Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie am sinnvollsten in bestehende Stereoanlage investieren?

+A -A
Autor
Beitrag
ragdivers
Neuling
#1 erstellt: 05. Apr 2010, 15:52
Hallo liebe Hifi-Forum Leser,

ich möchte meine Stereoanlage mit möglichst wenig Geld klanglich aufwerten und wüsste gerne eure Meinungen, was der Schwachpunkt der Anlage ist, wo man am effezientesten verbessert, welches teil sollte man durch welches ersetzen etc.

Hier mal soweit alle Daten die ich finden konnte:

Verstärker: Dual CV 1200 http://www.hifi-wiki.de/index.php/Dual_CV_1200
CDP: Sony CE 335
Phono: CEC 5200
LS Paar 1: Canton Fonum 30 http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Fonum_30
LS Paar 2: Canton Fonum 9 http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_Fonum_90

Vielleicht interessiert das ja auch:
Raum: ca. 20qm mit Dachschräge auf einer Seite
Verkabelung: keine besonderen Kabel
Strom: hängt alles an einer Mehrfachsteckdose


Hm, mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein. Bin dann mal auf Tipps gespannt.

Dankeschön.
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 05. Apr 2010, 16:51
Hallo,

da hast du aber eine feine Anlage nach dem Motto Oldies but Goldies....

Die größte Veränderung/Aufbesserung in Sachen Klang erzielt man durch andere Lautsprecher! Bei geringen Budget na klar durch Gebrauchtkauf! Was gefällt dir an den Cantons denn nicht bzw. welche Klangvorstellungen hast Du?

Gruß
Bärchen?
ragdivers
Neuling
#3 erstellt: 05. Apr 2010, 17:58
Hi,

also als Student hab ich natürlich alles gebraucht gekauft und versucht für das wenige Geld möglichst guten Klang zu bekommen.

Mit den Canton Lautsprechern bin ich (zumindest ohne bessere im Vergleich zu hören) erstmal zufrieden. Ich dachte momentan eher an einen besseren Verstärker, da der Dual schon etwas mitgenommen ist.

Klangvorstellungen? Hm, dazu kann ich nicht besonders viel sagen; vielleicht hilft es wenn ich sage welche CD o. LP meine Klangvorstellungen trifft? Also "Laura Lopez Castro - Mi Libro Abierto", "Holly Cole Trio - Don't smoke in bed" sind zwei CDs und "Claire Martin - Too Darn Hot!" ne LP die meine Klangvorstellungen treffen. Wenn man also den Klang der Anlange hinsichtlich dieser Aufnahmen/Aufnahmeart/Musikrichtungen verbessern könnte wäre das optimal.

Hoffe das hilft so irgendwie weiter. Danke schonmal.

Gruß
ragdivers
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 05. Apr 2010, 18:36
Hallo,

was verstehst Du unter mitgenommen?

Der Dual stammt noch aus der Zeit als die LP noch Standart war und die meisten Amps eine brauchbare Phonoabteilung hatten. Hier wird durch einen anderen Amp oder einen externen Phonopre nicht unbedingt eine Verbesserung/Veränderung zu erwarten sein. In der Phonosektion würde für eine Klanganpassung noch am ehesten der Wechsel des Tonabnehmers etwas bringen. Da wende dich aber am besten an Freaks der Analogabteilung hier im Forum...

Ansonsten ist durch Austausch der Elektronik nur eine geringe, um nicht zu sagen gar keine, Änderung des Klangcharakters zu erwarten.

Eine Anpassung erreichst Du, wie schon gesagt, eher durch andere Lautsprecher. Deine genannten Musiker sagen mir leider nichts. Cantons Fonum Reihe ist die Einsteigerreihe gewesen. Wenn dir der Cantonsound gefällt, würde z.B. der Wechsel zu einer älteren Karat, Quinto oder Ergo etwas bringen, die alle qualitativ höher einzustufen sind...

Gruß
Bärchen
ragdivers
Neuling
#5 erstellt: 05. Apr 2010, 18:57
Also die Lautsprecher rauschen immer ein wenig und ich denke, dass der Dual dieses Rauschen verursacht. Aber es ist nicht so laut, dass man die Musik nicht geniesen könnte. Würde ich den Verstärker aber ohne Musik laufen lassen ginge einem das Rauschen sicherlich sehr schnell auf die Nerven.

Drei etwas konkretere fragen habe ich noch:
- Der Dual Verstärker hat keinen speziellen Anschluss für CD Player. Den CDP habe ich an Tape1 angeschlossen, was auch funktioniert. Hat man dadurch einen Qualitätsverlust im Vergleich zu neueren Verstärkern mit CD/DVD/was-auch-immer Anchluss?

-Beim Dual steht im Hifi wiki nichts von der Leistung mit 8ohm, was bedeutet das für die Lautsprecher und somit eventuell für die Klangqualität?

-Ich würde mir eventuell gerne noch einen Equalizer kaufen um bei manchen Aufnahmen den Klang justieren zu können. Weder weiß ich welche Firmen da brauchbare Produkte herstellen, noch auf was ich achten sollte... Hilfe?

Danke Bärchen für deine Mühe.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 05. Apr 2010, 19:13
Hochpegelquellen vie CD, DVD, Tape, Tuner kannst Du an jeden Geräteanschluss außer Phono anschließen. Da tut sich alles gar nichts.

Wenn keine 8 Ohm Leistung dran steht macht das nichts. Rechne mit der halben 4 Ohm Leistung, da liegt man meist nicht so weit daneben... Auf die Klangqualität hat die Impedanz nicht unbedingt einen Einfluss...

Das mit dem Rauschen ist na klar etwas unangenehm. In wie weit das Konstruktions- oder Altersbedingt ist kann ich dir aber leider nicht sagen...

....einen Klangverbieger äh Equalizer hatte ich auch mal den kann man aber nur anschließen wenn der Amp eine Monitor- oder Prozessorschleife hat, bzw. zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar ist... Nachteil, wenn du die entsprechede Frequenz nachregelst verstärkt der Equalizer auch das Rauschen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Einstieg in die HIFI Welt ( Stereoanlage)
sev_Enil am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 25.06.2008  –  36 Beiträge
Neue Stereoanlage
Vai am 04.03.2005  –  Letzte Antwort am 04.03.2005  –  7 Beiträge
TV-Tonausgabe über bestehende Lautsprecher - wie?
plasticposer am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 23.02.2015  –  11 Beiträge
Wie soll ich investieren?
univega-rider am 18.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  26 Beiträge
in was investieren - Soundkarte oder LS?
Tritanus am 22.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  12 Beiträge
Lottogewinn in Hifi investieren ?
LottoKingKarl am 09.07.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  35 Beiträge
Stereoanlage für Studentenwohnung
rocket_romano am 26.06.2005  –  Letzte Antwort am 26.06.2005  –  19 Beiträge
neue Stereoanlage für 30m²
*CrZ* am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Raveland

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.901