Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


in was investieren - Soundkarte oder LS?

+A -A
Autor
Beitrag
Tritanus
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2010, 22:56
Hallo liebe Community,

ich habe folgende Frage:

Habe mich entschieden mein 2.1 System durch neue aktive 2.0 Lausprecher zu ersetzen...

Benutzt werden sie hauptsächlich zum Musik hören und Multimedia, beides am Laptop. Mein Budget liegt bei max. 180 Euro (je niedriger desto besser).
Mein bisheriger Favorit ist:

Behringer Ms40

nun ist die Frage, ob es sich lohnt noch Geld in eine externe Soundkarte zu stecken, oder ob es sich eher anbieten würde das Geld in teuere LS zu investieren wie z.b:

ESI nEar05

Ist der Onboard Sound generell ein großer Qualitätsverlust?
Bei mir ist es ein "Realtek High Definition Audio" Chip.
Mir ist noch nicht ganz klar, wieviel die Soundkarte vom Klang nachher ausmacht.

Vielen Dank!
liebe Grüße
Tritanus
Oliver0907
Stammgast
#2 erstellt: 22. Aug 2010, 05:57
Hallo Tritanus,

ich würde dir zu ein paar vernünftigen Aktiv-Boxen raten. Wenn du dann vielleicht noch Lust und Geld später mal hast, kannst du ja noch einmal aufrüsten.

So ein Realtek Chip sitz in so gut wie auf jeder On-Boardplatine.
Ist auch nichts Weltbewegendes, leistet aber einen vernünftigen Dienst.

Ausserdem kann man mit Aktiv-Boxen auch mehr anfangen als mit einer reinen Externen Soundkarte.

Gruß Oliver
XphX
Inventar
#3 erstellt: 22. Aug 2010, 10:09
Thomann bietet die ALESIS IM1 ACTIVE 520 USB um 170 Euro an, gebrauchte Ware (B-Ware), die wieder zurückgeschickt wurde. Da wäre auch ein USB-Anschluss dabei, also bleibt dir der Kauf eines Interfaces auf jeden Fall erspart.
Tritanus
Neuling
#4 erstellt: 22. Aug 2010, 11:02
Danke,schon einmal für die Antworten!

Habe mir bloß überlegt, ob meine onboard Karte nicht ein Flaschenhals darstellt und es somit zwischen den ESI near 05 und den Behringer keinen großen Unterschied im Klangelichen gibt. Ist dem so?
Oder ist der Unterschied der LS weit gewichtiger?
Lohnt sich der Aupreis der ESI near05 geg. den Behringer MS40?
(lege eher wert auf gute Musik/Multimedia Wiedergabe als auf super reinen "Studiosound")

Kann ja die "Vorteile" der Behringer wie internen Wandler und die vielen Anschlüsse an meinem Laptop sowieso nicht nutzen.
Aber vom Preis wären die natürlich schon toll.

Die ESIS IM1 ACTIVE 520 USB könnten sich so in der Tat als Alternative erweisen...
Muss mich mal informieren.

lg Tritanus


[Beitrag von Tritanus am 22. Aug 2010, 11:07 bearbeitet]
XphX
Inventar
#5 erstellt: 22. Aug 2010, 17:15
Also du hast jetzt drei Monitorpaare zur Auswahl. Ich behaupte mal, wenn du dir spontan eines der genannten kaufst, wirst du trotzdem zufrieden sein.

Willst du also das, das dir am besten gefällt, musst du dir alle drei (oder nur zwei Paare) nach Hause bestellen. Das kannst du bei Thomann ja machen, erklär denen das einfach per Mail.
o_OLLi
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2010, 21:35
Die Unterschiede bei Lausprechern sind deutich größer als bei der Elektronik. Das komplizierte ist das Elektrische Signal in Schall zu verwandeln. Da machen sich qualitätsunterschiede deutlich stärker bemerkbar.

Also mein Tipp wäre: dort investieren.

Die Behringer sind gelinde gesagt Schrott. Wirklich empfehlen kann man in der Preisklasse garnichts. Brauchbare Aktivlautsprecher gehen bei 300 Euro/Paar los. Kandidaten die du dir dort mal anhören solltest sind

Yamaha HS50m (Mein persönlicher Favorit, da dieser Monitor noch am ehrlichsten klingt)

KSK Rokit Rp5 G2

Samson Rubicon R5A


[Beitrag von o_OLLi am 23. Aug 2010, 21:35 bearbeitet]
XphX
Inventar
#7 erstellt: 24. Aug 2010, 08:54
o_OLLi, sein Budget liegt weit drunter, warum kommst du ihm mit Rokits und dergleichen? Sowas wie die Alesis sind keinesfalls Schrott (die Behringer kenn ich nicht)!
o_OLLi
Inventar
#8 erstellt: 24. Aug 2010, 11:55
Ich hab mich lediglich am Preis der Alesis orientiert. Die kosten immerhin schon 230 Euro. Die USB Version die hier vorgeschlagen wurde schon 260 Euro. Da ist der Sprung zu 300 jetzt nicht so weit hergeholt. Sicherlich im Vergleich zu den Behringer sind das große finanzielle Unterschiede, aber die hört man auch mehr als deutlich!

