Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pioneer PD-S501 - gestorben - suche Ersatz!

+A -A
Autor
Beitrag
homer2.0
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2010, 11:06
Hi Ihr treuen Helfer,

Mein erster selbst gekaufter CD-Player hat unseren Umzug nicht überstanden. (Plattenteller rotiert nicht mehr)

Was würdet ihr mir als würdigen (nicht übertrieben teuren) Nachfolger empfehlen?

Die übrigen Komponenten: (nicht lachen - ich liebe meine Anlage)
- Verstärker: Nytech Dacapo 712 (Handmade in Scottland)
- Kabel: LS: Lynn Cabels; Chinch: Selbstbau
- LS: Restaurierte Bose 501 Series 3
- TT: Thorens TD126
- Tuner: Sony Bj '80 (Modell unbekannt)

Wie ihr seht, stehe ich eher auf puristische und auch alte Dinge, weswegen das gerne auch ein älteres gut klingendes Modell sein darf.

Hat jemand Ideen?
ALUFOLIE
Inventar
#2 erstellt: 12. Nov 2010, 11:20
Hmmm, vielleicht dann einfach nochmal ein gebrauchten Pioneer?
Ansonsten kannst du eigentlich jeden älteren CDP nehmen. Der Pioneer war klanglich ja nur mittelklasse. Da düfte meiner Meinung nach sogar jeder Blindkauf genauso gut spielen.
jottklas
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Nov 2010, 11:31

homer2.0 schrieb:

Mein erster selbst gekaufter CD-Player hat unseren Umzug nicht überstanden. (Plattenteller rotiert nicht mehr)


Bei den Pioneer CDP mit "Plattentellerlaufwerk" fällt gerne einmal die (hängende) Linse heraus. Diese lässt sich in der Regel problemlos mit einer Nadelspitze Sekundenkleber wieder fixieren. Hast du das schon überprüft?

Die Pioneer Geräte sind nämlich wirklich nicht schlecht und spielen fast alles (selbst CD-RWs) ohne Probleme ab...


ALUFOLIE schrieb:

Der Pioneer war klanglich ja nur mittelklasse.


Wie kommst du zu dieser Erkenntnis. Pioneer Geräte waren nicht schlechter (oder besser) als alle anderen Consumer-Class-Geräte auch. Wobei ich CDP-Klang eh' für ein Märchen halte...

Gruß
Jürgen
TomBe*
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2010, 11:31
Moin,

war da bei den Pios nicht was mit der Linse, die sich gerne beim Transport löste?

Schüttel das Teil mal vorsichtig. Wenn´s n bisschen klimpert...

Gibt mWn Beiträge im Forum zur Reparatur.
ALUFOLIE
Inventar
#5 erstellt: 12. Nov 2010, 11:36

jottklas schrieb:


ALUFOLIE schrieb:

Der Pioneer war klanglich ja nur mittelklasse.


Wie kommst du zu dieser Erkenntnis. Pioneer Geräte waren nicht schlechter (oder besser) als alle anderen Consumer-Class-Geräte auch. Wobei ich CDP-Klang eh' für ein Märchen halte...


Genau so meine ich das ja. Der Pioneer war preislich und klanglich mainstream. Nichts besonderes. Eben "Mittelklasse". Deswegen denke ich, dass jeder Blindkauf nicht schlechter sein würde.
Observer01
Inventar
#6 erstellt: 12. Nov 2010, 11:38
Hallo,

was möchtest du denn ausgeben?
Für 100 bis 150 Euro Gebraucht könnte ich dir einen Sony CDP X 333 ES oder den kleineren CDP X 222 ES empfehlen.

Ich finde, daß sind sehr gute Player, robust und wertig gebaut.

Neu käme evtl. ein Onkyo DX 7355 in Frage...

