Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha Pianocraft oder . ?

+A -A
Autor
Beitrag
Hubba_1
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2010, 06:59
Hallo,

ich möchte mir gerne eine Micro/Mini-Kompaktanlage zulegen.
Im Preis nicht höher als 350,-€ (Internetpreis).

Ich habe da folgende Geräte im Auge:

1. Pianocraft e410

2. Onkyo CS 535

3. Pianocraft E730 (DVD)

4. ?????

Die Anlage soll im Wohnzimmer (ca 30 m²) stehen und auch der Bass sollte schon zu hören sein ;-)

Ich hoffe, ihr könnt mich beraten, für welche Anlage ich mich entscheiden soll bzw. welche eurer Meinung nach die Beste ist.

Danke im voraus.

LG Hubba_1
altrob12
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Apr 2010, 07:47
Hi,

ic glaube kaum das dir hier irgendjemand eine Empfehlung für eine Anlage in dieser Kategorie ausspricht...bei einer Wohnzimmergröße von 30 qm...

Vorallem...Bass, eine solche Anlage und diese Raumgröße...irgendwie passt das nicht zusammen

Gruß
Hubba_1
Neuling
#3 erstellt: 21. Apr 2010, 08:50

altrob12 schrieb:
Hi,

ic glaube kaum das dir hier irgendjemand eine Empfehlung für eine Anlage in dieser Kategorie ausspricht...bei einer Wohnzimmergröße von 30 qm...

Vorallem...Bass, eine solche Anlage und diese Raumgröße...irgendwie passt das nicht zusammen

Gruß



Hallo,

danke für die Antwort.

Aber welche Anlage ist denn empfehlenswert ?
Vielleicht kommt sie auch ins Gästezimmer ?

Danke und Gruß
Hubba_1
lone
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 21. Apr 2010, 08:51
Servus,

hab hier die Onkyo CR 535 stehen. Die mitgelieferten Lautsprecher sind Schrott. Entweder du holst dir gebrauchte Sachen oder es wird etwas mehr kosten.

Nur ein Paar Beispiele:

Wenns eine Kompaktanlage sein soll dann hier die ONKYO CS535 für 239€
http://shop.strato.d...bProducts/12834-0001

Dazu dann Heco Victa 300 oder Magnat Monitor Supreme 200. Jeweils ca 100€ pro Paar bei Amazon.

Besser für die Raumgröße geeignet wären Standlautsprecher:

Jamo 606; liegt ca bei 190€ das Stück z.b. bei csmusiksysteme.de
Magnat Quantum 605 für 199€ das Stück bei hirsch-ille.de


Dazu folgende Elektronik:


Onkyo Vollverstärker für 129€

http://www.csmusiksy...3a8e43418e22d0a671c2

Dazu einen CD Player von Onkyo für 149€
http://www.csmusiksy...3a8e43418e22d0a671c2


Falls ein Radio dabei sein soll:

Yamaha Receiver für 199€
http://shop.strato.d...bProducts/11766-0001

Nur zur Info: Lautsprecher kauft man nach Gehör. Jeder empfindet anders. Probehören mit eigener Musik in eigenen Räumlichkeiten ist eigentlich Voraussetzung.

Cheers
Mark_MK_1978
Stammgast
#5 erstellt: 21. Apr 2010, 09:16
Ich habe selber eine Pianocraft, die eine billige Anlage aus dem Kaufhaus abgelöst hat. Hier gewinnt zwar in allen Punkten die Pianocraft, aber gegen meine Anlage im Wohnzimmer zieht sie den Kürzeren.

Für die Kosten ist die Pianocraft wirklich nicht schlecht, auch nicht die mitgelieferten Boxen. Ich glaube nicht, dass man für den Preis sich selber eine Anlage zusammenstellen kann, die einen besseren Hörgenuß ermöglicht.

Mich stören folgende Punkte an der Pianocraft, kann aber mit anderen Kompakten nicht vergleichen:
- lange und laute Einlesezeit
- Display des CD-Players nicht ausschalt- oder dimmbar
- Fernbedienung braucht bei Titelwahl ca. 7 Sekunden, damit die Anlage reagiert.
Wiley
Stammgast
#6 erstellt: 21. Apr 2010, 12:27
In der Geräteklasse "Mini-/Micro-Anlagen" sind die Pianocrafts eine (mMn berechtigte) Standardempfehlung.
Daneben auch noch ggf. Onkyo/Denon oder Philips.

Grundsätzlich sollte man sich aber gut überlegen ob die Möglichkeiten einer solchen Anlage den eigenen Vorstellungen gerecht werden können!
Will sagen: in relativ großen Räumen hat die mögliche Performance natürlich Grenzen, die aber ggf. nicht relevant sein können.
Der erzielbare Pegel hat einfach seine Grenzen - wobei man durch Ergänzung eines guten, passenden aktiv-Subwoofers dieses Manko für die allermeisten Bedürfnisse wohl in ausreichender Weise kompensieren kann.

