Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dynaudio Contour S 3.4 vs ADAM Audio Pencil Mk3

+A -A
Autor
Beitrag
Nimminger
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Nov 2009, 13:54
Hallo und servus miteinander,

ich bin gerade dabei, mir ein 5.1 System zusammen zu stellen. Doch in erster Linie geht es mir um guten Stereosound.
Mein Musikgeschmack ist sehr vielseitig,aber hauptsächlich
elekrtonische Musik wie Drum n Bass ,Elektro ,House.....
aber auch Klassik.
Habe bereits Adam P22 Aktive Monitore im Studio und höre gerne unverfälschten neutralen Sound.

Bisher konnte ich nur die Dynaudio Contour S 3.4
probehören. Kennt jemand die ADAM Audio Pencil Mk3 Passiv oder konnte sogar direkt mit der S 3.4 vergleichen?

Auserdem stehen für mich noch ein paar Boxen zur Auswahl:
Nubert nuLine 122
Canton Vento 890DC
DYNAUDIO EXCITE X-36
DYNAUDIO FOCUS 220 II


Adam Column mk3 Passiv
Monitor Audio Platinum PL200
Nubert nuVero 14

falls jemand gute Gründe weiß einige Modelle gar nicht erst probe zu hören wäre ich ebenfalls dankbar.
Und welche ist euer favorit?

MFG
Nimminger


[Beitrag von Nimminger am 25. Nov 2009, 17:21 bearbeitet]
ch
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2009, 19:48
Hör Dir alles an, Geschmäcker sind verschieden.

Ich fand die Dynaudio 220 nicht wirklich prickelnd, die 5.4 gut aber zu groß.

Bei Interesse kannst Du auch gerne mein System anhören, welches ich anderen hochwertigen Boxen vorgezogen habe.

Gruß ch
tubehead
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2009, 21:51
Wenn Du mal etwas ausgefalleneres anhören möchtest dann würde ich Dir die Ohmspeakers 1000 oder gleich die große 5000 empfehlen. Ich hab mir beide beim deutschen Vertrieb in Horb angehört und bin hin und weg. Das hat nix mehr mit Hifi zu tun sondern ist nur noch Musik ! Die 5000er ist die Nachfolgerin der Ohm-F - irgendwo in einem Forum haben Leute geschrieben, die die Ohm-F in einer 5.1 Vorführung gehört haben und sagen daß das das Beste ist was sie jeh gehört haben. Und die neue 5000er soll noch besser sein.
Aber selbst die kleine 1000er ist schon richtig gut !

Grüße
Tubehead
Nimminger
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Nov 2009, 13:47

ch schrieb:

Bei Interesse kannst Du auch gerne mein System anhören, welches ich anderen hochwertigen Boxen vorgezogen habe.



Mhhh...meinst du die Newtronics Temperance III ?
Hamburg is leider en bissel weit weg. Da ich aus Köln komme.
sonst wär ich gerne auf Dein Angebot eingegangen.
G
Nimminger
ch
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2009, 13:50
Ja genau die meine ich...dazu habe ich 3Gate als Ergänzung im Surroundbereich.

Gruß ch
Nimminger
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Nov 2009, 13:08
Keiner die ADAM Audio Pencil Mk3 gehört?
texxmexx
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Nov 2009, 16:08
So wie es aussieht gibt es ab nächster Woche einen Testbericht auf www.hifi-online.net

Siehe: http://www.hifi-online.net/testberichte.html

Nimminger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Nov 2009, 16:44

texxmexx schrieb:
So wie es aussieht gibt es ab nächster Woche einen Testbericht auf www.hifi-online.net

Siehe: http://www.hifi-online.net/testberichte.html

:prost


Danke
Nimminger
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Nov 2009, 19:44
seh gerade,der Test der Pencil war schon im Dezember 2007
texxmexx
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Dez 2009, 17:25
Die Mk3 ist aber noch nicht lange am Markt
Hast du einen Bericht über die Mk2 gefunden???
Nimminger
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 01. Dez 2009, 22:35
Das kann natürlich sein mmmhhh...
da steht nur "ADAM Pencil"

naja dann warte ich wohl noch ma en bissel
Michael_KR
Stammgast
#12 erstellt: 04. Dez 2009, 18:26

Nimminger schrieb:
ich bin gerade dabei, mir ein 5.1 System zusammen zu stellen. Doch in erster Linie geht es mir um guten Stereosound.
Habe bereits Adam P22 Aktive Monitore im Studio und höre gerne unverfälschten neutralen Sound.


