Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo Amp A-9755 an B&W CDM7NT Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
falparsi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Dez 2010, 13:41
Hallo, ich habe vor mir den Digitalverstärker Onkyo A-9755 zuzulegen,-habe nun aber die B&W CDM7NT Boxen und würde nun gerne wissen ob das zusammen passt! Ich habe gelesen das der Digi-Amp gewisse Probleme mit Boxen hat,- mit meinem Onkyo A-9711 gab´s keine probleme-superklang! Nur ist leider eine Endstufe im Eimer.
Gruß
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2010, 13:52
Die Frage stellt sich, warum den guten 9711 durch so ein Gerät ersetzen willst. Lohnt eine Reparatur nicht mehr? (Woher weißt du, dass es die Endstufe ist?)

Auch wenn du ggf. durch die positiven Erfahrungen des Onkyo geprägt bist, es gibt in dem Preisbereich durchaus Alternativen von NAD, Cambridge, Yamaha, Creek, Mindaudio, Denon usw.

Mein Tipp in der Preislage: Destiny Audio DC-222T Hybrid
falparsi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Dez 2010, 16:22
Danke für die Antwort.
Genau weis ich´s nicht mit der Endstufe (vermutet jemand der etwas? Ahnung hat!), aber seit längerem fällt immer wieder der linke Kanal aus,- das heist es fängt an zu kratzen und dann ist er weg und nach kurzer Zeit ist er wieder da!Der Amp ist 14 Jahre alt und da´ne Reperatur-,mit Fehlersuche etc...lohnt?-das wird dann ziemlich Teuer! Ist denn der A-9755 viel schlechter?Einen anderes Fabrikat nicht so gerne-, bis auf die LS ist halt alles Onkyo!(auch wegen der FB)
Gruß
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2010, 16:30

falparsi schrieb:
Hallo, ich habe vor mir den Digitalverstärker Onkyo A-9755 zuzulegen,-habe nun aber die B&W CDM7NT Boxen und würde nun gerne wissen ob das zusammen passt! Ich habe gelesen das der Digi-Amp gewisse Probleme mit Boxen hat,- mit meinem Onkyo A-9711 gab´s keine probleme-superklang! Nur ist leider eine Endstufe im Eimer.
Gruß


Hallo falparsi,

ich besitze den Onkyo A-9555 und den A-9355, die wie der A-9755 Schaltverstärker sind. Probleme im Zusammenspiel mit Boxen traten an diversen Versuchsboxen nicht häufiger auf, als mit "konventionellen" Transistorverstärkern.

Ich kann mir aufgrund des eher volleren Klangs der CDM 7 vorstellen, dass der A-9755 von Onkyo eine gute Wahl darstellt, falls sich eine Reparatur des A-9711 nicht mehr lohnen sollte.


falparsi schrieb:
aber seit längerem fällt immer wieder der linke Kanal aus,- das heist es fängt an zu kratzen und dann ist er weg und nach kurzer Zeit ist er wieder da!Der Amp ist 14 Jahre alt und da´ne Reperatur-,mit Fehlersuche etc...lohnt?-das wird dann ziemlich Teuer!


Das könnte auch schlichtweg ein verunreinigtes Relais sein.


falparsi schrieb:
Ist denn der A-9755 viel schlechter?


Nein, er ist mindestens gleichwertig.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 19. Dez 2010, 16:33 bearbeitet]
falparsi
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 19. Dez 2010, 16:59
Hallo Carsten, ein Freund hat schon mal alles mit Tunerspray gesäubert und die Tonquellen Schalteinheit ausgetauscht, weil´s da beim umschalten auch im linken Kanal gekratzt hat und der auch ausgefallen ist! Danach war ca. 2 Jahre Ruhe bis es jetzt wieder auftritt!
Wäre denn der Neue A 9377 auch zu empfehlen?( Ich habe in einem Test was von bedeckten Stimmen gelesen, aber sonst ganz Positiv!)
Danke für die Antwort.
Gruß Wolf


[Beitrag von falparsi am 19. Dez 2010, 17:04 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#6 erstellt: 19. Dez 2010, 17:13

falparsi schrieb:
Wäre denn der Neue A 9377 auch zu empfehlen?


Um Gottes Willen nicht den!
Eminenz
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2010, 18:00
Wenn das nur sporadisch auftritt, dass ein Kanal ausfällt, liegts mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht an der Endstufe. Ich würde das Gerät zu einem FACHMANN geben zu einer Überholung.

(z.B. www.good-old-hifi.de)
falparsi
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 06. Jan 2011, 10:17
Ich habe den guten 9711`er überprüfen lassen und es sind die LS-Relais, dass werde ich natürlich reparieren lassen (unter 100€)zwischenzeitlich konnte ich den 9755`er an meinen B&W testen und ich musste feststellen , dass der"alte" doch besser klingt!
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2011, 10:49

falparsi schrieb:
zwischenzeitlich konnte ich den 9755`er an meinen B&W testen und ich musste feststellen , dass der"alte" doch besser klingt! :)


Geht doch!

Gruß, Carsten
Eminenz
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2011, 12:53
Verwundert nicht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo A 9755 oder Onkyo A5-VL?
jamonky am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  6 Beiträge
Erfahrung Onkyo 9755 / 9555 an Canton Karat
Bodycount71 am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  37 Beiträge
Bowers & Wilkins CM9 an ONKYO 9755?
Gala01 am 23.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  53 Beiträge
Heco Aleva 500 oder Metas 700 an Onkyo A-9755
PoloPower am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 02.12.2012  –  9 Beiträge
Vorstufe & 2 Stereoendstufen für B&W CDM7NT
kempi am 03.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  2 Beiträge
B&W 684 mit ONKYO A-9355 und DX-7355
streuselkuchen am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  12 Beiträge
(Ver-) kaufberatung B&W DM 601 & Onkyo A-5VL
homespace am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
amp? b&w 604
slogg am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  7 Beiträge
Amp & CD: Yamaha vs. Onkyo vs. Denon
whdaniels123 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  2 Beiträge
Suche Stereo Receiver für B&W Boxen
saker am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 28.10.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2010
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.889