Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Stereo Lautsprecher fuer Onkyo TX-SR508 7.1 AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
alex_on_sb
Neuling
#1 erstellt: 17. Mai 2010, 14:45
Hi,

ich habe mich (dank Recherchen hier) fuer einen Onkyo TX-SR508 7.1 AV-Receiver entschieden. Ich moechte aber nur 2 Boxen anhaengen, da ich zwar einen Heimkinoverstaerker will, aber auch viel Musik hoere (Rock, Jazz, von CD, DVD, BlueRay), mir Surround Sound nicht wichtig ist bei Filmen und ich keine Lust habe durch den ganzen Raum Kabel zu ziehen.

Also suche ich ein Lautsprecherpaar, fuer weniger als 350 Euro, dass zu dem Receiver passt, nicht zu gross ist, und einen 35m2 Raum gut beschallen kann. Am liebsten wuerde ich sie auch noch bei Amazon oder Thomann bestellen, da ich dort schon Accounts habe und den Haendlern vertraue.

Ich freue mich ueber eure Tipps,

Alex
john_frink
Administrator
#2 erstellt: 17. Mai 2010, 15:06
Wieso wolltest du einen AV Receiver, wenn du ohnehin nur 2 Lautsprecher daran anschliesst?

Lautsprecher möchte man beim Fachhändler probehören und beim passenden Preis auch direkt dort kaufen

Gruss, le john
<gabba_gandalf>
Stammgast
#3 erstellt: 17. Mai 2010, 15:09
Das mit dem SOURROUND-Receiver macht für mich überhaupt kein sinn, wenn du sowieso nur Stereo hören willst. Und erst recht kein 7.1 Receiver
Da hätte sich einguter Stereoreceiver oder ein Vollverstärker+Tuner mehr gelohnt, weil Stereolautsprecher an einem Sourroundreceiver ... kann gar nicht gut klingen. Und an einen VV oder einen Stereoreciever kannst du genauso externe Quellen anschliessen (Blueray-Player, CD, Tuner, ...)
Mein Tipp: Wenn du noch die möglichkeit noch hast, geb den Receiver zurück und kauf dir was für den Stereobetrieb.
Denn ich sehe absolut keinen Grund, warum man für Stereobetrieb einen Sourroundreceiver braucht ... wenn ich mich irre, belehre mich eines besseren.

Um aber zu den Lautsprechern, um die es eig geht zurückzukommen:
http://www.amazon.de...=1274108399&sr=1-138
http://www.amazon.de...id=1274108216&sr=1-1
http://cgi.ebay.de/K...&hash=item35a966c3f6
http://cgi.ebay.de/M...&hash=item3efe9fe9b7
http://cgi.ebay.de/C...&hash=item51917ea719
http://cgi.ebay.de/B...&hash=item2c53bd7202
http://cgi.ebay.de/C...&hash=item2eac6df86b

Gruß
<gabba_gandalf>
Stammgast
#4 erstellt: 17. Mai 2010, 15:12

john_frink schrieb:

Lautsprecher möchte man beim Fachhändler probehören und beim passenden Preis auch direkt dort kaufen



Dem kann ich übrigens nur zustimmen!!!
Oder selbstbauen!
john_frink
Administrator
#5 erstellt: 17. Mai 2010, 15:28

weil Stereolautsprecher an einem Sourroundreceiver ... kann gar nicht gut klingen.


Doch, das klingt sogar verdammt gut, macht aber hier keinen Sinn.
<gabba_gandalf>
Stammgast
#6 erstellt: 17. Mai 2010, 15:36
Geschmackssache, mir gefällt es mit einem normalen VV oder einem Receiver wesentlich besser.
alex_on_sb
Neuling
#7 erstellt: 17. Mai 2010, 17:34
Ich hatte mir schon gedacht, dass die Frage kommt warum ich gerade diesen Receiver will. Vorab, ich habe ihn nur ausgesucht und noch nicht bestellt. Meine Gruende sind folgende:

* Ich moechte mindestens 3 HDMI Eingaenge (TV, BlueRay, Computer)
* Ich moechte einen integrierten Tuner

Die HDMI Eingaenge sind mir deswegen wichtig, da ich hoffe, dass in dem Receiver anstaendige Digital-Analogwandler drinnen sind, mein Computer HDMI hat, aber natuerlich keinen optischen Audio-Ausgang. Ebenso habe ich viele Musik DVDs - und auch da ist dann eben bis zum Receiver alles digital.

