Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Entscheidungshilfe Elac 247, Canton Chrono SL 590 oder Canton Vento R7.1

+A -A
Autor
Beitrag
kairud
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Dez 2010, 18:53
Hallo,

erst einmal kurz zu meinem Vorhaben. Ich will endlich eine richtige Anlage um Musik entsprechend genießen zu können. Daher könnt ihr davon ausgehen ich fange den Aufbau bei Null an.

Beim LS hatte ich zuerst den Chrono SL im Auge rein wegen der Optik und dann bei Probehören hat er mir auch klanglich zu gesagt. Allerdings hatte ich hier noch keine anderen Boxen zum Vergleich gehört. Preislich auch mit 1200 im Rahmen.

Dann kamen heute die Elac 247. Optik ist ziemlich ähnlich zu den ChronoSL. Klanglich kamen Sie mir in den Höhen ein bisschen detailreicher vor, allerdings fällt mir das echt schwer als Neuling solche Feinheiten wirklich raus zu hören. Preislich wäre ich hier bei 1400.

Der Verkäufer meinte ich sollte mir doch vielleicht noch die Canton Reference7.1, also die alten anhören, da diese zur Zeit richtig günstig zu haben wären. Gesagt getan. Allerdings viel es mir sehr schwer diese Boxen einzuordnen. Räumlichkeit fand ich sie besser als die beiden anderen auch vom Bass, aber was die Details angeht bin ich mir nicht sicher. Vor allem weiß ich nicht, ob 1800€/Paar wirklich ein Schnäppchen ist, wo doch der Nachfolger schon länger raus ist.

B&W habe ich leider noch nicht gehört vielleicht nächste Woche

Ich wollte preislich eigentlich so bis 2000€ gehen plus/minus. Bei den R7 wäre das schon eng, da man für die wohl auch einen besseren Verstärker brauchen würde?

Ich wollte die Boxen hauptsächlich für Stereo einsetzen, Musik Richtung Jazz, HipHop, Rock und eigentlich kein 5.1 aufbauen. Also hauptsächlich vom Rechner und CD befeuert. Klar den TV würde ich mit dranhängen, aber eben ohne Surround. Vor allem da mir gesagt wurde bei AVR geht der Klang ziemlich in die Knie.

Könnt ihr mir nen Tipp geben auch bezüglich Verstärker für die jeweiligen Boxen. Vielleicht auch worauf ich beim erneuten Probehören achten sollte.

Danke
Zarak
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2010, 21:26
Hallo !

Hast du alle LS in der exakt gleichen Aufstellung im gleichen Raum gehört ?

Ansonsten sind die Vergleiche nämlich nur bedingt aussagekräftig.

Die klanglichen Eigenschaften werden ganz wesentlich vom Hörraum beeinflußt, d.h. ein LS der dir im Laden super gefällt, kann zuhause anders klingen und dich nicht zufrieden stellen.

Wenn du also sicher gehen willst, führt kein Weg daran vorbei, die LS in den eigenen 4 Wänden zu testen.

Erst dann kannst du feststellen, welche Unterschiede bei dir wirklich bestehen.


mfg

Zarak
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 03. Dez 2010, 21:46
Hallo,

zu deinen eigenen Einschätzungen der Lautsprecher gibt es natürlich noch etwas zu sagen,
die Elac mit ihrem Jet Hochtöner zeigt nicht mehr Details sondern sie hat einfach eine prägnantere Hochtonabstimmung,
im ersten Moment empfindet man dies zwar so,
die Details sind bei den anderen genauso da,nur nicht so hervorstechend.

Hör dir die Elac auch mal etwas lauter über längere Zeit an,
wenn du Metal hörst mit diesem Musikmaterial,
wenn es dann immer noch gefällt spricht nichts mehr dagegen.

Wie stellst du eigentlich die Lautsprecher in deinem Zimmer auf?

Eher wandnah,absolut frei oder wie??
Wie ist die Raumgrösse?

Wenn du wandnah stellst wäre die Reference ein vielversprechender Kandidat ohne grosse Probleme.

Alternativen von B&W wäre die CM 9,die kostet aber schon ein ganzes Stück mehr,
die CM 7 ist eher mau

Drei andere Alternativen zum Probehören will ich dir aber noch nennen,
eine Swans RM 600 als audiophile,
die heco Celan XT 901 wenn der Raum gross ist und der Lautsprecher Luft im Rücken bekommt,
was spassiges für Rock,Pop,Metal und vieles mehr,die Monitor Audio RX 8.

