Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


cs 525 oder die neue cs 545?

+A -A
Autor
Beitrag
sitaki
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2010, 13:39
Hallo alle mit einander

Ich will mir eine neue Anlage für mein zimmer (16mm2) zulegen.

meine jetzige ist eine die ich als keines Kind mal gekauft habe.

Was sie zu mindest haben muss ist aux Eingang und Wecke Funktion.

Preislich sollte sie bei ca. 550Euro liegen.

ich habe mir mal die von Yamaha angeschaut die PianoCraft Micro 330 die hätte mir sehr gefallen aber leider hat die ja keinen wecker

nun habe ich die Onkyo CS-525 und Onkyo CS-545 entdeck. nur frag ich mich welche den besseren sound hat. die 525 hat grössere bocken. aber die 545 hat einen stärkeren Verstärker.

welche von denn beiden ist besser? oder gibt es noch andere gute anlagen die ihr mir empfehlen könnt?

freu mich schon auf eure antworten
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 18. Okt 2010, 05:00
Hallo !

Ein paar mehr Informationen wären hilfreich, aber was das konkrete Onkyo Problem angeht, hätte ich folgenden Vorschlag.

Kauf die 525 möglichst billig ein und investiere den Rest deines Budgets in gute gebrauchte LS. (wenn du lauter hören möchtest am besten wirkungsgradstarke)

Die Schwachstelle bei der 5er Reihe von Onkyo waren nämlich die Beipack LS.
(auch wenn ich nicht genau weiß, ob sich bei der 545 da jetzt was geändert hat)

btw

Bist du dir sicher, daß die PianoCraft keine Weckfunktion hat ?


mfg

Zarak
Coffey77
Inventar
#3 erstellt: 18. Okt 2010, 05:23
Die Pianocraft hat vor allen Dingen keinen analogen Eingang, auf die Weckfunktion würde ich bei einer Microanlage eh keinen Wert legen (keine Nachweckfunktion, keine Stützbatterie).

Als Alternative käme die CS-535 in Frage, die zwar kleinere Boxen als die 525 hat, dafür aber länger verzerrungsfrei spielen kann - gibts jetzt IMO als Auslaufmodell recht günstig
Luke66
Stammgast
#4 erstellt: 18. Okt 2010, 08:17
Im Übrigen wirkt die 545er gegenüber ihren Vorgängern recht billig.
Haptisch gesehen sind die neuen Onkyo-Teile fast eine Zumutung.
Auch wenn ich mehr Sympathie für Onkyo hege, die Denon-Anlagen schweben aktuell in anderen Sphären.

Nimm die 525er oder 535er, die waren auch optisch/haptisch in Ordnung.
sitaki
Neuling
#5 erstellt: 18. Okt 2010, 17:00
wie gesagt es muss keine Onkyo sein. ich will mit der Anlage eigentlich meine jetzige ablösen. Ich brauch die Weck- Funktion unbedingt!(wecke mich so schon seit jahren. nicht mehr wegzudenken ;))zudem will ich gleichzeitig damit meine PC boxen ersetzten. sozusagen zwei Fliegen auf einen streich

wegen der PianoCraft 330. ja ich weis das sie kein Wecker hat, hat auch keine uhr... habe ich in der Bedienungsanleitung nachgelesen.

ach ja ich höre sehr viel von Techno bis zu 80ger sound
SB100
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2010, 15:14
Also die CS 535 hat Weckfunktion. Die Lautsprecher sind auch gut. Aber der Verstärker kann bei besseren Lautsprechern noch mehr. Aber es geht auch mit den Orignal Lautsprecher. Im Saturn kostet die Anlage nur 229€. Die 545 329€. Ich würde die CS 535. Mit Subwoofer hört sich dann alles nochmal besser an. Den bekommst du neu oder gebaucht für 100€.
outofsightdd
Inventar
#7 erstellt: 06. Dez 2010, 22:35
Ich habe meiner Schwester geholfen eine neue Minianlage zu finden, da ist es die Denon D-M37 im Abverkauf geworden. Da sie keinen iPod nutzt, war die iPod-digital-Anbindung des Nachfolgers D-M38 den Aufpreis nicht wert.
Denon D-M38
Wobei es bei genanntem Budget in manchen Geschäften auch schon die größere Denon D-F107 gibt, mit nochmals mehr Power und größeren Lautsprechern.
Denon D-F107

Im Vergleich zu den aktuellen Onkyo CS-535 gibt es bei Denon die mit Abstand besten Lautsprecher im Paket. Testweise hatte ich auch eine Teac CR-H238i mit deutschen Heco-Victa-Lautsprechern gehört, welche aber nicht besser klang.