Das 7.1 interessiert mich eigentlich nicht, aber die anderen Aspekte sind ein Muss. Gaebe es einen Stereo Receiver, in der Preisklasse, der das kann, dann waere ich dabei. Ich vermute aber stark, dass es das nicht gibt.

Ich muss hier also leider einige Kompromisse schliessen, und ich vermute, dass das fuer mich das Beste ist - lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Danke fuer die bisherigen Hinweise!


[Beitrag von alex_on_sb am 17. Mai 2010, 18:02 bearbeitet]
Auswärtiger
Neuling
#8 erstellt: 17. Mai 2010, 19:44

john_frink schrieb:

weil Stereolautsprecher an einem Sourroundreceiver ... kann gar nicht gut klingen.


Doch, das klingt sogar verdammt gut, macht aber hier keinen Sinn. ;)


Guten Abend John Frink - könntest Du Deine Andeutung etwas erläutern - würde mich interessieren!
john_frink
Administrator
#9 erstellt: 17. Mai 2010, 22:19
Was meinst du?

Daß es keinen Sinn macht, Receiver mit 7 Endstufen zu kaufen, wenn davon nur zwei benötigt werden, oder dann ein AV Receiver im Normalbereich einem Vollverstärker in nichts nachsteht?

<gabba_gandalf>
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mai 2010, 16:04
@John_frink: Wie verändert sich deiner Meinung nach der Klang ins positive?

Gut, das mit den HDMI-Eingängen wäre durchaus dann ein Argument für den Sourroundreceiver, da es soweit ich weiss keinen Stereoreceiver gibt (oder zumindest in der Preisklasse) , der das bietet.
Allerdings würde ich dann zu einem 5.1 Receiver greifen ... ist günstiger und zumeist gleich in den Funktionen (was Stereo anbelangt und in diesem Fall auch sinnvoll ist).
Lautsprecher habe ich ja schon ein paar vorgeschlagen, kannst ja mal posten, was dein Favorit ist (jetzt nicht nur von denen, vllt hast du ja auch schon irgendetwas probegehört)

Gruß
Sebastian
alex_on_sb
Neuling
#11 erstellt: 18. Mai 2010, 16:09
Also mein aktueller Favourit ist der Teufel Lautsprecher. Ich hatte leider keine Gelegenheit ihn probezuhoeren - ich bin aber auch nicht sicher, ob das Sinn haette - ich glaube da braucht man eben geschulte Ohren, sonst ist das ja sehr subjektiv und dann eventuell im Raum ganz anders.

Fuer den Teufel sprechen "weltliche" Gruende:

* Gute Reviews (fuer meine Zwecke)
* Produkt aus Deutschland
* Direkt vom Hersteller verfuegbar (erwarte ich besser Preis/Leistung)
* Passt optisch zur Einrichtung

5.1 gebe ich dir Recht.

Danke & LG,

Alex
Auswärtiger
Neuling
#12 erstellt: 18. Mai 2010, 16:57

john_frink schrieb:
Was meinst du?

Daß es keinen Sinn macht, Receiver mit 7 Endstufen zu kaufen, wenn davon nur zwei benötigt werden, oder dann ein AV Receiver im Normalbereich einem Vollverstärker in nichts nachsteht?

:prost




Letzteres! Wenn ein aktueller AV-Receiver (z.B. wie von alex_on_sb aufgeführt ein Onkyo 508er, häufig haben die aktuellen AVRs ja auch irgendwelche Direct Sound/Stereo-Features) im Normalbereich einem Stereo-Vollverstärker der gleichen Preisklasse in nichts nachstünde, dann würde es mir die Kaufentscheidung erleichtern. Hatte zunächst einen ähnlichen Plan wie alex_on_sb - bis ich dieses Forum gefunden habe (Nun weiß ich übrigens auch, dass meine bereits gekauften Victa 700 wahlweise matschig klingen, Sperrholz-Müll oder China-Pappe sind und AVRs kein Stereo können (?))

Wie alex_on_sb wollte ich die HDMI/optisches Kabel Optionen eines AVRs nutzen, eventuell für Filme einen Center dazu kaufen - also praktisch 3.0 bei Filmen und 2.0 Stereo bei Musik. Lautsprecher hinten und ein Sub kommen in nächster Zeit wegen Kabeln/Frau/Nachbarn nicht in Frage.