Gruss
kairud
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Dez 2010, 10:58
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

@weimaraner: Aufstellung wäre wandnah, mehr gibt der Raum nicht her. Ansonsten Raumgröße von 20qm, soll allerdings in nicht ganz so ferner Zukunft mehr werden, also 40qm. Werde versuchen die von dir vorgeschlagenen noch probe zu hören. Vielleicht auch noch die neue CM8.

Danke für den Tipp mit der Hochtonabstimmung werde ich drauf achten.

Stimmt es dass bei Canton der Bass nicht wirklich so präzise ist? Empfand ich beim hören nicht so.

@Zarak: ok dann muss ich eben mal mit meinem Händler quatschen, ob das möglich ist. Bei den Hörproben wären die Boxen im gleichen Raum allerdings an verschiedenen Verstärkern. Die Cantons R7 waren an einem billigeren Modell.



Jetzt habe ich das Packet SL590+Maranzt 6005 für 1900 angeboten bekommen. Allerdings ist das eben wieder ein AVR, was es sicherlich einfacher macht alle Geräte anzuschließen, aber laut Verkäufer der Klang versaut.

Finde auch den Preisverfall extrem. Canton scheint hier nicht sehr preisstabil zu sein. Die R7 von ca. 2000 auf 1000 und die ChronoSL von 900 auf 700 ohne Nachfolger. Wenn der Nachfolger draußen ist kosten die dann auch nur noch 400€?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Dez 2010, 20:29
Hallo,

Angebote gibt es immer wieder,

lass dich dadurch nicht zu einem schnellen Kauf verführen.


Der unpräzise Bass der Canton Reference,
von wem kommt diese Aussage??


Bei den 20qm und wandnaher Aufstellung fallen die XT 901 wohl raus,
würden dich wohl erschlagen.
Die XT 701 wäre im Moment wohl passender.

Die Swans solltest du hören ,
aber auch noch eine Quadral Platinum M 4(5) welche mir noch in den Sinn kam.

Ausserdem noch die bereits genannte MA RX 8, sowie die Nummer kleiner RX 6.

Dann hast du eigentlich erst mal was zu tun

Gruss
kairud
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Dez 2010, 21:10
Danke werde mich an die Hausaufgaben machen.
Pilot74
Stammgast
#7 erstellt: 05. Dez 2010, 11:12
Kann dir die Elac`s FS247 wärmstens empfehlen !!! wenn dir der klang als transparent, durchsichtig und klar gefällt dann hols es Dir wenn nicht dann würde ich sagen die Monitor Audio und Quadral sind auch nichts für Dich, die sind nähmlich genaus so abgestimmt wie die Elacs...haben spezielle hochtöner ( Ri-Com bei Quadral und C-Cam Gold bei MA)was mir persönlich sehr gut gefällt...
Um die diskussion zu vermeiden : menche empfinden das als lästig( das wäre die B&W fraktion, weil die B&W sehr dumpf klingen...) und manche eben nicht...
Perfekten Lautsprecher gibt es nicht,entscheide also selbst was dir gefällt und höre einfach musik...

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Dez 2010, 14:01

Pilot74 schrieb:
Um die diskussion zu vermeiden : menche empfinden das als lästig( das wäre die B&W fraktion, weil die B&W sehr dumpf klingen...) und manche eben nicht..


Hallo,

das Lager in nur zwei Hälften zu spalten entspricht aber keinesfalls der Realität,
mir gefallen die B&W welche dumpf klingen nicht,
aber auch da gäbe es andere Modelle von B&W welche nicht mehr diesem Image fröhnen,
aber die CMs haben mir auch nicht zugesagt,
die Diamond Serie ist hier aber sicher fehl am Platz zur Diskussion.

Das mir persönlich der Elac Jet III Hochtöner zu spitz rüberkommt dürften mittlerweile einige wissen,
akzeptiere aber natürlich jedem dem dies gefällt.

Dies aber grundsätzlich mit Quadral auf eine Ebene zu heben sehe ich knapp anderst,
meine Quadral Montan mit Bändchen spielt nicht so "scharf",
auch eine Monitor Audio RX 8 ist da entspannter,was man von der Vorgängerin der Monitor Audio RS 8 nicht behaupten konnte,
diese war schon nervig auf Dauer bei einigen Musikrichtungen.

