Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Receiver + Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
ToKoe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Nov 2010, 14:21
Hallo,
ich habe mich dazu entschlossen, mir nach Weihnachten und meinem Geburtstag (Mitte Januar) + neuen Nebenjob mal einen gescheiten Stereo Verstärker und Plattenspieler zu gönnen.
Mein Budget liegt in etwa bei 300 Euro und am wichtigsten wäre mir im Moment der Plattenspieler und vlt. der Verstärker im Sommer (Ferienjob). Ich habe bis jetzt einen "da steht nur dran: Stereosound und Beltdrive" und bitte beschwert euch nciht, dass ich darauf Platten abspiele ohne Selbstmordgedanken zu hegen.
Welchen Plattenspieler oder welche Kombination aus Plattenspieler und Verstärker würde gut passen und bis 300€ (oder nur Platenspieler bis evtl 250€) kosten? Meine anderen Geräte sind:
Sony STR-DE405 (Verstärker/Endstufe)

SONY CDPXE-510 (CD-Player)

KENWOOD STEREO CASSETTE DECK KX-303 (Kassettendeck)

Ich würde überigens gerne meinen alten Verstärker weiter fürn PC benutzen, aber meine Front Lautsprecher (Pearl Dynamic) auch für den Stereo Betrieb benutzen, da ich nicht genug Kohle habe, mir noch 2 Stere Speaker zu kaufen (oder gäbe es da was bis 100€ und richtig gescheit). Kann man die mit Hlfe eines "Umschalter" für 2 Verstärker benutzen oder ist die gefahr eines Kurzschlusses zu groß?

Vielen Danke für eure Hilfe
Tobias
ToKoe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Nov 2010, 14:22
PS: vlt auch was, das ich bei ebay in den nächsten wochen suchen kann.
agnes27
Stammgast
#3 erstellt: 20. Nov 2010, 16:57
Entweder ein Verstärker mit gutem Phonoteil oder einen seperaten Phonovorverstärker einplanen. Und neue Nadel/Tonabnehmer im Budget nicht vergessen.
Mein Vorschlag wäre ein guter Vollverstärker mit gutem Phonoteil. Dazu ein einfacher Plattenspieler für etwa 50 Euro und einen Tonabnehmer.
http://cgi.ebay.de/Y...&hash=item4aa65223be
http://cgi.ebay.de/T...&hash=item19c118257d
nur als Beispiel

Da ich die Lautsprecher nicht kenne und wenig über sie im Netz finde, kann ich ihre Qualität nicht abschätzen.
ToKoe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Nov 2010, 18:38
Danke für die antwort.

Muss ich dann einen neuen Tonarm + Nadel einbauen um eine gute Qualität zu erhalten? Oder reicht es, einfach eine neue Nadel einzusetzten und was kostet das? Was halten Sie von einer Karbonbürste (und ich habe letztens was von einer "Antistatikpistole" gehört)?
Ich muss dazusagen, dass ich leider erst dieses Jahr im januar einen PLattenspielr (plastik, null Jusiterungsmöglichkeiten) und so 40 Platten bekommen hab. Ich kann demnach zwar Begriffe wie antiskating einordnen aber zb keinen Toarm einbauen oder justieren und feststellen, ob eine Nadel noch gut ist. Soll ich mich dazu mal irgendein buch lesen oder ist das learning by doing?