Warum eigentlich kein 5.1 System MIT Aktiv-LS? Zu teuer?
Man könnte auch "nur" die beiden Stereo-LS in Aktiv-Technik ausführen!
Nur mal so als Idee!


Nimminger schrieb:
Kennt jemand die ADAM Audio Pencil Mk3 Passiv


Die "ADAM Audio Pencil Mk3 Passiv" wurde letztens in Stereobläh - äh: Stereoplay mit zusammen 8 weiteren LS getestet: "Klingt ausnehmend transparent und räumlich, besitzt für ihre Größe einen beachtlichen Bass.
Ich werde mir die "Pencil Mk3 Passiv" wohl auch noch anhören.

Bisher das bei div. Händlern gehört:
Audio Physic Sitara
Audium comp 5
Dali Helicon 400 MK II
KEF iQ40
Klipsch Heresy
Thiel SCS4
Wilson Benesch Square Two

Suche allerdings ein Stereo-LS - meine 8.1-Surrounanlage klingt schon gut.
Michael_KR
Stammgast
#13 erstellt: 04. Dez 2009, 18:31

tubehead schrieb:
Wenn Du mal etwas ausgefalleneres anhören möchtest dann würde ich Dir die Ohmspeakers 1000 oder gleich die große 5000 empfehlen. Ich hab mir beide beim deutschen Vertrieb in Horb angehört und bin hin und weg. Das hat nix mehr mit Hifi zu tun sondern ist nur noch Musik !


Hi Tubehead,

kannste mal die Adresse oder den Namen des Vertriebshier kundtun!?

Ich höre ja immer noch meine uralten Ohm-L-LS - so ca. seit 30 Jahren. Lediglich die Sicken sind kürzlich mal rapariert worden. Ich finde die nach wie vor klasse und werde sie auf jeden Fall für meine Surroundanlage als Frontspeaker behalten.

Suche jetzt allerdings noch ein Pärchen guter Stereo-LS - warum nicht wieder Ohm? Nachdem es die Firma wieder gibt!
tubehead
Stammgast
#14 erstellt: 04. Dez 2009, 18:58
Hi Michael,

schön einen Ohm-Fan hier zu finden !
Es gibt auch noch den anderen Thread dazu hier im Forum - wäre super wenn Du da auch rein posten würdest !

hxxp://www.hifi-foru...um_id=30&thread=1494

Hier hab ich Dir den Link zu Audible Emotions:

hxxp://www.audibleemotions.de/

Die Firma Ohm gibt es noch immer und schon ewig, leider wurden die bisher nur in Amerika direkt vertrieben und unterhalten kein Händlernetz ! Gut für die anderen Hersteller, viele der sogenannten "High-End" Boxen hätten gegen die Ohm's nicht den Hauch einer Chance !

hxxp://www.ohmspeakers.com/

Die neue Ohm soll noch besser sein als die Ur-Ohm, hab die aber selber nie gehört ! Ich hab die 5000er und die 1000er gehört und die sind beide genial, die 5000er ist der absolute Knaller - wenn Du die gehört hast dann willste nix mehr anderes hören !

Ruf einfach mal den Herrn Ertel an, der macht soviel ich weiß auch Service für die alten Ohm's !

