Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Defekter Luxman L-410 und Marantz PM 35 II - reparieren lassen?

+A -A
Autor
Beitrag
RobertK.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Feb 2010, 10:52
Ich habe hier zwar schon eine Anfrage bez. Empfehlung von gebrauchten NAD-Verstärkern gestartet, aber bevor ich 1xx Euro für einen NAD ausgebe frage ich mich, ob sich die Reparatur meiner hier herumstehenden defekten Verstärker lohnen könnte.

Mein Luxman L-410 läuft eine Weile problemlos (obwohl für mein Ohr in den Höhen manchmal etwas kratzig - kann Einbildung sein), dann verabschiedet sich bei AUX- und Phono-Betrieb der rechte Kanal (nicht unbedingt zeitgleich, auch zeitversetzt), wird leiser, dann ist Sense. Lässt man das Gerät ein paar Tage oder Wochen aus, funktioniert es eine Weile, dann geht der Spaß von vorne los.

Der Marantz PM 35 II hatte seit einer Weile Probleme mit dem Phono-Eingang (Brummen, Ausfälle), jetzt kommt auf dem rechten Kanal nur noch ein überlautes Brummen (und ich meine LAUT). Die annderen Eingänge (CD usw.) funktionieren.

Hat jemand in der Vergangenheit ein vergleichbares Problem mit diesen Verstärkern gehabt und beheben lassen und kann mir sozusagen eine ungefähre Baustelle nennen, was da finanziell auf mich zukommt? (Evtl. Werkstatt-Empfehlung?)

(PS. Plattenspieler Dual 704, CD-Player Onkyo 7355, Boxen Canton Quinto Regallautsprecher.)


[Beitrag von RobertK. am 24. Feb 2010, 10:53 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#2 erstellt: 24. Feb 2010, 18:08
Werkstattempfehlung - entweder: Helmut Thomas, Tel.: 09776/7632
der hier:
http://cgi.ebay.de/V...?hash=item45f13a7732

oder Armin Kahn: www.good-old-hifi.de

BG
Bernhard
RobertK.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Feb 2010, 18:49
Danke, ich habe H.T. wegen diversen positiven Feedbacks auf diesem Forum bereits kontaktiert, morgen reist mein Marantz zu ihm.

Von dem Luxman werde ich mich evtl. trennen (lohnenswerte Reparatur des Marantz vorausgesetzt), ein schönes Gerät aber platzraubend, und in dem aufsteigenden Heißluftstrom kann man sich die Haare fönen ...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Feb 2010, 20:13
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Luxman L-410 od. Alternativen
tennfeldi am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  11 Beiträge
Lautsprecher für Luxman L-410
jimmijump am 14.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  11 Beiträge
günstige LS für Luxman L-410
koolja am 23.11.2004  –  Letzte Antwort am 24.11.2004  –  5 Beiträge
! Marantz PM-17 MK II !
DerOlli am 24.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.12.2003  –  8 Beiträge
Quadral Amun Mk V mit Luxman L-410
JohnnyFavorite am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.10.2010  –  2 Beiträge
Luxman L-410 Bei ebay gekauf (der Hammer )
High_Fidelity_1969 am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  4 Beiträge
SONY STR-DB930QS versus LUXMAN L-410 -> Alternativen?
dreadlock am 24.12.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  5 Beiträge
Marantz oder Luxman Verstärker?
Poe05 am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 27.10.2014  –  2 Beiträge
Vergleichbarer Verstärker mit dem Marantz PM-35
Moritz_Voigt am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  12 Beiträge
MARANTZ PM 80MK II - Daten, etc
bearli am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 23.02.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedkeibi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.958
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.496