Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung B&W und Co. benötigt

+A -A
Autor
Beitrag
<gabba_gandalf>
Stammgast
#1 erstellt: 05. Apr 2010, 18:08
Hallo zusammen,
ich bin neu hier und habe gleich eine Frage.
Ich bin noch Schüler und brauche neue Lautsprecher, sollten nicht allzu teuer sein ... also ich würd so zwischen 400-600 Euro ausgeben.
Ich bin Musiker, also würde ich von mir behaupten, dass ich ein relativ feines Gehör habe.
Ich eröffne bewusst einen neuen Thread, habe natürlich schon die Suchfunktion genutzt, aber ich würde gerne individuell ein paar Sachen von euch wissen.
Meine aktuellen Favoriten sind die B&W 685, ein gebrauchtes Paar CM1, Bose Acoustimass 5 (ich weiss, jetzt kommen wieder die Brüllwürfelgechichten, aber für die Musik, die ich höre sind sie top), evtl auch Nubert ... ich bin natürlich auch für neue Vorschläge offen.
Ich komme aus Winnenden und habe keine Ahnung, wo es hier in der Umgebung einen Hifi-Händler gibt, bei dem man Lautsprecher, möglichst mit einem kompetenten Berater, probehören kann.
Zu welchen der Boxen würdet ihr mir raten?
Ich hoffe auf zahlreiche Antworten
Gruß
Sebastian
OWT_CT
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 05. Apr 2010, 18:11
Das Logitech Z-5500-System hat einen sehr guten Klang und ist recht preiswert, ist eine Allzwecklösung.
http://www.amazon.de...System/dp/B0006HBCL8
<gabba_gandalf>
Stammgast
#3 erstellt: 05. Apr 2010, 18:26

OWT_CT schrieb:
Das Logitech Z-5500-System hat einen sehr guten Klang und ist recht preiswert, ist eine Allzwecklösung.
http://www.amazon.de...System/dp/B0006HBCL8



Sorry, aber Thema verfehlt ... ich suche Lautsprecher für meinen Verstärker, also nich um an den PC anzuschliessen, aber trotzdem thx ... ach ja, es sollten kompaktlautsprecher/regallautsprecher sein, weil es für StandLS leider kein Platz hat


[Beitrag von <gabba_gandalf> am 05. Apr 2010, 18:29 bearbeitet]
Times
Stammgast
#4 erstellt: 05. Apr 2010, 18:29

OWT_CT schrieb:
Das Logitech Z-5500-System hat einen sehr guten Klang und ist recht preiswert, ist eine Allzwecklösung.
http://www.amazon.de...System/dp/B0006HBCL8


Erstens ist das System zum Musikhören totaler quark und zweitens ist die Empfehlung auch schon deshalb Mist, weil wir nichts über die Gegebenheiten wissen...

Also:

- Was hast du denn schon? Verstärker? Quelle(n)?
- Wie groß ist dein Hörraum?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#5 erstellt: 05. Apr 2010, 18:35
Ich weiss, das ist nicht das optimalste, aber ich habe von meiner Kompaktanlage einen Philips-Receiver mit 2*70W ... mein Onkel, der mal in der HiFi-Brache tätig war meint, dass es sinnvoller ist, erst LS zu kaufen, weil sich da nicht so schnell etwas tut, und lieber erst später dann einen Verstärker zu kaufen, weil sich bei den Verstärkern schnell Innovationen kommen. Also er meint es ist sinnvoller erst gute LS mit einem eher schlechteren Verstärker als andersherum
Mein Hörraum ist 8-10qm groß.
Times
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2010, 21:20
Da hat er aus meiner Sicht recht, solange der Receiver wenigstens einigermaßen taugt... Kannst du uns mal das Modell nennen?

Und bei ~10m² solltest du definitiv zu Kompaktlautsprechern greifen. Hast du denn die Möglichkeit sie frei, bspw. auf Ständer, zu stellen?

Gruß,
Times
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Apr 2010, 22:23
Hallo,

hier gehen ab und zu Kompakte Lautsprecher von Sonics für dein Budget übern Tresen,
da braucht es etwas Geduld.
http://audio.shop.eb....c0.m14&_sop=1&_sc=1

Von den genannten sind die CM 1 die musikalischsten,

im Bassbereich aber den Sonics natürlich grössenbedingt weit unterlegen.

