Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neukonfiguration einer bestehende Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
Bethooven
Neuling
#1 erstellt: 12. Sep 2006, 19:11
Hallo liebe Gemeinde,

lese seit einiger Zeit etwas mit, bin aber mit den vorhandenen Beiträgen schier "erschlagen"...., daher stelle ich mal ne direkte Frage zu meinem konkreten Problem.

Mein Technics SU-A900 Verstärker gibt leider nur noch im linken Kanal so richtg "Gas" der rechte hat wohl nur noch 10%-20% Leistung. Ersatzbeschaffung ist also angesagt....

Folgende Dinge sind "gesetzt":

Raum: Wohnzimmer mit ca. 30 qm im Rechteck. Idealerweise Sitzposition im gleichschenkeligen Dreieck zu den Lautsprechern.

Musik: Radio und CD von Rock (manchmal Schwermetall) über Pop /Charts bist Klassik (zur Beruhigung).

Gelegentlich wird auf dem zwischen den Boxen stehenden TV auch ne DVD geschaut, dabei bevorzuge ich eine leicht erhöhte Lautstärke....leider werde dabei ich des öfteren durch meine Frau "ausgebremst"......

Vorhandenes System:

Verstärker: Technics SU-A900 -> leider defekt und auszutauschen

Tuner:
Technics ST-GT 650

Tape-Deck:
Technics RS-BX 501

CD/DVD:
Panasonic DVD-RV32

Boxen:
Technics SB 3670 (wohl etwas älter, ca. Bj 1988), vermute die sind auch nicht mehr so richtig toll. Vor 3 Jahren hatte ich noch ein Paar ASW Inkognito ISM-2, die aber im direktem Vergleich schlechter waren als die alten Technics.

Irgendwie fehlte mir bisher so der richtige "Bums", höre gerne etwas basslastig oder zumindest druckvoll.

Hatte mir zunächst einen Vollverstärker Yamaha AX496 als Nachfolger auserkoren.

Leider wurde mir ein defektes Gerät verkauft (input-Drehschalter temorär ohne Funktion)....da mir zudem der Sound an den vorhandenen Boxen zu kühl erschien erfolge Rückgabe ohne Ersatzlieferung. Oder ist das ein Indiz für veraltete/schlechte Boxen?

Jetzt stehe ich vor dem Dilema evtl. einen hochwertigeren Vollverstärker zu ordern oder doch ein Sourround-Reciver mit gleichzeitigem oder späterem Austausch der Boxen.

Der finanzielle Rahmen ist leider eher begrenzt....bei 350 Euro für einen Vollverstärker verdreht meine Frau schon die Augen (bearbeite sie aber noch).

Meine Fragen:

1. Sourround (5/6/7.1) oder Vollverstärker

Bei den Sourround-Recivern hätte ich derzeit im Auge:

Denon AVR-2105 (derzeit im Angebot beim örtlichen Händler)
Marantz SR4400
Yamaha RX-V der 500er oder 600er Serie
Denon ??

in diesen Fällen bleibt zunächst kaum Geld für neue Lautsprecher über...


Bei den Vollverstärkern hatte ich ja den Yamaha AX 496 im Auge...der anscheinend mit den vorhandenen Boxen nicht funzt (zu kühl/wenig Druck)

Alternativen, oder könnte der mit neuen Boxen besser heraus kommen?

Schon mal Danke für Eure Mithilfe

Michael


[Beitrag von Bethooven am 12. Sep 2006, 19:22 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2006, 14:34

Der finanzielle Rahmen ist leider eher begrenzt....bei 350 Euro

Bei diesem Budget definitiv ein Vollverstärker, wenn in absehbarer Zeit noch nicht auf ein Surroundsystem aufgerüstet werden soll, sowieso.


Bei Boxen empfehle ich sehr oft meine Lieblingsmarke Nubert.
Gerade, wenn du von deiner Frau "ausgebremst" wirst (leise hören musst) und trotzdem gern vollen Bass hättest (loudness-artig), ist deren ATM-Modul echt spitze.
Leider hast du für die Boxen noch kein Budget genannt.
Ich werf einfach mal die nuWave 35 in den Raum. Auch später aufrüstbar mit ATM.


Edit: der Marantz SR-4400 ist übrigens schon ein arg altes Gerät, pass bei deinem Händler auf (sollte er ihn dir ohne weitere Bemerkungen angeboten haben)!


