Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktboxen gebraucht oder neu kaufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Tarlan
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Mai 2010, 13:05
Sers,
hatte mich vor einiger Zeit hier schonmal schlau gemacht bzgl. Lautsprechern, allerdings wurde dann erstmal doch nichts daraus.
Jetzt möchte ich mir aber doch neue Frontlautsprecher zulegen. Diese werden Teil eines 5.1 Systems, werden aber größtenteils im Stereobetrieb zum Musikhören verwendet werden.

Hatte zuerst das CEM von Teufel, habe dann die Front-LS gegen alte Canton Karat 200 ausgetauscht, die scheinen aber auch nicht mehr 100%-ig in Ordnung zu sein, weshalb ich mich jetzt doch nach neuen LS umsehen möchte.

Mein Raum hat etwa 16m² und ist aus klanglicher Sicht sicher nicht optimal, insofern weiß ich nicht, ob sich extrem teure LS lohnen würden, bin aber grundsätzlich relativ offen, was die Preisfrage betrifft.
Mir wurden bereits die Nu Line 32 und die nuVero 4 von Nubert empfohlen, jetzt habe ich mir aber überlegt, dass ich ja eventuell auch versuchen könnte, bei ebay Gebrauchte zu ersteigern. Ich habe nicht wirklich die Möglichkeit, in der Umgebung LS Probezuhören (ich weiß, dass ein Blindkauf nicht das Gelbe vom Ei ist, aber ich hoffe das Beste ;)).
Für mich stellt sich jetzt die Frage: Neu kaufen oder gebraucht kaufen?
Welche Modelle würdet ihr jeweils empfehlen?

Die LS würden an einen Denon AVR 1910 angeschlossen, als Zuspieler kämen dann ein BD-Player, Sat-Receiver und Notebook zum Einsatz. Alles über HDMI. Das Spektrum der gehörten Musik ist relativ breit, aber Metal und Klassik wären wohl die wichtigeren Bereiche.

PS: Wie ist das mit der CD-Wiedergabe über nen Blu Ray Player? Habe den BD 350 von LG, kann man damit bei vernünftigen LS ruhigen Gewissens Musik-CDs hören, oder sollte ich mir auch noch einen CD-Spieler zulegen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Mai 2010, 17:08
Hallo,

in der Bucht werden immer wieder Sonics Argenta und Sonics Arkadia angeboten,

viele als neue B-Ware und mit voller Garantie,
ich sehe die Preise welche so gezahlt werden als Schnäppchenpreis für diesen Lautsprecher.

Die genannten Nubert Lautsprecher sind mir übrigens auch bekannt,


Gruss
Tarlan
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mai 2010, 11:37
Hi, danke für den Vorschlag, die hören sich durchaus interessant an.

Bin jetzt zufällig auch auf die Magnat Quantum 603 und 703 gestoßen. Die gefallen mir optisch besser, sind allerdings ja nen Stück günstiger, als die Sonics. Sind die wesentlich "schlechter" als die Sonics?

Was gäbe es ansonsten noch an interessanten LS in etwa dieser Preis- und Leistungsklasse? Bevor ich ne Entscheidung treffe, möchte ich mir doch wenigstens nen groben Überblick verschaffen
dusa01
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 03. Mai 2010, 16:45
Ich möchte dir noch wärmstens die Heco Aleva 200 ans Herz legen. Die spielen sehr ausgewogen und haben eine gute Auflösung. Die Verarbeitung ist Qualitativ hervorragend.
Ingo_H.
Inventar
#5 erstellt: 03. Mai 2010, 17:27
Also ich habe mir die Magnat Quantum 603 vor einigen Wochen für meine Teac Kompakzanlage gekauft und ich bin restlos begeistert. Mein Zimmer hat 11m2. Zu den anderen erwähnten Boxen kann ich nichts sagen, da ich die nicht kenne. Ich habe mir die Quantum 603 damals aufgrund von Meinungen hier und auch aufgrund dieses Tests gekauft, welcher die Lautsprecher meiner Meinung nach sehr gut beschreibt! ich würde die für die knapp 200€/Paar einfach mal bestellen und bei Nichtgefallen wieder zurücksenden!
http://www.stereo.de/index.php?id=396
jeremiah
Stammgast
#6 erstellt: 03. Mai 2010, 17:53
Hallo Tarlan,

da du Wert auf die Optik legst: Die Quantum 703 hat eine trapezförmige Grundfläche. Die Rückwand ist ein gutes Stück breiter als die Front. Zudem fällt sie, meine ich, auch in der Höhe nach vorne hin ab. Dann wäre quasi auch die Seitenfläche leicht trapezförmig.
Hat mich überrascht beim ersten "Sichtkontakt". (Ich fühlte mich an die Motorhauben amerikanischer Trucks erinnert )


Gruß,
jeremiah
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Mai 2010, 19:05

Tarlan schrieb:
Bin jetzt zufällig auch auf die Magnat Quantum 603 und 703 gestoßen. Die gefallen mir optisch besser, sind allerdings ja nen Stück günstiger, als die Sonics. Sind die wesentlich "schlechter" als die Sonics?


