Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Kompaktlautsprecher bis 3000,-

+A -A
Autor
Beitrag
puyan
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:38
Hallo,
bin jetzt auf der suche nach guten Kompaktlautsprechern auch sehr gerne gebraucht bis ma 2500,- 3000,-. habe selber eine CDM 7 SE und die CDM 1 von B&W und werde diese LS nun bald hier im Forum verkaufen um mir neue kaufen zu können, welche sind denn zu empfehlen, ich höre nur POP! Dachte mal wieder an was von B&W oder Dynaudio, im Notfall würden auch Stand LS Ihren Dienst tun
Pizza_66
Inventar
#2 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:39
Gucke mal hier:

www.vroemen.de

Gruß
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 06. Mrz 2010, 17:10
Würde mir an deiner Stelle mal die

DALI HELICON 300

anhören.

Ich finde den top, wichtig wäre aber zu wissen, wie der Raum aussieht, d. h. Raumgröße, Wandabstand, Hörabstand, angeschlossene Elektronik, Bedämpfung, Musikrichtung, welche Lautsprecher schon probegehört wurden, was daran gefallen oder nicht gefallen hat ... etc.
puyan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Mrz 2010, 18:00
habe bisher nur die Bowers & Wilkins 805 S angehört, ein wirklich sehr feiner LS, mein raum ist ca 20 mm2 groß mit Schrägen( Dachgeschoss ), alles aus Holz und Korkfussboden. Ic höre hatl viel im Popbereich von Michael Jackson über U2 und ne Menge Britpop
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 06. Mrz 2010, 18:36
Hallo,
ohne deinen genauen Hörgeschmack hier erörtern zu können anhand nur eines angeführten Exemplare welche du hier nennst gebe ich dir hier ein paar Kandidaten welche ich dir zum Probehören empfehle,

die klingen teilweise sehr unterschiedlich,
deine Ohren sollten dich auf den richtigen Weg bringen.

Neu nenne ich mal folgende Modelle,
wobei auch in den Preisen Unterschiede im mehrfachen auftreten:

Harbeth Super HL 5,
Sonics Arkadia,
Canton Reference 9 DC,
die drei Modelle halten auch mal ne kleine Partybeschallung ohne Probleme durch,

etwas feingeistiger im Sinne vom Max. Pegel,

Swans M3,
Swans M2.1,
PMC TB 2i.

Daneben jetzt ein absoluter Exot,glaube da beisst du dir die Zähne aus um jene Probezuhören,
Audio Epilog Peyote 2.

Nun noch eine aktive Studiovariante der Backes&Mueller BM 2,
die ADM 30 von KS Digital,
auch absolut pegelfest,wenn die Optik für dich klargeht absoluter Tip!!

2 Gebrauchte Möglichkeiten, die erste eher schwer zu ergattern,zumal bei dem Budget:

Isophon Odessa,

die jetzt leichter,

Spendor BC 1.


Hoffe dir ein paar Denkanstösse zu möglichen Hörerfahrungen gegeben zu haben,
viel Spass beim eventuellen Probehören.

Gruss
TShifi
Stammgast
#6 erstellt: 06. Mrz 2010, 18:46

puyan schrieb:
Ic höre hatl viel im Popbereich von Michael Jackson über U2 und ne Menge Britpop


Dann solltest unbedingt mal versuchen dir die anzuhören: http://www.sonicsonline.de/produkte.php

oder die hier:

http://www.fairaudio...wo-kompaktbox-1.html

oder:

http://www.fairaudio...uper-hl5-test-1.html

Aber Probehören ist halt Pflicht.



[Beitrag von TShifi am 06. Mrz 2010, 18:57 bearbeitet]
buschi_brown
Inventar
#7 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:22

weimaraner schrieb:
Harbeth Super HL 5,
Spendor BC 1.



Die beiden wären erste Wahl für mich (natürlich extrem subjektiv ).
Alternativ würde ich die Focal 1007 Be noch ins Rennen werfen.
Grüße
Thomas
puyan
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:35
erstmal vielen Dank
oho, so viele Marken von denen ich noch nie was gehört habe

Ich würde aber den Weg der bekannten Firmen gehen, bitte nicht falsch verstehen, aber solche Exoten sind mir dann doch zu exotisch

Die Canton gefällt mir schon ganz gut, muss sie mal gegen die Dynaudio 1.4 und die 805s testen. Habe gerade gesehen, dass es eine neue 9.2 von Canon gibt.
Kennt ihr günstige Läden, die auch die Teile versenden?
lorric
Inventar
#9 erstellt: 06. Mrz 2010, 19:38

puyan schrieb:
erstmal vielen Dank
oho, so viele Marken von denen ich noch nie was gehört habe

Ich würde aber den Weg der bekannten Firmen gehen, bitte nicht falsch verstehen, aber solche Exoten sind mir dann doch zu exotisch


Das ist sehr schade, denn gerade Abseits des Mainstreams (natürlich auch dem Budget etwas geschuldet) finden sich wirklich extrem gute LS - wie hier schon genannt.