Zu den Bose,
ich nehme mal an bei deiner Musik wird nicht gesungen,
und dein musikalisches Gehör hat neben den Bose nicht viel gehört.
Den stärksten Bassbereich wird es aber wohl bringen im Vergleich zu den Kompakten Lautsprechern hier,
wenn diese aber mit nem Sub ergänzt würden wäre das Bose wieder um einiges hintendran,
Zisch und Bumm zieht halt viele in ihren Bann.

Da du dieses aber schon gehört zu haben scheinst und zufrieden wärst spricht nichts gegen einen Kauf,

denn hier geht es ausschließlich um deine Zufriedenheit.

Gruss
<gabba_gandalf>
Stammgast
#8 erstellt: 06. Apr 2010, 08:38

Times schrieb:
Da hat er aus meiner Sicht recht, solange der Receiver wenigstens einigermaßen taugt... Kannst du uns mal das Modell nennen?


das ist ein FWM352, also wie gesagt halt nur von meiner Kompaktanlage, würde sich denke ich halt für den Anfang anbieeten, weil da CD, Tuner, etc schon drinnen ist ... aber auf längere Sicht muss schon was besseres her


Times schrieb:
Und bei ~10m² solltest du definitiv zu Kompaktlautsprechern greifen. Hast du denn die Möglichkeit sie frei, bspw. auf Ständer, zu stellen?


Hatte ich auch vor, weil vom Platz her keine Standlautpecher reinpassen, somit auch eher keine Ständer, ich hatte da an wandhalterung oder sowas gedacht.


weimaraner schrieb:

hier gehen ab und zu Kompakte Lautsprecher von Sonics für dein Budget übern Tresen,
da braucht es etwas Geduld.


werde ich auf jeden Fall mal schauen


weimaraner schrieb:

ich nehme mal an bei deiner Musik wird nicht gesungen,


würde ich jetzt nicht so pauschal sagen, ich höre über eine große Bandbreite von Rock über Pop, AB UND ZU auch mal Techno ... will heissen es müssen nicht die mega Bassteile sein, sie sollen vor allem einen sauberen Klang haben


weimaraner schrieb:

und dein musikalisches Gehör hat neben den Bose nicht viel gehört


Würde ich jetzt auch nicht von mir behaupten, ich war schon in vielen Läden und hab mich durchgehört, von Canton bis hin zu Lautsprechern die jenseits meines Budgets sind, also auch zum Beispiel die B&W 805



weimaraner schrieb:

Den stärksten Bassbereich wird es aber wohl bringen im Vergleich zu den Kompakten Lautsprechern hier,
wenn diese aber mit nem Sub ergänzt würden wäre das Bose wieder um einiges hintendran,
Zisch und Bumm zieht halt viele in ihren Bann.

Wie gesagt bin ich kein Zisch-Bumm Hörer, nur ab und zu, ich denke aber, dass ich es eher so machen werde wie du gemeint hast, also lieber ein paar Kompakte und später einen Sub dazu


weimaraner schrieb:

Da du dieses aber schon gehört zu haben scheinst und zufrieden wärst spricht nichts gegen einen Kauf,

denn hier geht es ausschließlich um deine Zufriedenheit.


Stimmt, ich war mal 1,5 Stunden im "Bose Experience Center" in Stuttgart und habe mich dort von einem äusserst freundlichen Verkäufer herumführen lassen. Mir ist selber klar, dass die Bose nicht den guten Klang bringen, wie Kompakt-LS, aber eins muss man ihenen lassen: Für solche kleinen Kisten ist der Sound der rauskommt wirklich nicht der mieseste, kostet aber nachtürlich seinen Preis
<gabba_gandalf>
Stammgast
#9 erstellt: 06. Apr 2010, 10:53
Hi,
ich wollte mal eure Meinung zu Folgendem wissen:
Ich habe im Internet 2 relativ gute Angebote gefunden:
die cm1 von B&w für 350!!!!!
und die 685 auch von B&W für 400
DIe CM1 habe ich schon gehört und bin auch begeistert, aber leider die 685 nicht, ich denke so schnell werde ich auch nicht mehr zum Händler kommen
In der Zeitschrift Stereo wurde die CM1 mit 72% und die 685 mit 80 % bewertet ... zuwelcher der beiden Schmuckstücke würdet ihr mir raten, die 685 soll noch mehr Bass haben,
Habt ihr beide schon einmal im Vergleich gehört?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 06. Apr 2010, 14:15
Kann nicht zufällig jemand seine Erfahrungen posten?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#11 erstellt: 07. Apr 2010, 10:13
Da kommt man aber schnell wieder nach unten ;P
Rider_of_SV
Stammgast
#12 erstellt: 07. Apr 2010, 10:25
Hi Sibiii,

hast du schon mal die B&W 705 gehört??

liegen vielleicht etwas über deinem aktuellen Budget, sind aber meiner Meinung nach den CM 1 doch etwas überlegen.