Gruß
Andreas
homer2.0
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Nov 2010, 11:38
Nun, dass der Pioneer jetzt nicht der Top-Player ist, war mir schon immer bekannt.
Ich hatte immer wieder mal ein anderes Gerät an der Anlage probiert.

Rotel, Arcam, NAD, ... Japaner will ich eigentlich garkeine mehr haben.
Also, es darf ruhig aus Mittelklasse eine Oberklasse werden. Wenn es denn dann preislich nicht gleich bei High-End Edelschmieden endet.
jottklas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 12. Nov 2010, 11:39

ALUFOLIE schrieb:


Genau so meine ich das ja. Der Pioneer war preislich und klanglich mainstream. Nichts besonderes. Eben "Mittelklasse". Deswegen denke ich, dass jeder Blindkauf nicht schlechter sein würde.


Ist zwar OT, aber welcher CDP ist denn dann "klanglich" nicht "mainstream"?
Der müsste dann nach meinem Verständnis "gesoundet" sein, also gezielt "anders" (was nur schlechter sein kann) klingen...

Gruß
Jürgen
Observer01
Inventar
#9 erstellt: 12. Nov 2010, 11:40

homer2.0 schrieb:


Rotel, Arcam, NAD, ... Japaner will ich eigentlich garkeine


Warum nicht? Rotel sind übrigens auch blos Japaner
homer2.0
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Nov 2010, 11:42
Oh - danke für die rege Anteilnahme.

Ich werde heute Nachmittag schütteln... oder auch den Schraubenzieher ansetzen.

Der Plattenteller hatte schon seit Jahren eine Macke. Ich musste alle 10 mal öffnen einen Pin unten wieder etwas lösen.
Nun aber rotiert garnichts mehr, was mich zur Annahme brachte, dass der wirklich tot ist.

... also, wie gesagt, wenn was NEues, sollte es schon etwas hochwertiger sein.
homer2.0
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Nov 2010, 11:47

Observer01 schrieb:

homer2.0 schrieb:


Rotel, Arcam, NAD, ... Japaner will ich eigentlich garkeine


Warum nicht? Rotel sind übrigens auch blos Japaner ;)

Ups - dachte Rotel wären auch Engländer... okay, ich irre mich gerne.
Aber klanglich war Rotel schon auch sehr interessant.
jottklas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Nov 2010, 12:01

homer2.0 schrieb:

Aber klanglich war Rotel schon auch sehr interessant. :)


Genauso "interessant" wie alle anderen solide konstruierten CDP auch...

Du wirst mit dem Kauf eines wie auch immer "gehypten" CD-Players keine "klanglichen" Fortschritte erzielen, so dass du auch nach Optik/Haptik kaufen kannst.

Und die von Observer01 angebotenen Geräte der Sony-ES Serie sind in dieser Hinsicht klasse Geräte...

Gruß
Jürgen


[Beitrag von jottklas am 12. Nov 2010, 12:02 bearbeitet]
ALUFOLIE
Inventar
#13 erstellt: 12. Nov 2010, 12:31

jottklas schrieb:


Ist zwar OT, aber welcher CDP ist denn dann "klanglich" nicht "mainstream"?
Der müsste dann nach meinem Verständnis "gesoundet" sein, also gezielt "anders" (was nur schlechter sein kann) klingen...

Gruß
Jürgen


Mainstream sind für mich so die Sachen, die man bei Saturn oder so bekommt. Geräte, die ihre Aufgabe zwar erfüllen, aber mehr auch nicht. Den Pioneer hat man dort bekommen. Er spielt zwar eine CD ab und klingt auch solide, aber nicht beeindruckend.
Ich gebe zu, dass auch für mich Unterschiede zwischen CDPs. minimalst sind, aber ich habe trotzdem einen Unterschied zwischen meinem Pioneer PD 7700 und meinem Marantz CD 17 hören können.

