Gute Studiomonitore unter 500€ (das Paar)

+A -A
Autor
Beitrag
k1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2010, 09:53
Hallo an alle such studiomonitore die laut genug sind für ein zimmer mit 15 qm

sind eher zum auflegen gedacht (House musik) aber auch zum produzieren

hab paar sachen im sinne: Entweder i-was von Krk oder die Impaq 40 von Teufel.

Wer hat schon erfahrung mit den Krk monitoren?

Gibts bessere modelle in der gleichen preis klasse?

würd mich um antworten freuen
k1
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Dez 2010, 15:24
MadeinGermany1989
Inventar
#3 erstellt: 11. Dez 2010, 15:28
Die Impaq ist doch eine normale Stereoanlage oder?
Von Krk gibt es z.b. die Rokit-Reihe, die sollen fürs Geld ganz gut sein aber eine leichte Bassbetonung haben.
Wie viel darf das ganze denn kosten? Du kannst dich ja einfach mal bei Thomann umschauen, da gibs ne ganz gute Auswahl.
k1
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Dez 2010, 15:52
so um die 500€
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 11. Dez 2010, 16:13
Ganz klar:

ADAM A5, sollte als Ausläufer für den Preis zu haben sein
oder
ELAC AM 150
Observer01
Inventar
#6 erstellt: 11. Dez 2010, 18:29

Ganz klar:

ADAM A5,


Nö.

Yamaha HS 80 M.

http://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m.htm

klingen sehr neutral und detailiert (ich finde neutraler als eine Adam 5, die ich eher als etwas "belegt" im Hochton in Erinnerung habe, auf jeden Fall haben sie mir beim Probehören nicht gefallen. )
Bass ist ausreichend vorhanden. Man kann sie auch etwas weiter aufstellen, also nicht zwingend Nahfeld.

abmischen kann man damit auf jeden Fall sehr gut. Selbst Mike Oldfield nutzt sie (unter anderem) in seinem Studio.
Ok, ist eher zweitrangig

Am besten, du gehst mal Probehören und machst dir selbst einen Eindruck. Wo kommst du her? Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit in deiner Nähe.

Gruß
Andreas
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 11. Dez 2010, 18:53

Observer01 schrieb:

Ganz klar:

ADAM A5,


Nö.

... als eine Adam 5, die ich eher als etwas "belegt" im Hochton in Erinnerung habe ...


Mein lieber Andreas, da muss ich doch wirklich mal fragen, ob du die ADAM A5 wirklich gehört hast oder überhaupt schon mal einen Lautsprecher mit ART/JET-Hochtöner???

Dem ART kann man vieles nachsagen, jedoch sicher keine "Belegtheit" im Klang ...
Observer01
Inventar
#8 erstellt: 11. Dez 2010, 19:05

Erik030474 schrieb:

Observer01 schrieb:

Ganz klar:

ADAM A5,


Nö.

... als eine Adam 5, die ich eher als etwas "belegt" im Hochton in Erinnerung habe ...


Mein lieber Andreas, da muss ich doch wirklich mal fragen, ob du die ADAM A5 wirklich gehört hast oder überhaupt schon mal einen Lautsprecher mit ART/JET-Hochtöner???

Dem ART kann man vieles nachsagen, jedoch sicher keine "Belegtheit" im Klang ...


doch, ich habe sie gehört. Kann mich jetzt nicht genau erinnern, was mich gestört hat. Auf jeden Fall hat mich irgendwas gestört
Ich wollte sie sogar schon kaufen, aber irgendwas hat mir nicht gefallen und ich bin dann später nochmal in den Laden und habe mich dann für die Yamaha entschieden.


[Beitrag von Observer01 am 11. Dez 2010, 19:06 bearbeitet]
grillmasterfunk
Neuling
#9 erstellt: 31. Okt 2017, 00:16
Ich kann das nur bestätigen!

Ich ziehe die Yamaha ganz klar der Adam vor!

Yamaha HS80M: satter, trockener Bass, supernaturgetreue Mitten, glasklare Höhen, Bündeln nicht so stark, wie andere Boxen, daher auch angenehm zum einfachen Musikhören, wahnsinnig gute Ortung

Yamaha HS8: Mitten in meinen Augen etwas zu präsent, Ortung und Impulsverhalten noch mal besser als bei HS80M

Adam: Bass in meinen Augen zu flach, die Höhen irgendwie verhalten, gefällt mir nicht ...

... alles von JBL ist untenrum "bumsig" und obenrum zu "spitz" ...

... Focal leicht topfig in den Mitten, Bass nicht trocken genug ...

Alles Geschmacksache UND raumabhängig (!!!) - ich bin mit den Yamaha HS80M am besten zufrieden.

Für Mischen und Abhöre direkt ans Signal - für Fun und Party kann man noch ein Behringer Ultrafex II ganz dezent dazumischen, die gibts gebraucht ab 30,- € bei ebay (nein, die Ultrafex II rauschen nicht! *gg*).

Die Yamahas haben einen grundsoliden und erstaunlich tiefen Bass (je nach Raum), wenn man so richtig tiefen Subbass geil findet, kann man von MIVOC den 10G sehr günstig schießen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche aktive Studiomonitore für 500-600?
B.klein69 am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  3 Beiträge
Studiomonitore/Lautsprecher 500-600?
FullEx am 16.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  9 Beiträge
Gute Studiomonitore um 150?
N8-Saber am 11.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  5 Beiträge
Suche Studiomonitore für den Schreibtisch
Autom-Mc am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  11 Beiträge
Gute Lautsprecher bis maximal 500 Euro das Paar.
Hififan777 am 24.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  29 Beiträge
Die besten Aktiv Studiomonitore für 500?
Wumbo am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  6 Beiträge
Aktive Studiomonitore bis 600? das Paar
teddy1989 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  30 Beiträge
Standlautsprecher bis 500?/Paar.
Maledictum am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  42 Beiträge
Standlautsprecher Paar max 500?
ghost91! am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  6 Beiträge
Ich suche ein pärchen Studiomonitore ~600?
mehmet88 am 21.06.2014  –  Letzte Antwort am 25.06.2014  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglied-herry-
  • Gesamtzahl an Themen1.389.570
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.398

Hersteller in diesem Thread Widget schließen