Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Zweites Boxenpaar?

+A -A
Autor
Beitrag
-mav3rick-
Neuling
#1 erstellt: 06. Nov 2010, 01:41
Moin Hifi-Gemeinde,

ich habe einen Vollverstärker Yamaha AX 1050 und daran ein paar Visaton Experience V20 laufen. Der Sound ist auch prima, mir fehlt aber irgendwie eine Art "Sorround-Effekt" bzw. etwas Beschallung von hinten.

Nun möchte ich aber nicht unbedingt einen neuen Surround-Verstärker kaufen, sondern eventuell ein zweites Boxenpaar an den Yamaha anklemmen (es lassen sich dort zwei Paare anschließen) und dieses nach hinten stellen. Macht sowas Sinn oder versaut mir das den Gesamtsound?

Es geht mir nicht um echten Surround-Sound, da ich vorwiegend CDs höre, die bekanntlich ja eh nur Stereo liefern. Möchte einfach ein bisschen "Atmo" auch von hinten.

Die Boxen sollten nicht zu teuer sein, vielleicht so max. 300 Euren/Paar und sollten auch viel kleiner sein als die Experience V20. Aber die Leistung, den der Verstärker an die großen Dinger vorne liefert, müssen die ja auch irgendwie verkraften können? Oder kann man da einfach diese kleinen Satelliten von Surround-Anlagen nehmen oder bläst es die dann weg?

Was meint ihr dazu?
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2010, 07:53
Wenn du Surround willst, dann kauf dir einen Surroundreceiver. Der Parallelbetrieb von 4 Lautsprechern an einem Stereoverstärker ist nicht zu empfehlen, die verabschieden sich dann meist recht schnell.
-mav3rick-
Neuling
#3 erstellt: 06. Nov 2010, 11:58
Achso... und weil das generell nicht zu empfehlen ist, hat Yamaha auch die Anschlussmöglichkeit für ein zweites Boxenpaar vorgesehen? - Ja nee, is klar...
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2010, 13:43
Junge, du verstehst nicht. Die A/B Schaltung ist dafür vorgesehen, wenn du zwei Paare anschließen willst, aber sie nicht unbedingt gleichzeitig betreibst (A+B).

Der Verstärker hat 2 Endstufen, nicht 4, auch wenn er Anschlüsse für vier Lautsprecher hat. D.h. wenn du zwei Lautsprecherpaare mit einer Nennimpedanz von 4 Ohm (z.B. deine Visaton) anschließt und gleichzeitig betreibst, halbiert sich die Nennimpedanz auf 2 Ohm. Das mag dein Yamaha bei niedrigen Lautstärken verkraften, aber wirds mal ein wenig lauter, wird er in Rauch aufgehen.

Und wenn du dir mal die Rückseite deines Yamaha anschaust, dann stehen unter den Boxenklemmen die Yamaha-Empfehlungen für die jeweiligen Betriebsarten.

Yamaha AX-1050 Impedanz

Und da steht bei A+B SChaltung 12 Ohm MINIMUM pro Lautsprecher. Im Grunde dürftest du laut Yamaha an dem 1050 nichtmal die Visaton betreiben.


[Beitrag von Eminenz am 06. Nov 2010, 13:45 bearbeitet]
-mav3rick-
Neuling
#5 erstellt: 06. Nov 2010, 15:12
Hmmm... oki. Und sagen wir mal, ich klemme jetzt an B Lautsprecher mit 16 Ohm an? Oder gibt es sowas gar nicht?

Ich würd echt ungern den Yamaha verticken. Alternativ könnte man das natürlich auch tun. Gibt es für die vielleicht 500 Euro erlös einen Surround-Verstärker, der empfehlenswert ist und der mit den Visaton-Boxen als Frontlautsprechern supi klingt? Oder können solche es dann klanglich mit dem Yamaha nicht aufnehmen?
-mav3rick-
Neuling
#6 erstellt: 06. Nov 2010, 15:14
PS: Ich hab's gern sehr laut... deshalb auch damals der Yamaha... So ein Teil sollte also auch bei höheren Pegeln dann nicht schlapp machen.
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2010, 15:20
1. Du wirst für deinen Yamaha maximal 350.- bekommen (Bestzustand vorausgesetzt)
2. Für den Preis wirst du keinen AVR finden, der an das Potential des 1050 rankommt.
3. mir erschließt sowieso nicht, wieso du von hinten Klang haben willst. Bei Musik ruinierst du damit das Klangbild, bei Filmbetrieb könnte ich es ja noch verstehen.
4. Beispiel für einen kräftigen AVR
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Nov 2010, 15:32
Hallo,

behalte deinen Yammi,

kauf dir 2 neue Lautsprecher welche dich zufriedenstellend beschallen,

und begrab die Pseudo Surround aus StereoCDs Geschichte,
das klingt doch grottig und unreal wie kaum was anderes.

Gutgemeinter Gruss
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 06. Nov 2010, 15:33
Hallo maverick

Das einzige was Du machen kannst um ein 2.tes Paar gefahrlos zu betreiben:
Der Yamaha hat lt. Hifi-Wiki einen Vorverstärkerausgang.
An diesen dann noch einen 2.ten Verstärker oder eine Endstufe und die Lautsprecher dann da ran.

Ob das Sinn macht steht auf einem anderen Blatt.
Wie eminenz schon sagte, wirst Du Dir damit den Klang versauen.

Schönen Gruß
Georg
-mav3rick-
Neuling
#10 erstellt: 07. Nov 2010, 03:29
Okay, wenn sowas das Klangbild (das war ja auch Teil meiner Ausgangsfrage) verschlechtert, lass ich es natürlich lieber.

