Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage mit Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Mai 2011, 13:20
Hallo, ich bin ein Klassikfan und habe eine große Plattensammlung, die ich aber im Moment nicht nutzen kann. Ich möchte mir eine Anlage neu anschaffen mit möglichst guten Klangqualitäten, hätte aber gerne einen Receiver und CD-Player auch dabei (die müssen nur mittelprächtig sein). MP3 ist in dem Fall nicht nötig.
Ein lieber Freund, der mich in solchen Fragen immer erstklassig beraten kann, ist verstorben, so dass ich mich jetzt an Euch wende.
Was kann man in diesem Fall empfehlen - auch gebraucht, wenn es zu bekommen ist? Mein Budget ist relativ beschränkt, aber wenn es Sinn macht, lege ich schon was dafür an. Nur Tausende sind nicht drin.
ludeli
klausjuergen
Stammgast
#2 erstellt: 25. Mai 2011, 14:35
Tut mir leid, dass dein Freund gestorben ist.
Ich (und viele andere) werden versuchen, dir so gut es geht zu helfen.
Wieviel ist denn drin?
Da du ja alle Geräte brauchst, kommt schon einiges zusammen. Und wenn du dann noch Musikliebhaber bist...
Ich denke, so 1000€ wären schon zu veranschlagen, mit guten Gebrauchtgeräten.
Wie groß ist dein Raum?
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 25. Mai 2011, 14:45
Hallo,
um Dir ein paar vernünftige Vorschläge zu machen braucht man ein paar Daten:
Wie groß ist Dein Hörraum?
Wie viel bist Du bereit auszugeben?
Nur neu oder darf es auch was gebrauchtes sein?
Wo ist Dein Standort (ggf. wegen Händlerempfehlung)?
Gruß - Yahoohu
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 25. Mai 2011, 14:59
Der Raum ist ca 40 m², aber etwas unterteilt.

Lohnt es sich, für einfaches Radiohören eine kleinere Kompaktanlage mit CD-Spieler anzuschaffen und für die Platten einen guten Plattenspieler mit Boxen, ich dachte an einen Thorens gebraucht? Aber wie schließt man Plattenspieler und Boxen zusammen? Braucht man da noch irgendein Gerät dazwischen? Ihr seht, ich habe wirklich wenig Ahnung.. ?
yahoohu
Inventar
#5 erstellt: 25. Mai 2011, 15:13
Jau, jetzt wissen wir das Du keine Ahnung hast. Ist aber nicht schlimm. Dafür gibt es ja einige Leute hier.

Frage: Budget maximal?

Ein Thorens ist schon mal ein guter Anfang.

Dann brauchst Du einen Verstärker oder Receiver (Verstärker mit Radio) der einen Phonoeingang (für den Plattenspieler) hat.

Mit einfachen CD-Spielern wirst Du bei Ebay totgeschmissen.
(Oder kauf von mir den Mission - etwas älter aber gut).

Dann brauchst Du noch Lautsprecher, die an den Verstärker angeschlossen werden. Bei Deiner Raumgröße würde ich Standlautsprecher empfehlen.

Wenn wir Dein Budget wissen, können wir auch gezielte Empfehlungen geben.

Gruß Yahoohu
klausjuergen
Stammgast
#6 erstellt: 25. Mai 2011, 15:34
Ich denke, mit einer einfachen, soliden Stereoanlage ist dir am besten gedient. Sie hätte ein Radio, CD-Spieler, Plattenspieler, einen Verstärker und ein Paar Boxen.
Jedenfalls brauchst du einen Verstärker zwischen Plattenspieler und Boxen. Zwischen allen Abspielgeräten und Boxen.
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Mai 2011, 18:27
Also zuerst einmal vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft und Geduld!
Ich habe bei Receivern geschaut, verstehe aber leider nicht, worauf ich -technisch - achten muss, wenn er einen Eingang für Plattenspieler haben soll.

