Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler an AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
drumstick
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mrz 2010, 15:59
hallo,
bin gerade dabei, mich von meiner in die Jahre gekommenen Stereo-Anlage zu trennen und die Beschallung über einen modernen AV-Receiver vorzunehmen. Ich denke, dass ich da eigentlich einen ordentlichen HiFi-Stereoklang rauskriege.

Nach langen Recherchen schwanke ich momentan zwischen Pioneer VSX-919 und ONKYO TX-SR 607, die beide etwa preisgleich liegen.

neben Fernsehen über HDTV Sat-Receiver HD S2 plus von Technisat wäre es mir wichtig

Musik (Jazz/Klassik) von Thorens-Plattenspieler und REVOX A-77 Tonbandmaschine abzuspielen..
Für CD´s ist die Anschaffung eines BlueRay-Player angedacht.

Meine sehr guten, alten "Holzboxen" mit 6 Ohm würde ich auch gerne weiter benutzen.

Nun haben diese o.g. Receiver ja aber keinen speziellen Phono-Eingang. Kann ich mir da mit einem handelsüblichen Vorverstärker helfen?

vielleicht kennt sich jemand mit dieser Thematik besser aus als der "Fachverkäufer" im "Fachmarkt", der mir sagte: wenn aus dem Plattenspieler 2 Cinchstecker rauskommen, dann geht das .... (der hat also offensichtlich keine Ahnung und das Wort Vorverstärker noch nie gehört.)

danke für eure Infos

MAC
Netzferatu
Stammgast
#2 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:02
Moin!

Aus einem Phonoentzerrer, oder Phonovorverstärker kommt ein ganz normales Line-Signal raus. Kannst du also an jeden Eingang (ausser natürlich Phono) dranhängen.
Ich bin mit diesem (nur für MM, für MC muss es der 640p sein)ganz zufrieden:

http://loftsound-sho...erstaerker::373.html


Noch ein Tip: Hol dir zum CD hören nen CD-Player. Z.B.:

http://cgi.ebay.de/M...?hash=item2a057d1891

oder

http://cgi.ebay.de/p...?hash=item3caaf8147f

Da kriegst du solide Technik - und vor allem ist sowas viel komfortabler zu bedienen, als ein BluRay Player. Kostet ja auch nicht die Welt...


[Beitrag von Netzferatu am 20. Mrz 2010, 17:04 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:09
Willst du dir denn ein Heimkino aufbauen?

Wenn nein, dann macht die Anschaffung eines AVRs keinen Sinn und du solltest dir einen guten Stereoverstärker mit Phonoeingang kaufen.

Z. B. einen ONKYO A-5VL, der mit dem integrierten DA-Wandler auch den Sound deines BR-/DVD-Players aufpeppen wird.
drumstick
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:26
danke für die bisherigen Tipps.

@ Erik:

ja, ich will ein Heimkinosystem. Dabei möchte ich möglichst auch Musik damit hören und dazu meine vorhandenen Boxen der seitherigen Stereoanlage verwenden, wie anfänglich beschrieben.
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2010, 17:47

drumstick schrieb:
ja, ich will ein Heimkinosystem. ... wie anfänglich beschrieben.


Das steht da aber nicht.


drumstick schrieb:
... Ich denke, dass ich da eigentlich einen ordentlichen HiFi-Stereoklang rauskriege.


Als Phono-Pre würde ich dir jedenfalls eine Project-Box empfehlen und für Stereo den Pioneer, wenn überhaupt.
drumstick
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 20. Mrz 2010, 23:21
hallo Erik,
danke, dass Du Dich meines Problems annimmst.

Seither hatte ich eine "normale" Stereoanlage:
Thorens-Plattenspieler, Denon CD-Player, ONKYO-Tuner, REVOX Bandmaschine - alle an einem älteren -aber guten - ONKYO Verstärker.