LG
Peter
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Dez 2009, 21:13
Keiner der drei Links funktioniert
tubehead
Stammgast
#16 erstellt: 04. Dez 2009, 21:17
nehme x und ersetze durch t ;-)

also statt hxxp --> http !

dann klappts !
Chrisnino
Stammgast
#17 erstellt: 04. Dez 2009, 21:23

Musikfloh schrieb:
Keiner der drei Links funktioniert :Y


vielleicht bei hxxp das X durch einen anderen Buchstaben ersetzen??????
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 04. Dez 2009, 21:31
Schon klar. Aber das ja nicht der Sinn eines Links, dass man dann noch selbst rumschrauben muss

So geht's richtig:
http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=1494

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=1494

http://www.hifi-foru...um_id=30&thread=1494

Nix für ungut
tubehead
Stammgast
#19 erstellt: 05. Dez 2009, 07:55
naja - wenn ich mir aber die Nutzungsbedingungen durchlese dann denke ich, daß man die Links nicht direkt reinstellen sollte !
Musikfloh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Dez 2009, 10:35
Ach was. Warum sollte man den Links, die sich auf das eigene Forum beziehen, nicht ohne "Tarnung" posten dürfen?
Horus
Inventar
#21 erstellt: 05. Dez 2009, 11:32

Nimminger schrieb:
Keiner die ADAM Audio Pencil Mk3 gehört?

Hallo,

ums Probehören kommst Du eh nicht rum. Mußt Du mal zum Händler Deines Vertrauens!!!

Kleiner Tip am Rande: Hifi Knopf in D'dorf, ich weiß, das ist für einen Kölner Feindesland. Aber Knopf ist wahrscheinlich einer der besten Händler Deutschlands, sehr gut sortiert, Dir wird nichts aufgeschwatzt. Dort könntest Du u.a. Adam und Dynaudio direkt gegenhören ... allerdings nicht ohne Termin! Auch ist es kein Problem Elektronik, LS etc. auszuleihen und zuhause zu hören.... ohne Anzahlung oder Pfand! So ist jedenfalls meine persönliche Erfahrung!

http://www.knopfhifi.de
Michael_KR
Stammgast
#22 erstellt: 06. Dez 2009, 16:15

tubehead schrieb:
Die neue Ohm soll noch besser sein als die Ur-Ohm, hab die aber selber nie gehört ! Ich hab die 5000er und die 1000er gehört und die sind beide genial, die 5000er ist der absolute Knaller - wenn Du die gehört hast dann willste nix mehr anderes hören !
Ruf einfach mal den Herrn Ertel an, der macht soviel ich weiß auch Service für die alten Ohm's !


Hi Peter, danke für die Links und Adresse.
Wie erwähnt, handelt es sich bei meinen Ohms um Ohm-L, das ist ne konventionelle 3-Wege-Bassreflexbox - nicht mit DER Ohm mit Rundumstrahler zu vergleichen.



Achtung: Daufklicken lohnt sich nicht! Größer wird es nämlich nicht

Aber vor runde 30 Jahren war ich noch Schüler/Student, da hatte ich noch wenig Kohle. Die Ohm-L hatte in ner damaligen Ausgabe der Audio-Zeitschrift sehr gut abgeschnitten. In Düsseldorf, ich wohnte dort im Raume, gabs nen HiFi-Laden, der die verkaufte (Vertrieb damals glaub ich Pilot in HH) und so kam ich dazu.
Wie gesagt, ist nach wie vor ne gut klingende Box. Als sie vor 1 oder 2 Jahren im Bass schnarrte, habe ich sie zu einem HiFi-Laden um die Ecke gebracht, der sie Instandsetzen ließ (neue Gummisicken, statt den alten aus Schaumstoff, welche poröse und teils gebrochen waren). Vom Klang her spielte sie danach wieder sauber und ich meine, nicht viel anders.
Ich schreibe ev. mal nen kleinen Bericht dazu in dem anderen Thread.

Aber die OHM Walsh Rundumstrahler interessieren mich schon sehr, da ich derzeit auf der Suche nach guten Stereo-LS mit hervorragender Räumlichkeit bin - muss da mal mit dem Ertel Kontakt aufnehmen
texxmexx
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 06. Dez 2009, 22:23
De Bericht scheint wohl nun da zu sein!

www.hifi-online.net/testberichte_adam_pencil_mk3.html

Michael_KR
Stammgast
#24 erstellt: 06. Dez 2009, 23:26

texxmexx schrieb:
De Bericht scheint wohl nun da zu sein!

www.hifi-online.net/testberichte_adam_pencil_mk3.html
:prost


Liest sich interessant. Noch anzumerken:

ADAM Pencil Mk3 vs (alte) MK2 - in meinen Augen das deutlich schönere Design hat die neue MK3

Die HexaCone Tief-/Mitteltöner stammen von Eton - habs auch in meinem Auto verbaut

Die ETON Electro Acoustic GmbH wurde 1983 mit dem Ziel gegründet, Lautsprecher und Lautsprecher-Systeme zu entwickeln, die dem Kunden ein Höchstmaß an Hörvergnügen vermitteln. Zunächst wurden die Chassis für die Heim-HiFi Anwendung konzipiert und mit großem Erfolg an viele namhafte OEM Abnehmer im In- und Ausland abgesetzt.