Ich denke auch, das man für den Preis nicht viel besseres finden wird. Und bei "Zimmerlautstärke" sind die mitgelieferten LS ganz sicher ausreichend und von ordentlicher Qualität.
Ich persönlich habe eine Philips MCD 908 - allerdings für einen kleinen Raum. Bin von der Klanggqualität absolut überzeugt, und die Pianocraft 410 war nicht unbedingt schlechter als ich sie verglichen hatte! Bei mir hat das Format (die geringere Tiefe) und die Optik letztlich den Ausschlag gegeben.
Wobei ich meinem Vorposter beipflichten muß, das man sich mit den Eigenschaften bei der Bedienung ebenfalls unbedingt vorher befassen sollte. Die Philips hat wegen der Röhren-Endstufe z.B. eine Aufwärmzeit bei der man nicht zu schnell die Gedurd verlieren sollte. Und auch dort sind CD-Einlesezeiten recht lang. Wer da schnell den Spaß verliert sollte etwas anderes suchen...!!!


[Beitrag von Wiley am 21. Apr 2010, 12:39 bearbeitet]
Hubba_1
Neuling
#7 erstellt: 22. Apr 2010, 06:41
Hallo,

danke erstmal für die Antworten.

Ich bin jetzt noch fündig geworden bei TEAC; z.B. der DVD-Receiver DR-H 300.

Was haltet ihr denn von dem ?

Die passenden Boxen wären mir allerdings von TEAC LS 55 (?) zu teuer. Welche könnt ihr dazu noch empfehlen ?

Danke und Gruß

Hubba_1
Wiley
Stammgast
#8 erstellt: 22. Apr 2010, 08:19
Kenne ich nicht, aber bei einer der Amazon-Bewertungen ist erwähnt das eine der älteren, kleineren Pianocrafts im Hinblick auf Leistung/Pegel im direkten Vergleich angeblich einen deutlich besseren Eindruck hinterliess.

Denk daran das Du einen vergleichsweise großen Raum beschallen willst! Ich empfehle einmal die Hifi-Märkte der Umgebung abzuklappern, einige CDs mitzunehmen, und dort mal die Performance bei "mittlerer" Lautstärke zu vergleichen. Das habe ich damals auch gemacht, und festgestellt das mir z.B. auch die "kleineren" Pianocraft oder auch Philips deutlich zu schwachbrüstig waren (Geräte mit angegebenen Ausgangsleistungen mit weniger als 50W).

Umgekehrt kann ich mich erinnern mehrere Berichte gelesen zu haben bei denen Leute z.B. eine Pianocraft 410 oder auch meine Philips mit einem aktiven Subwoofer ergänzt haben und angeblich ganz ausgezeichnete Ergebnisse erzielt haben - auch in größeren Räumen!
DAS wäre der Weg den ich einschlagen würde, wenn es eine Micro-/Midi-Anlage werden soll. Wobei ich mir die Subwoofer-Option erstmal im Hinterkopf behalten würde - und zunächst die wirklich ordentlichen mitgelieferten LS alleine betreiben! Bei guter Aufstellung ist das u.U. schon ausreichend!
Hubba_1
Neuling
#9 erstellt: 24. Apr 2010, 20:54
Hallo,

hab jetzt beide Anlagen gehört und kann micht nicht wirklich entscheiden:

1. Yamaha E 730

2. Kenwood KS-821 DV

Beide sind sehr gut.

Welche soll ich kaufen ?

Könnt ihr mir behilflich sein?

Danke und Gruß

Hubba_1
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 24. Apr 2010, 21:45
Besorge Dir eine E410! Die ist ein Auslaufmodell und hat erstens den Receiver und den CD-Player separat und außerdem auch 2x60Watt Leistung! Ist also der E730 einiges überlegen. Schau Dich ein bißchen im Internet um und mit etwas Glück bekommst Du noch eine 410er für ca. 300€!
Hubba_1
Neuling
#11 erstellt: 26. Apr 2010, 18:48
Hallo,

danke für die Antworten.

Was haltet ihr denn von folgender Anlage:

Kenwood K-821 DV

Soll ja richtig gut sein und hat auch noch einen I-Pod-Anschluss und einen USb.

Danke und Gruß

Hubba_1
Wiley
Stammgast
#12 erstellt: 27. Apr 2010, 07:36
Die Empfehlung hier lautete Pianocraft (und das seit Jahren!) - aber die Kenwood-Anlage kennen hier wahrscheinlich die wenigsten.
Aber wenn Du beide gehört hast und sie Dir beide gefallen - warum nicht auch die? Letztlich sind Empfehlungen hier immer nur als STARTPUNKT für eigene Suche und Bewertungen zu verstehen. Als Tips was man sich auf jeden Fall ansehen und vor allem anhören sollte bevor man eine Entscheidung trifft. Alle Alternativen kennt hier auch keiner, das ist aber auch nicht nötig.

Du hast doch alles richtig gemacht und Dich nicht nur informiert sondern Dir auch die Empfehlungen angesehen/-gehört und - was am wichtigsten ist - diese mit weiteren Dir als Interessant erscheinenden Produkten verglichen. Nun triff beruhigt Deine eigene Entscheidung! Und wenn Du Lust hast, berichte hier später dann irgendwann nochmal über Deine Erfahrungen und wie zufrieden Du mit Deiner Lösung bist, als Hilfe für zukünftig Ratsuchende.


