Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Rückwärtige Boxen für SACD/Mehrkanalmusik gesucht. Möglichst Quadral

+A -A
Autor
Beitrag
bytelutscher
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mai 2010, 06:35
Hallo Forenmitglieder,

seit Kurzem bin ich Eigentümer eines Paares Quadral Phonologue Tornado.



4 Wege Bassreflex

Bestückung:
1 x 26cm Bass
1 x 20cm Bass
1 x 110mm Konus MT
1 x 25mm Kalottenhochtöner mit Akustiklinse.

Daten: 200/300 Watt, 4 Ohm, 22 - 22.000 Hz, ca. 90/91 dB/1W/1m.

Raumgröße ca. 25 qm, AVR: Onkyo TX-DS989 Upgrade 2
Bluray/SACD: Sony BDP-S370

Die Boxen haben ein (für mich) gigantisches Klangpotential
und im Prinzip ist auch ein Subwoofer verzichtbar.
Die Bestückung ist nahezu identisch mit der Montan IV.
Ich glaube, die hat einen Bändchenhochtöner.

Nun suche ich zu diesen Boxen passende Rearlautsprecher (auch noch einen Center) für Mehrkanalmusik/SACD.

Keine Effektlautsprecher sondern richtige HiFi-LS die mit den Fronts klanglich harmonisieren.

Möglichst von Quadral aber das ist kein Muss wenn es da passende Alternativen anderer Hersteller gibt.

Am liebsten (Platzgründe)wären mir kompaktere Lautsprecher (2-3 Wege) aber keine Tischhupen.
Wenn es klanglich mehr Sinn macht würde ich allerdings auch noch ein Paar großer Stand-LS aufbauen.

Die preisliche Grenze ziehe ich mal ungefähr bei 200 - 300,- Euro.
Gebraucht wäre auch kein Problem.


Falls noch weitere Infos meinerseits nötig sein sollten, macht mich bitte darauf aufmerksam. Mehr an Infos ist mir im Moment nicht eingefallen.
weimaraner
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mai 2010, 10:10
Hallo,

da würde ich als Rears die Quadral Altan empfehlen,
als Center wohl auch noch einen A. dazu.
http://shop.ebay.de/...t=See-All-Categories

Oder aber, zwar nicht ganz so passend,
http://cgi.ebay.de/2...&hash=item20b103e4ea

Gruss

P.S.: Gerade der Bändchenhochtöner macht bei Quadral den Unterschied
bytelutscher
Stammgast
#3 erstellt: 24. Mai 2010, 10:45
Hi Weimaraner,

die Altan habe ich auch schon im Auge.
Meine auch, dass die ganz gut passen könnten.

Die Argentum...hm...mal abwarten.
Die könnten möglicherweise noch mal eingestellt werden und günstiger zu bekommen sein.

Du hast natürlich recht, der Bändchentöner macht den Unterschied. Ich wollte auch nicht damit zum Ausdruck bringen, dass sie identisch klingen.
Eher ein Hinweis auf Größe und Bassfundament.

Ich bin aber auch ohne Bändchen sehr glücklich mit den Tornados.

Habe grad Yello laufen. Die Boxen sind wie geschnitzt für diese Musik.

Was ist denn alternativ von diesen hier zu halten?

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT

Machen auf mich auch keinen schlechten Eindruck.
Nur sieht es auf dem einen Foto so aus als würden sich die Basssicken der einen Box verabschieden. Oder habe ich einen Knick in der Optik?
Hab den VK schon angeschrieben aber noch keine Antwort.


[Beitrag von bytelutscher am 24. Mai 2010, 10:50 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Mai 2010, 15:28
Hallo,

den Sicken kann ich nichts negatives abverlangen.

die Altan als Center wäre doch dann gut.

Rears sind nicht sooooo wichtig,

wobei ich bei Musikausrichtung doch Serientreu bliebe,
bei Filmen ist das eher zweitrangig.

