Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Tannoy Sub (aus ELAC-Fan Thread ausgelagert)

+A -A
Autor
Beitrag
tronco
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2010, 07:38
Hi,
mal eine Frage an die Tannoy Besitzer, oder jene die schon mal welche gehört haben.
Ich bin auf der Suche nach einen Sub. Schwerpunkt Musik.
Schwanke momentan zwischen den Tannoy TS 12 und den BK XXLS400.
Hat jemand Bilder von den Tannoy TS12.Im Internet finde ich immer unterschiedliche Bilder.Manchmal auch die Bezeichnung TS1201.Sind das die gleichen Subs.

Danke
Roadmaster
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2010, 08:37
Interessensfrage: gibt es Tannoy jetzt auch beim ELAC-Händler?

Wenn ja, dann passt's ja prima in den Thread . . . . . . .
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Apr 2010, 09:23

Roadmaster schrieb:
Interessensfrage: gibt es Tannoy jetzt auch beim ELAC-Händler?

Wenn ja, dann passt's ja prima in den Thread . . . . . . . ;)


Bei meinem Händler: JA !

Gegenfrage: betreibst Du Deine Elac Lautsprecher übrigens auch an Elac Elektronik? Und gibts die auch beim Elac Händler zu kaufen?

Hin und wieder ist hoffentlich auch hier ein kleiner Blick über den Tellerrand gestattet.

Und ausserdem war das ja auch nur ein gutgemeinter Tip an Chris974!

Und zu tronco (wenn erlaubt): Der TS12 und der TS1201 sind verschiedene Sub`s!

Der TS12 sieht übrigens so aus:

http://images.google...icial%26tbs%3Disch:1

Gerade für Musik ein klasse Woofer! Staubtrocken, tief und satt. Preis-Leistung hervorragend. Kann ihn nur empfehlen!


Roadmaster
Inventar
#4 erstellt: 30. Apr 2010, 10:57
Och Hunter2202, Du weißt doch sicherlich, WIE das gemeint gewesen ist, oder? Muss ich denn nun jedes Mal eine Gebrauchsanweisung mitliefern

Ich bin bestimmt jemand, der sehr gerne über den Tellerrand hinausschaut (ja förmlich dazu animiert), aber Tannoy ist nun mal kein ELAC - und ein posting war ja auch bestimmt nicht verkehrt, aber den zukünftigen (!?!)Rest könn(t)en Interessenten (dann) auch unter sich via PM ausmachen. Nur so und nicht anders war mein dezent-zurückhaltender Hinweis gemeint. Also: 2 x >
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Apr 2010, 11:40

Roadmaster schrieb:
Also: 2 x > :prost


...immer zweimal mehr!

chris974
Stammgast
#6 erstellt: 30. Apr 2010, 21:09
@Hunter:

danke für den tip mit den platten. granitplatten hätte ich auf jeden fall noch fertigen lassen, passende zu den schon vorhandenen. ich wäre allerdings nicht darauf gekommen die platten mit den woofern zu verschrauben.
wie hast du denn die löcher gebohrt? geht das mit nem steinbohrer oder braucht man da was bestimmtes?

in Deutschland waren leider nirgends mehr TS12 aufzureiben, laut tannoy gehen sie aus dem programm, genauso der TS8, einzig der TS10 bleibt. die letzten bestände wurden wohl in den vergangenen wochen ausverkauft. ich hab nun für beide mit versand aus GB (wo ich sie gekauft habe) etwa 1000 bezahlt. in D war die letztne preise die ich fand 600-680euro ohne versandkosten.


[Beitrag von chris974 am 30. Apr 2010, 21:10 bearbeitet]
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 01. Mai 2010, 08:25

chris974 schrieb:
@Hunter:

danke für den tip mit den platten. granitplatten hätte ich auf jeden fall noch fertigen lassen, passende zu den schon vorhandenen. ich wäre allerdings nicht darauf gekommen die platten mit den woofern zu verschrauben.

wie hast du denn die löcher gebohrt? geht das mit nem steinbohrer oder braucht man da was bestimmtes?



Hi chris,

hatte noch im Dez. 09 ein Angebot für den TS 12 für 350 Euro incl. Versand vorliegen, mich aber dann für den TS 10 entschieden und es auch nicht bereut. Schade, dass die Serie ausläuft, es gibt sie jedoch auch schon ein paar Jahre auf dem Markt (seit 2003/04 meines Wissens nach).

Die Löcher in den Granitplatten kannst Du ganz einfach mit einem Steinbohrer bohren - empfehlenswert ist es, den Bohrer oftmals mit ein paar Spritzern Wasser zu kühlen! An der Unterseite ist dann der Granit (vorteilhaft) leicht ausgebrochen, und ich konnte die Schrauben bündig versenken. Unten noch dick mit Teppich beklebt und das Ding sitzt und steht jetzt bombenfest!

Wirst sehen, die Sache lohnt sich auf jeden Fall!

Kannst ja im Erfolgsfalle mal berichten!

