänge sind alle bereits besetzt.

ich suche nun 2 boxen an einer wandhalterung zu montieren (max 30-35 cm hoch - breite flexibel) die auch eine gute bass leistung haben, und den verstärker überleben (vielleicht kann ich auch den sub entfernen). preislich kann ich mir 300,- bis 600,- Euro vorstellen. in der regel wird nur hintergrund musik alle richtungen gespielt, ab und zu auch laute partymusik.

vielleicht könnt ihr mir als profis den einen oder anderen lautsprecher empfehlen. danke im voraus...
aleister
Stammgast
#2 erstellt: 06. Feb 2010, 10:12
ich bin zwar kein profi-aber für dich scheinen die jbl control wie geschaffen zu sein-gibts in allen grössen und preisklassen-und wenns nötig sein soll-auch wireless und aktiv.
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 06. Feb 2010, 11:43
naja robust sind sie und net so leicht zu überlasten, für den bass brauch man aber trotzdem einen Subwoofer. Mir fällt da aber auf die schnell auch keine alternative ein.
zuyvox
Inventar
#4 erstellt: 06. Feb 2010, 18:11
Nicht so robust, dafür klingen sie besser:

Elac BS52

Haben auch nen Haken hinten dran, man kann sie also wirklich an die Wand nageln.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Feb 2010, 18:23
Hallo,

betreibst du die Bar denn gewerblich oder meinst du den Partyraum Zuhause??

Wenn du gewerblich Gäste nicht vertreiben möchtest würde ich auf den Sub verzichten,

dies wird bei längerem Aufenthalt nämlich oft als sehr unangenehm empfunden.

Gruss


Ach ja,

vllt würde sich was aktives anbieten,
die sind normalerweise bei gleichen Grössen "bassiger".
Oder Fullrange aus dem PA Bereich?
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 06. Feb 2010, 19:41
Also wenn es nur um Hintergrundbeschallungen geht dann ist ein Sub wirklich nicht nötig. Allerdings braucht man dann auch keine PA Anlagen oder vergleichbares.

"Aufdrehen" ist ja auch relativ. Man kann auch mit einer kleinen JBL oder meinem verlinkten Vorschlag schon lauter hören, aber echte Partystimmung kommt da nicht auf.

Und kleine PA Anlagen klingen oft erst annehmbar, wenn man sie etwas hochdreht.
frischling1
Neuling
#7 erstellt: 07. Feb 2010, 17:40
vorweg vielen dank für die raschen antworten.
die bar wird gewerblich betrieben. wie gesagt partys gibts sehr selten. 15x im jahr ;).
aber auch bei hintergrundmusik ist der klang bis dato besch... auch stimmt mich das problem mit dem sub nachdenklich. kann mich nicht erinnern - dass er gut funktioniert hat.
Frage: sollte ich center lautsprecher anbringen, oder standlautsprecher quer montieren?.... welche pa ist zu empfehlen? also immer noch fragen über fragen.
Moonlight3
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 07. Feb 2010, 18:21
Also, die JBL Control One scheinen auf jeden fall auch was für gewerbliche nutzung und hohe Pegel zu sein.

Ich war neulich wieder mal im Kino (avatar) und da sehe ich doch tatsächlich 2 Control One an jeder seite der Logenplätze ^^
Und das war der Große Saal

Den subwoofer würde ich erstmal behalten und dann nacher gucken ob das wirklich sinn macht den zuzuschalten, wobei ichs nich glaube.
Wegpacken kann man ihn immernoch.

Und die Idee StandLS quer zu montieren finde ich zwar intressant, aber ich kann mir nicht vortellen, dass das sonderlich gut ist.

Villeichst sollte man auch mal drüber nachdenken, wo man überall musik haben möchte, und obs wirklich 2 oder nicht sogar 4 Lautsprecher sein sollen. So, dass man die andern beiden (hinteren) bei Bedarf am Verstärker zuschalten kann

Mein Vater hat in seiner Saufhütte zumindest Rundumbeshallung.

Gruß Moonlight


[Beitrag von Moonlight3 am 07. Feb 2010, 18:23 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 07. Feb 2010, 20:12
also es gibt von JBL auch die Control Reihe die man in den Ecken des Raumes anbringen kann. Gesehen habe auch schon so ziemlich alles. Von kleinen Magnat Monitor 110 Boxen beim Grichen, bis zu 6 kreischenden Raveland Partyboxen an den Wänden, hochkant und quer montiert...geht alles, ist eine Frage des Gebrauchs.
Shark774
Stammgast
#10 erstellt: 07. Feb 2010, 20:21
wenns günstig und dafür vielleicht 4 oder 6ls sein soll'n, dann vielleicht die magnat symbol pro, die klingen annehmlich, gehen auch lauter (zumindest die symbol pro 160) und sind nicht zu groß. im hintergrund langt meiner meinung nach auch der bass, der bei den 160er ja nicht zu klein ausfällt, bei partybeschallung evtl. nochn subwoofer. rubust sind sie auch und hitze und feuchtigkeit machen ihnen auch nichts aus, also eigentlich wunderbare teilchen.
frischling1
Neuling
#11 erstellt: 10. Feb 2010, 10:56
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe.

Vorschläge sind nun
JBL Control 1
Elac BS52
magnat symbol pro 160

Empfehlung von Teufel
Omniton 202 in Verbindung eines neuen sub m 4500
Ultima 60

kann mich allerdings noch nicht entscheiden, favorit ist die ultima 60 aufgrund der versprochenen bassqualitäten.
wie gesagt der bestehende sub ist unter aller ... - vermutlich kann er von der bestehenden cloud endstufe nicht richtig angesteuert werden.
Shark774
Stammgast
#12 erstellt: 10. Feb 2010, 17:42
sehr, sehr schick, vor allem zu dem preis. aber waren die nicht ursprünglich für die wand gedacht? weiß nicht, ob das so super ist… vor allem im normalen "barbetrieb" solltest du den tiefgang wohl mittels verstärker so weit wie möglich rausnehmen, falls da black musik oder ähnliches läuft. ein subwoofer hinter dem tresen gestellt wär da vielleicht trotzdem besser.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe gesucht
der_Flo am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 29.09.2012  –  31 Beiträge
Küchenradio gesucht
hört_hört am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 01.06.2011  –  7 Beiträge
Vorverstärker gesucht
declaration am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  3 Beiträge
Kompaktanlage gesucht!
Tester32 am 02.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  4 Beiträge
Verstärker gesucht!
Defiler am 26.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  6 Beiträge
Armer Schüler. Lautsprecher mit gutem Preis/Leistungsverhältnis gesucht!
padua-fan am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  16 Beiträge
CD Player gesucht! HILFE!
Swordfish1 am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  6 Beiträge
Stereoboxen fürs Zimmer gesucht
Carville am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  12 Beiträge
Passender Verstärker gesucht
VisatonConga am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2011  –  6 Beiträge
Stero Anlage gesucht!
xphil am 05.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • JBL
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitgliedwilliconsul11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.059