Aber wir wollen doch jetzt keine Diskussion über CDP-Klang anfangen, oder ;).
homer2.0
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Nov 2010, 13:37

ALUFOLIE schrieb:
Ich gebe zu, dass auch für mich Unterschiede zwischen CDPs. minimalst sind, aber ich habe trotzdem einen Unterschied zwischen meinem Pioneer PD 7700 und meinem Marantz CD 17 hören können.

Aber wir wollen doch jetzt keine Diskussion über CDP-Klang anfangen, oder ;).

Och - nur zu... ich sehe das als TE nicht so eng.

Heute mache ich auch große Bögen um MM, Saturn und Co... Den Player aber kaufte ich damals in einem Vorläufer des heutigen RedZack.

Ich habe übrigens in der Mittagspause geschaut, ob sich die Linse irgendwo im Gehäuse versteckt. Dem ist aber nicht so.
Es ist wirklich der Plattenteller, der nicht dreht.
Ich fürchte, nach fast 20 Jahren hat der Motor seinen Ruhestand angetreten. Die 349 DM damals haben sich definitiv gelohnt.
Observer01
Inventar
#15 erstellt: 12. Nov 2010, 13:51

Heute mache ich auch große Bögen um MM, Saturn und Co


Wozu? Wenn man weiß was man will, kann man dort ohne weiteres kaufen. Ich sehe da kein Problem drin. Ich habe eher Probleme mit Händlern, die einen zutexten mit Halbwissen oder einem ihre Ladenhüter aufschwatzen wollen. Oder die, die einen Behandeln, als gehöre man einer minderen Kaste an, wenn einem nicht die Tausender aus der Hosentasche fallen.

Natürlich gibt es auch vernünftige Händler.

Ich finde übrigens, daß überhaupt nichts gegen "mainstream" einzuwenden ist. Da bekommt man in der Regel solide Geräte, die funktionieren. Alle von dir aufgezählten Marken (Rotel, Arcam, NAD,) sind Mainstream.

Und über dein Budget lässt du uns hier weiterhin im unklaren...

Gruß
Andreas
homer2.0
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Nov 2010, 14:21

Observer01 schrieb:
Wozu? Wenn man weiß was man will, kann man dort ohne weiteres kaufen. Ich sehe da kein Problem drin. Ich habe eher Probleme mit Händlern, die einen zutexten mit Halbwissen oder einem ihre Ladenhüter aufschwatzen wollen. Oder die, die einen Behandeln, als gehöre man einer minderen Kaste an, wenn einem nicht die Tausender aus der Hosentasche fallen.


Mir persönlich geht schon die Werbung gegen sämtliche Prinzipien...


Observer01 schrieb:
Natürlich gibt es auch vernünftige Händler.


Eben... die gilt es zu finden und zu unterstützen. MEist bekommt man mehr fürs selbe Geld. Bisschen suchen und verhandeln gehört dazu.


Observer01 schrieb:
Ich finde übrigens, daß überhaupt nichts gegen "mainstream" einzuwenden ist. Da bekommt man in der Regel solide Geräte, die funktionieren. Alle von dir aufgezählten Marken (Rotel, Arcam, NAD,) sind Mainstream.

Nein - Mainstream klingt nur negativ. Du hast schon recht. Das muss jeder selbst abwägen.
Schlechte Erfahrungen habe ich halt meist nur mit großen Herstellern gemacht. (Sony, Techniks, Panasonic, ...)
Die kleineren sind meist kulanter und mir persönlich sympathischer.

Observer01 schrieb:
Und über dein Budget lässt du uns hier weiterhin im unklaren...

Naja, das ist wie mit Murphies Law: wenn, dann kommt alles zusammen.
In anderen Worten - im Augenblick hab ich eigentlich für sowas überhaupt kein Geld über... Weihnachten kommt ja auch noch... Deswegen schwieg ich bisher.

Gruß
Andreas


[Beitrag von homer2.0 am 12. Nov 2010, 14:32 bearbeitet]
homer2.0
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Nov 2010, 08:13
Update: nach genauerer Untersuchung des Pio's stellte sich heraus, dass tatsächlich die Linse fehlt.
Dummerweise ist sie wirklich weg.

