Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher für Denon PMA 925R oder neue Anlage?

+A -A
Autor
Beitrag
jumaviju
Neuling
#1 erstellt: 13. Mrz 2010, 23:19
Hallo, ich tu mich etwas schwer mit meinem ersten Post.
Ich habe einen DENON PMA 925 zusammen mit Quadral Amun. Und das passt nicht wirklich zusammen. Irgendwie keine klaren Klänge. Die Quadral geben die Möglichkieten des Denon nicht wider.
Jetzt bin ich auf der Suche nach einer besseren Alternative.

1 Variante: Stereo-LS für meinen Denon PMA 925
Problem: In der Nähe eines LS steht ein klavier, das eine Resonanz abgibt.

2. Variante: Neuer Verstärker mit bspw. 2.1 LS-System. Dabei habe ich die Hoffnung, dass der seitliche LS nicht soviel Power abgibt und das Klavier nicht so störend ist. Haupanwendung ist Musikhören. Nebensächlich, aber auch nicht uninteressant, wäre Fernsehen mit "angedeutetem" Surround-Effekt,

Könnt Ihr mir eine Empfehlung geben?

Vielen Dank
Jürgen
Alex-Hawk
Inventar
#2 erstellt: 13. Mrz 2010, 23:30
Hallo

Also es wäre ja in beiden Varianten Stereo.

Der Denon ist sicher ein solider Verstärker. Quadral Amun kenne ich nicht und kann da nix sagen zur Qualität.

Ich wäre dann aber eher für Variante 1.

Die Wahl des Lautsprechers ist abhängig vom Budget und auch sehr von der Raumakustik. Da wäre das Klavier dann auch ein Thema.

stoneeh
Inventar
#3 erstellt: 14. Mrz 2010, 06:33
der denon ist ein schön, neutral klingender verstärker, solide mittel- bis oberklasse. hatte ihn für ca 8 jahre, zuerst an magnat vector 77, dann an infinity kappa 80 - hörte sich an beiden exzellent an

das problem war bei dem verstärker einzig die leistung. er klang schön und ich wollte daher natürlich gerne laut hören - leider ging das nicht wirklich, dem ding ging besonders an den kappas einfach die puste aus
die 170w an 4 ohm sind find ich etwas übertrieben - dem verstärker fehlt es mit seinem geringen gewicht von ~10kg, ergo nem relativ kleinen trafo, einfach an der stromlieferfähigkeit. habe jetzt einen sony ta-f808es, der ist nicht allzuviel kräftiger angegeben mit 200w an 4ohm, hat mit seinen 24kg doch eine derartig gute stromversorgnung dass er einfach um welten druckvoller spielt und auch richtig pegel kann

ich würd an dem denon nur kompaktboxen betreiben, oder alternativ einen zweiten verstärker für bi-amping anschaffen - hab ich auch schon mal gemacht, ein guter bassverstärker für die tiefen, und den denon für die mitten/höhen, dafür ist er echt gut geeignet da er eher fein spielt als brachial


du könntest auch kompaktboxen an dem denon betreiben und dir einen aktiven subwoofer dazu kaufen, das wäre glaub ich eine klanglich tolle lösung. das einzige wäre halt dass es dann keine möglichkeit gäbe die lautstärke für beide gemeinsam zum regeln


grüsse
stoneeh


[Beitrag von stoneeh am 14. Mrz 2010, 06:35 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 14. Mrz 2010, 07:47
Moin Jürgen!

Ich wäre auch für Variante 1, wenn alle Stricke reißen kannst den Amp immernoch tauschen. Aber imho macht der Amp klanglich nur einen kleinen Anteil des Klangs aus.

Evtl gibst uns noch bissel Input zu deinem Raum, zu deiner Musik und deinen sonstigen Wünschen bezüglich neuer Lautsprecher.
jumaviju
Neuling
#5 erstellt: 14. Mrz 2010, 08:47
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten.
Zu dem Raum:
ca. 45m2 groß, aber mit Sitzmöbeln "geteilt", d.h. der eigentliche Hörraum ist ca. 20m2 und hat keine Rückwand.
Fußboden durchghend gefließt. Raumhöhe 2,40m, Holzdecke. Und ca. 2m neben dem linken LS ein Klavier
Wahrlich nicht einfach, glaube ich.

In einem Thread (http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-362.html) hatte ich gelesen: "er ist auch einer der ersten Verstärker die ich nicht für alle Boxen empfehlen kann , mit Lautsprechern die schwere Membranen haben kommt er super zurecht , mit leichten Membranen wie bei den Klipsch war das Klangbild einfach nur schlimm , oder anders gesagt der absolute Alptraum"

Also bräuchte ich Tipps zu brauchbaren Lautsprechern.
Und sofern die Löung zu teuer wird, würde ich vielleicht doch lieber über einen neuen Verstärker mit 2.1-System nachdenken und den Sub weit vom Klavier aufstellen.

Ich hoffe, Ihr könnt mir weitere Tipps geben!

Jürgen
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 14. Mrz 2010, 09:00
Bei 45m² Gesamtraum, wäre eine 2.2 Lösung wohl eine bessere Idee.
jumaviju
Neuling
#7 erstellt: 15. Mrz 2010, 09:42
Ok., ich werde mir im Raum Weimar/Erfurt ein ordentliches Geschäft im HiFi-Bereich suchen und fragen, ob ich meinen Denon 925 mitbringen kann, und andere Boxen daran probehören kann. Mal sehen und hören ...
Wenn's keinen Erfolg hat melde ich mich wieder um neue Wege zu gehen.

2.2-System??? Was ist damit gemeint? Wie setzt sich das zusammen.

Jürgen
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2010, 09:55

jumaviju schrieb:

2.2-System??? Was ist damit gemeint? Wie setzt sich das zusammen.


Zwei (Kompakt)Lautsprecher + zwei Subwoofer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung für Denon pma-925R Alternative
JohnTheDon am 05.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  5 Beiträge
Neue Anlage: Denon DCD-685 & PMA-495R / Lautsprecher + 20Bit/HDCD-Frage....
Ascension am 15.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher für Denon PMA 2000 MKIV
Tom_0815 am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  4 Beiträge
Neue Lautsprecher für Denon PMA-380 gesucht!
DerWanderer am 19.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  14 Beiträge
Welche Boxen für Plattenspieler an Denon PMA-925R (über Mischpult)
VinylJunkee am 08.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  15 Beiträge
Standlautsprecher für Denon PMA 700AE
christoph1988 am 24.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA 700AE
saw5 am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  14 Beiträge
Lautsprecher für Denon PMA-50
Kalle_E. am 07.05.2016  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  12 Beiträge
Denon PMA 700ae mit welchen Boxen?
NDakota79 am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 10.01.2008  –  22 Beiträge
Klangvergleich Denon PMA 925R gegen aktuelle Denon
Buggy am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Magnat
  • Quadral
  • Infinity

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedArnonym_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.733
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.004