Ich meine, "Canton kann ja jeder...." um es salopp zu formulieren.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 06. Mrz 2010, 19:39 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Mrz 2010, 20:18

puyan schrieb:
erstmal vielen Dank
oho, so viele Marken von denen ich noch nie was gehört habe

Ich würde aber den Weg der bekannten Firmen gehen, bitte nicht falsch verstehen, aber solche Exoten sind mir dann doch zu exotisch



Exotisch ist nur die Peyote,

alles andere ist Unwissenheit deinerseits,
sorry,
aber du kannst B&W ruhig helfen deren Werbeanzeigen und Präsentationen sowie deren prächtige Ausstellungen bei diversen Händlern mitzufinanzieren,
musst halt ein paar Abstriche am klanglichen Ergebnis vornehmen welches du mit diesen "Exoten" verwirklichen könntest.

Ein weiterer Mainstream Tip ,

Magnat Monitor Supreme,

viel Spass,

frei nach dem Motto,

was der Bauer nicht kennt.......

Gruss
puyan
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Mrz 2010, 09:23
hier geht es nicht um Firmen zu helfen. ich habe mit B&W hervorragenden Service erlebt, innerhalb von 9 Tagen waren meine defekten LS repariert wieder bei mir und dazu noch 10 Jahre Garantie, bei mir gingen die Hochtöner kurz vor der Garantie kaputt. Und Service ist mir nunmal wichtig. Dazu möchte ich gerne LS gegeneinander vergleichen können und die mainstreammarken haben nunmal die meisten Läden in Hannover, wo ich herkomme. Deshalb auch gerne Dynaudio, B&W und der sehr gute tip mit den Canton.
g60
Stammgast
#12 erstellt: 07. Mrz 2010, 10:32
Außerdem macht der Wiederverkauf bei "Mainstream-Ware" mehr Freude...
Erik030474
Inventar
#13 erstellt: 07. Mrz 2010, 10:48

g60 schrieb:
Außerdem macht der Wiederverkauf bei "Mainstream-Ware" mehr Freude... ;)


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Mrz 2010, 11:20

g60 schrieb:
Außerdem macht der Wiederverkauf bei "Mainstream-Ware" mehr Freude... ;)



Warum wird die wohl wieder verkauft???


Mal im absoluten Ernst,

geh doch mal zu Art&Voice in Hannover, hör dir mal ne Swans M3 an,

die haben auch noch etliche Alternativen zum Gegenhören da,
denk einfach da stünde beim Hören B&W drauf.

Weniger Service haben die auf keinen Fall,
nur wegen deiner Bedenken!

Bei Dinew Hifi System ist auch Harbeth zu hören,

weiss jetzt nicht ob das von mir genannte Modell,
kannst aber ja nachfragen,
dann besorgen die bestimmt diese.

Haben auch noch interessante Alternativen.

Zur Sonics Arkadia,
in Lage / Kachtenhausen ist glaube ich die nächste Möglichkeit,
oder zum Testen einfach dazu bestellen.

Wegen B&W, Canton und Dynaudio hättest du hier nicht anfragen brauchen,
deren Preisliste wirst du bestimmt alleine mächtig.


hier geht es nicht um Firmen zu helfen.


Hast du nicht richtig verstanden,
ein Großteil deines Geldes fällt der Vermarktung und der komplexen Firmen und Vertriebsstruktur zum Opfer,
es ist weniger Geld übrig was eigentlich in dem Lautsprecher steckt,
aber bitte ,
von mir aus,geh ruhig deinen Mainstream-Weg

Gruss
puyan
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 07. Mrz 2010, 12:47
werd ich machen, A&V werde ich mal nächste Woche besuchen und mir mal nen paar LS anhören.
Erik030474
Inventar
#16 erstellt: 07. Mrz 2010, 12:53

Erik030474 schrieb:

g60 schrieb:
Außerdem macht der Wiederverkauf bei "Mainstream-Ware" mehr Freude... ;)


Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen!


Dem muss ich aber noch ergänzen, dass man mit diesem Hintergedanken nicht auf Probehörtour gehen sollte. Da muss allein das Herz/Ohr entscheiden und nicht eine eventuelle spätere Veränderung.