Ciao, Reinhold
chris974
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mai 2010, 08:56
hallo reinhold,

wenn ich 350euro höre.... ich glaube ich hätte probleme gehabt 4 subs irgendwie optisch akzeptabel unterzubringen. leider wird man diesen preis wohl nicht mehr bekommen.

ich frage mich inwiefern sich die nachfolger (sofern es überhaupt direkte nachfolger gibt) von den TS8/10/12 unterscheiden.

was mir in meinem kurzen test auffiel: bei stellung des gain ab 50% fängt die endstufe an geräsuche zu machen.
ist zwar in der praxis nicht wirklich relevant, da zumindest ich eh nict so weit aufdrehen muss (sub-pegel am verstärker auf max, dann möglichst beide cincheingänge am sub beschaltet), aber man möchte es ja doch irgendwie immer perfekt haben...


schöne grüße
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 01. Mai 2010, 09:18

chris974 schrieb:
hallo reinhold,

wenn ich 350euro höre.... ich glaube ich hätte probleme gehabt 4 subs irgendwie optisch akzeptabel unterzubringen. leider wird man diesen preis wohl nicht mehr bekommen.

ich frage mich inwiefern sich die nachfolger (sofern es überhaupt direkte nachfolger gibt) von den TS8/10/12 unterscheiden.

was mir in meinem kurzen test auffiel: bei stellung des gain ab 50% fängt die endstufe an geräsuche zu machen.
ist zwar in der praxis nicht wirklich relevant, da zumindest ich eh nict so weit aufdrehen muss (sub-pegel am verstärker auf max, dann möglichst beide cincheingänge am sub beschaltet), aber man möchte es ja doch irgendwie immer perfekt haben...


schöne grüße


Hi,

schade 4 Sub´s, das wäre mal interessant gewesen!

Der mir zuletzt genannte Preis für die Dinger von Horch und Guck in Berlin betrug 390 Euro das Stück. Aber Du hast ja jetzt eh schon welche. Ärger` Dich nicht, es wird immer irgendwo was geben, was dann noch billiger/günstiger zu bekommen gewesen wäre.

Aber dann dürftest Du ja nie was kaufen!

Der Unterschied der neuen Serie hat größtenteils optische Gründe, klanglich sind die nicht besser.

Das mit den Geräuschen der Endstufe dürfte eigentlich nicht sein. Egal wie weit Du da aufdrehst. Bei mir jedenfalls nicht der Fall. Ich bin aber da auch nicht annähernd bei 50 %. Eher bei 9-Uhr-Stellung (= nix Unanständiges ).

Wenn es aber bei Dir klanglich keine Nachteile gibt, dann würde ich mir auch hier nicht weiter den Kopf zerbrechen und mich an den schönen Basswürfeln erfreuen!

ciao und schönen Feiertag noch,

R.
tronco
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 03. Mai 2010, 15:21
Danke euch beiden für die Infos.
Jetzt bin ich aber gespannt was der Sub leistet.
Noch was, wäre es nicht einfacher eine Marmorplatte auf dem Sub zu stellen?
Ist der TS12 Schwarzlackiert?

Danke
tronco
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Mai 2010, 15:43
Hab grad gesehen, dass der gummiert ist...und mit 13kg absolut leicht.Kein Wunder das du eine Marmorplatte draufgesetzt hast.
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 04. Mai 2010, 07:51

tronco schrieb:


Noch was, wäre es nicht einfacher eine Marmorplatte auf dem Sub zu stellen?


Danke


Hi,

kannst die Platte sicher auch oben drauflegen!

Aber: zum einen, wie sieht bitte das denn aus?
und, die wird Dir sicher bald runter fallen, wenn Du
sie nicht ausreichend befestigst.

Also, wenn die Sache richtig sauber und professionell sein soll, dann verschraubt man die Platte von unten an den Sub und alles ist palletti!

Ich stell mal ein Bild ein, dann kannst Du Dir`s mal selbst ansehen!

Ciao, Reinhold

Hunter2202
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 04. Mai 2010, 13:46
Hi nochmal,

so hier mal ein paar Bilder, das Du Dir was drunter vorstellen kannst:








Du kannst natürlich auch einen Pflasterstein oben drauf legen....

Ciao, Reinhold

tronco
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Mai 2010, 14:20
Hast mich überzeugt, sieht wirklich besser aus.
Wie hast du den Sub angeschlossen? ich sehe zwei Cinchanschlüße, beide LFE oder preout oder wie genau?

Danke
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Mai 2010, 17:05

tronco schrieb:
Hast mich überzeugt, sieht wirklich besser aus.
Wie hast du den Sub angeschlossen? ich sehe zwei Cinchanschlüße, beide LFE oder preout oder wie genau?

Danke


Hi freut mich!

Ich seh den Sub ja auch gar nicht, weil er bei mir hinterm Schrank steht! Hatte rein klangliche Gründe, das ging vorher gar nicht. Bei höheren Lautstärken waren die Vibrationen viel zu stark. Liegt einfach daran, das der Sub zu leicht ist. Und beim TS 12 dürfte das aufgrund der nochmal höheren Leistung noch viel stärker ausfallen!