Also mein Budget ist wahrscheinlich doch für eine gute Anlage zu niedrig. Ich dachte so an 600 bis maximal 800 Euro, aber was ich u.a. gesehen habe, damit könnte man sich sein Wohnzimmer vergolden lassen. Das beeindruckt natürlich...

Meint Ihr, damit kann man etwas Brauchbares bekommen? Ich suche mir gerne auch Einzelnes bei Ebay oder sonstwo zusammen, wenn ich weiß, was. Mir pressiert es nicht.
ludeli
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 25. Mai 2011, 19:17
Hallo Ludeli,
klar kriegst Du bei Ebay für dieses Geld etwas brauchbares.
Nur: Da mußt Du wirklich etwas Ahnung haben. Laien haben unter Umständen nachher einen Haufen Schrott zu Hause.
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 25. Mai 2011, 20:15
Wenn Ihr weiter Geduld mit mir habt, könnte ich ja fragen, bevor ich Schrott kaufe. Bei einem Verstärker dachte ich an Marantz oder Kenwood. Habt Ihr da Erfahrung oder könnt ihr was anderes empfehlen? Mir kommt es nicht so auf einen wuchtigen, sondern auf einen möglichst differenzierten Klang an. Ich denke, der Klirrfaktor ist wahrscheinlich auch wichtig.
Müssen Receiver und Verstärker von der gleichen Firma sein? Was haltet Ihr von Kombigeräten?
yahoohu
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2011, 06:37
Hallo Ludeli,

Du brauchst keinen Verstärker und Receiver !!!!

wenn Du in erster Linie Platten hören willst (CD und Radio zusätzlich) gibt es folgende sinnvolle Kombinationen:

Verstärker (mit Phonoeingang für den Plattenspieler)
daran kommen:
- der Plattenspieler
- der CD-Player
- der Tuner (das ist ein Radioteil)
- die Lautsprecherboxen

oder

Receiver (das ist ein Verstärker mit Radioteil) mit Phonoeingang für den Plattenspieler.
daran kommen:
- der Plattenspieler
- der CD-Player
- die Lautsprecherboxen

Zusätzlich wäre es gut zu wissen in welcher Ecke Du wohnst und ob Du Mann oder Frau bist (die Damen haben oft andere Prioritäten was Optik betrifft)

Es ist nicht einfach, aber durchaus möglich mit Deinem Budget etwas Vernünftiges zu finden.

Zum Beispiel:
cgi.ebay.de/TEAC-CD-P1160-D-CD-Player-B-Ware-/320691335262?pt=DE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_CD_Player&hash=item4aaab1705e

und

cgi.ebay.de/TEAC-AG-980-Receiver-schwarz-B-Ware-/320703868645?pt=DE_Elektronik_Computer_Audio_Hi_Fi_Receiver&hash=item4aab70aee5

und

cgi.ebay.de/Pro-Ject-RPM-1-3-Genie-/120655499736?pt=Plattenspieler&hash=item1c17a0d1d8

und

cgi.ebay.de/KEF-Q35-2-Wege-coaxial-audiophiler-Klang-Testsieger-top-/160591321620?pt=DE_Lautsprecher_Martin&hash=item2563fd1a14

Das wäre z. b. eine Zusammenstellung, die ich vertreten könnte. Drei Teile sind von Händlern (Rückgaberecht!!), die Lautsprecher sind für den Preis wirklich nicht übel.
Aber gerade bei Ebay gibt es für Experten mehr rauszuholen, aber wie gesagt, für Leute die sich damit auskennen.

Gruß - Yahoohu
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Mai 2011, 12:53
Vielen Dank für Eure Mühe!

Inzwischen habe ich mir die Sachen angeschaut, die Ihr empfohlen habt - und noch jede Menge mehr, Testberichte und bei Herstellern usw. dass mir der Kopf dröhnt - nicht nur wegen meiner Grippe. Aber deswegen habe ich jetzt auch die Zeit, mich darum zu kümmern...

