Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktanlage für max 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Manolo14
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2010, 15:21
Hallo,

Ich suche ein Kompaktanlage die mich höchstens 500€ kosten sollte.

Ich hab nen gescheiten DVD Player und nen Plattenspieler Pro-ject debut 3 (mit Vorverstärker) die ich abwechselnd anschließen möchte. Mein Zimmer ist 10m² groß. Und die Anlage würde ungefähr 3-4 Meter von mir weg stehen.

Würdet ihr mir in meinem Fall überhaupt eine Kompakte vorschlagen? oder habt ihr Tipps was man da sonst noch machen könnte? Hab leider nicht mehr zu Verfügung, da ich noch Schüler bin.

Würde mich sehr über Tipps und Kaufberatungen freuen
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2010, 15:27
Was genau brauchst du? CD-Player? Radio? Muss es zwingend eine Kompaktanlage sein? Wo werden die Lautsprecher stehen? Was für Musik hörst du und wie laut?
Stereo33
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2010, 15:32
Wie wärs damit:
http://denon.de/de/P...78-a567-1a872796b168

Auf mageren Bass hast du dich schon eingestellt?
Manolo14
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Okt 2010, 16:01

Eminenz schrieb:
Was genau brauchst du? CD-Player? Radio? Muss es zwingend eine Kompaktanlage sein? Wo werden die Lautsprecher stehen? Was für Musik hörst du und wie laut?


Zu dem was ich brauche eigentlich ist Radio und CD nicht zwingend nötig, wobei ich nichts gegen nen CD Laufwerk hätte.

Und nein es muss nicht zwingend eine Kompaktanlage sein, dachte nur für den Preis bekomme ich nicht unbedingt was anderes. Steh noch ganz am Anfang also ich steig noch nicht so ganz durch, was genau es jetzt für Möglichkeiten für mich gibt.

Die Lautsprecher Stehen auf dem Boden an der Wand etwa 3-4 Meter von meiner Couch und Sessel entfernt wo ich mich meistens aufhalte.

Musik: Funk,Soul,Reggae,Hip-Hop ( in der Reihenfolge)
und die Lautstärke würde ich als normal bezeichnen, nicht zu laut da es sonst für mich zu ansträngend ist.
Manolo14
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 06. Okt 2010, 16:03

Stereo33 schrieb:
Wie wärs damit:
http://denon.de/de/P...78-a567-1a872796b168

Auf mageren Bass hast du dich schon eingestellt?


schaut ganz nett aus und ich denk von Denon wird es auch von der Verarbeitung/Langlebigkeit in Ordnung sein oder? Haste die schon einmal Probe gehört und kannst mir das soundbild in etwa beschreiben? Zum Thema Bass, man kann sich ja danach immer noch was dazu kaufen was ordentlich Bum Bum macht
Eminenz
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2010, 16:20
Sofern du den Platz hast, sehe ich kein Problem eine klassische Stereokette aufzubauen aus Verstärker und (kompakten) Lautsprechern.
Gebraucht findest du zum Beispiel auch immer wieder gute Lautsprecher, wie z.B. die verlinkten.
Dazu ein Verstärker und fertig ist die kleine, aber feine Einsteiger Anlage mit höherklassigem Klang.
Manolo14
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 06. Okt 2010, 17:21

Eminenz schrieb:
Sofern du den Platz hast, sehe ich kein Problem eine klassische Stereokette aufzubauen aus Verstärker und (kompakten) Lautsprechern.
Gebraucht findest du zum Beispiel auch immer wieder gute Lautsprecher, wie z.B. die verlinkten.
Dazu ein Verstärker und fertig ist die kleine, aber feine Einsteiger Anlage mit höherklassigem Klang.


Wäre auch ne Idee, wenn das Klangbild so besser ist würde ich mich natürlich für diese Variante entscheiden, bei deiner Auswahl bleiben sogar noch knapp 100€ übrig, gibt es da vielleicht noch was besseres für die 100€ mehr? Bekomme das ding eh zum Geburtstag und die Grenze ist halt 500€ da möchte ich diese auch ausschöpfen
Eminenz
Inventar
#8 erstellt: 06. Okt 2010, 18:34
Heco Metas 300 + o.g. Verstärker.

Wobei die Metas 300 etwas Platz zur Rückwand brauchen.
Moe78
Inventar
#9 erstellt: 07. Okt 2010, 00:26
Oder die Magnat Quantum 603 bei Hirsch Ille. Dazu dann den Marantz Verstärker und evtl. noch den Marantz CD-Player. Wenn Du dort anrufst, macht man dir bestimmt einen attraktiven Paketpreis! Sag einfach, Dir wurde H+I von hier empfohlen...
HifiTux
Stammgast
#10 erstellt: 08. Okt 2010, 11:17
Wenn du schon einen DVD-Player also eine Quelle hast, dann musst du mit 500€ keine Kompakte mehr kaufen.

