Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuanschaffung VINCENT SP-994 = Ja / Nein ?

+A -A
Autor
Beitrag
jobii
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 03. Mai 2010, 14:29
Hallo HiFi-Gemeinde,

eine Frage an die Kenner in Sachen "Endstufen". Ich plane die Anschaffung einer Stereoendstufe Typ Vincent SP-994. Wer kennt das Gerät klanglich, wie sieht es mit der Zuverlässigkeit aus? Zuverlässigkeit deshalb, weil das Gerät täglich ca. 12 Stunden in Betrieb sein wird (Stromkosten sind mir bekannt).

Kurzum: Was spricht für das Gerät und was dagegen = Pro und Kontra?

Grüße

Jobii
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 03. Mai 2010, 16:51
Normalerweise sollten 12 Stunden Betrieb kein Problem sein, aber ich halte einen Gebrauch in diesem Maße für "unüblich". Daher die Frage:

Ist die Endstufe für den privaten oder den gewerblichen Gebrauch (Ladengeschäft, Cafe o. ä.)?
jobii
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Mai 2010, 18:23
Guten Abend @ Erik030474,

und in Beantwortung: Der Einsatz der Endstufe ist nur für den privaten Bereich vorgesehen. Mein Arbeitsplatz (Büro) befindet sich im gleichen Wohnhaus, daher tagsüber als "Hintergrundberieselung" per Tuner, am Abend dann mehr "Audiophil" bei gehobener Lautstärke (gerne auch in Live/Konzert-Lautstärke - das geht, da keine Nachbarn!).

Grüße

Jobii
Erik030474
Inventar
#4 erstellt: 03. Mai 2010, 18:31
Ganz schöner Trümmer. Würde die (rein vom Preis her) erst bei Lautsprechern der Preiskategorie > 5 - 10 T€ das Stück in Erwägung ziehen ...

Welche Lautsprecher sollen versorgt werden und welche Elektronik wird sonst verwendet?
jobii
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Mai 2010, 19:26
Hi @ Erik030474,

die Lautsprecher sind JBL K2 mit zusätzlicher Bassunterstützung von Velodyne DD Subwoofern - Elektronik derzeit: Röhren-Monoendstufen. Grund des geplanten Austausches der Endstufen ist die doch relativ lange tägliche Betriebszeit. Damit verbunden ist auch der irgendwann anstehende und unweigerliche Röhrenwechsel mit den entsprechenden Kosten. Klanglich bisher "Triple AAA" - daher sollte der Wechsel auf Transistor klanglich keine Einbußen verursachen. Daher meine Frage wie im ersten Thread: Wer kennt das Gerät klanglich?

Grüße

Jobii
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dringend---Vincent SV-226 JA ODER NEIN?
Apple_II am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  51 Beiträge
ShengYa (Vincent) SA-T3 und SP-T300
Mel*84 am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  41 Beiträge
vincent sp 331
paola am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  7 Beiträge
VINCENT SA-93 + SP 993
cascone am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  2 Beiträge
HiFi-Kombi: Yamaha+Quadral - Ja oder Nein?
bepeess am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  3 Beiträge
Vincent SA-T1 und SP-T100
danihifi am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  3 Beiträge
Yamaha RX V1800 und Vincent SP-996
Monti-27 am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 03.03.2008  –  15 Beiträge
VINCENT SP-991 FUR KAPPA 9
pelli am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  2 Beiträge
Suche Vorverstärker für Vincent SP T100
gschomaker am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Vincent SA-T8(Vorverstärker)&SP-T800(Endverstärker)
Pioneer.sound.vision.soul am 14.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Vincent
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 109 )
  • Neuestes Mitgliedschulz3633
  • Gesamtzahl an Themen1.345.313
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.042