[Beitrag von Amperlite am 13. Sep 2006, 14:35 bearbeitet]
Bethooven
Neuling
#3 erstellt: 13. Sep 2006, 16:51
Danke für die 1. Antwort....., ich habe es schon fast "befürchtet" dass ich/wir das Budget doch eher etwas aufstocken müssen.

Der genannte Marantz SR-4400 ist bein Händler nur gelistet und wäre für 349 zu bekommen. Wen das tatsächlich ne olle "Kamelle" ist, werde ich sicherlich davon absehen.

Nehmen wir mal an, ich könnte meine Innenministerin von einer notwendigen Ausgabe von um die 500 Euro (ohne Boxen) überzeugen (vielleicht vorher ein Paar neue Schuhe kaufen ) wäre doch evtl. der Denon AVR-2105 drin.

Die Boxen wollte ich zunächst noch nicht austauschen und sie mir evtl. erst Weihnachten 2007 gönnen. Dafür würde ich dann ca. 300-400 Euro (5.1 System) ansetzen.

War heute dazu in einem größeren "Fachmarkt" in meiner Region, der Verkäufer hat sich recht viel Zeit für mich genommen und mir den Nachfolger des genannten Denon (AVR-2106) und den kleinen Harman Kardon AV 130 (und den Hersteller insgesamt) angepriesen bzw. ein interessantes Angebot in ca. 2 Wochen in Aussicht gestellt. Vollverstärker hat er als weniger "zukunftsorientiert" genannt.

Wir sind so verblieben, dass ich am Freitag mal mit Innenministerin, lieblings CD+DVD mal zum intensiven Probehören vorbei komme.

Habe aber inzwischen irgendwie das Gefühl "bei 10 befragten Leuten gibt es 20 unterschieldiche Meinungen"
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2006, 17:30

Bethooven schrieb:
Habe aber inzwischen irgendwie das Gefühl "bei 10 befragten Leuten gibt es 20 unterschieldiche Meinungen" :D

Das ist bei diesem Hobby definitiv so, auch wegen der vielen "Philosophien" und Geschmäcker.

Bethooven schrieb:
wäre doch evtl. der Denon AVR-2105 drin.

Mit diesem Gerät habe ich zusammen mit einem Mitglied des nuForums erst kürzlich eine sehr negative Erfahrung machen müssen, bin aber noch nicht dazu gekommen, das Austauschgerät zu hören.
Man kann aber festhalten, dass der Service es erst nach 3 Versuchen geschafft hat, ein funktionierends Gerät zu liefern.


Der Marantz SR-4400 war bereits Mitte 2004 für 399 Euro zu bekommen. Es ist kein schlechtes Gerät (rauscht etwas stark für meinen Geschmack), aber technisch eigentlich überholt. Wer keine 7 Kanäle braucht, kann trotzdem zu so einem Gerät greifen, dann aber zu einem anständigen Preis.
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 13. Sep 2006, 23:00
Gute u. bezahlbare Verstärker, Stereo, sind z.B. der 320 BEE von NAD oder der MAP 103 von Advance Acoustic.
Bei Boxen würde ich mein Limit aufstocken, denn hier kannst Du klanglich am meisten rausholen.
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 14. Sep 2006, 05:24

Hifi-Tom schrieb:
Bei Boxen würde ich mein Limit aufstocken, denn hier kannst Du klanglich am meisten rausholen.

Oder zumindest "schrittweise" einkaufen.
Zuerst ein paar gute Frontlautsprecher, mit denen du gut Musik hören kannst und die dich mehrere Jahre erfreuen, ohne dass du dich nach 6 Monaten ärgerst, zuviel gespart zu haben.

Wenn die Finanzverwaltung wieder etwas Geld übrig hat, kaufst du dir zwei Rear-Lautsprecher.
Beim nächsten Mal den Center und falls das irgendwann nötig wird, noch einen Subwoofer.

Wenn der Ausbau auf Surround in weniger als zwei Jahren absehbar ist, könnte man auf einen AV-Receiver setzen.

Sehr universell und klanglich besser wäre ein Vollverstärker. Wenn du ein Modell mit sog. Main-In-Buchsen wählst, kannst du ihn später als Endstufe fürs Heimkino nutzen!

Solltest du dich entscheiden, ein Boxen-Komplettset mit 5 Lautsprechern unter 400 Euro zu kaufen, macht aber der Vollverstärker keinen Sinn, weil die eher günstigen Boxen den Klang am meisten beeinträchtigen. Hier ist der Griff zum AV-Receiver sinnvoll bzw sowieso unumgänglich.
Bethooven
Neuling
#7 erstellt: 15. Sep 2006, 19:58
Update:

Habe die letzten Tage gehörig was auf die Ohren bekommen
und einiges zur Probe gehört.

