Kaufberatung Verstärker für Yamaha NS-555

+A -A
Autor
Beitrag
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Dez 2010, 21:29
Hallo liebe Stereo-Freunde,

nachdem "die Regierung" unbedingt bis Weihnachten noch neue LS gefordert hat (ja, das gibt es auch ) bin ich los und habe diverse Brüllwürfel probegehört. Es gab allerdings 2 Auflagen, die zu erfüllen waren:
1. Standboxen
2. max. 450 - 500 Euro für das Paar

Punkt 1 war kein Problem. Punkt 2 schon schwieriger. Daher habe ich den sehr kompetenten Verkäufer direkt mit meiner Lage konfrontiert um gleich die Grenzen abzustecken.

Nach ca. 1.5 Stunden (!) probehören diverser Hersteller haben sich zum Schluß die Yamaha NS-555 herauskristalisiert. Diese passten bestens ins Budget. Durch die 2 16er habe ich auch für unser ca. 40qm großes Wohnzimmer genügend Bassvolumen.

Nun ist es "nur" noch der Verstärker, der aufgerüstet werden soll. Das ist allerdings mein Anliegen. Meine Frau ist mit dem kleinen Technics-Verstärker zufrieden, der schon ca. 20 Jahre alt ist.

Gut, das Alter ist nicht das Problem. Im Gegenteil. Ich möchte gerne auch wieder einen älteren Verstärker. Nur bin ich da nicht auf dem Laufenden und benötige daher hilfe.

Ich möchte nur Stereo hören und habe mir daher diverse Geräte in der bekannten Fischerbucht auserwählt. Preislich sollte sich das ganze um max. 100 € bewegen für ein gebrauchtes Gerät.

Hängengeblieben bin ich zur Zeit bei den folgenden 2 Modellen:

- Yamaha A 720
- Yamaha AX 500

Ich würde aber gerne auch einmal Eure Meinung hören oder auch ggf. bessere Vorschläge.

Meine Musikrichtung liegt in den Pop/Rock-Bereich aus den guten alten 70er und 80er.

Gruß
Z
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 20. Dez 2010, 04:28

Nun ist es "nur" noch der Verstärker, der aufgerüstet werden soll. Das ist allerdings mein Anliegen. Meine Frau ist mit dem kleinen Technics-Verstärker zufrieden, der schon ca. 20 Jahre alt ist.


Was ist das denn für einer?
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Dez 2010, 09:37
Hi,

stimmt - habe vergessen das Modell zu nennen. Es ist ein Technics SU-X102 mit 2x40 Watt Leistung nach DIN.

Ich tendiere zur Zeit eher zu einem Yamaha aus der 700er Serie als aus der 500er Serie.
Detektordeibel
Inventar
#4 erstellt: 20. Dez 2010, 10:01
Der A720 ist besser wie der AX500 ja, wenn du einen funktionierenden für 100€ bekommst wäre das natürlich schon ne Hausnummer.

Alternativen gibt es natürlich reichlich aus der Zeit, die besseren Technics (SU-V, SU-VX), Onkyo, Denon und bei dem Alter auch noch Kenwood.

Leistung würde ich nach mindestens 2x80W an 4 Ohm suchen, und ansonsten mich bei der Auswahl an "je schwer, desto gut" verfahren.
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Dez 2010, 10:19
Danke für deine Antwort, Detektordeibel!

Nun sollen die NS-555 6 Ohm Lautsprecher sein, wenn ich yamaha-online trauen darf. In den meisten Fällen finden sich allerdings Leistungsangaben von 4 und 8 Ohm bei den Verstärkern. Kann ich da einfach das arithmetische Mittel aus den beiden Werten nehmen damit ich die von mir gewünschte Leistung von 80-100 Watt finde?

Z
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 20. Dez 2010, 18:02
ist zwar nicht ganz korrekt, aber in der Praxis kann man das durchaus machen.

Kaputtgehen kann nix.
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Dez 2010, 22:25
Ich habe in den letzten Tagen und Stunden mir mehrere Verstärker angesehen. Ich bin jetzt vielleicht ein wenig schlauer geworden, dennoch bin ich mir noch nicht sicher welchen Verstärker ich denn nehmen sollte. Schön wäre es, wenn ich einen relativ klang neutralen Verstärker in der Preisklasse erwischen kann.

