Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Isophon Vertigo

+A -A
Autor
Beitrag
Naba
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2011, 23:25
ich habe die Isophon Vertigo und habe laufend probleme mit den Monoblöcken (AVM M3).Ewig sind die kaputt. Ich würde sie gerne gegen etwas haltbares austauschen. Wer kann mir da einen Tip geben ? Ich habe von diesen ganzen Technischen keine Ahnung .... ich höre nur
danke im voraus

Naba
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Jan 2011, 23:33
Hi

Isophon Vertigo, schlechter Wirkungsgrad, niedrige Impedanz und die 2x32cm Chassis im Bandpass wollen kontrolliert werden.
Aber mit der passenden Endstufe, wenn dann auch noch der Raum und die Aufstellung stimmt, ist der Lsp. immer noch Sahne.

Wie hoch ist Dein Budget?
Hörst Du gerne auch mal lauter?
Wie groß ist dein Hörraum?
Darf es auch gebraucht sein?
Mainstream oder darf es auch ein Exot sein?

Saludos
Glenn
Naba
Neuling
#3 erstellt: 09. Jan 2011, 23:50
- wir hören gerne auch mal lauter
- der Raum ist 3,5 x 6,0 und der angrenzende Raum,der nur durch ein Fachwerk getrennt ist,ist 7,0 x 8,0
- gebraucht ist ok wenn es iO ist
- Budget ??? kommt drauf an

Naba
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Jan 2011, 00:30

Naba schrieb:

- wir hören gerne auch mal lauter


Kein Wunder das es mit den AVM Mono´s Probleme gab/gibt, Tschuldigung, aber für mich ist das Spielzeug...


Naba schrieb:

- gebraucht ist ok wenn es iO ist


Ein Restrisiko gibt es bei gebrauchten Geräten immer.


Naba schrieb:

- Budget ??? kommt drauf an


Auf was?

Neu:

- Glockenklang Bugatti 400 (ca. 2000€)
- Anthem Statement P2 (ca. 4000€)

Falls Du eine der beiden o.g. Endstufen gebraucht zu einem guten Preis bekommst, dann kannst Du ebenfalls zugreifen!
Ich habe keine der beiden Endstufen bisher auf dem Gebrauchtmarkt gesehen, eine solchen Amp gibt man nicht mehr freiwillig her.
Die Glockenklang habe ich zur Zeit selber im Einsatz, ein wahres Monster, der Amp ist kurzschlußstabil (!!!) und hat Leistung satt.

Beide Modelle sind nach meinen Erfahrungen auf dem Niveau der sogenannten High-End Verstärker im fünfstelligen Bereich, vom Klang und der Leistung.

Mein Gebrauchttipp:

- Parasound HCA 2200 Mk2
- Parasound HCA 3500
- Rotel RHB 10
- Nakamichi PA 7 E II
- Nakamichi PA 5 E II

Die Nakamichi´s werden leider oft recht teuer angeboten, die Parasound´s und die Rotel sind dagegen sehr selten anzutreffen.

Zur Zeit in Ebay angeboten:

- Audionet AMP I
- Sherwood Thema A1

Bis auf die letztgenannten Endstufen (Angebote Ebay) sind mir alle Modelle bekannt!

Saludos
Glenn
Nick11
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2011, 10:41
Nun, als "Spielzeug" hätte ich die AVM's nicht einsortiert, kenne sie aber auch nicht persönlich.

Bevor Du kaufst und verkaufst, hast Du mal bei AVM angefragt, ob die noch einen Tipp oder evtl. eine Modifikation im Angebot haben? Die sind dort eigentlich sehr hilfsbereit, und es kostet ja erstmal nichts ...

Die Vertigos sind schon als ziemliche Monster bekannt. Man könnte auch bei Isophon mal anfragen, Herr Dr. Gauder weiß inzwischen sicher sehr gut, welche Endstufen sich über die Jahre bewährt haben.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 10. Jan 2011, 11:19
Das es sich bei den AVM´s um Spielzeug handelt, beweisen alleine die Probleme des TE´s, was soll da eine sogenannte Optimierung noch bringen.
Die AVM Monos bringen einfach keine stabile Leistung, auch wenn einem das die Testzeitschriften mit ihrenm Geschwubbel weiss machen wollen.

