Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


verstärker bis ca. 350€

+A -A
Autor
Beitrag
felix-7
Neuling
#1 erstellt: 18. Jun 2010, 17:16
hallo,

heute hat es meinen verstärker entschärft(kenwood ka-1010).
aber ich denke 18 jahre ist ein gutes alter. =)
nun ist die frage, wer wird sein nachfolger?
es werden erstmal magnat monitor supreme 2000 daran angeschlossen. es werden aber bestimmt noch weitere(sprich ein center, 2 rear-lautsprecher) dazu kommen, ein subwoofer benötige ich nicht, mir reichen die insgesamt vier 20cm tieftöner der 2000er.
ich höre viel musik, er sollte also eine lange lebensdauer haben(ich höre jeden tag im durchschnitt ca. 4 stunden musik, auch der fernseher wird über den verstärker laufen wodurch eine lange tageslaufzeit zusammenkommt).
ich höre emocore, post-hardcore, punk, hardrock & rock. dies geschieht ziemlich laut(nachbarn nerven nur immer )

was haltet ihr von:
dem yamaha rx-v465
lohnt sich der yamaha rx-v467(wo liegt der unterschied zwischen den beiden?)?
oder reicht sogar schon der rx-v367?

was haltet ihr von denen/hat jemand noch ein paar vorschläge?
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 18. Jun 2010, 18:39
Moin

wenn mich nicht alles täuscht, ist der 457 der Nachvolger des 465.
Ich halte alle 3 Receiver für gute Geräte, auch wenn sie wirklich das niedrigste Einsteigersegment darstellen.

Deshalb:

Wenn du überwiegend Musik hörst, dann solltest du lieber zu einer Stereo Lösung greifen. 5.0 Sound, oder ggf, auch mit Subwoofer (Man hört den Unterschied auch dann, wenn man große Standlautsprecher hat...) macht mMn nur bei Heimkinonutzung Sinn.

Für 2 Lautsprecher würden wohl alle drei genügend Leistung bereitstellen können, aber wenn du mit allen 5 Boxen auch mal länger etwas lauter hören willst, dann könnten sich Receiver abschalten. (Die Schutzschaltung bei Yamaha greift manchmal früh ein)

Also: Für Musik würde ich einen Stereoverstärker nehmen. Für erstes Heimkino (mit echten Lautsprechern und keinen kleinen Satelliten...) würde ich einen Receiver nehmen, der mindestens eine Klasse über den genannten Yamaha spielt.

Gruß
Zuy
felix-7
Neuling
#3 erstellt: 19. Jun 2010, 11:53
zum musik hören würde ich warscheinlich eh die anderen lautsprecher abklemmen.

leider sind die 350€ wirklich maximalbudget. mehr ist echt nicht drin, wollte das geld eigentlich für ein rennrad sparen aber naja.

wo liegt der unterschied zwischen dem 465 und dem 467? nur im aussehen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker bis ca. 350 Euro Marktpreis?
AndreBO am 15.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  6 Beiträge
Suche Lautsprecher bis ca. 350?
Frink am 04.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Stereo-Set bis 350?
Daniel9681 am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 31.03.2015  –  3 Beiträge
Verstärker bis 300E (350)
komisarz am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  5 Beiträge
Verstärker bis 350? gebraucht
iMan am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  3 Beiträge
Neuling sucht Standlautsprecher bis 350?.
tomtom1101 am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  9 Beiträge
Regalboxen bis 350? - Canton, Elac?
Gerousis am 07.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  11 Beiträge
Receiver oder Verstärker bis 350??
miba am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  3 Beiträge
Boxen+Verstärker bis 350 Euro
Fredrick am 02.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  7 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 350? gesucht
PhIL_28 am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  50 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.868