Durch die Anschaffung eines HDTV-Fernsehers komme ich nun in Versuchung, Filme mit dem zugehörigen Surroundklang zu sehen.

ich will aber möglichst nicht noch mehr Geräte aufbauen (ist ja auch eine Platzfrage) und bedienen müssen. Deshalb der Wunsch nach Heimkino mit AV-Receiver, um Tuner und Verstärker und die zugehörigen Fernbedienungen einzusparen. Darüber eben auch Musik von Stereoquellen in guter Klangqualität zu hören. Wobei ich eben auch an meine vorhandenen Boxen (6 Ohm) gerne verwenden würde.

Sagen will ich vielleicht noch, dass mir als 68-jährigem Musikfan (Jazz und Klassik)der aktuelle Stand der Technik nicht so ganz geläufig ist und ich deshalb für jede Aufklärung dankbar bin.
Dein Vorschlag mit dem ProJect VV ist schon mal gut,
hinter den Pioneer machst Du ein "Fragezeichen" - warum?

Die grundsätzliche Frage ist eben, ob über einen guten AV-Receiver hifi-mässiger Stereogenuss möglich ist?
Und da wäre meine Wahl wohl der Pioneer VSX-919. Der liegt preislich im Rahmen, denn es kommen dann ja auch noch Surroundlautsprecher dazu. Darüber habe ich mich noch garnicht schlau gemacht.
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 21. Mrz 2010, 01:00
Abend!

Also, dein Budget wäre mal wichtig zu wissen und auch, wie groß dein Raum ist bzw. wie es um die Stellmöglichkeiten deiner Lautsprecher bestellt ist.

Als Lautsprecher brauchst du eigentlich nur die Rears und einen Subwoofer. Der Center wird überbewertet und deine jetzigen Lautsprecher kannst du weiterverwenden, das mit den OHM darfst du nciht überbewerten.

AVRs die auch gut für Stereo sind findest du eher bei Marantz, Yamaha und Denon ... und etwas höherpreisig bei Rotel.

Du musst mal gucken, es gibt auch AVRs mit Phono-Eingang.

Wie hoch würdest du denn deine Stereonutzung bzw. den Filmanteil einschätzen?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 21. Mrz 2010, 07:17
Hallo,
um welche Lautsprecher handelt es sich denn genau??

Wird für den Thorens ein MM oder MC System verwendet??

Ein AVR mit MM ist z.B. der Denon AVR 2310.

Aber ist der Filmanteil tatsächlich so gross das sich die Umstellung auf Surround lohnt??

Wenn ja,
ein Blu Ray Player hat gewöhnlich eine längere Einlesezeit als ein CD Player, nur das du dann nicht überrascht bist,
ansonsten spricht eigentlich wenig dagegen.

Beim Center sehe ich das Ganze aber anderst als Erik,
mit ihm fällt und steht eine gute oder sehr gute Surroundgeschichte,
es kommt da aber auf die Ansprüche jedes Einzelnen an,
nur irgendeinen Center zu deinen vorhandenen LS zu verwenden ist ein Problem,
den gleichen Charakter wie vorhanden zu treffen wäre eher Glücksache.

Nochmal zu dem Thorens,
falls ein Phono Pre mit MC gesucht werden würde,
der Musical Fidelity V-LPS wäre ein guter Kandidat,natürlich auch bei MM


Kannst du uns sagen aus welcher Gegend du kommst??
Vllt kennen wir einen Händler welcher sich von den "Fachmärkten" in deiner Gegend etwas abhebt.


Gruss
drumstick
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Mrz 2010, 10:07
Erik und Weimaraner,
zunächst mal danke für eure Antworten und Tipps.

Dann also mal die Fakten:

Receiver plus zusätzliche Boxen bis max. 1.000,-- Euro, wenn´s geht gerne weniger.
Musik würde ich vorerst noch von Platte/Band und CD hören.

Raumgrösse = 40 qm

Musik : Film = tagsüber/abends(TV bzw. Aufzeichnung)
z.Zt.noch kein BlueRay Player vorhanden

Vorhandene Boxen:
TM68 80/120W 6 Ohm von Elektroakustik, Berlin. Dieses Modell gibt´s natürlich nicht mehr, mir gefallen sie aber immer noch. Andere Vorschläge gerne.

Tonabnehmer MM (das sind doch die mit austauschbaren Nadeln?)

