Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Satelliten-ls in der unteren Preisklasse

+A -A
Autor
Beitrag
[oo7]
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2004, 15:45
Hi,
ich bräuchte 2 gute aber nicht zu teure Satellitenlautsprecher (kommen aus Platzgründen erstmal als hauptlautsprecher ran, wenn ich dann ausgezogen bin kauf ich mir Standboxen und die Sats will ich dann für surround nutzen) für meinen receiver, die:

1. Was aushalten sollten (von der Lautstärke her)
2. Die Firma sollte eine große Auswahl haben und man sollte auch alles zum ausbauen des heimkinos einzeln kaufen können (standboxen, Sats, Speaker,...)
3. Sollten wie gesagt nicht allzuteuer sein.


Meine Fragen:
was sollte ich für gute Sats unterer Preisklasse ausgeben (hab keine Ahnung wo das Preislich anfängt)?
Kann mir jemand ne Firma oder ein Modell empfehlen?

thx
cYa
anon123
Administrator
#2 erstellt: 09. Mai 2004, 15:57
Hallo,

was heißt "nicht allzu teuer"? und mit welchem Sub und an welcher Elektronik sollen die betrieben werden? Ich persönlich finde diese Reihe Plus von Canton nicht verkehrt. Die Plus X kostet so um die EUR 70/Stück, die Plus XL so um die EUR 80. Erstaunlich unschlecht (hätte ich ger nicht geglaubt) wäre die Magnat Symbol Pro, für EUR 100/Paar im Saturn.

Beste Grüße.
[oo7]
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2004, 16:10
sorry, hatte vergessen meinen Receiver anzugeben .

Also hab den neuen RX-V 450 von yamaha. Was da fü ein Sub drankommt weis ich noch net. momentan hab ich nen Sioux Autosub dranhängen, werd mir wohl irgendwanna aber noch was gescheiteres holen, wobei ich wahrscheinlich wieder auf nen Autosub zurückgreifen werde, da die einfach mehr auf Bass gehen, was man von den schön verzierten heimkinosubs nicht sagen kann.
Preislich hatte ich an max. 100EUR pro Sat gedacht (Die Vorschläge können aber auch ein wenig darüber leigen, werd die dann via geizkragen.de und andere vielleicht unter 100 finden). Denke, dass man für das Geld was halbwegs gescheites bekommt. Sollten dann später auch gut mit großen Standboxen harmonieren.
Vom Raum her kann ich nix sagen, da ich wie gesagt hoffentlich im laufe des nächsten halben Jahres ausziehe.

cYa
anon123
Administrator
#4 erstellt: 09. Mai 2004, 16:20
Hallo,

bei um die EUR 100 könnte man auch kleinere Kompakte nehmen, so etwa die Plus XXL oder die LE 102 von Canton. Die letztgenannte wäre auch dann sinnvoll, wenn man später erweitern will, denn die Reihe LE bietet sehr viele LS und ist zwar selten im Fachhandel, dafür aber im "Fachmarkt" und im Netz zu bekommen. Ungehört sollte man einen LS jedoch kaum kaufen.

Beste Grüße.
[oo7]
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mai 2004, 16:34
hmm...hab auch ein wenig rumgestöbert und bin auch auf die LE-Serie von Canton gestoßen, die auch optisch einen sehr eleganten Eindruck machen.
Sind die Boxen vom Preisleistungsverhältnis her zu empfehlen? Ich meine bauen die gute Boxen für das Geld?


Ungehört sollte man einen LS jedoch kaum kaufen.

Wed ich wohl müssen, da es in meiner nähe ausser einem Mediamarkt kaum elektronikgeschäfte gibt. Hab ja rückgaberecht, und ich denke mal net, dass ich mich mit eurer Hilfe fehlentscheide.
Und ob die Boxen für den Raum geeignet sind, kann ich ja wie gesagt noch nicht sagen, da ich selbst noch nicht weis was das für ein Raum sein wird.

thx für die Antworten
cU
[oo7]
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Mai 2004, 16:42
Ich liebäugle momentan mit den LE 103 von Canton, die zwar ein wenig teurer sind, mir jedoch wextremgut gefallen und 20W mehr leistung bringen als die LE 102.

Was haltet ihr davon, sind das gute Boxen, die ich aufdrehn kann und die sich als hauptlautsprecher und später auch gut als surroundlautsprecher eignen?


Edit:
Die Boxen, mit denen ich das Ausbaue, sollten natürlich auch superqualität haben, wobei mir bei den Standboxen bisher nur die "Canton Ergo RC L" für 400EUR ins Auge gefallen sind. Ist zwar nicht aus der LE-Reihe, aber die Standboxen der LE-Reihe gehen nur bis 250EUR oder so, und es heißt ja immer dass man für gute standboxen min. 500EUR pro Stück ausgeben muss.


[Beitrag von [oo7] am 09. Mai 2004, 16:56 bearbeitet]
das_n
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2004, 16:56
wenn du wirklich tiefbass haben willst, dann würde ich mir einen heimkinosub holen. die autosubs sind auf kleine volumina ausgerichtet, und erzeugen, da auch nicht entzerrt (womit treibst du den überhaupt an?), in einem so großen volumen wie einem wohnzimmer, kaum tiefbass. sie haben im freifeld meist ne überhöhung und dann nen abfall bei ca 40Hz........

hor dir mal nen canton as-50 oder nen nubert aw-1000 an, dann wisst du, as ich meine.......
[oo7]
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mai 2004, 17:14
naja, bis dorthin ist es eh noch ne kleine Ewigkeit, ertmal alle anderen Teile des Homecinemas zusammenbekommen, dann sehn wir weiter.