Grüße
Tobias
ToKoe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Nov 2010, 19:10
ich hab mal noch ne Frage:
Sind eigentlich diese RIESIIEEGEN Preisunterschiede gerechtfertigt, also merkt man hinterher wirklich, ob man Sony Ps-LX 300 oder nen Pro-Ject Debut 3 Esprit hat? Oder besser der Unterschied vom Pro-ject debut 3 (229,48€) oder den Pro-ject debut 3 Esprit (immerhin 338,61€ Amazon)? Und kann man als nicht Hifi freak (entschuldigen Sie bitte diesen unglücklichen Ausruck) wirklich einen Unterschied zw. Transrotor Tourbillon und nem 300€ Spieler erkennen?
agnes27
Stammgast
#6 erstellt: 20. Nov 2010, 20:04
Viele heutige Plattenspieler sind - verglichen mit Mittelklassemodellen der 70 und 80 Jahre - Billigkonstruktionen. Riemenantrieb und Billiglager verursachen Abspielgeräusche. Strings verursachen auch noch Gleichlaufschwankungen. Ich -rein persönlich- würde keines der genannten Geräte verwenden wollen. Der Preisunterschied ergibt sich aus der produzierten Stückzahl, der Handelsspanne und den Materialien für die Grundplatte.
Eine Ausnahme ist der Technics SL 1210, der bietet noch Spitzentechnik und gute Messwerte.
ABER: Das Laufwerk eines Plattenspielers hat auf die Wiedergabequalität wesentlich weniger Einfluss als die Nadel und der Phonovorverstärker. Lieber einen Billigplattenspieler und eine gute Nadel als umgekehrt. Nochmehr lohnt sich ein guter Phonopre, denn den Unterschied hört man auch und der nutzt sich, anders als die Nadel, nicht ab.
ToKoe
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Nov 2010, 20:33
Können Sie mir da einen Speziellen Pre-Amplifier (so heißt doch der Vorverstärker in der Fachwelt?) empfehlen? Unter 100€ sonst sprengt das endgültig mein Budget (stereo Verstärker hab ich eh schon mal auf späääter verbannt).
agnes27
Stammgast
#8 erstellt: 20. Nov 2010, 20:41
Normalerweise braucht man den Tonarm nicht wechseln, außer er ist eine totale Fehlkonstruktion oder passt nicht zur Unterkonstruktion (Federung) des Plattenspielers.
Ob eine neue Nadel reicht, das hängt vom vorhandenen Tonabnehmer ab. Für viele Systeme gibt es nur noch billige und schlechte Nachbaunadeln. Und manche Systeme haben eben noch nie viel getaugt.
Welche Systembefestigung hat der vorhandene Plattenspieler ? T4p oder 1/2 Zoll oder etwas ganz anderes?
T$P:
http://cgi.ebay.de/T...&hash=item3cb27eed1c
Halbzoll:
http://cgi.ebay.de/T...&hash=item4aa64d7251
http://cgi.ebay.de/L...&hash=item2a0bd62dc0
bei T4P ist keine oder wenig Justage nötig/vorgesehen
agnes27
Stammgast
#9 erstellt: 20. Nov 2010, 20:49
Dynavox TC 750 (~20 Euro ich habe ihn noch nicht gehört , wird aber hier oft empfohlen)
Art Deejaypre II (50 Euro, hab ich -klanglich recht ok. Nervig helle LCDs)
NAD PP2 (90 Euro, kenn ich, klanglich recht ok, etwas "warmklingend")
Cambridge Audio Azur 640P (150 Euro in Deutschland, 100 Euro im Ausland oder gebraucht, hab ich, klanglich super)


[Beitrag von agnes27 am 20. Nov 2010, 20:49 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Anlage mit Plattenspieler
ludeli am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  21 Beiträge
Stereo + Plattenspieler ca.500?
Gex70 am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  2 Beiträge
Plattenspieler an AV-Receiver
drumstick am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.03.2010  –  10 Beiträge
Welcher gebr. Stereo-Receiver und Plattenspieler für Nubert nuBox 381
kontextfrei am 09.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Stereo Receiver und Plattenspieler, je ca. 300-400?
jaeger28 am 30.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  16 Beiträge
Stereo- oder AV-Receiver?
captainkirk am 24.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  24 Beiträge
Stereo Receiver was ist gut ?
vogelfrei69 am 09.01.2009  –  Letzte Antwort am 09.01.2009  –  9 Beiträge
Stereo Receiver mit PreAmp Ausgang
TomMusic am 24.01.2012  –  Letzte Antwort am 24.01.2012  –  2 Beiträge
welchen Stereo-Receiver brauche ich?
BalkanZola am 19.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  10 Beiträge
Plattenspieler+Boxen (Stereo)
eksirf am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony
  • Lenco
  • Technics
  • Cambridge Audio
  • Speed Link

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedRonco25
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.535