Ich werde schauen, ob diese Allroundlinsen von Conrad funktionieren.

Danke für Eure Tipps
TomBe*
Inventar
#18 erstellt: 15. Nov 2010, 09:40
Wer sagt´s denn ...schau mal genauer. Kann mir nicht vorstellen, dass sie aus dem Gerät gefallen ist.
Dass es da eine passende Linse bei C gibt, bezweifle ich.

Die Laser-Einheit PEA-1030 (PEA1030) wird mMn zu teuer angeboten....wurde wohl auch in sog. HeighEnd-Playern verbaut
Observer01
Inventar
#19 erstellt: 15. Nov 2010, 10:17

homer2.0 schrieb:


Ich werde schauen, ob diese Allroundlinsen von Conrad funktionieren.


bei Ebay gehen die Geräte für 50 bis 60 Euro weg...
homer2.0
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Nov 2010, 14:43
Diese Ersatzlinsen bei Conrad kosten rund 7 EUR.
Da ich einen neuen Multimeter brauche und mir den "guten" Voltkraft leiste, fallen nicht mal zusätzliche Transportkosten an. Also, den Test wage ich.
Und wenn nicht - ja, mei... dann gibts eines der hier empfohlenen Geräte.

Und Ja!!! Die Linse ist wirklich weg.
Meine Freundin fragte ganz irritiert, was ich denn mit dem armen CD-Player mache, als ich schüttelte und rüttelte und ständig auf das Geräusch eines kleinen Plastikteils hoffte.

Nach der Erklärung kam ein kurzes und knappes: "Oh - ich fürchte, das Teil habe ich eingesaugt."
TomBe*
Inventar
#21 erstellt: 15. Nov 2010, 15:00
jottklas
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Nov 2010, 15:13

homer2.0 schrieb:

Nach der Erklärung kam ein kurzes und knappes: "Oh - ich fürchte, das Teil habe ich eingesaugt."


Dann würde ich doch einmal im Staubbeutel suchen, sofern dieser nicht ersetzt oder geleert wurde...

Gruß
Jürgen
homer2.0
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Nov 2010, 08:37

jottklas schrieb:

homer2.0 schrieb:

Nach der Erklärung kam ein kurzes und knappes: "Oh - ich fürchte, das Teil habe ich eingesaugt."


Dann würde ich doch einmal im Staubbeutel suchen, sofern dieser nicht ersetzt oder geleert wurde...

Gruß
Jürgen

Das war noch in der alten Wohnung. Wir haben nicht mal mehr diesen Sauger.
Das Ding ist definitiv nicht mehr da. Leider...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha A-S501 oder Onkyo A-9050
MortalSin am 20.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  21 Beiträge
Pioneer A30K od. A-S501
Micha02997 am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 22.10.2016  –  5 Beiträge
Pioneer PD-8700
Micha85 am 04.06.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  2 Beiträge
Pioneer PD-M 900
old_firehand am 03.11.2014  –  Letzte Antwort am 04.11.2014  –  4 Beiträge
Suche Empfehlungen für den Ersatz meiner alten Anlage.
Eumel0815 am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.09.2009  –  5 Beiträge
Denon DCD-1500ae oder Pioneer PD-D9-J CD-Player?
electri159 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
Ersatz Boxen für Pioneer CS-997
Hero22 am 14.05.2015  –  Letzte Antwort am 14.05.2015  –  7 Beiträge
Pioneer PD-D6 im Vergleich zu anderen Playern? (Bis 500?)
c0rvette am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  23 Beiträge
Suche Pioneer CD-Quelle
Toulouse1 am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  2 Beiträge
Suche Ersatz
fuzjhj am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Marantz
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 35 )
  • Neuestes Mitgliedlaporte85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.214
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.300