Ich würde mir einfach einen Verstärker im niedrigen Preissegment aussuchen, der von einer bekannten Marke kommt und dir optisch zusagt. Sehr viel marken haben da was im 150 -200€ preissegment, da wurden ja schon welche verlinkt hier.

Für das restliche Geld kaufst du dir dann ein Lautsprecherpaar, hier heißt es aber TESTHÖREN! Fahr zu einem Hifiladen oder wenn es sein muss auch einem MM, Saturn in deiner Nähe und hör dir die verschiedenen Marken und LS an. Vorher kannst du hier nochmal nach fragen was die Aufstellung etc. angeht und ob es Probleme geben könnte.

Wenn du eine gute für dich passende Wahl triffst sind die 500€ sicher besser angelegt als mit einer Kompaktanlage!

LG
Manolo14
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Nov 2010, 18:46
hallo da ich jetzt morgen bestellen werde möchte ich euch noch fragen was ihr von den Heco Metas XT 301 haltet? Ich würde sie für den gleichen Preis wie die Heco Metas 300 bekommen.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#12 erstellt: 10. Nov 2010, 19:32
Du weisst aber schon, dass das:

Die Lautsprecher Stehen auf dem Boden an der Wand etwa 3-4 Meter von meiner Couch und Sessel entfernt

ein absolutes No-go ist:
- Kompaktlautsprecher stellt man nicht auf den Boden
- Lautprechern sollte ein gewissen Abstand zur Wand gegönnt werden.
- 4 Meter entfernt ... bedeuetet im Umkehrschluss dass die andere Seite des Raumes (10m²) nur ca. 2.5m lang ist --> ungünstige Aufstellung. Die Lautsprecher sollten lieber an der langen Seite des Raumes stehen.

Was hört du denn so für Musik?


da ich jetzt morgen bestellen werde

Das ist die falsche Taktik! Lautsprecher sollte man vor einem Kauf probehören, da selbst in dem selben Preissegment zwischen verschiedenen LS immense Unterschiede bestehen.
Und wenn du dich für eine Bestellung im Internet entscheidest, weil du vielleicht nicht zum Probehören im Laden kommst (wobei man sich dafür normalerweise Zeit nehmen sollte), dann bestelle dir bitte auch ein 2tes Paar zum Vergleich.

Ich würde mir auch auf jeden Fall einmal die Monitor Audio BX2 anhören, hier zu finden:
http://www.asm-audio...SubProducts/br2-0001

Sind meines Erachtens besser als Magnat Quantum und den Heco Metas ... aber ist natürlich alles Geschmackssache.

Gruß
Manolo14
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 10. Nov 2010, 19:44
In der Aufstellung bin ich durchaus Variabel. Die Heco Metas 300 + andere Lautsprecher mit ähnlichem Preis, überwiegend von Magnat und Heco habe ich bereits probe hören können. Und die Heco Metas haben mir klanglich durchaus am meisten zugesagt.

Musik: Funk,Soul,Reggae,Hip-Hop ( in der Reihenfolge)


Hab gestern aber ein Angebot für die Heco Metas XT 301 erhalten, für den gleichen Preis und wollte deshalb fragen ob es da große Unterschiede gibt, ob das Klangbild ähnlich oder nicht. Worin liegen die Vorteile der xt 301? Ich hab sie leider nicht Probe hören können.

Außerdem hatte ich vor sie an der Langen Seite aufzustellen, und zur Wand haben sie auch auch Abstand ca. 50 cm ist das genug?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#14 erstellt: 10. Nov 2010, 19:53
Ach so, das ist aus deinen Posts nicht herausgegangen.

Die XT 301 habe ich noch nicht im Direkten Vergleich zum Vorgänger gehört, kann mir aber nicht vorstellen, dass es da grundlegende Unterschiede geben wird ... wenn überhaupt, werden die Unterschiede wohl eher marginal ausfallen.

Wenn dir die LS vom Klangbild her gefallen, dann sehe, ich nichts, was gegen die Hecos sprechen sollte. Letztlich sollten die LS ja dir gefallen, und nicht uns!