Wenn es etwas aus Deutschland sein soll: www.audiodata-hifi.de -> Pierrot.
puyan
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 09. Mrz 2010, 10:01
guten Morgen,
so nach langem test habe ich mich für die B&W entschlossen. Bin mit meinen Kollegen zum shop gefahren und habe 3 Kandidaten gegeneinander getestet. Ich habe mich bei dem test nicht von der marke leiten lassen und versucht eine möglichst neutrale Haltung einzuhalten, mir haben die 805s am besten gefallen
Jetzt muss noch ein feiner Amp dazu,
kann in dem Laden recht günstig folgende Verstärker erwerben. Vielleicht kennt einer von euch diese.
1) Myryad MXI 2080
2) Marantz p15 S1
3) Naim vor und Endstufe 112/150

alle in etwa gleich günstig
Bajo4ME
Stammgast
#18 erstellt: 09. Mrz 2010, 10:08

puyan schrieb:
Marantz p15 S1


Der treibt meine 805S an. Da es aber schon die S2 gibt, entweder das Auslaufmodell günstiger bekommen - oder die S2 anhören.
Mit dem S1 habe zumindest ich sehr viel Freude. Wäre im Not- und HuchwokommtdasGeldher-Fall noch kaskadierbar.
puyan
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Mrz 2010, 11:20
ich kann die marantz neu für 800,- bekommen mit 2 Jahren garantie, die anderen wären alle 3 jahre alt
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 09. Mrz 2010, 11:31

puyan schrieb:
guten Morgen, so nach langem test habe ich mich für die B&W entschlossen. Bin mit meinen Kollegen zum shop gefahren und habe 3 Kandidaten gegeneinander getestet. Ich habe mich bei dem test nicht von der marke leiten lassen und versucht eine möglichst neutrale Haltung einzuhalten, mir haben die 805s am besten gefallen Jetzt muss noch ein feiner Amp dazu, kann in dem Laden recht günstig folgende Verstärker erwerben. Vielleicht kennt einer von euch diese.
1) Myryad MXI 2080
2) Marantz p15 S1
3) Naim vor und Endstufe 112/150

alle in etwa gleich günstig


Hallo,

ich verstehe Dich nicht so ganz. Dir wurden wirklich eine Menge interesanter Lautsprecher, Alternativen empfohlen. Warum fragst Du hier nach Rat, wenn Du dann doch die von Dir ins Auge gefasten LS kaufst. Nix gegen B&W, aber ein langer Test ist etwas anderes. Trotzdem viel Spaß mit Deinen neuen Schätzchen.
Erik030474
Inventar
#21 erstellt: 09. Mrz 2010, 11:49
Hier der Geheimtipp aus dem Forum (habe ihn aber selbst noch nicht gehört):

http://www.mindaudio...ad=27_28&items_id=83

Designmäßig an Marantz angelehnt, preismäßig drunter, leistungs- und vor allen Dingen preisleistungsmäßig drüber angesiedelt!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 09. Mrz 2010, 21:03

puyan schrieb:
guten Morgen,
so nach langem test habe ich mich für die B&W entschlossen. Bin mit meinen Kollegen zum shop gefahren und habe 3 Kandidaten gegeneinander getestet. Ich habe mich bei dem test nicht von der marke leiten lassen und versucht eine möglichst neutrale Haltung einzuhalten, mir haben die 805s am besten gefallen



Wenn du jetzt mit der Suche fertig bist wirst du doch nicht von langem Test sprechen wollen,
bei gerade mal 3 Kandidaten??

Welche 3 Kandidaten waren das denn???


Und Erik,

glaubst du tatsächlich dem Mainstreamer einen XTZ unterjubeln zu können??

Schade für die ganzen Mühen die wir uns hier gemacht haben,

werd glücklich damit und fertig.

Bis demnächst..
Erik030474
Inventar
#23 erstellt: 09. Mrz 2010, 21:29

weimaraner schrieb:
glaubst du tatsächlich dem Mainstreamer einen XTZ unterjubeln zu können??


Seitdem Glenn mit dem Ding an jede Türe klopft ist das Teil doch auch schon Kommerz ... werde es mir jetzt auch mal zum Testen bestellen!

Neumie
Stammgast
#24 erstellt: 10. Mrz 2010, 08:46

weimaraner schrieb:

Wenn du jetzt mit der Suche fertig bist wirst du doch nicht von langem Test sprechen wollen,
bei gerade mal 3 Kandidaten??

Welche 3 Kandidaten waren das denn???


Und Erik,

glaubst du tatsächlich dem Mainstreamer einen XTZ unterjubeln zu können??

Schade für die ganzen Mühen die wir uns hier gemacht haben,

werd glücklich damit und fertig.

Bis demnächst..


man man man...

In diesem Thread herscht ja mal totale Toleranz.

Warum muss man sich beleidigen oder - ich meine es so wie ich schreibe, insbesondere in weimaraners richtung - dumm anmachen lassen nur weil man sich für eine B&W entscheidet?