Nun ist es bei dieser Konstellation schon ziemlich entscheidend, ob auch aktuelle AVRs nur zweitklassige Stereolösungen anbieten können (http://www.hifi-regler.de/heimkino/av-receiver.php?SID=c8feb2d6f325bc4427a929b8aa99d9a7#Receiver_Stereo von 2005 habe ich gelesen).

Ganz konkret stehen bei mir jetzt zwei Pakete gegenüber, die LS bleiben dieses Jahr noch.

Yamaha RX-V 467 - Victa 700 + optional Victa 100 Center verkabelt mit HDMI und optischem Kabel an TV, CD und BD-Player

vs.

Yamaha A-S 700 - Victa 700 - verkabelt über Stereo-Cinch mit TV, CD und BD-Player

Dieses Forum hat mich wuschig gemacht...

@Alex: ich hoffe, Du hast nichts dagegen, dass ich mich einklinke. Ansonsten mache ich einen eigenen Thread auf.


[Beitrag von Auswärtiger am 18. Mai 2010, 16:58 bearbeitet]
<gabba_gandalf>
Stammgast
#13 erstellt: 18. Mai 2010, 17:29

Auswärtiger schrieb:

Yamaha A-S 700 - Victa 700 - verkabelt über Stereo-Cinch mit TV, CD und BD-Player


Der A-S 700 von Yamaha ist ein ausserordentlich tolles Teil, und wäre viel zu schade für ein paar Victas.
Das Preisverhältnis sollte in diesem Fall übrigens eher umgekehrt sein: 500-600€ für LS und ~300€ für einen Verstärker, andersrum macht es nur wenig Sinn.
Aber wie gesagt: der Yamaha ist ein feines Teil, nur nicht in Verbindung mit den Victas sondern eher in Verbindung mit LS für ca. 1000€.
Gruß
Sebastian
alex_on_sb
Neuling
#14 erstellt: 18. Mai 2010, 17:44

Auswärtiger schrieb:
[
@Alex: ich hoffe, Du hast nichts dagegen, dass ich mich einklinke. Ansonsten mache ich einen eigenen Thread auf.


Ist kein Problem, wir sind ja beim selben Thema!

Alex
alex_on_sb
Neuling
#15 erstellt: 18. Mai 2010, 19:34
Ich sehe gerade, dass sowohl der Teufel als auch der Onkyo bi-amping unterstuetzen. Ist das nicht ein Argument fuer zumindest 4 Endstufen?
john_frink
Administrator
#16 erstellt: 18. Mai 2010, 20:10

@John_frink: Wie verändert sich deiner Meinung nach der Klang ins positive?


Ins positive nicht, sondern ein AVR tut das wie ein Stereoverstärker... er verstärkt. Des öfteren getestet und genauso empfunden.

Wichtig ist dabei ein ausreichend gross dimensioniertes Netzteil und auch eine gute Endstufensektion (deshalb käme mir kein Sony ins Haus). Wer gerne öfter laut hört, dem sei hier einfach der Stereovollverstärker nahegelegt.

Wenn die videoseitigen Komforteigenschaften des AVR so viel bedeuten und vor allem, dass er eigene DA Wandler verbaut hat, der möge einen solchen nehmen.


Ich sehe gerade, dass sowohl der Teufel als auch der Onkyo bi-amping unterstuetzen. Ist das nicht ein Argument fuer zumindest 4 Endstufen?


Macht nur Minimal etwas aus, wichtig ist, wie erwähnt, das Netzteil als limitierender Faktor.


<gabba_gandalf>
Stammgast
#17 erstellt: 19. Mai 2010, 11:11
Bi-Amping bringt wenn überhaupt nur was bei ziemlich teuren Komponenten. Klanglich wirst du jetzt sicherlich nix merken. Vllt. hast du's schon mitbekommen aber Bi-Amping/-Wiring ist hier ziemlich umstritten: Die einen meinen, dass es einen klanglichen Vorteil bringt, die anderen behaupten es wäre nur Einbildung.
Gruß
Sebastian
alex_on_sb
Neuling
#18 erstellt: 19. Mai 2010, 11:21
Ja, das hab ich mir schon gedacht.

Dieser Artikel hier beschreibt das meiner Meinung nach ganz gut.