Die von ETON patentierte Hexacone Sandwich Membrane wurde weltweit bekannt durch ihre hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringem Gewicht.
Daraus resultiert ein einzigartiges Klangverhalten, das nur den ETON Lautsprechern vorbehalten bleibt. Das unverfälschte Klangverhalten der ETON Lautsprecher und deren Systeme wurden zu einem Markenzeichen unseres Unternehmens, das weltweit Anerkennung findet. Über die vergangenen Jahre hinweg bis heute ist dies das herausragende Ziel unseres Tuns.
Jeremy
Inventar
#25 erstellt: 07. Dez 2009, 01:16

Musikfloh schrieb:
Keiner der drei Links funktioniert :Y


Hier die korrekten Links:
www.audible-emotions.com
und
http://www.ohmspeakers.com/productline.cfm

Stimme übrigens 'Tubehead' voll zu - die aktuellen Ohm-Walshs sind hochinteressant.
Übrigens - Falls jmd. aus dem Rhein-Main-Gebiet plant, zwecks einer Hörprobe nach Horb zu Herrn Ertel zu fahren: Vielleicht könnte man eine Fahrgemeinschaft bilden und sich die Bezinkosten teilen. Habe selbst ebenfalls sehr großes Interesse an einer solchen Hörprobe - wohne im Raum Frankfurt/M.

Beste Grüße

Bernhard
Moe78
Inventar
#26 erstellt: 07. Dez 2009, 01:25

Nimminger schrieb:
höre gerne unverfälschten neutralen Sound.

DYNAUDIO EXCITE X-36

Nubert nuVero 14


Hallo!

Also die Dynaudio sind schon sehr feine Teile, habe die im Direktvergleich zu Linn Majik 140 und B&W CM9 gehört, bei mir ergab sich dieses klare Ranking:
1.B&W
2.Dynaudio
3.Linn (zu Höhenbetont, grell, aggressiv)

Die Nubert Nuveros sind bestimmt auch der Hammer...
Hifi-Tom
Inventar
#27 erstellt: 07. Dez 2009, 10:08
Hallo Nimminger,

ich halte die Adam Column mk3 Passiv für gute Lautsprecher am noch wichtiger ist wirklich Dein eigener Eindruck, Du mußt selber Hörerfahrungen sammeln & vergleichen!
Nimminger
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Dez 2009, 12:11
Danke nochmal an alle

Hab mir jetzt die ADAM Audio Pencil Mk3 "Aktive" geholt
kann ich ohne Ausnahme jedem empfehlen!!!

Hammergeil!!!

G
Nimminger
Michael_KR
Stammgast
#29 erstellt: 17. Dez 2009, 17:47

Nimminger schrieb:
Danke nochmal an alle
Hab mir jetzt die ADAM Audio Pencil Mk3 "Aktive" geholt
kann ich ohne Ausnahme jedem empfehlen!!!
Hammergeil!!!
G
Nimminger


Gratulation!!! Und wann kommt der Testbericht? Erzähl doch bitte mal!
Und welchen Vorvestärker hast Du?
ch
Inventar
#30 erstellt: 17. Dez 2009, 18:48
Vollverstärker wird er wohl keinen brauchen bei Aktivboxen
Horus
Inventar
#31 erstellt: 17. Dez 2009, 21:46

ch schrieb:
Vollverstärker wird er wohl keinen brauchen bei Aktivboxen ;)