Also ich dachte, ich behalte erst einmal die alte Anlage VTCF 101 mit den Lautsprechern von meiner Tochter. Ich kaufe mir zuerst einen neuen Plattenspieler und einen Verstärker, an den ich die alten Boxen anschließe. Wenn meine Finanzen sich wieder erholt haben, kommen neue Lautsprecher und später noch ein Receiver dazu.

Was haltet Ihr von diesem Angebot, das ich bei Ebay gefunden habe? MARANTZ STEREO TUNER Verstärker SR 620L U-M-L, ca. 1982?
So weit ich verstanden habe, ist der Verstärker wohl eines der wichtigisten Teile, um die Musik möglichst unverfälscht zu hören.

Ich hatte in Erinnerung, dass Thorens sehr gute Plattenspieler liefert. Kennt Ihr Euch damit aus? Bei Ebay sind einige angeboten.
Schnuckiputz
Stammgast
#12 erstellt: 26. Mai 2011, 13:49
Es kommt natürlich immer darauf an, welche Ansprüche man hat bzw. ob man Wert auf Namen legt, die sich gewöhnlich mit dem Attribut "High End" schmücken oder geschmückt werden ... was immer "High End" heißen mag. Dieser Begriff ist ein Marketinggag und ebenso wenig aussagekräftig wie "Premium."

Ich höre Schallplatten meist auf alten DUAL-Plattenspielern und Anlagen. Mit eingebautem Receiver (Radio) gab es z.B. die DUAL KA 50, KA 60 und KA 61 mit den jeweils sehr guten Plattenspielern DUAL 1218 oder 1228. Die Dinger sind kaum kaputtzukriegen bzw. die Mängelliste ist überschaubar (vor allem verharzendes, altes Fett, Steuerpimpel, Silikonöl für den Tonarmlift). Also im Zweifel besser ein frisch gewartetes oder restauriertes Gerät nehmen, das schon mit nicht harzendem Fett versehen wurde.

Brauchbar sind auch die späteren Dual HS Anlagen, z.B. HS 152 oder HS 148 (die letztere hat aber schon viel Plastikteile). Allerdings haben die kein Radioteil eingebaut, aber einen Tuner-Eingang und einen Tonband-Eingang (5-polige DIN-Buchse). Besser als jeder UKW-Tuner ist aber Radio per digitalem SAT-Empfang!

Leistungsmäßig gibt es keine großen Unterschiede. Alle haben 2 x 30-35 Watt Musik und 2 x 20 Watt Sinus. Mit guten Standlautsprechern ( 4 Ohm!) oder alternativ mit kultigen Grundig Kugelboxen reicht das völlig aus zur Beschallung selbst größerer Wohnräume. Denn die Leistungsangaben wurden noch ganz seriös nach DIN 45500 ermittelt, sind also echte Werte und keine Phantasiezahlen. Mehr Power braucht man nur, wenn man den Wohnraum in eine Partybude mit brüllend lauter "Lala" verwandeln will.
Wiley
Stammgast
#16 erstellt: 26. Mai 2011, 14:47
VTCF 101? Das ist wahrscheinlich eine Quelle/Universum-Anlage? Hat die einen Phono-Eingang? Wenn ja, kannst Du Dich ruhig erst mal auf den Plattenspieler konzentrieren! Wenn nein, würde ich NICHT den Weg wählen einen Phono-Vorverstärker zu kaufen um den Plattenspieler an die Universum Anlage anschließen zu können, sondern gleich einen neuen gebrauchten Receiver mit Phono-Eingang erwerben. Laß' Dich dann dabei hier beraten - da ist für 50,- bis 100,- allemal was vernünftiges dabei. Und für neue Lautsprecher etwas zu sparen hat sich schon immer gelohnt ;-)


Beim Thema Plattenspieler auch noch evtl. wichtig um mit dem Gerät dann auch "warm" zu werden: Vollautomat, Halbautomat oder alles Manuell? Sprich: nur ein Knöpchen drücken/Hebelchen betätigen und alles weitere läuft automatisch ab (bis zur Endabschaltung), oder reicht die Endabschaltung aber aufsetzen will ich manuell selbst erledigen, oder will ich alles manuell machen?