Sieht übrigens so aus:



Angeschlossen ist der Sub am LFE-Ausgang meines Denon AVR 2802. Ein Cinch OUT auf zwei Cinch IN. Ist ein ganz normales Subkabel von Sommer. Ausserdem betreibe ich zum Sub ein Paar Elac BS 203.2 Anniversary. Klingt (IMHO) schon wirklich genial gut (natürlich auch Preisbezogen). Der Sub fügt sich super in`s Musikgeschehen mit ein und ist ganz einfach an die Lautsprecher anzubinden.

Schön zum Stereohören und auch prima für`s Filme schauen. Falls es Dich interessiert, kannst Dir hier noch ein paar Info`s holen:

http://www.hifi-foru...36&thread=1288&z=467


Einfach ein wenig runterscrollen, da sieht man`s dann noch besser!

Kurze Frage(n) noch: wozu willst Du denn den Sub verwenden? Stereo oder Filme? Welche sonstige Hardware (LS, AVR, DVD) kommt denn zum Einsatz? Und wie groß ist Dein Hörraum? Alles Dinge die bedacht werden müssen!



Ciao und schöne Grüße,

Reinhold


[Beitrag von Hunter2202 am 05. Mai 2010, 17:12 bearbeitet]
tronco
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 08. Mai 2010, 09:59
Hi,
Sub ist für Musik (Stereo/Mehrkanal) gedacht.Etwas HK sollte er auch können, ist aber nicht wirklich wichtig.
Ich verwende eine Rotel AVR-Vor/Endstufe.Den besten Raumklang habe ich nur wenn ich die LS über 50cm von der Wand wegstelle.Da geht mir aber Kickbass/Punch verloren.
Denke mal, dass Raummoden die Ursache sind und einen anderen Standort kommt nicht in Frage.
Ich habe den TS12 am Montag in England bestellt und 2 Tage später war der da...
Ich habe jetzt nach Gefühl eingestellt und bin schon sehr angetan, wie musikalisch dieser Sub ist.
Als Input habe ich den LFE-Ausgang am AVR genommen.
Wofür ist der Kippschalter FLE On/Off?
Off scheint mir die bessere Wahl zu sein.
Ach ja, absolut zu leicht der TS12.Was hat sich Tannoy nur dabei gedacht...?


[Beitrag von tronco am 09. Mai 2010, 09:52 bearbeitet]
chris974
Stammgast
#17 erstellt: 09. Mai 2010, 09:09
ich habe den lfe-schalter auch auf off, eingeschaltet schien mir die elektronik untere frequenzen anzuheben, das hat mir aber überhaupt nich gefallen.
die bda habe ich bisher noch garnicht angesehen.
tronco
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 09. Mai 2010, 09:57
Ich habe mir die BDA nochmal in aller Ruhe angeschaut.Bei verwendung eines AVR sollte man auf On stellen.Es wird auch erklärt wie man die Einstellungen machen sollte.
Da werde ich dieser Tage mal testen, wie alles genau reagiert.
Momentan bin ich auf der Suche einer Granit oder Marmorplatte.Die Granitplatten im Baumarkt gefallen mir nicht wirklich...
Hunter2202
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Mai 2010, 16:18

tronco schrieb:
Ich habe mir die BDA nochmal in aller Ruhe angeschaut.Bei verwendung eines AVR sollte man auf On stellen.Es wird auch erklärt wie man die Einstellungen machen sollte.
Da werde ich dieser Tage mal testen, wie alles genau reagiert.
Momentan bin ich auf der Suche einer Granit oder Marmorplatte.Die Granitplatten im Baumarkt gefallen mir nicht wirklich...


Und, schon getestet???

Gibt`s Neuigkeiten? Halt uns mal auf dem laufenden!!!!


Reinhold
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Elektronik passt zu ELAC-Lautsprechern (ausgelagert aus dem ELAC-Fan-Thread)?
<gabba_gandalf> am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  102 Beiträge
Verstärker und Player für ELAC FS249
phillikowski am 17.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  12 Beiträge
Tannoy Sub 10, passend zu Reveal gesucht
sound_of_peace am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  9 Beiträge
Suche Verstärker für Tannoy
Giller am 17.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  2 Beiträge
Suche Verstärker für ELAC 208.2
ucfreak am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  2 Beiträge
Suche SUB - kleiner Raum - für Musik: Elac Sub 111.2 ?
maximilian66 am 21.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  7 Beiträge
Elac 267
Kris85 am 29.11.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2016  –  2 Beiträge
Suche Testberichte für Stand-Elac
soundkick am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 11.03.2006  –  9 Beiträge
Suche Sub für 60m²++ Raum
renegade-66 am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 16.08.2015  –  42 Beiträge
Elac 204 vs 203 mit Sub.
lokus5 am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.847