Nein, deswegen hat er ja auch VORVERSTÄRKER geschrieben!!!
ch
Inventar
#32 erstellt: 17. Dez 2009, 22:03
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil
Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Fux123
Stammgast
#33 erstellt: 17. Dez 2009, 22:24
Hallo Nimminger,

hier eine kurze Zusammenfassung meiner persönlichen Höreindrücke. Habe am gleichen Tag bei zwei verschiedenen Händlern (und an unterschiedlicher Elektronik) die Dynaudio Contour S3.4, die Focus 110 und zwei verschiedene Sonus Faber gehört (Liuto Monitor und Cremona Standbox). Beide Sonus Faber waren genau nach meinem Geschmack, vor allem die kleine Liuto leistet Erstaunliches. Von der Dynaudio Contour war ich ziemlich enttäuscht, obwohl ich mir auf Grund der Erfahrungsberichte dieses Forums deutlich mehr versprochen hatte. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass die Hörbedingungen nicht gleich waren! Ich selbst habe mich für Vienna Acoustics entschieden und bin seitdem sehr zufrieden damit.

Mein Tipp: Sonus Faber beim Probehören mit einbeziehen!

Gruß
Fux
Nimminger
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 18. Dez 2009, 18:16
Zitieren hat diesmal irgendwie nich geklappt

Gratulation!!! Und wann kommt der Testbericht? Erzähl doch bitte mal!

Werde nächstes Jahr mal was dazuschreiben.



Und welchen Vorvestärker hast Du?

Da bin ich noch am überlegen....mein Center wird wohl auch aktiv werden, was heißt wenn meine rear LS keine aktiven werden muß ich nur noch die antreiben und den Rest per preouts oder so.....kein Plan.....

Naja mal sehen bis jetzt noch überhaupt keine Idee.
Zur Zeit nutze ich noch meinen Studio
Monitorcontroller: SPL Electronics 2Control.

G
Nimminger


[Beitrag von Nimminger am 18. Dez 2009, 18:19 bearbeitet]
Michael_KR
Stammgast
#35 erstellt: 18. Dez 2009, 18:45

Nimminger schrieb:

Werde nächstes Jahr mal was dazuschreiben.


Ja, wäre schon sehr interessant. Danke im voraus!


Nimminger schrieb:
Und welchen Vorvestärker hast Du?
Da bin ich noch am überlegen....mein Center wird wohl auch aktiv werden, was heißt wenn meine rear LS keine aktiven werden muß ich nur noch die antreiben und den Rest per preouts oder so.....kein Plan.....
Naja mal sehen bis jetzt noch überhaupt keine Idee.
Zur Zeit nutze ich noch meinen Studio
Monitorcontroller: SPL Electronics 2Control.G
Nimminger


Ach ja, Du wolltest die ja für ein 5.1 System haben. Oder sind jetzt die Adam P22 Aktive Monitore im 5.1 System?
Welcher 5.1-Receiver kommt zum Einsatz? Oder wie sonst gelöst?


Nimminger schrieb:
wenn meine rear LS keine aktiven werden muß ich nur noch die antreiben und den Rest per preouts oder so.....kein Plan.....


Nur mal so als Idee: Man könnte auch 2 kleine "Igels" (Endstufen) für die Rear-Bocxen nehmen .... das wäre ja mein Traum, solch ein vollaktives 5.1 System

P.S.: Wobei ich die Adams dann als Rear nehmen täte und B&M 2 oder 2 S als Front-LS

P.S.S.: Mein 8.1 System hat KEINEN Center - habs aus Platzgründen so gemacht - inzwischen keine Ahnung, wofür der überhaupt nötig sein sollte ... bei mir kommen Stimmen etc. immer von vorn/ von der Mitte, wenn sie so aufgenommen wurden.
Habe allerdings auch das Audyssey-Einmesstechnik des Receivers genutzt - genial!
Michael_KR
Stammgast
#36 erstellt: 18. Dez 2009, 18:48

Fux123 schrieb:
Ich selbst habe mich für Vienna Acoustics entschieden und bin seitdem sehr zufrieden damit.

Mein Tipp: Sonus Faber beim Probehören mit einbeziehen!