Ich werfe mal folgende Modelle auf's Parkett in der Hoffnung das mir jemand die Vor- oder Nachteile des Amps sagen kann:

1. Yamaha AX-530 für 119,-
2. Yamaha AX-540 Titan 99,-
3. Harman Kardon HK6100 99,-
4. Onkyo A-8250 122,-
5. Kenwood KA-880SD 99,-
6. Dual CV-5650 90,-

Ich bin auf Eure antworten gespannt!

Z
Detektordeibel
Inventar
#8 erstellt: 20. Dez 2010, 22:48
AX 530 und 540 sind technisch 99% identisch. Der eine ist nur jahr älter.

Damals solide Mittelklasse.

Der Onkyo ist ein paar jahre älter deutlich schwerer aber ganz minimal schwächer von der Leistung hat aber mehr Anschlüsse so wie das ausschaut.

Der Kenwood ist ähnlichem Alter/Preisklasse und ähnlich ausgestattet wie der Onkyo aber von den Daten her insgesamt der kräftigste.

Der Dual ist am ehesten mit den beiden Yamahas vergleichbar.

Der Harman/Kadon rangiert als Einsteigerverstärker bei dieser Auswahl eher am unteren Ende.

Ich würde mich daher für den Kenwood entscheiden.

Klanglich gibt es bei den oberen Verstärkern eh nicht allzuviel unterschied, die yamahas damals gelten ganz leicht als höhenbetont. Die Kenwood eher kräftiger und "satter" im Bass. Onkyo als klangneutral irgendwo dazwischen. - Aber das ist imho eher ne akademische Diskussion.


[Beitrag von Detektordeibel am 20. Dez 2010, 22:55 bearbeitet]
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 20. Dez 2010, 23:18
Hi,

habe gerade einen ax-596 von Yamaha günstig angeboten bekommen :). Ich denke das ist bislang die beste Wahl, oder?

Z
Detektordeibel
Inventar
#10 erstellt: 21. Dez 2010, 03:04

Ich denke das ist bislang die beste Wahl, oder?

Jup, ist quasi einer der "Urenkel" vom oben genannten AX540 - der 596 war vor paar jahren ca das was der A-S 700 heute ist.
Wenn der nicht viel mehr wie der Kenwood kostet sticht der die "Youngtimer" von den natürlich alle aus.

Stärker, 15 jahre jünger, mit Fernbedienung. Bis ca 200€ (mit Fernbedienung etc.) wäre heute vernünftiger Preis, drunter ist natürlich auch ok.
Wenns teurer werden soll dann lieber den Kenwood oder Onkyo.
zappodrom
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 22. Dez 2010, 14:32
Hmm,

ich habe jetzt neben den Yamaha 596 auch noch einen Harman Kardon HK6500 zur Auswahl. Was meint Ihr welches die bessere Wahl ist?

Z
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 22. Dez 2010, 17:17
Kauf einfach den 596 solang er noch da ist.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha NS-555 passender verstärker
Namorr am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  23 Beiträge
Yamaha NS 777 oder NS 555
Hififan777 am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 28.05.2012  –  3 Beiträge
Stereoverstärker für Yamaha NS 555 (incl. einiger Fragen)
Lukcy am 12.11.2011  –  Letzte Antwort am 14.11.2011  –  9 Beiträge
Stereo Receiver für Yamaha NS-555
ts666 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  3 Beiträge
Yamaha NS-555 kaufen oder nicht
hot-chilli am 13.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2015  –  112 Beiträge
Yamaha NS-555 die richtige Wahl?
FlauschigerChillbär am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  13 Beiträge
Stereo Amp für Yamaha NS-555 (threadtitel geändert)
raz86 am 14.01.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  29 Beiträge
Yamaha NS-555 + passender Stereoverstärker
Cartman3GS am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  5 Beiträge
Yamaha NS-555/777 oder Infinity Classia C336
Exotika am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 11.07.2011  –  11 Beiträge
Verstärker für LS Yamaha NS-G30 Gesucht
symbolinsight am 14.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.11.2014  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.612 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedholzer278
  • Gesamtzahl an Themen1.380.055
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.286.921

Hersteller in diesem Thread Widget schließen