dynaudio contour 3.4 welcher verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
plitz1
Neuling
#1 erstellt: 28. Mai 2004, 15:58
ich habe mich optisch in die dynaudio 3.4 verliebt, gibt´s jemand der schon erfahrung mit ihr hat, entspricht sie den guten testergebnissen? wer kann mir überdies einen guten tipp für einen passenden verstärker geben (symphonic line 9 od. 10, t + a, accuphase etc. ? Preisklasse Verstärker max. € 3000 (neu od. gebraucht)

danke plitz1
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Mai 2004, 19:43
die contour 3.4 ist ein guter Lautsprecher, der sicher auch so gut ist, wie in den Tests geschrieben. Hast du ihn denn schoneinmal Probe gehört? Im direkten Vergleich zu vielleicht noch einer anderen Box in gleicher Preisklasse? Da gibs nämlich auch noch andere Klasse Alternativen (dennoch ist auch die Dynaudio gut).

Verstärkeralternativen in deiner Preisklasse währen z.B. der neue Symphonic Line RG 9 MK 4 (3700 Euro neu -hab da einen schönen Bericht in der Hifi Test gelesen), ASR Emitter 1, sicher könnte auch ein Accuphase passen - sollte aber ein Modell mit ausreichend Leistung sein (der 211er sollte es daher nicht unbedingt sein), T+A (die BEzeichnung weiß ich grad nciht - jedenfals das Modell um 2800 Euro)....
Es gibt da jedenfals ne Menge auswahl. Braucht man ja nur mal in der Fachpresse zu schauen.

Letztendes kommst du um eines nicht herum. Soviel Spaß es auch macht, irgendwelche Hifi-Kombis blind zusammenzustellen (die auch theoretisch noch gut passen könnten), muss man dennoch zum Fachhändler seines Vertrauens, und sich diese Kombi anhören, sowie zum Vergleich (damit man das besser Bewerten kann) noch mind. 2 andere Varianten.
Wenn dir die Dynaudios so sehr gefallen, dann höre sie dir eben mit 3 verschieden Verstärker/ CD Player Kombis an, und entscheide dann.
plitz1
Neuling
#3 erstellt: 30. Mai 2004, 23:27
nein leider hab ich ihn noch nicht probegehört. es ist auch schwierig in österreich (vorarlberg) einen dynaudiohändler zu finden. hab per e-mail mit dem ösi-vertrieb in wien kontakt aufgenommen, leider keine antwort.

natürlich möchte ich diese box zuerst mit mehreren kombis anhören und vor allem mit meiner alten anlage (mittelklasse) vergleichen. nur wenn sich ein aha-effekt einstellt kommt so eine investition in frage. aber was mir bei einer box eben auch sehr wichtig ist ist die optik schließlich wird sie ja zu einer art möbelstück. und dann muß sie natürlich klanglich auch entsprechen. keine frage.

würde gerne von contour 3.4 besitzern mehr erfahren, schließlich müßte ich zum probehören 230 km (münchen) fahren. fahr nicht gern umsonst.
Nathan
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Mai 2004, 12:27
Hi,

also ich hab die Contour schon gehört. Ich finde sie ist einfach zu teuer fürs gebotene. Mir ist der Lautsprecher einfach zu langsam, bringt nicht so die Dynamik und das Tempo rüber wie ich das erwarte, das liegt wohl an den Chassis von Dynaudio. Klang ist sonst sehr gut, aber wie gesagt für den Preis war das nichts für mich und da kam zuwenig "Spassfaktor" rüber. Ich konnte im Vergleich die ALR-Jordan Note 5 hören und die hat die Dynaudio in Grund und Boden gespielt und ist deutlich günstiger. Auch in Sachen Verarbeitung steht sie nichts nach. Zusätzlich im Direktvergleich war die Audio-Physik-Tempo, auch da hatte die Dynaudio für mich keine Chance. Ist trotzdem ein toller Lautsprecher, aber ich kann die neue Modellpolitik von Dynaudio nicht gnaz verstehen, haben ganz schön die Preise angezogen. Ich wollte auch erst Dynaudio, weil mir einfach die Marke zusagt und ich derzeit eine Audience habe, werde aber entweder zu Audio-Physic wechseln oder eben zur ALR Note-Serie, die einfach der Hammer ist mit den Passiv-Membranen an der Rückseite.

Zum Verstärker, hm schwer zu sagen, hab da zuwenig vergleichsmöglichen. Auf jeden Fall muss es kein Accuphase, Emitter oder sowas in der Preisklasse sein....