[Beitrag von Wiley am 27. Apr 2010, 14:05 bearbeitet]
Hubba_1
Neuling
#13 erstellt: 27. Apr 2010, 13:25
OK,

dann vielen Dank für eure Antworten.

Dann werde ich mal sehen, was ich mir kaufe ...

Eigentlich sollte die Kompaktanlage schon einen DVD-Player mit HDMI - Ausgang und einen USB-Port haben. Und wenn dann noch ein I-Pod-Anschluss dabei ist , na dann ...

Ich sag' Bescheid, was es geworden ist.

Gruß
Hubba_1
Hubba_1
Neuling
#14 erstellt: 10. Jun 2010, 14:47
Hallo,

habe lange überlegt und gewartet bis ich zugeschlagen habe.

Habe mir einen "neue" Pianocraft E 810 in schwarz gekauft.

Habe vor mir noch einen kleinen Subwoofer (von Yamaha) zu holen.

Ich bin glücklich und sehr zufrieden damit.

Danke und Gruß

Hubba_1
Ingo_H.
Inventar
#15 erstellt: 10. Jun 2010, 15:00
Viel Spaß mit Deiner Anlage! Nur das mit dem Subwoofer würde ich mir nochmal überlegen. Vielleicht wäre es sinnvoller später mal in neue Lautsprecher zu investieren.
Hubba_1
Neuling
#16 erstellt: 10. Jun 2010, 19:43
Hi,

danke, den Spaß werde ich haben.

Aber sind denn die Pianoboxen nicht gut ?

Welche würdest du für diese Anlage empfehlen ?

Danke und Gruß

Uwe
goofy69
Stammgast
#17 erstellt: 10. Jun 2010, 21:09
Hallo,

die LS sind schon gut. Aber hänge da mal aus Spass ein Paar Quantum 603 dran. Das geht ab, da kommen die Yamahas nicht mit. Du kannst dir dann auch den Subwoofer sparen.

Gruss
goofy69
Ingo_H.
Inventar
#18 erstellt: 10. Jun 2010, 22:43
Ich finde auch die Yamaha-Lautsprecher klingen gut. Allerdings kann man mit anderen Boxen auch sicherlich noch mehr aus Deiner Yamaha-Anlage rausholen. Die Magnat Quantum 603 spielen jetzt auch seit einigen Wochen an meiner TEAC Mini-Anlage und ich bin total happy mit denen, Die Magnat haben meine Teac-Boxen ersetzt und sind wirklich hervorragend klingende Lautsprecher. Du solltest aber immer daran denken, das die auch genügend Wand- und Seitenabstand haben sonst dröhnen die. Allerdings betreibe ich meine Anlage auch in einem 11,5m2-Raum. Ob der Bass bei Regallautsprechern aber auch noch bei 30m2 ausreicht wäre auszuprobieren und ist sicherlich Geschmackssache. Vielleicht kommen für Dich ja auch später mal Standlautsprecher in Frage. Auf alle Fälle musst Du bei Billigsubwoofern aufpassen wenn Du die für Musik einsetzen willst, denn nicht alle sind dafür sonderlich geeignet. Vielleicht wäre die MIVOC 1100 was für Dich, obwohl auch der lt. Test nicht ganz optimal für Musik ist, aber das Ganze sollte ja auch noch in einem passenden Rahmen sein, denn Du willst ja sicherlich nicht gerade 500€ in den Subwoofer investieren.
http://www.computerb...precher-1674602.html

PS: Hier ist ein Test von den Magnat Quantum 603 die es zur Zeit schon für unter 200€/Paar gibt.
http://www.stereo.de/index.php?id=396

http://www.testberic...4_stereo_119275.html
Hubba_1
Neuling
#19 erstellt: 11. Jun 2010, 06:31
Hallo,

vielen lieben Dank für die hilfreichen Infos.

Gruß

Hubba_1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha Pianocraft
E-Lock am 22.03.2003  –  Letzte Antwort am 23.03.2003  –  5 Beiträge
YAMAHA---PianoCraft---oder ähnliches...
gugsi am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  9 Beiträge
Yamaha Pianocraft oder Komponentenanlage?
Homer85 am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.11.2008  –  7 Beiträge
Yamaha Pianocraft: Empfelenswert oder nicht?
Hawke_muede am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  3 Beiträge
YAMAHA PianoCraft 400 oder 600MK2
nettel31 am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 07.03.2006  –  4 Beiträge
Yamaha Pianocraft 400 oder 600
cmkrz am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 15.03.2006  –  12 Beiträge
Yamaha Pianocraft E600 oder warten
jblti3000 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  3 Beiträge
Yamaha PianoCraft - oder günstigere Sache?
FishermansFriend am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  23 Beiträge
Panasonic PMX1EG oder Yamaha PianoCraft?
mark.mde am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.03.2007  –  7 Beiträge
yamaha pianocraft 410 oder 810
Ingo_He am 09.09.2007  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Teac
  • Magnat
  • Yamaha
  • Kenwood
  • Mivoc
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.213
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.290