Musikrichtung ist klassischer Jazz und Swing, etwas Country und Soul, Klassik. Ich bevorzuge einen durchsichtigen Klang mit natürlichem, kräftigem Bass und klaren Höhen
(Schlagzeugbecken). Wummrige Bässe wie z.B. Disco mag ich nicht. Meine Referenz stereomässig wäre z. B. "Knock Out" von Charlie Antolini. Meine o.g. Boxen halten das aus ....

Mein "Einzugsgebiet" ist Grossraum Heilbronn/Stuttgart

nach weiterer Recherche bin ich auf den Yamaha RX-V 765 gestossen, der hat einen Phono-Eingang. Wäre der zu empfehlen?

Übrigens: gelegentlich höre ich auch noch Musik von alten Schellackplatten. Davon habe ich eine ganze Menge und in meinem Wohnzimmer steht eine Blaupunkt Musiktruhe (Mono) mit 10-Plattenwechsler von PE und herrlich warmem Röhrensound der 50-er Jahre.


[Beitrag von drumstick am 21. Mrz 2010, 11:11 bearbeitet]
Netzferatu
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2010, 11:32
Moin,

die C. Antolini hab ich vor ca. einer Woche als original "Direct to Disc" gebraucht gefunden. So laut hab ich mit meiner Anlage noch nie gehört - macht echt Spaß! Danach hörte sich die Anlage irgendwie komisch an, aber nix kaputt, mir hatte es am linken LS ein Kabel "rausgewuppert". Ist mir auch noch nicht passiert...


Zu deinen Fragen:

Der Yamaha AVR ist sicherlich auch tauglich. Allerdings würde ich dir trotzdem zu einem externen Phonoentzerrer raten, da die Phonoeingänge in AVRs sehr selten zu gebrauchen sind. Oft sind da schon am Eingang so hohe Kapazitäten, dass man da eigentlich kein MM zum klingen bringt. Ob es jetzt nun die Project Phonobox, der Cambridge 540p (mein Favorit in der Preisklasse), oder ne NAD PP2 wird, ist da erstmal wurscht. Besser als der Eingebaute sind sie IMHO alle.
Wummrige Bässe hängen eigentlich nur mit der Raumakustik, den Lautsprechern und dem verwendeten Tonabnehmer zusammen. Wenn es dir bisher gefällt, wird sich durch nen neuen Verstärker und/oder PhonoPre normalerweise nicht plötzlich ein Discobass einstellen.

Ach so - nochmal der Tip: Nimm nen guten Gebrauchten CD-Player zum CD hören. Ich hab hier nen BluRay Player und einen guten, alten Marantz CDP. Ich würde, rein aus Bedienbarkeit, nie auf die Idee kommen w.g. 30 - 50€ Ersparnis meine CDs auf dem BDP abzuspielen...


Gruß,

Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kompaktanlage oder AV-Receiver mit ordentlichen Boxen?
Strohmann am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 30.12.2007  –  4 Beiträge
Umstieg von AV Receiver zu Stereo AMP
marmelflo am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  16 Beiträge
Stereo-Receiver oder doch AV?
GeneralTicktack am 03.02.2014  –  Letzte Antwort am 03.02.2014  –  5 Beiträge
AV-Receiver Stereo Musik ist wichtig!
hawkeye23 am 09.08.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2006  –  2 Beiträge
AV- oder Hifi-Receiver
Intoro am 15.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
Suche Stereo Lautsprecher fuer Onkyo TX-SR508 7.1 AV-Receiver
alex_on_sb am 17.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  23 Beiträge
Stereo Verstärker an AV Receiver
WalterD am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  36 Beiträge
Stereo Receiver oder Av Receiver?
zamorano am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  51 Beiträge
AV-Receiver ersetzen mit HIFI-Komponenten!
JensXTR am 10.01.2015  –  Letzte Antwort am 10.01.2015  –  10 Beiträge
Stereo AV-Receiver mit HDMI?
0711jungle am 27.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Denon
  • Cambridge Audio
  • Onkyo
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedNotizente
  • Gesamtzahl an Themen1.345.522
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.222