Thorens bietet eher nur letztere Varianten - eher Spieler für "Puristen". Dual hat eher Voll- und Halbautomaten. Es gibt aber auch andere Spieler im Bereich bis max 150,- die nicht schlechter sind, die Spezialisten dafür tummeln sich im Analog-Unterforum hier und helfen auch gerne bei der Auswahl.

Außerdem ggf. interessant: soll er auch Schellack-Platten abspielen können? Erfordert eine Geschwindigkeitseinstellungsmöglichkeit für 73 Umin und eine zweite Nadel die dann dafür gewechselt werden muß. Schränkt natürlich die Auswahl erheblich ein, geht aber schon - z.B. mit einem Dual 1229. Ist mit etwas Geduld in überholtem Zustand für ca. 100,- zu bekommen.

Beim Radio/Tuner bzw. Radioteil im Receiver: ist RDS (alsu Text-Senderanzeige) gewünscht? Oder reicht eine Frequenzanzeige?
yahoohu
Inventar
#17 erstellt: 26. Mai 2011, 17:20
Moin,
mein Posting ist von einem Mod zensiert worden:

Ich hatte den Eindruck, als ob ein Troll am Werk ist oder jemand, der beratungsresistent ist. Im Endeffekt läuft beides ja aufs gleiche hinaus: Man dreht sich im Kreis.

Wie gesagt, ich geb´s auf und vielleicht finden sich ja ein paar Geduldige, die dem TE zum x.ten mal erklären, das er keinen Verstärker UND Receiver braucht.

Beste Grüße - Yahoohu
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 26. Mai 2011, 21:32
Hallo, der Troll hat kapiert, dass er einen Tuner mit einem Receiver verwechselt hat. Offensichtlich sind sogar Trolle lernfähig...

Jedenfalls haben mir Eure Ratschläge sehr weitergeholfen. Vielen Dank Euch allen!

Es ist wohl tatsächlich eine Quelle-Anlage mit Plattenspieler, Receiver, Kassettendeck und CD-Player, der allerdings nie richtig funktioniert hat. Die Boxen sind nicht so schlecht, dass ich sie nicht noch ein paar Wochen/Monate benutzen könnte.

Jetzt werde ich noch ein bisschen nachdenken, ob ich einen Dual mit eingebautem Receiver suche oder doch die Teile getrennt kaufe.
Beim Plattenspieler tendiere ich zu einem Halbautomaten. Das ist mein alter auch und ich habe das ganz gerne. Schellacks habe ich keine und werde mir aus Nostalgie auch keine zulegen.

Beim Radioteil habe ich, was die Anzeige anbetrifft, keine Ansprüche. Hauptsache guter Empfang.

Mehr Kopfzerbrechen macht mir der Tonabnehmer (Ich hoffe, das Teil heißt so, in dem die Nadel steckt).

Ludeli


[Beitrag von ludeli am 26. Mai 2011, 21:33 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#19 erstellt: 27. Mai 2011, 02:52
ich würde dir raten die Teile getrennt zu kaufen.

Plattenspieler mit eingebautem Receiver sind meist uraltaltgeräte.

Tonabnehmer der für Klassik ne anständige Figur macht zu gutem Preis ist das AT (Audio Technica) 120E.
Sehr guter Halbautomatischer Plattenspieler (wenn auch nur gebraucht erhältlich) ist ein Technics SL-Q2.

Radiotuner kaufste dir am besten einen gebrauchten aus den 80ern, bekommst bei Ebay. meisten unter 50€ hinterhergeschmissen. (Onkyo, Yamaha, Grundig etc.)
Sind alle brauchbar für Großsignalsender und mit ordentlicher Trennschärfe.

Die lautsprecher kannst du fürst erste noch benutzen. Guter Einsteigerverstärker würde ich neu kaufen. Onkyo 9155 (preisgünstig 65W) oder mit etwas mehr Power Pioneer A307.
cbv
Inventar
#20 erstellt: 27. Mai 2011, 05:35

Detektordeibel schrieb:
ich würde dir raten die Teile getrennt zu kaufen.