Ich tue mir einfach schwer etwas zu empfehlen was abgesehen davon, dass es eben günstig ist, schlichteweg nicht empfehlenswert ist.
Ich weiss nicht welches 2.1 System der Threadersteller momentan sein eigen nennt, aber mir Kandidaten ala Behringer MS40 wird er sicherich keine weiten Sprünge nach vorne machen, und dann muss man sich in nem Jahr schon wieder neu umsehen.

Sicher, wenn die finanziellen Möglichkeiten nicht ausreichen, dann muss man sich etwas anderes überlegen. Hier wäre aber einfach noch nen halbes Jahr sparen sicherlich die empfehlenswertere Variante, als jetzt einfach irgendein billiges Produkt zu kaufen mit dem man nachher doch nicht 100% zufrieden ist. Mehr hab ich nicht sagen wollen. Letztendlich muss das der Threadersteller für sich selbst entscheiden.
Koka-
Stammgast
#9 erstellt: 24. Aug 2010, 12:08
ESI near 08 classic

wurden mir empfohlen, hatte leider noch keine gelegnheit sie probezuhören.
Edit:Es ist des Öfteren zu lesen, dass diese Boxen ein leises, jedoch hörbares Hintergrundrauschen haben. Weiß nicht welche Musik du hörst oder wie laut du generell hörst.
Jedoch solltest du nichts blind kaufen, sondern etwas Zeit ins Probehören investieren.


[Beitrag von Koka- am 24. Aug 2010, 12:29 bearbeitet]
o_OLLi
Inventar
#10 erstellt: 24. Aug 2010, 12:20
Bei 8 Zoll Geräten muss man sich gut überlegen wo die Dinger stehen sollen
Aufm Schreibtisch ist da definitiv nicht genug Platz. Das sind schon richtige Trümmer. Wollt ich nur mal angemerkt haben.
XphX
Inventar
#11 erstellt: 24. Aug 2010, 13:10
[quote="o_OLLi"]Ich hab mich lediglich am Preis der Alesis orientiert. Die kosten immerhin schon 230 Euro. Die USB Version die hier vorgeschlagen wurde schon 260 Euro.[/QUOTE]
Die kosten 170 Euro im Paar!

[quote="o_OLLi"]Ich tue mir einfach schwer etwas zu empfehlen was abgesehen davon, dass es eben günstig ist, schlichteweg nicht empfehlenswert ist[/QUOTE]
Was willst du denn empfehlen, wenn nicht aktive Monitore? Logitechschrott? Der TS hat ja geschrieben, dass er nicht mehr Geld hat und die Monitore holen noch das meiste raus. Sparen ist natürlich eine gute Alternative, wenn der TS das möchte. Dann sind 300 Euro eine gute Investition. Ich behaupte aber, dass die Alesis keine schlechte Option sind.
o_OLLi
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2010, 13:12
[quote="XphX"][quote="o_OLLi"]Ich hab mich lediglich am Preis der Alesis orientiert. Die kosten immerhin schon 230 Euro. Die USB Version die hier vorgeschlagen wurde schon 260 Euro.[/QUOTE]
Die kosten 170 Euro im Paar!

Oh da hab ich mich wirklich vertan. Ich hab die [url=http://www.thomann.de/de/alesis_m1_active_520_usb.htm]alesis_m1_active_520_usb[/url] nachgesehen ^^ Die Namen sind aber auch wirklich kaum unterschiedlich.
Bei 170 ist das natürlich bis 300 noch ein Stück Weg. An der ursprünglichen Aussage, dass ich darunter nichts empfehlen kann ändert das aber nichts.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Externe Soundkarte oder DA-Wandler?
spie-c0815 am 03.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.01.2015  –  22 Beiträge
Wie am sinnvollsten in bestehende Stereoanlage investieren?
ragdivers am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  6 Beiträge
Endstufe an PC-Soundkarte
SleeZer am 04.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.12.2004  –  4 Beiträge
neue soundkarte und anlage
Beatdrop am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  5 Beiträge
Soundkarte ?
Black-Crack am 13.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.12.2004  –  2 Beiträge
Soundkarte
Jan-23 am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  2 Beiträge
25-30m² : 2.1? oder stand-ls? Externe Soundkarte? Dachschräge? fragen über fragen
fireblue am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  7 Beiträge
Soundkarte/soundonboard???
phosIV am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 26.11.2004  –  2 Beiträge
Soundkarte Kaufberatung
zoos001 am 09.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  3 Beiträge
Suche Soundkarte
Vyserion am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KRK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.894
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.441