Fast alle Amps die ich genannt habe, kommen mit einer Kappa 9A im Extended Modus (ca. 0,7Ohm) zurecht.
Die Infinity Kappa 9A sind wohl noch immer das Maß der Dinge, wenn es um leistungsstabile Amps geht.

Der TE kann natürlich gerne Herrn Gauder fragen welchen Amp der nette Mann empfielt, das würde mich übrigens auch brennend intressieren.
Die Glockenklang oder Anthem gehören nicht zu den sogenannten testerprobten High-End Amps, sind aber kurzschlussstabil, mehr geht nicht.
Wenn ich dann solche Endstufen mit den AVM´s vergleiche, komme ich zu dem Entschluss, das es sich hierbei um "highendiges" Spielzeug bzw. Livestyle Produkte handelt.

Saludos
Glenn
Don-Pedro
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2011, 11:53
Ich habe meine Vertigo jahrelang problemlos mit einer Tensor von Restek betrieben.

Empfehle ich als Lösung wenn das Budget nicht ganz so groß sein sollte.

Gruß
Naba
Neuling
#8 erstellt: 10. Jan 2011, 23:31
erstmal danke für die Auskunft ..... so langsam komm ich ins zweifeln , vor einigen Jahren richtig Geld ausgegeben nund dann steht nur so ein Edelschrott im Wohnzimmer

ne Parasound hatte ich zu erst und habe die dann für die Monos in Zahlung gegeben
jetzt muß ich erstmal in mich gehen

Naba
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jan 2011, 23:38

Naba schrieb:

erstmal danke für die Auskunft ..... so langsam komm ich ins zweifeln , vor einigen Jahren richtig Geld ausgegeben nund dann steht nur so ein Edelschrott im Wohnzimmer


Mein Beileid, das kommt davon wenn man den sogenannten Fachzeitschriften und ihren Test´s glaubt.
Wenn dann auch noch der Fachhändler in die gleiche Kerbe schlägt, kommt genau das dabei heraus, leider.


Naba schrieb:

ne Parasound hatte ich zu erst und habe die dann für die Monos in Zahlung gegeben


Welche Parasound war es denn?


Naba schrieb:

jetzt muß ich erstmal in mich gehen


Das kann ich gut verstehen!

Saludos
Glenn
Naba
Neuling
#10 erstellt: 10. Jan 2011, 23:47
was das für eine Parasound war weiß ich nicht mehr .... schwarz und schwer ..... der Händler hatte mir die Monos schmackhaft gemacht .... da hatte ich noch die B&W Boxen

Naba
jeffl
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 04. Feb 2011, 22:42
Bei mir laufen an den Vertigos die Luxman M-03 im Bridge Betrieb. Leistung satt und die Dinger werden selbst nach längeren Hörsessions nur "Handwarm".
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Isophon Vertigo / Verstärker/ Endstufe
sinuslive am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  6 Beiträge
Elektronik für Isophon Vieta
carfal am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  6 Beiträge
Isophon oder nich oder wie...???
apelincoln am 12.08.2005  –  Letzte Antwort am 15.08.2005  –  8 Beiträge
LS von Isophon, Sonus Faber und KEF
ratte am 29.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  21 Beiträge
Passender Verstärker für Isophon Indigo
Anbeck am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  12 Beiträge
AVM Mono´s M3-M4-M5 ?
steff34 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 01.12.2006  –  3 Beiträge
AVM
Jim! am 22.03.2009  –  Letzte Antwort am 26.03.2009  –  13 Beiträge
2x AVM M3 S kaufen?
Megafon!! am 31.05.2004  –  Letzte Antwort am 31.05.2004  –  3 Beiträge
Consensus vs Isophon
Scheckelino am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  3 Beiträge
AVM V3NG oder AMP Pre
grandmasterB am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Rotel
  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedMettzofortemusik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.159
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.266