Uneingeschränktes ja,

obwohl die 603er z.B. (200€/Paar),

auch nicht mit ner Sonics Arkadia welche ne UVP von 2400€ haben verglichen werden sollten,

ihr Geld wert ist.


Gruss
Tarlan
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 05. Mai 2010, 12:13
Ok, die Frage mit der 603 war ungeschickt, das seh ich ein ^^

Was die Optik betrifft, darauf lege ich nicht übermäßig viel Wert, wäre halt evt. das Ausschlaggebende, wenn ich zwischen zwei leistungstechnisch ähnlichen Modellen wählen muss.

Wie sieht es mit den Heco Aleva aus, gibt es da weitere Meinungen zu? Mit 400€/Paar sind die ja auch noch ein Stückchen von den Sonics entfernt.

Wie sieht es denn allgemein in der Preisklasse bis 1300€ aus, für den Preis würde man die Arkadia im Sofortkauf kriegen, gibt es da etwas, das da mithalten könnte?
Hab da noch die Monitor Audio GS 10 für 1200€/Paar, die Canton Vento 820, sowie die Aurum Altan VIII entdeckt, die mir so recht interessant erscheinen. (Neukaufpreise)

Ist es bei dem AVR überhaupt sinnvoll, so "viel" auszugeben? Ist zwar nicht schlecht, bin mir aber nicht sicher, ob diese LS nicht übertrieben wären für das Gerät.


PS: Eine Frage die mir jetzt noch gekommen ist: Ist es sinnvoll, auf den Frequenzbereich zu achten? Also für unten hab ich nen Sub, aber am oberen Ende wird z.B. die Arkadia mit 27000 hz angegeben, die Canton mit 40000...
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 05. Mai 2010, 16:35

Tarlan schrieb:
.PS: Eine Frage die mir jetzt noch gekommen ist: Ist es sinnvoll, auf den Frequenzbereich zu achten? Also für unten hab ich nen Sub, aber am oberen Ende wird z.B. die Arkadia mit 27000 hz angegeben, die Canton mit 40000...


Falls keine Fledermäuse mithören ,uninteressant.

Wer 18kHz hören kann soll sich glücklich schätzen,
das schaffen die meisten mit 30 nicht mehr,
mit 12 scheint das gerade noch zu funktionieren(Sohnemann).



Der AVR muss ja nicht dein letztes Gerät sein


Die Arkadia (welche auch schon unter 1000 weggingen) sind grössenmässig natürlich noch mal was anderes als die 3 von dir genannten.

Alles 3 gute Lautsprecher,
die Vento entwickelt für meinen Geschmack zu wenig Räumlichkeit,
wenn du nicht auch noch Klassik genannt hättest......

Für Klassik sind die Aurum sehr gut, bis zu einem gewissen Pegel natürlich,
der Grösse angemessen.
Metal würde ich über längere Zeit nicht hören wollen,
das kann im Höhenbereich eventuell nerven...

Die MA, guter Allrounder,
halt aber doch eine Stufe unter der A..


Probehören gäbe dir natürlich Gewissheit,
wen du nicht kannst bleibt natürlich ein Restrisiko.

Du hast ja bei den A. und wenn du die anderen Online orderst auch Widerrufsrecht.

Gruss
Tarlan
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 06. Mai 2010, 11:07
Ok, hatte jetzt irgendwo was gelesen von 100 khz, da fand ich es dann schon verwunderlich, dass die namhaften Hersteller in so "niedrigen" Bereichen bleiben, aber da kann ich ja dann beruhigt sein

Der AVR wird auch wahrscheinlich nicht mein letzter bleiben, aber in den nächsten Jahren werde ich wohl auf Grund des Studiums da nichts neues kaufen, und dann über Jahre LS da rumstehen zu haben, die eigentlich viel zu gut für den AVR sind, wäre find ich auch nicht der Weisheit letzter Schluss.

Habe jetzt evt. doch eine Möglichkeit zum Probehören gefunden, hab aber jetzt auf jeden Fall auch schonmal etwas genauere Vorstellungen. Mal sehen, was sich da jetzt ergibt, aber auf jeden Fall vielen Dank für die Hilfe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher neu oder gebraucht kaufen?
Audiofann am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  11 Beiträge
Kompaktboxen gesucht.
Microsaft am 18.02.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  5 Beiträge
DAC neu oder dezidierten CDP gebraucht kaufen
Chop-In am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  14 Beiträge
neu VS gebraucht
Talle am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  2 Beiträge
Verstärker: Lieber neu kaufen oder älteren 'Klassiker' gebraucht?
Cantello am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  18 Beiträge
gebrauchte 3-Wege Kompaktboxen
HifiGigi am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  4 Beiträge
Stereolautsprecher bis 400.-? Neu oder Gebraucht?
Alex6y am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher (ca. 300?), neu oder gebraucht?
fbnkrths am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  4 Beiträge
Sony F361R gebraucht oder Denon 510AE neu?
bgmnt am 17.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  3 Beiträge
Verstärker: neu oder gebraucht?
ZongoZongo am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Denon
  • Quadral
  • Nubert
  • Monitor Audio
  • Magnat
  • LG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 122 )
  • Neuestes MitgliedVSC2016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.653
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.289