Gruß Fux

Hi Fux,

danke für den Tipp bzgl. Sonus Faber.
Warum dann doch Vienna Acoustics? Und welche Boxentype wurde es?
Fux123
Stammgast
#37 erstellt: 18. Dez 2009, 19:52
Hallo Michael,

berechtigte Frage! Die Vienna Acoustics, Beethoven Baby Grand, hatte ich zuerst gehört und fand sie vom ersten Augenblick an klanglich überzeugend. Habe sie damals beim gleichen Händler mit der T+A Criterion TS 300 verglichen, wobei mit die VA mehr zusagte.
Als ich die VA schon zu Hause stehen hatte, war ich trotzdem daran interessiert, Sonus Faber, Dynaudio und auch Martin Logan probeweise zu hören (klarer Fall von Infektion mit dem HiFi Virus ).
Mich haben die Dynaudio vom Hörerlebnis her kaum angesprochen, die anderen beiden aber definitiv. Dabei ist wieder jede auf ihre Art charakteristisch. Meine Empfehlung: Probehören und qualitativ hochwertige CDs mit möglichst unterschiedlichen Musikstilen mitnehmen!

Grüße
Fux
Michael_KR
Stammgast
#38 erstellt: 19. Dez 2009, 19:01

Fux123 schrieb:
Hallo Michael,
berechtigte Frage! Die Vienna Acoustics, Beethoven Baby Grand, hatte ich zuerst gehört und fand sie vom ersten Augenblick an klanglich überzeugend. Habe sie damals beim gleichen Händler mit der T+A Criterion TS 300 verglichen, wobei mit die VA mehr zusagte.
Als ich die VA schon zu Hause stehen hatte, war ich trotzdem daran interessiert, Sonus Faber, Dynaudio und auch Martin Logan probeweise zu hören (klarer Fall von Infektion mit dem HiFi Virus ).
Mich haben die Dynaudio vom Hörerlebnis her kaum angesprochen, die anderen beiden aber definitiv. Dabei ist wieder jede auf ihre Art charakteristisch. Meine Empfehlung: Probehören und qualitativ hochwertige CDs mit möglichst unterschiedlichen Musikstilen mitnehmen!
Grüße Fux


Hallo Fux,
danke für die interessante Antwort. Vor allem auch bzgl. Vienna Acoustics, Beethoven Baby Grand vs. T+A Criterion TS 300
Die T+A Criterion TS 350 hatte ich auch mal ins Auge gefasst. Wegen Zitaten wie: "Finish betont wertig und edel. ...ist kein Springinsfeld, sie tendiert zur Wärme und Gelassenheit bei angenehmer Neutralität"

Und das wird von gleicher Seite über die Beethoven Baby Grand geschrieben:
"Die Vienna, obwohl nicht frei von tonalen Eigenheiten, ging mit der Frauenstimme deutlich sensibler um, klang auffallend griffig und beinahe hingebungsvoll offen. Keine Frage, in Sache Emotionen stand die Österreicherin klar an der Spitze.
Die Beethoven Baby Grand zauberte die vielzitierte Luft um die Instrumente, arbeitete feindynamische Schattierungen deutlich heraus und schreckte auch vor deftiger Kost nicht zurück. Ihr tonaler Charakter könnte polarisieren, ihre Ausdrucksstärke jedoch begeistert in jedem Fall."

Stimmt det? Testsieger war dann aber die T+A Criterion TS 300: "Der Tipp für Liebhaber besonders griffiger und temperamentvoller Klangbilder ist die Vienna. Von allem etwas besitzt die T+A. Beim Testsieger sind Feinsinn, Neutralität und Spielfreude in der Summe am besten vereint."

Grüße Michael


[Beitrag von Michael_KR am 19. Dez 2009, 19:23 bearbeitet]
Fux123
Stammgast
#39 erstellt: 19. Dez 2009, 20:25
Hi Michael,

Tests lesen ist das Eine - selbst hören das Andere und Wahre, nämlich für Dich selbst. Auch die Einschätzungen anderer Forenmitglieder sind hilfreich und können bei einer Vorauswahl sicher helfen, ersetzen aber nicht das Probehören mit eigenen Ohren.