Ebenso. Schon, weil sich im Laufe der Zeit mit Sicherheit Schwachstellen in der Kette herauskristallisieren, die man dann gezielt entfernen kann.
Hast Du ein All-In-One, wird das ungleich schwieriger
Wiley
Stammgast
#21 erstellt: 27. Mai 2011, 07:49
Bloss keinen Plattenspieler mit eingebautem Verstärker/Receiver!
Alle hier genannten Plattenspieler werden Dir ausreichend Spaß bieten wenn Du zusiehst einen in gutem Zustand zu bekommen (z.B. hier im Forum kannst Du oft entsprechende Geräte in gutem Wartungszustand bekommen).

Wenn Dir der CD-Player der Anlage Ärger macht - bei ebay bekommst Du die im Dutzend billiger - will sagen für 20,- kriegst Du da jederzeit was brauchbares! Also kein Problem!
ludeli
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 12. Jul 2011, 10:05
Ich wollte doch mal berichten, was ich bis jetzt erreicht habe:

als Verstärker bekam ich einenPioneer Reference Verstärker A-757 2x150W

Ich habe mich beim Plattenspieler wirklich schwer getan, da ich zuerst auf einen Thorens versessen war. Nach all den Diskussionsbeiträgen im Forum wurde mir klar, dass ein technisch so anspruchsvolles Gerät für mich Laien doch nicht das richtige ist und habe jetzt einen Dual 604 Electronic Direct Drive in sehr gutem Zustand

Als drittes kam dann noch ein sehr günstiger yamaha t 520 Radiotuner

Vielleicht ist das nicht eine Spitzenzusammenstellung, aber ich bin mit meinem Budget weit unter den Befürchtungen geblieben, so dass ich jetzt nach Lautsprechern Ausschau halten kann. Falls mir da nochmal jemand einen Tipp geben möchte, wäre ich sehr dankbar. Limit 400 €
klausjuergen
Stammgast
#23 erstellt: 12. Jul 2011, 10:17
Für 40qm brauchst du schon recht große Boxen.
Hier würde ich sofort zuschlagen:
http://audiomarkt.de/_markt/item.php?id=4794115330&
yahoohu
Inventar
#24 erstellt: 12. Jul 2011, 13:01
Hallo,

Erst mal Glückwunsch zu Deinen Käufen.

Der Tip von klausjuergen ist wirklich gut.

Im Audiomarkt.de ist die Auswahl in Deinem Preisbereich
erstaunlich groß. Also einfach mal schauen.

Gruß - Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 12. Jul 2011, 13:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player, der MP3 mit guter Titelanzeige wiedergeben kann, für die Anlage gesucht!
am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  10 Beiträge
Ich möchte mir rund um einen Plattenspieler eine Anlage zusammenstellen. Wer kann mir helfen?
Mo_2004 am 21.06.2005  –  Letzte Antwort am 22.06.2005  –  8 Beiträge
Müssen es in DIESEM Fall Stand LS sein?
myleskrocks am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  3 Beiträge
Ich kann mich nicht entscheiden...
karellen am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  4 Beiträge
Ich brauche eine neue Anlage, kann mich darin einer Beraten?
waldi0000 am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  4 Beiträge
Radio mit Mini-Anlage in mp3 aufnehmen?
L3v3l0rd am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  4 Beiträge
Anlage für nen Freund...nicht viel Budget, gerne auch gebraucht...
schalubi86 am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  2 Beiträge
Erste Anlage: Plattenspieler, CD Player, Verstaerker und LS
csgi am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  34 Beiträge
Hifi Anlage mit Plattenspieler
Trojjacker am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  3 Beiträge
Erste Anlage mit Plattenspieler
ErsteWelle am 08.06.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teac
  • Advance Acoustic
  • Pro-Ject
  • TDK

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.588