In meiner Küche spielt eine CS-515 seit 3 Jahren, im Vergleich klingt die CS-535 mit ihren mickrigen Lautsprechern deutlich schlechter. Schade, weil ich das Onkyo-Design eigentlich mag. Man muss sich aber nicht wundern, die CS-515 hatte eine UVP von 400 €, die CS-535 lag schon von der UVP deutlich unter 300 €. Da muss eben gespart werden...

Die neue Onkyo CS-545 finde ich hässlich, sieht man mal davon ab, erscheint dort wieder etwas bessere Technik verbaut zu sein. Es gibt diese Anlage auch als Pioneer X-HM50, das ist anscheinend das gleiche Gerät!
Pioneer
Onkyo

Auch noch in so eine Überlegung einbeziehen kann man von Yamaha das Pianocraft-Jubliäumsmodell MCR-550. Leider wurde dort wieder ein Lüfter verbaut, wie es ihn zum Glück bisher nur bei der ersten Generation Pianocraft E100 gab also unbedingt vorher testen, ob einen der stört.
Yamaha

Und zum Schluss noch der Tipp für den, der USB ncht unbedingt braucht, aber ne fein verarbeitete Edelmini haben will. Kenwoods R-K711 finde ich nach wie vor sehr schick. Hier kann man sogar einen PC per optischem Digitalkabel anhängen, was für optimale Klangqualität sorgt. Allein der Innenaufbau mit dickem Trafo und schönen Anschlussbuchsen, die guten Lautsprecher und das feine Gehäuse, wirklich nobel.
Kenwood


[Beitrag von outofsightdd am 06. Dez 2010, 22:36 bearbeitet]
SB100
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Dez 2010, 12:34
Bei der CS 535 muss man eben neue LS kaufen. Dann klingt sie spitze.
Coffey77
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2010, 06:38
Sie klingt auch so sehr gut - der 525 ist dafür sehr bald die Puste ausgegangen durch die basslastig abgestimmten Boxen. Die 535 klingt deutlich präziser
outofsightdd
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2010, 08:35
In meinen Ohren klang die 535 zu mittenbetont und in den Höhen einfach "nicht schön" (oder auch nur zu anstrengend)... so können sich die Klangempfindungen unterscheiden.

Ich muss nur dazu sagen, die 525 kenne ich nicht, nur die 515, welche mir gut gefällt.


[Beitrag von outofsightdd am 09. Dez 2010, 08:36 bearbeitet]
SB100
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 09. Dez 2010, 13:59
Die CS 535 klingt auch nur mit besseren lautsprechern klasse. Ich habe Elac EL 50 III angeschlossen. Die gibt es bei Ebay schon für ca 50€. Die Beipack LS sind nur mittel maß. Da hast du recht.
Coffey77
Inventar
#12 erstellt: 09. Dez 2010, 19:32
Das trifft ja auf praktisch alle Komplettanlagen zu;)
SB100
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Dez 2010, 20:42
Naja die Pianocraft klingt wohl schon sehr gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo CS-525 oder Yamaha PianoCraft E320
liose am 09.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  15 Beiträge
Lautsprecher für Onkyo CS-525
unreal_live am 16.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  12 Beiträge
Onkyo CS-545 Empfehlenswert?
modaressi am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  8 Beiträge
Yamaha Pianocraft 320 oder Onkyo CS 525?
Larry72 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  3 Beiträge
Onkyo CS-545 versus Onkyo CS-V645
rudiiruessel am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  2 Beiträge
Pianocraft E410 oder E320/Onkyo CS 525 + Boxen
MacheZ am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  2 Beiträge
Onkyo CS 525 + Heco Victa 200
Sebastian@HiFi am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  3 Beiträge
Alternative zu Onkyo CS 525 Kompaktanlage ?
Die_Hard am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 04.06.2009  –  5 Beiträge
Onkyo CS-V815 oder CS-715
Squid am 22.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.11.2007  –  2 Beiträge
Nubox oder Pioneer CS???
Wulli am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Onkyo
  • Denon
  • Universum
  • Yamaha
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedMatze_84
  • Gesamtzahl an Themen1.345.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.286