Die Essenz daraus ist, dass es nur sinn macht, wenn man das interne "passive crossover" umgeht. Jetzt behandelt der Artikel aber keine Verstaerker die bi-amping "by design" unterstuetzen, wie es der Onkyo TX-SR508 tut. Hier ist mir nun komplett unklar, ob die Vorteile des bi-amping


In addition, passive crossovers do much to degrade the signals that pass through them, and wastes a good deal of amplifier power, so bi-amping is an attractive idea


in diesem System so umgesetzt sind, dass das Sinn macht.

Zusammenfassend stelle ich mir die Frage, ob ich bi-amping verwenden soll, da sowohl die geplanten Lautsprecher als auch der Receiver es "by design" unterstuetzen, oder ob das nur mehr Strom ohne Ergebniss braucht.
Hafenklang
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Mai 2010, 11:25
Moin zusammen!

Ich habe selbigen A/V-Receiver und bau mit diesem Grad mein 3D-Heimkino auf; meine Frage bezieht sich nun darauf, ob sich mein Receiver mit dem Teufel Concept S gut zusammenfügen lässt? Hat jemand zufällig Erfahrungen mit diesen Boxen?
Sry wenn das nun ein bissl OffTopic ist
<gabba_gandalf>
Stammgast
#20 erstellt: 19. Mai 2010, 11:37
@Hafenklang
Hallo und willkommen im Forum,
ich würde vorschlagen, dass du einen neuen Thread aufmachst, weil das nicht ganz zum Thema passt und dieser Thread sonst überladen würde. Ausserdem wirst du sicherlich mehr Hilfe in einem eigenen Thread bekommen, weil es hier eig um ein anderes Thema geht.
Achja und ich würde nicht im Bereich Stereo sondern in Sourround bzw. Heimkino posten.
Gruß
Sebastian
Hafenklang
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 19. Mai 2010, 13:57

Sibiii__ schrieb:
@Hafenklang
Hallo und willkommen im Forum,
ich würde vorschlagen, dass du einen neuen Thread aufmachst, weil das nicht ganz zum Thema passt und dieser Thread sonst überladen würde. Ausserdem wirst du sicherlich mehr Hilfe in einem eigenen Thread bekommen, weil es hier eig um ein anderes Thema geht.
Achja und ich würde nicht im Bereich Stereo sondern in Sourround bzw. Heimkino posten.
Gruß
Sebastian



Ups, okay, danke, werde ich machen :-)
Iwazaru
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 17. Jan 2011, 00:38
Was ist denn jetzt das Fazit? Warum genau sollte der Reciever nicht auch mit 2 Boxen auskommen?
alex_on_sb
Neuling
#23 erstellt: 17. Jan 2011, 09:54
Ich habe mich dann endgueltig fuer diese Kombi (Onkyo TX-SR508 und Teufel Ultima 60), in Stereo und bin sehr zufrieden damit.

Die Kombination passt einfach perfekt zu meinen Anforderungen, besonders was die Input Moeglichkeiten angeht. Dass hier nun 5/7 Endstufen brach liegen stoert mich nicht.

Ich habe ihn auch nicht via Bi-Amping angeschlossen.

Danke noch mal an alle die mich beraten haben :).

LG,

Alex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-SR508 7.1 AVR mit Heco Metas 700?
Jackheerer am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2012  –  7 Beiträge
Welche Soundkarte für Onkyo TX-SR508 + 2x Heco Victa 701?
BlackPhoenix89 am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  4 Beiträge
Stereo-Lautsprecher für Onkyo TX-NR414
Indy06 am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  5 Beiträge
Stereo Receiver oder Av Receiver?
zamorano am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 22.04.2015  –  51 Beiträge
Onkyo TX-SR309 + Dantax Lautsprecher Angebot gut?
MoD_Nice am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 31.08.2011  –  10 Beiträge
Lautsprecher für av receiver
Schnorbi am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  34 Beiträge
Kaufberatung Stereo Lautsprecher und Verstärker / AV-Receiver max3000?
alex221794946 am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher Stereo für Onkyo TX-SV535
Hallodri1 am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  13 Beiträge
Umstieg von AV Receiver zu Stereo AMP
marmelflo am 24.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  16 Beiträge
Stereo AV Receiver
fluidblue am 30.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Quadral
  • Magnat
  • Teufel
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776