Sie spielen sehr präzise, sowohl bei geringen als auch bei großen Lautstärken. Den übermäßigen BAss barauchste aber auch da nicht erwarten.

Das gute ist, die 700er Serie von B&W ist letzes JAhr ausgelaufen, und man bekommt jetzt die Vorführlautsprecher einiger Händler relativ günstig.

Kannst sie dir ja mal anschauen.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2010, 17:43
Nein habe ich leider noch nicht gehört,
wie viel würden die denn kosten, und auf was für einer Seite?
ich finde die jetzt nur auf der seite gute-anlage.de , der Webseite von B&W, Rotel & Co, und da kosten die ca 1000€ das Paar, das liegt schon deutlich über meinem Budget
Times
Stammgast
#14 erstellt: 07. Apr 2010, 20:44
Muss es denn eigentlich unbedingt B&W sein? Hast du dir schon mal Lautsprecher von anderen Herstellern angehört / angeschaut?

Meiner Meinung nach gibt es gerade in diesem Preisbereich bei Firmen mit kleinerer Marketingabteilung oft deutlich mehr für's Geld...

Gruß,
Times
<gabba_gandalf>
Stammgast
#15 erstellt: 08. Apr 2010, 07:48
Nein muss eigentlich nicht sein, ich habe nur gedacht, dass sie gute sind, weil sie wurden in der Stereo hoch gelobt,
aber belehr mich gerne eines besseren
was würdest du mir z.B. vorschlagen?
Times
Stammgast
#16 erstellt: 08. Apr 2010, 10:02

Sibiii__ schrieb:
...weil sie wurden in der Stereo hoch gelobt...


Es könnte schon sein, dass da was Wahres dran ist... Aber hast du dir mal angeschaut, was in der 'Stereo' noch
so alles hoch gelobt wird? Und wieviel Werbung B&W in den HiFi-Blättchen im allgemeinen schaltet?


Sibiii__ schrieb:
was würdest du mir z.B. vorschlagen?


Hersteller gibt es Dutzende, beispielsweise: Canton, KEF, Cabasse, Triangle, Elac, Wharfedale, Mission, Quadral,
Monitor Audio, Heco, Mordaunt Short, Nubert, Dali, ASW, Swans,...

Aufgrund der Menge an Modellen, den unterschiedlichen Vorlieben in Sachen Klang und den akustischen
Voraussetzungen in deinem Hörraum zuhause, möchte ich keine konkrete Empfehlung abgeben. Also in
Richtung: "Kauf dir Modell X von Hersteller Y"...

Ich an deiner Stelle würde aber folgendes tun:

Ne CD mit meinen Lieblingstracks zusammenstellen, mir einen Tag Zeit nehmen und bei den HiFi-Läden
in der näheren Umgebung einige Kompaktlautsprecher in meinem Preisbereich probehören. Den Favoriten
zum testen in den eigenen vier Wänden über's WE ausleihen oder ggf. ein Rückgaberecht vereinbaren.

Davor bei Nubert ein Alternativmodell meiner Wahl bestellen, die beiden Paare im direkten Vergleichstest
zuhause antreten lassen und das behalten, was mir besser gefällt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung B&W Frontlautsprecher
phhere am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung B&W DM220i
rxamax am 30.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  24 Beiträge
Kaufberatung B&W oder Klipsch
-Alby- am 14.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  4 Beiträge
B&W DM 302 Kaufberatung
dontbelievehislies am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 22.02.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung benötigt
Jibber18 am 12.05.2015  –  Letzte Antwort am 13.05.2015  –  16 Beiträge
was ist jetzt? Elac,B&W,Canton, Klipsch und Co.
dukedriver am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung
ed2153 am 20.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung
fillib am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Kaufberatung erst Anlage - B&W? Receiver?
iAddicted am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für B&W 800 D
Teufel.xs60 am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 29 )
  • Neuestes Mitglieddantis
  • Gesamtzahl an Themen1.345.701
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.255