Gruss
bytelutscher
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mai 2010, 16:04

weimaraner schrieb:
Hallo,

den Sicken kann ich nichts negatives abverlangen.

die Altan als Center wäre doch dann gut.

Rears sind nicht sooooo wichtig,

wobei ich bei Musikausrichtung doch Serientreu bliebe,
bei Filmen ist das eher zweitrangig.

Gruss


Na, dann hab ich wohl doch nen Knick im Auge.

Ich habe gerade mal ein paar Schrapelboxen (irgendwas kleines von Vivanco um einfach mal Mehrkanalmusik zu testen) angeklemmt. Mit meinen Dipolen bringt es nicht wirklich viel.

Ich muss sagen, klingt recht vielversprechend und ist bestimmt aufbaufähig.

Mal sehen, wie sich das noch preislich entwickelt mit den beiden LS. Die Onkyos haben den (vermeintlichen?) Vorteil, dass sie belastbarer sind und eben 3-Weger.
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 24. Mai 2010, 16:22
Moin bytelutscher , wenn du eh schon mit solchen Geschossen wie den Onkyos hinten klar kommen würdest , täte ich dir die hier empfehlen .

Quadral Odin(link)

Harmonieren perfekt mit den Tornado und sind für den da in der Annonce ausgerufenen Preis von 100 Euro öfter zu bekommen .

Vom Platz her würde sich das auch nix nehmen , ob nun der Ständer die Fläche ausfüllt oder das Lautsprecher Gehäuse ist ja relativ egal .

Gruß Haiopai
bytelutscher
Stammgast
#7 erstellt: 24. Mai 2010, 16:39
Moin Haiopai,

dir auch Danke für den Tipp. Dann werde ich die mit in die Merkliste aufnehmen.
Stimmt schon, was Weimarer sagt. Besser ist es bei einer Serie/Hersteller zu bleiben.

Im Grunde eilt es mich auch nicht. Hauptsächlich werde ich weiter Stereo hören. Habe aber ca. 20 DTS-Audio-CDs und es werden noch ein paar dazukommen.

Kennst du die Tornados?

Über die konnte man mir sogar bei Quadral keine vernünftige Auskunft geben. Die gab es wohl nicht lange.
Habe dann jemanden aufgetan, der die Teile wohl auch besitzt und mich etwas schlauer gemacht.

Du hast mich ja schon mal mit deinem Insiderwissen zu meinen Acrons überrascht. Die konnte ich mit kleinem Gewinn wieder verkaufen.
Brauchte das Geld mit zur schnellen Finanzierung der Tornados.
Sonst hätte ich sie behalten.
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 24. Mai 2010, 17:07
Hi bytelutscher, das mag daran liegen das Quadral in den unteren Preislagen eine ganze Zeit ziemlich viele Konstruktionen dicht hintereinander auf den Markt geworfen hat .

Da kann selbst im Archiv von denen das eine oder andere untergehen .

Wenn du dir die Odin aus dem Link den ich dir gab genau anschaust, stellst du fest, das sie praktisch eine nach unten gekappte Version deiner Tornado ist, ansonsten tut sich da nicht viel .

Weswegen ich sie dir vorgeschlagen habe ist der Punkt, das sie im Mitteltonbereich durch die gleiche Bestückung eben auch genauso abgestimmt ist wie die Tornado .

Bei einer Zwei Wege Quadral, wäre zwar die Hochtonkalotte praktisch identisch , aber der Stimmbereich eben nicht .

Die Bestückungen der verschiedenen Quadral Serien unterscheiden sich bei den älteren Modellen mit Ausnahme der teuren Serien, wo das Bändchen im Hochtonbereich arbeitet nicht wirklich gravierend .

Quadral hat nach unten hin lobenswerter Weise vor allem am Gehäuse Finish gespart, die Technik größerer Serien oft aber beibehalten .
Deswegen muss man auch nicht jede einzelne kennen, um zu wissen wie sie abgestimmt sind .

