Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


High End Desktop Lautsprecher vs. Receiver mit guten Boxen?

+A -A
Autor
Beitrag
Infin1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Mai 2010, 19:14
Hallo Freunde!
Es tut mir Leid, dass ich euch mit so einem banalen Thema belästige, aber Ich war heute in einem Elektrofachgeschäft und habe mir einige Lautsprecher angeschaut. Mir ist dann ein bestimmtes Model aufgefallen, welches ich dann auch probe gehört hatte... Ih war sehr überrascht wie gut die Wiedergabequalität der Boxen war...BIS ich dann gesehen habe, dass diese kleinen mickrigen Boxen wohlgemerkt für den Laptop 600 Euro kosten... Ähh habe ich irgendwas nicht mitbekommen?! Ich bekomme für 500 Euro doch schon einen guten Yamaha Receiver, an die ich meine 600 Watt Boxen schließen kann!! Wie ist dieser Preis gerechtfertigt.. Ist in diesen High End Desktop Lautsprecher irgendeine besondere Technik oder ist das einfach nur Marketing, kann die Wiedergabequalität bei diesen im Vergleich zum Receiver mit guten Boxen höher sein.. Ich wäre dankbar, wenn mir jemand einmal technisch erklären könnte, wo die Unterschiede bzw Vor und Nachteile liegen könnten..
Danke Grüße
WolArn
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mai 2010, 05:49
Gut klingende Boxen sind nun mal teuer. Und es sind die hochwertigen Chassis, die den guten Klang einer Box ausmachen. Oft sind "Elektroläden" aber auch zu teuer. Such mal im Netz, kann ja sein, daß die bei einem Onlinehändler viel preiswerter angeboten werden.
Die eine oder andere preiswertere Box kann genau so gut klingen. Aber danach muß dann oft lange gesucht und probe gehört werden.
Aber wofür gibt es dieses Forum? Einfach mal die genaue Bezeichnung der Box oder noch ein Bild dazu posten, und dann mal fragen, ob es preisgünstigere alternativen gibt.
Ich finde aber, teure gut klingende Boxen am Laptop lohnen sich erst, wenn der auch einen guten Soundchip hat, oder man nimmt noch 'nen USB-DAC dazu.
SonicSL
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Mai 2010, 07:25
Mich würde mal interessieren, mit was denn die 600-Euro-HighEnd-PC-Tischhupen gelabelt waren? Ich könnte wetten, dass das BOSE drauf stand...

An den TE - WAS verstehst Du unter HighEnd?
Was sind das für obskure "600 Watt Boxen", die Du an einen AVR klemmen willst?
Kann es sein, dass Du Belastbarkeit mit Klang verwechselst?

Gruß

Sascha aka. SonicSL
Infin1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Mai 2010, 19:42
Die Boxen waren von Bowers & Wilkins ;-) und kosten genau 500 Euro, Produkt: "MM-1-Lautsprecher"

Ich wollte damit nicht sagen, dass dieses Produkt zu teuer ist, sondern wollte Ich euch als "Spezialisten" fragen, ob dieser Preis gerecht fertigt ist und wie es sein kann, dass zwei kleine Boxen ungefähr so teuer sind wie ein ganzes relativ gutes Soundsystem... Steckt da also eher Marketing hinter oder muss man schon über 1000 Euro ausgeben, um mit einer Anlage genau so guten Klang hinzubekommen wie mit diesen beiden Boxen ^^
Haiopai
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2010, 20:22
Moin Infin , vorab ich habe die B+W auch noch nicht gehört ,gelistet sind sie mit 499,95 € auf der deutschen B+W Site .

Laut B+W handelt es sich um voll aktive Nahfeld Monitore mit 4 Endstufen DSP Anpassung und eingebautem D/A Wandler , die zumindest eben im Nahfeld als Vollbereichs Lautsprecher ohne Sub agieren sollen .

Vergleichen lassen müssen sich solche Teile also mit Produkten wie den Adam A5 Monitoren .

Hier mal zu sehen (link)

Die liegen preislich ungefähr auf dem gleichen Level und sind nach Aussagen der meisten Nutzer jeden Cent wert , den sie kosten .

Nur mal hypothetisch angenommen , das die B+W diesem Vergleich standhalten (was ich nicht ganz glaube) , wäre der Preis durchaus gerechtfertigt .

Klar ist das bei solchen Vergleichen wie du sie anstellst erst einmal schwer verständlich , das so kleine Kisten so viel kosten, liegt aber daran , das eine wirklich seriöse Miniaturisierung ab einem gewissem Punkt richtig teuer wird .

Vor allem im Tieftonbereich ist ein praxistauglicher Pegel ohne große Fläche nur durch enormen Hub und erstklassige Materialien eines Chassis zu erreichen ,dazu werden eben elektronische Hilfsmittel gebraucht , die die Membran eines Chassis vom Verhalten her kontrollieren , damit es sich nicht am Ende selber zerstören kann und auch noch ein halbwegs erträgliches Ergebnis(Pegel und Klang ) liefert .

Dagegen ist der passive Aufbau eines Regallautsprechers mit üblichen 16-20 cm Chassis im Tiefmittelton ein recht billiges und vergleichsweise einfaches Spielchen .

Gruß Haiopai
df1hx
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2010, 21:15
Moin!
Ich hab' mir die B&W gekauft. kurzer Erfahrungsbericht
Cheers, thomas
Infin1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Mai 2010, 05:02
Vielen Dank für die Informationen, sehr hilfreich!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
High-End Lautsprecher
hassoxyz am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 19.01.2016  –  25 Beiträge
Gebrauchte High-End Lautsprecher VS neue Mittelklasse Lautsprecher
Alex1806 am 08.01.2014  –  Letzte Antwort am 10.01.2014  –  12 Beiträge
High End Anlage gesucht
Musiclife87 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  16 Beiträge
Ältere High End Boxen
mammutmanny am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  2 Beiträge
High End Lautsprecher für mind. 125 qm
pintjoem3 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  66 Beiträge
Gebrauchte High-End Lautsprecher bis 600?
Golf3Cruiser am 17.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  7 Beiträge
High-End mit Standard kombinieren, geht das?
Rolli-Renner am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  32 Beiträge
High End Lautsprecher der 90er
Zarslkark am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  2 Beiträge
Suche High-End Tuner
rokobo77 am 30.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  3 Beiträge
high end standbox ? titan ?
Jafp23 am 09.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.315 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedMaverickxxx
  • Gesamtzahl an Themen1.358.329
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.883.691