Ich hätte es halt schön gefunden, auch ein bisschen Sound von hinten bzw. den Seiten zu haben. Bei Konzerten finde ich es übrigens zum Teil auch ein bisschen langweilig, dass alle Musiker sich immer auf einer vorderen Bühne befinden und alle Musik immer von vorn kommt. Und das seit hunderten von Jahren. Wäre ich Konzertmeister (zu eurem Glück bin ich ja keiner), würde ich zusätzlich zum Orchester vorn noch weitere Musiker rund um das Publikum platzieren. Da käme dann auch mal eine Flöte von schräg hinten rechts oder ein kleines Streicherensemble von...

Aber bei CDs lassen sich einzelne Instrumente ja ohnehin nicht lautsprecherweise trennen. Daher wäre es auch nur ein kleiner Kompromiss gewesen. Schade eigentlich, dass sich mehr als 2-Kanalige Musikproduktionen im Consumerbereich nie durchsetzen konnten. Aber das ist natürlich ein anderes Thema...

Vielen Dank für eure Antworten!
boep
Inventar
#11 erstellt: 07. Nov 2010, 04:11
Mal was Konstruktives:

- Ein 2. Boxenpaar von hinten kann durchaus die Bühne verbessern. Allerdings muss der Hörplatz dann genau mittig zwischen den 4 LS sein. Es entsteht dann eine virtuelle Wand am Hörplatz bzw minimale Raummoden an dieser Stelle. Es MÜSSEN aber zwingend 4 gleiche Lautsprecher verwendet werden!

- Um ein 2. Boxenpaar an deinen Amp anzuschließen, kannst du jeweils den LS VorneRechts/HintenRechts in Reihe schalten. Linke Seite analog dazu. Dadurch entsteht eine für deinen Verstärker unkritische Last von 8 Ohm.

LG
-mav3rick-
Neuling
#12 erstellt: 09. Nov 2010, 00:02
Hallo boep,

das mit der Serienschaltung klingt gut ... bis auf die Tatsache, dass es leider die gleichen Lautsprecher sein müssen. Die V20 möchte ich mir nicht noch einmal anschaffen und sie sind mir dafür auch zu groß.

Nach einigem Stöbern bin ich auf ein paar weitere Aussagen gestoßen, die zusammengefasst lauten: Man kann es auch mal mit einem anderen Lautsprecherpaar probieren. Meist ist das Ergebnis Mist, aber mit Glück kann es auch mal klingen.

Eventuell werde ich in diese Richtung daher mal experimentieren.

Viele Grüße
mav
boep
Inventar
#13 erstellt: 09. Nov 2010, 17:04
Die Wahrscheinlichkeit, dass 2 völlig verschiedene LS Paare harmonieren geht gegen 0. Ich würds mal in Richtung Lotto Wahrscheinlichkeit ansiedeln.

Du zerstörst damit die Abstimmung beider Lautsprecherpaare...
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 09. Nov 2010, 17:09
Learning bei doing.

Jeder muß halt seine Erfahrungen selbst sammeln. Ich habs übrigens auch selbst probieren müßen bis ichs geglaubt hab.

Schönen Gruß
Georg
nordinvent
Inventar
#15 erstellt: 09. Nov 2010, 17:12
umpf, Serienschaltung zweier Lautsprecher? ..

wenn der Klang keine Rolle spielt dann viel Spass....
exzessone
Stammgast
#16 erstellt: 09. Nov 2010, 17:15
BLOOOOOOOOOOOOOOOOOOß NICHT!!!!!!!!
Mackie-Messer
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 09. Nov 2010, 17:32
Von Yamaha gibt es den DSP-E800 AV Processor. Das ist ein Dolby Digital Prozessor und ist zum Einschleifen an einen vorhandenen Verstärker. Der hat drei Endstufen für Center und die zwei Rears. Den schließt man z.B. am Tape des Verstärkers an und regelt dann die gesamte Lautstärke über dieses Gerät. Du kannst dann wählen, ob Du nur Deine zwei Lautsprecher wie gehabt über Dein Vollverstärker betreiben willst, oder 4.0 - 5.1 über den Prozessor. Ich habe es so und es ist genial, wenn man einen guten vorhandenen Verstärker hat.


[Beitrag von Mackie-Messer am 09. Nov 2010, 19:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha AX 1050 - kaputt?
nepa am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  12 Beiträge
Mehrere Geräte an ein Boxenpaar anschliessen
margsenjoo am 06.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  7 Beiträge
blinken beim yamaha ax-1050 normal ??
magga2000 am 13.06.2003  –  Letzte Antwort am 15.06.2003  –  3 Beiträge
"Yamaha AX-500" oder "AX-496/396"
SirF am 08.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  2 Beiträge
Heimkinoanlage durch Stereo-Verstärker (z.B. Yamaha AX 1050) ersetzen (Titel geändert)
ando-x88 am 05.08.2011  –  Letzte Antwort am 11.08.2011  –  3 Beiträge
Vollverstärker oder AV-Surround-Receiver
Klaus01 am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 11.01.2004  –  4 Beiträge
Yamaha AX-596 oder AX-1050 ???
ExcessRos am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  11 Beiträge
Yamaha Ax 497 empfehlenswert?
vinz0s am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  21 Beiträge
Yamaha AX-550 RS - Kaufen oder nicht kaufen
Fl4sh3r am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  13 Beiträge
Verstärker und Boxenpaar bis 800?
Pitscho am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.02.2013  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 102 )
  • Neuestes Mitgliedjoppi995
  • Gesamtzahl an Themen1.345.304
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.836