Beispiel: meine Tochter (9 Jahre) hatte ich zum Probehören mit. Sie hat die T+A bevorzugt. Da sie selbst Geige spielt und ein Gehör für Musik hat, bringt sie entsprechende Voraussetzungen mit. Technisch sind beide Boxen sehr gut, das Hörerlebnis hängt aber in hohem Maß von der wahrnehmenden Person ab.

Schönen Abend noch
Fux
Nick11
Inventar
#40 erstellt: 20. Dez 2009, 14:46

Nimminger schrieb:
Hab mir jetzt die ADAM Audio Pencil Mk3 "Aktive" geholt
kann ich ohne Ausnahme jedem empfehlen!!!

Hammergeil!!!

Glückwunsch auch von mir, ich wollte dir bei Adam sowieso eine Aktivversion (also die Studiofraktion) empfehlen. Wieviel Aufpreis kostet aktiv hier?

Und wo bleibt der Erfahrungsbericht?
Fux123
Stammgast
#41 erstellt: 20. Dez 2009, 18:34
Hallo zusammen,

da wir gerade bei ADAM sind: ich möchte mir ein Paar kleine aktive Adam A5 holen. Die kann ich an den PC anschließen oder über Dock an den MP3 Player. Hat Jemand von Euch die ADAM A5 zu Hause oder vielleicht schon mal gehört? Bin an Euren Berichten interessiert (die aus den Zeitschriften kenn ich bereits)!

Grüße
Fux
Michael_KR
Stammgast
#42 erstellt: 20. Dez 2009, 19:30

Nick11 schrieb:
Wieviel Aufpreis kostet aktiv hier?


3.600,- für Passiv/Paar
4.800,- für Aktiv/Paar

Für 1.200,- Euro gibts zwar auch gute Endstufen, aber Aktiv dürfte besser sein.
Erik030474
Inventar
#43 erstellt: 21. Dez 2009, 09:30

Fux123 schrieb:
Hallo zusammen,

da wir gerade bei ADAM sind: ich möchte mir ein Paar kleine aktive Adam A5 holen. Die kann ich an den PC anschließen oder über Dock an den MP3 Player. Hat Jemand von Euch die ADAM A5 zu Hause oder vielleicht schon mal gehört? Bin an Euren Berichten interessiert (die aus den Zeitschriften kenn ich bereits)!

Grüße
Fux


Icke, ick fand die juut!

http://www.hifi-foru...d=34891&postID=34#34

Post #43 ist etwas ausführlicher.
Fux123
Stammgast
#44 erstellt: 21. Dez 2009, 21:12
Danke Eric! Det hilft ma uf jeden Fall weiter! Werd ick bestelln und probehörn.

Jrüße
Fux
bunnyboris
Stammgast
#45 erstellt: 24. Feb 2011, 12:41
Hallo Nimminger,

das Jahr ist mehr als rum, wie klingt denn nun die aktive Adam? Ich könnte mir auch einen Wechsel vorstellen, also
bin ich schon neugierig auf praxisbezogene Meinungen!

Schöne Grüße, Reinhard
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dynaudio contour 3.4 welcher verstärker
plitz1 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  7 Beiträge
electra 936 vs. contour 3.4
tubular am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  27 Beiträge
passender verstärker zu dynaudio contour 3.4
mat2 am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  11 Beiträge
Kombination Burmester VV 051, CD 052 Boxen Dynaudio Contour S 3.4
Quini am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  6 Beiträge
Optimaler Verstärker für Dynaudio Contour
splatteralex am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  23 Beiträge
Monitor Audio PL100 oder Dynaudio Contour S 1.4?
Da1go am 31.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.08.2015  –  25 Beiträge
Dynaudio Contour S 1.4
vgapsycho am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 28.10.2003  –  5 Beiträge
Mordaunt Short Performance 6, Dynaudio Contour 3.4 oder Dynaudio 220
djhydason am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 23.12.2007  –  7 Beiträge
Dynaudio Contour Set weg, Stereo hin?
pfriedrich am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 06.02.2011  –  11 Beiträge
Passt Vincent zu Dynaudio 3.4 ?
Gabor am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  7 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Linn
  • Nubert
  • Dali
  • Monitor Audio
  • Bowers&Wilkins
  • T+A
  • Vienna Ac
  • Audium

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026