Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passender verstärker zu dynaudio contour 3.4

+A -A
Autor
Beitrag
mat2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2005, 00:10
hallo,

ich habe viel freude an meiner anlage, aber wie´s so ist: das bessere ist der feind des guten - und so denk ich ab und zu, dass meine ls noch besser klingen könnten, wenn ich sie mit dem richtigen verstärker verwöhnen könnte... z.z. hängen meine contour 3.4 an einem marantz pm 16. wie gesagt, das klingt für meine ohren sehr gut, vor allem bei meiner lieblingsmusik: jazz der abteilung haden, tord gustavsen u.ä., eben klare, sparsam instrumentierte, eher ruhige jazz-musik. welche erfahrungen habt ihr mit der 3.4 bezüglich verstärker gemacht? vielleicht doch im sommer zelten am edersee und dafür einen accuphase probieren? oder röhre, vielleicht octave v 70? eigentlich habe ich keine ahnung von alternativen. aber wenn es klare voten gäbe, würde ich gerne die teile mal vom händler ausleihen und probehören.
ich bin gespannt auf eure erfahrungen und grüße herzlich

matthias
bvolmert
Inventar
#2 erstellt: 06. Jan 2005, 00:18


[Beitrag von bvolmert am 06. Jan 2005, 00:20 bearbeitet]
ducatiracing
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Jan 2005, 13:32
Würde mir auf jeden fall die vor/ Endstufen kombi von Naim anhören !!!! 112x + 150x odr 200
Octave klingt natürlich auch sehr schön, glaube aber dass dem bei der Dyn der saft ausgeht.

lg
Chris64
Stammgast
#4 erstellt: 07. Jan 2005, 13:37
Hallo,

bei einer Dynaudio dieser Größenordnung würde ich es einmal mit einer Vor-Endstufenkombination von Denon probieren. Was ich bisher von den beiden Firmen zusammen gehört habe, passte (in meinen Ohren) immer sehr gut zusammen.

Gruß

Chris
vgapsycho
Stammgast
#5 erstellt: 07. Jan 2005, 15:12
Hallo mat2,

einen Accuphase solltest Du auf alle Fälle ausprobieren. Aufgrund der von Dir beschriebenen Vorlieben "klare, sparsam instrumentierte, eher ruhige jazz-musik" empfehle ich Dir auch mal den Einstein Vollverstärker "The Absolute Tune". Der ist vom Klang eher wärmer (hat eine Röhrenvorstufe) abgestimmt. Und er ist mit knapp 5000 € auch nicht gerade ein Schnäppchen. Was für Vorstellungen hast Du denn bezüglich Preis?

Gruß
Gerald
mat2
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jan 2005, 16:20
vielen Dank für die Tipps! "The ablolute Tune" wäre sicher traumhaft, wird wohl bei dem Preis aber ein Traum bleiben. Bei 3000 € fängt die absolute Schmerzgrenze an, eigentlich schon drunter. Ich hätte aber auch nix gegen was gutes Gebrauchtes einzuwenden. Was hört Ihr an Euren Dyns?

Und weil´s grad so frisch ist: Heute war ich in Northeim bei Günter Pauler und seinem Stockfisch-Label. Wollte nur ein paar CDs kaufen und weil er ein netter Mensch ist und ein bißchen Zeit hatte, durfte ich mal ins Studio und er hat mir erklärt, wie die audiophilen Klänge von Stockfisch zustande kommen. Ich war sehr beeindruckt von seiner Liebe zum Detail und der stimmigen Atmosphäre und natürlich auch vom Klang im Gewölbe (3 X BW 801 vorne und 2 X BW 802 hinten). Die Gitarrenkünstler, die bei ihm aufnehmen, sind sicher nicht jedermans Geschmack (außer David Munyon und Sara K. meiner auch nicht), aber es war ein Fest zu sehen und zu hören, wie der Klang dieses Labels entsteht. Günter Pauler sagte selber, dass viele die CDs vornehmlich wegen der Aufnahmequalität kaufen. Wenn Ihr mal das Potenzial einer schlichten CD hören wollt, probiert mal seine, aber wahrscheinlich renne ich offene Türen ein bei Klangfreunden. Ich war einfach sehr angenehm überrascht, wie unkompliziert und freundlich ich mich da umsehen durfte.
Schön wäre, wenn Jazz-Trios o.ä. auch mal dort aufnehmen würden...
Grüße von
Matthias
vgapsycho
Stammgast
#7 erstellt: 08. Jan 2005, 12:29
Hallo,

ducatiracing schrieb:
Octave klingt natürlich auch sehr schön, glaube aber dass dem bei der Dyn der saft ausgeht.