Der Sub sollte wenn ich richtig aufdreh (bei musik) richtig drücken, was mein momentaner sub excellent hinbekommt (wenn die Qualität auch nicht gerade der Hammer ist). Da darf also ruhig mal die Scheibe ausser Fassung kullern .

Momentan beschränke ich mich eh erstmal auf den Kauf von 2 Sats (wobei ich glaube, das ich mit den LE 103 von Canton garnicht soooo schlecht dastehe). Dann wird wohl lange Zeit erstmal nixmehr kommen (bis ich halt eigene Wohnung und wieder Geld inner Tasche hab), dann 2 Standboxen, Speaker, noch nen Sat für den 6. Kanal und zuletzt dann der Sub (und bis dorthin kann noch viel passieren).

cYa
[oo7]
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Mai 2004, 11:34
hehe..

hab grad 2 neue LE 103 Lautsprecher für zusammen 180EUR incl. Porto ersteigert.
Man kann bei ebay also doch noch schnäpchen machen
[oo7]
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Mai 2004, 13:09
hab noch ne kurze Frage zu den LE 103ern.
Die kommen links und rechts neben den Fernseher und sind 40cm hoch.
In welcher Höhe sollte ich die Boxen aufstellen bzw. an die Wand hängen?


thx
cU
Skeptiker
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Mai 2004, 13:15
In Ohrenhöhe!

Cheers
Skeptiker
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 10. Mai 2004, 13:15
Die Abstrahlachse (ca. zwischen Hoch- und Tieftöner) sollte auf Ohrhöhe (im Sitzen ;)) sein.

Gruss
Jochen
mcrob
Stammgast
#13 erstellt: 10. Mai 2004, 13:19
Hallo,

also an die wand würde ich die LS nicht hängen.
zum ausrichten empfehle ich eine laser-wasserwage .

klingt im ersten moment komisch, ist aber äußerst praktisch um die richtige höhe (ohrhöhe) zu ermitteln. ausserdem sieht es auch noch lustig aus, wenn du damit im wohnzimmer rumwerkelst......sei mal auf die reaktion deiner frau/freundinn gespannt


mcrob
das_n
Inventar
#14 erstellt: 10. Mai 2004, 15:47
hol oder bau dir ls-ständer dazu um sie auf die richtige höhe zu bringen.
[oo7]
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Mai 2004, 17:52
hehe...das mit der laserwasserwaage hört sich verlockend an, werde Sie aber vorerst erstmal an die Wand nageln.

Das wichtigste ist jetzt erstmal, dass ich weis, dass der Mittelpunkt zw. Hoch und Tieftöner in etwa auf Ohrenhöhe sitzen muß, und ich denke nicht, dass ich dazu ne Laserwasserwaage brauche, da der Meterstab schon immer mein liebstes Werkzeug war


thx für die vielen Antworten

cYa
Dirk2a
Neuling
#16 erstellt: 10. Mai 2004, 18:45
Ich hab einen gute Tipp http://www.produktvergleich.biz - da findet Ihr alles mögliche
anon123
Administrator
#17 erstellt: 10. Mai 2004, 19:07
Hallo Dirk2a,

Werbung in eigener Sache? Ansonsten ist der Link -- sorry -- Schrott. Unter "Regal-/Kompaktlautsprecher" findet man:
1. Travel Sound
Leistungsstarker Kompaktlautsprecher für den mobilen Einsatz
http://www.karstadt.de

2. Unterbau-Radio

3. Herdumbau in verschiedenen Farben

weiter unten:

* Croissant
* Regal Romantik
* Liegevase Spacey "mundgeblasen"
* Junge mit Strohhut
* Mädchen mit Callas
* Regal Halbmond - Sparset
...

[oo7]
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 11. Mai 2004, 12:19
irgendwie kann ich in dem oberen Link auch keinen tieferen Sinn erkennen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Regal LS gesucht!
jonycleo am 04.08.2016  –  Letzte Antwort am 06.08.2016  –  41 Beiträge
Sind Dynavox Satelliten-LS brauchbar?
Schoasch am 23.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  5 Beiträge
Welcher Vollverstärker der unteren Preisklasse
yoyo2k am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  7 Beiträge
Bräuchte Hilfe für LS in der unteren preissektion!
maug am 02.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.02.2005  –  3 Beiträge
LS gesucht in der Preisklasse um 300 Euro pro Stück
sdatrance am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  4 Beiträge
Suche gute Stereo LS
kevgro am 19.09.2012  –  Letzte Antwort am 21.09.2012  –  28 Beiträge
Stereolautsprecher in der 60-80? Preisklasse
Wasi87 am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  17 Beiträge
Habe gute LS, der Rest muß neu
Trommelfell am 23.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  13 Beiträge
Suche richtig gute Stereo-LS...
Frankster am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  120 Beiträge
Gute Standlautsprecher
scater am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedKent5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.672
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.734