Gruß
Manolo14
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Dez 2010, 17:59
So Verstärker und Boxen sind jetzt da, habe allerdings vergessen mich um Lautsprecher Kabel zu kümmern.
Kann mir jemand gute und günstige Kabel vorschlagen?
müssen nicht länger als 1m sein oder hat das Auswirkung auf den Klang?
<gabba_gandalf>
Stammgast
#16 erstellt: 08. Dez 2010, 18:56
http://www.audio-hifi-shop.de/product_info.php/products_id/167
Nicht unnötig Geld in Voodoo investieren, dieses Kabel sollte schon mehr als ausreichen.
Einfach einen 2*2,5mm², das reicht vollkommen.
Alternativ einfach Kabel aus dem Baumarkt.

Kannst ja mal ein Bild oder so hochladen und deine Meinung zur kombi kundgeben.
Gruß
Chem
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Dez 2010, 19:01
was hast du dir gekauft?
HausMaus
Inventar
#18 erstellt: 08. Dez 2010, 19:06

Manolo14 schrieb:
So Verstärker und Boxen sind jetzt da, habe allerdings vergessen mich um Lautsprecher Kabel zu kümmern.
Kann mir jemand gute und günstige Kabel vorschlagen?
müssen nicht länger als 1m sein oder hat das Auswirkung auf den Klang?


die länge hat keinen einfluss auf den klang so lange der querschnitt stimmt .

der sollte bei mind. 2,5qmm liegen und aus kupfer sein hersteller egal.


mein tip sind noch ein paar bananas für den avr und ls so lassen sich die kabel leichter an den avr und an die ls anschlissen.

Manolo14
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Jan 2011, 15:10
So nach ausgiebigen Testen

Muss ich sagen alles super und so wie ich es mir Vorgestellt habe, ich würde behaupten das meine Erwartungen sogar übertroffen wurden.

Ich bin Überrascht was sich mit wenig Geld (nuja :D) so alles machen lässt, hab mir jetzt noch den Marantz CD 5004 dazu geholt, mit dem ich auch vollkommen zufrieden bin.

Ein Manko bleibt allerdings noch und zwar der wenige Platz in meinem Zimmer und die damit verbunden Aufstellungs Schwierigkeiten.

Hätte da jemand nen Tipp für mich günstige Wand Halterungen oder nen paar schöne Ständer?


[Beitrag von Manolo14 am 26. Jan 2011, 15:11 bearbeitet]
Moe78
Inventar
#20 erstellt: 26. Jan 2011, 19:07
Die Metas sind zwar nicht so aufstellungskritisch, aber als Hauptlautsprecher sollten die nicht direkt an die Wand. Also keine Wandhalter, eher Ständer. Kannst du dir Selbstbau vorstellen? Denn sonst bist du schnell viel Geld los für ordentliche Ständer. Ausser evtl hier im Forum oder auf Ebay gebraucht...
Manolo14
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Jan 2011, 20:37
Das mit dem Selbstbau wird eher schwierig, bin nicht sonderlich handwerklich begabt. Wenn ich allerdings eine ausführliche Anleitung hätte könnt ich es vll, hinbekommen.
In welchem bereich Preislich liegen denn gute Ständer und nach was sollte ich mich in der Bucht umschauen?
Chohy
Inventar
#22 erstellt: 26. Jan 2011, 21:49
Hey

also einigermaßen gescheite ständer gibts imho ab 100€ für z.b. Creaktiv

Aber ich würd dir echt zu Selbstbau raten, hab ich auch gemacht, da bist du mit 25€ für beide Ständer dabei und kannst sie farblich auch noch so gestalten, dass sie sich nahtlos in den Raum einfügen

gruß chohy
Detektordeibel
Inventar
#23 erstellt: 27. Jan 2011, 01:09
Die Creaktiv sind ihr Geld wert, kauft man ja normal nur einmal im Leben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Kompaktanlage 500?(max)
Borgri am 25.05.2015  –  Letzte Antwort am 25.05.2015  –  3 Beiträge
Kompaktanlage bis max. 500?
rukeslarer am 25.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  8 Beiträge
Kompaktanlage
rookz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  2 Beiträge
Lautsprecher & Verstärker für max. 500?
#Nietzsche# am 09.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  31 Beiträge
Kompaktanlage für max 300?
Nils92 am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  4 Beiträge
Receiver/Boxen/CDPlayer, max 500?
Figo3434 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 08.12.2010  –  13 Beiträge
Allround Kompaktanlage bis 500?
foodax am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  3 Beiträge
Kompaktanlage bis 500?
Hopfenmalzbier am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  4 Beiträge
Welche Kompaktanlage für max. 150??
Dave_D am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  10 Beiträge
Neue Kompaktanlage für max 130?
campkudd am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Heco
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.550