Wir jetzt wohl doch auf einen 5.1 Reciver MIT neuen 5.1 Boxen hinaus laufen.

Als Reciver stehen zur Debatte:

Denon AVR 2106 (499,00)
Yamaha RX-V 657 (399,00)
Yamaha RX-V 659 (459,00)

Mir ist bekannt, dass diese im Netz günstiger zu bekommen sind....aber da kann ich nicht Probehören. Evt. geht da noch was preislich, da der Händler bei mir noch etwas gut zu machen hat.

Boxen ein Satz JBL zu 300,00 Euro die an dem 657 ganz ordenlich klingen.

Frage:

Lieber den neuen 659, der ja gegenüber dem 657 erheblich verbessert sein soll oder lann man sich den Aufpreis sparen? Oder doch den 2106 wegen dem möglicherweise satteren Sound?

Danke übrigens allen die bisher geantwortet haben....ihr habt ein kleines Pils bei mir gut.....
Allgäuer
Stammgast
#8 erstellt: 15. Sep 2006, 20:28
Auch wenn ich ein Freund des Surround bin - nicht bei diesem Budget. Klar, Ansprüche sind unterschiedlich. Aber für Dein Budget ist eine Kombination aus den genannten Verstärkern und ein paar LS (790.- = ein paar Prada Schuhe für die beste Ehefrau von allen) bringen am meisten Gegenwert für das Geld. Bevor Du einen Kauf tätigst, vergleiche nochmal eine Stereokombi zu dem Preis. Besser ist das und nix für ungut. O´zapft is!
Bethooven
Neuling
#9 erstellt: 19. Sep 2006, 03:01
So es ist Vollbracht.....

Seit gestern steht ein Yamaha RX-V 659 und eine JBL SCS-128 Anlage im Wohnzimmer.

Es ist deshalb der 659 geworden, weil der örtliche Händler noch etwas gut zu machen hatte.....für 399 ist er im Netz auch nicht zu bekommen

Erster Eindruck:

Wow.....

Dummerweise, kan ich die Anlage noch nicht vollständig antesten, da ich den TV als Monitor wegen fehlender Kabel noch nicht angeschlossen habe und somit auch noch nicht das erste Setup gemacht werden konnte.

So bleiben die Sourround-Lautsprecher im DVD-Betrieb noch stumm während sie im 7 Kanal Stereo-Betrieb zu hören sind->Setup

Selbst meine Innenministerin ist beim Ertönen einer ganz normalen CD vom Klang begeistert.

Dank Euch nochmal für Eure Mithilfe.

Bethooven
alexander.bergmann
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Apr 2007, 19:04
Hallo,
ich habe in betracht gezogen mir die Technics SB-3670 zu kaufen. Kann jemand etwas zu den Boxen sagen. Ich hoffe das diese für Partykeller, laute Musik, viel Bass geeignet sind.
MFG Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Vollverstärker/Receiver für bestehende Anlage
Heimwerkerkönig am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  4 Beiträge
Kaufen? Pianocraft 810 oder neue Boxen für bestehende Asbach-Anlage?
Wopperbummchen am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 12.03.2009  –  14 Beiträge
kleine boxen für bestehende anlage
kindergartenpilot am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 13.09.2011  –  8 Beiträge
Bestehende Anlage..... Nur Mischpult fehlt noch
Blacks am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  10 Beiträge
Bestehende Anlage sucht Upgrade bis 200?
Ferris118 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  11 Beiträge
Bestehende Anlage für mp3-Wiedergabe erweitern/ersetzen
Fönig am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  42 Beiträge
Bestehende Anlage optimieren, wo sind die Schwachstellen?
TheGreatGatsby am 04.12.2014  –  Letzte Antwort am 05.12.2014  –  25 Beiträge
Verstärker Wahl zu bestehende Boxen
Stefffff am 08.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  13 Beiträge
Erweiterung bestehende Anlage um Quelle (Pro-Ject CD Box SE / DAC Box FL oder Pioneer N-50)
Oliver_Stein am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  2 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer bis 500 Euro für bestehende Anlage
dozer5000 am 15.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2014  –  17 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Advance Acoustic
  • Marantz
  • Denon
  • Technics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.798