Bei der V40 wohl schon, mit der V70 käme es auf einen Versuch an.

mat2 schrieb:
Bei 3000 € fängt die absolute Schmerzgrenze an, eigentlich schon drunter. Ich hätte aber auch nix gegen was gutes Gebrauchtes einzuwenden. Was hört Ihr an Euren Dyns?

Ich hab einen Marantz PM 7000, allerdings an der 1.4 nicht der 3.4. Seit einem halben Jahr bin ich am Suchen nach etwas neuem. Als Limit hatte ich mir anfangs auch die 3000€ gesetzt. In dem Preisbereich solltest Du Dir auf alle Fälle mal Accuphase, Symphonic Line RG14 und Electrocompaniet ECI4 anhören. Von den dreien hat mir der ECI4 am besten gefallen, klanglich eher warm abgestimmt und gute rämliche Abbildung.
Was in den darunterliegenden Preisklassen lohnend wäre anzuhören, weiß ich nicht.

Gruß
Gerald
JonasHRO
Neuling
#8 erstellt: 20. Okt 2011, 10:13
Ich habe gehört dass Marantz in Verbindung mit Dynaudio klanglich nicht empfehlenswert ist. Hat jemand damit schon erfahrungen gemacht ?

Gruß
boerns2008
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 12. Nov 2011, 17:04
Hallo Jonas, habe selbst eine Dynaudio Contour3.4S seit ein paar Wochen und habe mit verschiedenen Verstärkern gehört. Ich selbst besitze einen Advantage I200. Ich hatte die Möglichkeit einen Marantz KI Pearl und einen Musical F.M6 zu hören. Obwohl ich kein Marantz Fan bin hat, der mir an der Dynaudio besser gefallen als der M.F. Er hat einfach griffiger, räumlicher und sehr angenehm gespielt. Da die 3.4 schon einen ausgeprägten Grundton besitzt war der M.F. nicht die beste Wahl. Grundsätzlich sollte man für eine Contour(und nur darüber kann ich urteilen) einen schnellen und kräftigen Verstärker einsetzen. Sonst kommt sie einfach nicht in die Pötte. Gleiches gilt für die Verkabelung. Die kleineren Dynaudio Serien kann ich nicht beurteilen. Und alle Hör-Erfahrungen sind natürlich immer auch eine persönliche Empfindung. Viel Spaß noch bei der Suche! Gruß Boerns
JonasHRO
Neuling
#10 erstellt: 13. Nov 2011, 15:57
Ich betreibe meine Dynaudio an einem AMC 3150. Siehe auch http://www.hifi-foru...d=14169&postID=17#17 . Ich bin sehr zufrieden damit.

Gruß Jonas
boerns2008
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 15. Nov 2011, 21:12
Hallo Jonas, welche Dynaudio hast du? Gruß Boerns
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker zu Dynaudio Contour 2
Hordam am 30.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  17 Beiträge
dynaudio contour 3.4 welcher verstärker
plitz1 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  7 Beiträge
Passt Vincent zu Dynaudio 3.4 ?
Gabor am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge
Passender Verstaerker zu Dynaudio Contour 3.0 ??
jorgh am 25.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  5 Beiträge
Mordaunt Short Performance 6, Dynaudio Contour 3.4 oder Dynaudio 220
djhydason am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  7 Beiträge
Optimaler Verstärker für Dynaudio Contour
splatteralex am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  23 Beiträge
Dynaudio Contour S 3.4 vs ADAM Audio Pencil Mk3
Nimminger am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  45 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Contour 2.8
Dynamikus am 21.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  11 Beiträge
Dynaudio Contour 1.4
da_mops am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  17 Beiträge
Erstbeitrag: Dynaudio Contour 3.3
Dynaudio1973 am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Octave
  • Einstein

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.586