Deshalb, Probehören.
Gruss
Pilot74
Stammgast
#9 erstellt: 05. Dez 2010, 15:56
@ weimaraner : bei meinen Quadral`s hatte ich auch das gefühl dass sie nicht so "scharf" spielen wie man es kennt. Ursache? ... die Sicherungen von den Bändchen waren defekt!!! Sie spielen zwar weiter nur um einiges leiser...bitte also überprüfen

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Dez 2010, 17:44
Hallo,

welche Quadral besitzt du denn??

Welche Bändchen sind bei dir verbaut??

Soll ich jetzt beim Händler anfangen die Lautsprecher zu überprüfen ,reden hier ja eigentlich von der Platinum M 4/5.

Meine Quadral klingen wie seit eeeetlichen Jahren,schärfer wie die Platinum,noch nicht so scharf wie der Jet III.

Gruss
Pilot74
Stammgast
#11 erstellt: 05. Dez 2010, 18:11
...Quadral shogun phonologue gold (MKVI) Bändchen xx1000 oder so..

...hängt vom Baujahr ab;... hinten am Anschlußfeld ist die Sicherung (Fuse), brauchst also die Box nicht auseinander zu nehmen...

Ich hatte direkten Vergleich der beiden: die Jets sind im hochton ein "Ticken" heller, aber unwesentlich, dafür die Quadral im Mitteltonbereich etwas präsenter...Tiefbass beide gleich, Kickbass die Quadral`s etwas druckvoller...
so hab ich es empfunden...


gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Dez 2010, 18:26

Pilot74 schrieb:
...hängt vom Baujahr ab;... hinten am Anschlußfeld ist die Sicherung (Fuse), brauchst also die Box nicht auseinander zu nehmen...


Hallo,

schöne/gute Lautsprecher hast du/wir

Das mit der Sicherung bei unseren nicht mehr brandaktuellen Modelle ist mir bekannt,
habe meine gerade nochmal gecheckt um dich zu beruhigen ,

aber ist das bei den neuen Platinum genauso??
(Von hinten ehrlicherweise noch nicht betrachtet)

Und von zerlegen war ja keine Rede,nur vom überprüfen

Stell mir jetzt gerade bildlich vor wie du bei einem Händler vorstellig wirst und erst mal mit nem Schraubenzieher die Sicherungen rausschraubst

Gruss
Pilot74
Stammgast
#13 erstellt: 07. Dez 2010, 13:49
...bei den neuen Platinum glaube ich nicht, die haben ein piezzo-element der, wenn er überlastet wird, schaltet ab...

Leider hab ich die Quadral`s letzte Woche verkauft
dafür die Elac`s geholt

...ein guter Tausch !!!
weimaraner
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 07. Dez 2010, 18:43

Pilot74 schrieb:

Leider hab ich die Quadral`s letzte Woche verkauft
dafür die Elac`s geholt

...ein guter Tausch !!! ;)



Wem's gefällt
Pilot74
Stammgast
#15 erstellt: 07. Dez 2010, 21:01
...die Quadral`s waren schon Bassbetont (aber nicht lästig) die Elac`s dafür räumlicher,transparenter (JetIII ) genau das was mir gefällt !!!...und jetzt wo ich neuen "alten" Verstärker (Arcam) habe weiß ich erst was Bühne und Tiefenstaffelung bedeutet !!! SAGENHAFT !!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Canton Vento 890DC-Canton Chrono SL590DC- Quadral Platinum M4- Nubert NuVero10
ollko am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  160 Beiträge
Canton vento 870 oder Elac fs 247 oder Alternative
Volksempfänger am 08.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.02.2008  –  3 Beiträge
nubox 681 oder canton chrono sl 590 DC oder Alternativen
monsatgorilla am 20.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  4 Beiträge
Canton Chrono 509 DC oder Canton Chrono SL 590 DC ?
bert23467 am 21.07.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  57 Beiträge
Canton Chrono SL 590 DC oder Chrono SL 580.2 DC
alex221794946 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  3 Beiträge
Canton Vento Regal oder Chrono SL Stand?
Rob-bi am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  35 Beiträge
Kaufberatung Canton Chrono SL
steffen_lehner am 27.01.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  3 Beiträge
Canton Chrono SL 590 ungehört?
pupsa am 03.10.2011  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung Canton Chrono SL 590 DC
ich.du am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2015  –  5 Beiträge
Suche Verstärker für Canton Chrono SL 590
Jakob94 am 19.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Heco
  • Bowers&Wilkins
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.832