Grüsse
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Mai 2004, 13:09
Das ist sowieso sehr schwer in der preisklasse um 4000 bis 5000 euro den passenden lautsprecher zu finden. Erstens ist es ne menge geld (die passende elektronik kostet ja auch nochmal) und dann macht es einen das große angebot an guten produkten die sache auch nicht einfacher

Mein Tipp:
du solltest dir in der fachpresse einen groben überblick über das produktangebot hohlen, und dann bleibt dir nichts anderes übrig, als zum nächsten fachhändler zu fahren, und dir diverse kombis in verschiedenen preisklassen anzuhören (damit du weißt, was zu welchem Preis möglich ist). Dabei solltest du aber auch offen für andere Produkte sein, und nicht zu sehr auf dynaudio fixiert sein. Es gibt wiegesagt noch ne Menge andere tolle Boxen.
In Östereich gibt es doch sicher auch Hifi-händler (wenn hier jemand gute Händler in Östereich (vorarlberg) kennt, kann er diese ja mal nennen). Da mußt du doch nicht bis nach München fahren. Da du anscheinend noch keine Hifianlage in der von dir angestrebten Preisklasse gehört hast, solltest du überhaupt erstmal hören gehen. Und da tuts auch der Fachhändler in deiner Nähe (muss ja nich gleich Dynaudio sein). So kannst du dir einen ersten Eindruck verschaffen, obs nicht vielleicht auch ne Preisklasse günstiger tut, oder ob dir ein etwas teureres Produkt so sehr gefallen hat, dass du es haben möchtest. Zum Vergleich (und zur inneren Beruhigung) kannst du ja immer noch zum nächsten Dynaudio Händler fahren, und dir dort die Boxen anhören (vielleicht rufst du beim Dynaudio Vertrieb mal an, wenn sie auf die mail nicht antworten).
Aber sehe nicht nur den Preis der Dynaudio. Zu den 4500 Euro mußt du grob 3000 Euro für den Vollverstärker rechnen, 2000 Euro vielleicht für den CD PLayer, und ca 1000 Euro für Kabel und Netzleiste. Da liegst du mind. bei 11000 Euro - natürlich ohne Rabbat. Jeder gute Händler gibt dir hier noch ca. 10% Rabbat, so dass du bei 9000 bis 10000 Euro zum Schluß vielleicht liegst.
Nathan
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Mai 2004, 13:48
Hi,

naja also ich halte weder 2000 EUR für einen CD-Player noch 1000 EUR für Kabel angemessen....Klar kann man das ausgeben, aber das ist 100% nicht notwendig um eine sehr gute Hifi-Anlage zusammenzustellen.

Da bekommt man auch darunter ausgezeichnete Sachen ohne so tief in die Taschen zu greifen. Bei CD-Playern bekommt man für 1000 EUR schon sehr nette Sachen, auch darunter schon in sehr guter Klang-Qualität.

Schau dir z.b. mal Cambridge an, für 500 EUR sensationell was die bieten. Und gerade Klangunterschiede bei CD-Playern sind nicht mehr so dramatisch imho.... Arcam hat auch schöne Sachen, wäre dann bissel darüber. Alternativ aus dem Stall von Dynaudio wäre NAD sicher auch eine passende preiswerte Alternative ohne gleich sein Auto verkaufen zu müssen

Das wichtigeste...such dir einen Händler, mache vorher einen Termin aus und höre ausgibig Probe. Nicht übers Internet bestellen, kann ich nur abraten davon, schon gar nicht in solch einer Preisklasse...

Wie gesagt die 4,5k EUR für die Dynaudio sind für mcih nicht angemessen, da gibts wirklich interessante Sachen. Aber in der Klasse spielt der persönliche Eindruck klar eine grosse Rolle. Vergiss aber auch sämtliche Tests in den berüchtigten Zeitschriten....Wenn ich da teilweise Vergleichstest lese und mir das dann bei den Händlern anschaue......
Hifi-man
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Mai 2004, 19:54
sicher kann auch Elektronik / Kabel / Zubehör für zusammen 2500 Euro UVP eine Box um 5000 Euro schon zu höchstleistungen anspornen. Manche Box um 5000 Euro braucht hingegen 10000 Euro Produkte. Ist sicher bei jedem Produkt unterschiedlich und der persöhnliche Geschmack spielt auch noch ne Rolle. Kann man also nicht pauschaliesieren. Hab auch nur eine Beispiel-Geldverteilung gemacht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
passender verstärker zu dynaudio contour 3.4
mat2 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  11 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1 welcher Verstärker?
Chefkoch28 am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  4 Beiträge
Optimaler Verstärker für Dynaudio Contour
splatteralex am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  23 Beiträge
welcher Verstärker fuer Dynaudio Contour 1.3?
utziputzi am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker für Dynaudio Contour 1.4 LE
matzensen am 28.12.2016  –  Letzte Antwort am 28.12.2016  –  6 Beiträge
Passt Vincent zu Dynaudio 3.4 ?
Gabor am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 1.3 mk2
_kAiZa_ am 26.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
Dynaudio Contour 1.1 zeitgemäß betreiben
echtmolli am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  41 Beiträge
Mordaunt Short Performance 6, Dynaudio Contour 3.4 oder Dynaudio 220
djhydason am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  7 Beiträge
electra 936 vs. contour 3.4
tubular am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.965 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedRixlym
  • Gesamtzahl an Themen1.371.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.116.150