Es unterschiedliche Geschmäcker, man mus nicht gleich beleidigt sein, wenn der eigenen nicht geteilt wird. Und das Argument "Wiederverkaufswert" zieht auch wenn man sich in dem Moment sicher ist, dass der momentane Kauf sehr gut ist. Auch hier kann sich der Geschmack / die Einrichtung / etc. ändern, oder man einfach nur Lust auf was neues haben. Um mal wieder einen Autovergleich zu bemühen: Da nicht darauf zu achten wie der Wiederverkaufswert eines Wagens ist, ist schon ziemlich blöd. Und nur ein 5er bespielsweise ist keineswegs ein schlechtes Auto nur weil davon viele Verkauft werden und BMW Geld in Werbung steckt.

Und Du, lieber Weimaraner, hast Dir den größten Teil der Mühe die Du jetzt bedauerst gemacht, nachdem schon klar war, dass keine Deiner Empfehlungen überhaupt ins Rennen kommt, da der TE schon vorher gesagt hat das er keine - aus seiner Sicht - Exoten will. Beschwer Dich also nicht.

Henrik
lorric
Inventar
#25 erstellt: 10. Mrz 2010, 09:20
Hallo Neumie,

der Aufreger ist eher, dass der TE gleich hätte schreiben können dass er Canton und B&W favorisiert. Dadurch bekommt er dann passendere Antworten.

@TE
Glückwunsch zu den 805 und viel Freude damit.

Von den vorgeschlagenen Verstärkern halte ich Myryad für einen heißen Tip. Allerdings ist der auch "Exot" und es verwundert, dass Du den überhaupt in Betracht ziehst.

Gruß
lorric


[Beitrag von lorric am 10. Mrz 2010, 09:21 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#26 erstellt: 10. Mrz 2010, 09:30

puyan schrieb:

, muss sie mal gegen die Dynaudio 1.4 und die 805s testen.


Einen LS hats Du vergessen der gebraucht in deiner Budgetreichweite liegt...die Dynaudio Confidence C1, die ist zwar nicht sooooo weit weg von der Contour setzt aber halt überall noch den Punkt auf das i
puyan
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Mrz 2010, 10:17
@Neumie
vielen dank 100% Zustimmung..

Und den anderen Danke ich auch für Ihre Empfehlungen. Wie schon erwähnt habe ich mich bei dem Test nicht von der Marke leiten lassen und empfand trotzdem die B&W im Vergleich zu Canon und Dynaudio einfach tranparenter und Räumlicher. Und für mich ist das Design extrem wichtig, da sie für mich Wohnmöbel darstellen. Ich habe mich auch mal im Inet über die Firma Harbeth schlaugemacht, also ganz ehrlich, solche dermassen hässlichen Geräte habe ich schon lange nicht mehr gesehen, da können sie auch noch so gut klingen, dann kann ich auch die Braunlautsprecher von 1980 aus dem keller holen, aber trotzdem mögen es hervorragende LS sein, ich benötige anständiges Design!
Und einige wollen halt nicht so den Verlust machen beim Verkauf, ich kann mich erinnern, dass ich beim Verkauf meiner B&W sogar nach 10 Jahren so gut wie kein Verlust gemacht habe!!! Wie es sich bei den etwas unbekannteren LS verhält weiss ich nicht. Und ich habe auch geschrieben, dass ich keine "Exoten" haben möchte
puyan
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Mrz 2010, 10:19
achja die Dynaudio Confidence C1 konnte ich mir mal anhören und war begeistert , aber leider sind sie für mich im Moment doch etwas zu teuer
baerchen.aus.hl
Inventar
#29 erstellt: 10. Mrz 2010, 11:27

puyan schrieb:
achja die Dynaudio Confidence C1 konnte ich mir mal anhören und war begeistert , aber leider sind sie für mich im Moment doch etwas zu teuer


Neu ist die ganz klar über Budget aber stelle mal bei www.audiomarkt.de ein Kaufgesuch für eine gebrauchte in Höhe 3000 Euro ein...sollte kein Problem sein, zwei andere Forenuser sind auch auf diesem Wege zum gleichen Preis an ihre C1 gekommen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher bis 3000?/Stück
Punxsutawney_Phil am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  29 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher bis 300?
xforce am 03.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  4 Beiträge
Suche Kompaktlautsprecher
Fall0utBoy am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  5 Beiträge
Suche: Kompaktlautsprecher Budget bis 200?
Hasihb am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 08.06.2014  –  20 Beiträge
Suche 2.1 Anlage bis ? 3000,- ! (Lautsprecher/Subwoofer und Verstärker)
Edo_Maajka am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 150?/Paar?
Spitfire007 am 09.10.2004  –  Letzte Antwort am 11.10.2004  –  6 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis max 1.000,-
Penntaxx am 08.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  19 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 250?
Nibroc am 11.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  7 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 400?
Sick_Of_It_All am 06.07.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  2 Beiträge
Kompaktlautsprecher bis 1000 Euro
Jadada am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 16.09.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harbeth
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.437