Gruß Haiopai
bytelutscher
Stammgast
#9 erstellt: 24. Mai 2010, 17:18
Thx!
Das klingt auch für mich Laien einleuchtend.
Fein, das man hier im Forum eine Menge dazu lernen kann.

Habe mir mal die Odins als Suche abgespeichert und lass mich von Ebay informieren, wenn welche auftauchen.
Am 19.05. ist ein Paar für 90,- weggegangen, wie ich gesehen habe.

Die hier müssten dann doch auch geeignet sein, oder?

http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEWAX:IT


[Beitrag von bytelutscher am 24. Mai 2010, 17:32 bearbeitet]
Haiopai
Inventar
#10 erstellt: 24. Mai 2010, 17:42
Jepp , die stammt direkt aus der ursprünglich gleichen Serie aber eine Nummer größer und etwas neuer, was man an den MK Bezeichnungen erkennen kann , solche Geschichten wie MKI,II etc. gab es da öfter .

Könnte sogar sein , das dir die besser als die Tornado gefällt, da der Bassbereich etwas schlanker ist und sich der Mitteltöner besser in Szene setzen kann .

Deine Tornado ist da etwas fetter abgestimmt , was aber im Gesamtklang des Lautsprechers nicht unbedingt besser sein muss .

Gruß Haiopai
bytelutscher
Stammgast
#11 erstellt: 24. Mai 2010, 17:59
Also bisher bin ich vollauf begeistert von den Tornados.
Ok, ich bin nun nicht der Experte und kann auch kaum Vergleiche ziehen nach fast 20 Jahren M200 + M4000.
Und im Bereich meiner Freunde gibts entweder nur Braun (gefallen mir) oder nur Massenware.

Ok, mein Vater hat KEF-Reference Serie 1. Aber das ist nun doch wieder eine andere Klasse.

Ich hatte die Tornados erst ohne Absorber stehen und jetzt mit. So gefallen sie mir klanglich besser.
Der Bass geht wirklich sehr gut und ist auch straff und trocken. Klassik ist nicht so die Domäne dieser Lautsprecher.
Damit kann ich aber leben, da ich nur gelegntlich Klassik höre und sie nicht wirklich schlecht dabei klingen.
Alles Andere meistern sie aber mit Bravour.
Was die für ein Klangvolumen haben, hat mich schon sehr begeistert.
Ich htte hier mal im Forum vorm Kauf gesucht. Da gibt es kaum was drüber. Vor 2 Jahren wollte wohl auch ein potentieller Käufer was drüber wissen und den habe ich vor ein paar Wochen befragt.

U.A. fand ich allerdings die Aussage eines Users, der sie klanglich in den PA-Bereich verorten wollte. Dem kann ich nun wirklich nicht zustimmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Boxen - möglichst linear - gesucht
LoopStylewalker am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 14.02.2013  –  7 Beiträge
QUADRAL!!
soundfield am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 08.03.2006  –  2 Beiträge
Verstärker für Quadral Montan MK-I gesucht
doylemf am 30.10.2013  –  Letzte Antwort am 30.10.2013  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für Quadral SX1600 gesucht
AndreGr am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  3 Beiträge
Guter SACD Player gesucht!!
pg03 am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 23.10.2005  –  9 Beiträge
SACD-Player gesucht
dktr_faust am 26.04.2015  –  Letzte Antwort am 17.06.2015  –  10 Beiträge
Netzwerkverstärker gesucht für KEF iQ30
langsamdreher am 09.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  4 Beiträge
Sacd
soundfield am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  2 Beiträge
CD-/SACD-Player für HD598 gesucht
Ice_X_TiGeR am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  4 Beiträge
Nahfeld: Boxen + Verstärker gesucht
pt0 am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Onkyo
  • Sony
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.764