Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Harman Vor/Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
lucky-luke70
Neuling
#1 erstellt: 23. Jan 2011, 18:52
Hallo,

ich besitze etwa eine 15 Jahre alte Vor/Endstufen-Kombi von Harman AP 2500und 2x PA2200 (Mono), betrieben wird eine Tannoy D700.

Ich habe völlig die Marktübersicht verloren und würde gerne Eure Empfehlung für einen Vollverstärker hören, der um die 2000,-- kosten darf. Wichtig wären mir "bessere klangliche Eigenschaften", die satte Power beider Endstufen braucht er nicht (ganz)...

Die Lautsprecher möchte ich behalten.

Danke für Eure Tipps!


[Beitrag von lucky-luke70 am 23. Jan 2011, 18:52 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 24. Jan 2011, 09:52
Guten Morgen,

herzlich willkommen im HiFi-Forum. Ich würde mir folgende Verstärker an den Tannoy D-700 anhören:

Creek Destiny 2
Hegel H-1
Exposure 3010 S2
Audreal XA-6950

Letzteren habe ich selbst noch nicht gehört. Er fiel mir auf, als ich meinen Audreal DAC-8 kaufte.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 24. Jan 2011, 09:53 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 24. Jan 2011, 10:30
Hallo,

in deinem letzten Thread bei dem es um die Tannoy ging sagtest du, wenn ich mich recht entsinne, der Hörraum ist etwa 50 qm groß. Ein Raum, der für die D700 mit Sicherheit niht zu klein ist..... Muss der ganze Raum beschallt werden oder lediglich eine "Hörecke"

Als ehemaliger Besitzer der D700 weiß ich, dass sie in Sachen Amp eine Herstellerempfehlung ab 30 Watt hat und das sie mit Röhrenamps oder mit tendeziell "warm" klingenden Transen am besten klingt. Für die bei der Raumgröße benötigte Power waren die "warm" klingenden "Harmänner" eine gute Lösung. Es besteht eigentlich kein Grund sie auszutauschen....

Wenn es aber unbedingt etwas neues sein soll, wäre meine Empfehlung sich mal die Angebotspalette von Destiny Audio anzusehen. Wenn nur eine Teilbeschallung des Raumes notwenig ist, würde schon der EL34plus die Tannoy richtig gut befeuern und würde nur einen Bruchteil des Budget auffressen. Klangliche Qualitätseinbusen sind, auch wenn der El 34 gerade mal 600 Euro kostet, nicht zu erwarten. Den Beweis hat, wenn man sich mal im Forum umsieht, der El 34 längst erbracht

Für die Beschallung des ganzen Raumes haben die Hybridverstärker wie der DC211SE die nötige Power. Schwergewichtige Männerträume wären der Purer 3.3. oder 3.8

http://www.destiny-audio.com/cms/de.html

Alternativen (leider wesentlich teurer) gibt es z.B. im Hause Vincent
http://www.hifi-regl..._mk-100000794-si.php

Wenn es eine reines Transe sein soll, kann ich mich Carstens Empfehlung in Sachen Creek anschließen aber Vincent baut auch reine Transistoramps....

Beim damaligen Probehören beim Händler habe ich Tannoy an einem Vintageamp aus dem Hause Sansui gehört, bei mir lief die Tannoy am Vor-Endkombi Camtech C101/P101

Gruß
Bärchen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2011, 12:54
Hi

Erst wolltest Du die komplette Anlage ersetzen, jetzt nur noch die Verstärker, aus welchem Grund und wie kommt die Sinneswandlung zu stande?

Den HK CDP möchtest Du behalten?

Also auf eine deutlich hörbare klangliche Verbesserung durch den Tausch des Amp´s solltest Du nicht hoffen, auch nicht wenn Du bereit bist um die 2000€ zu investieren.
Die HK Kombi entstammt noch aus der Zeit, als Harman richtig gutes Zeug gebaut hat und da die Elektronik nur relativ wenig Einfluss auf den Klang hat, macht das wenig Sinn.

Einzig eine Röhre oder ein Hybrid kann für eine hörbare klangliche Veränderung sorgen, aber das müsstest Du dann im Einzelfall an der D700 mal ausprobieren.

Saludos
Glenn
lucky-luke70
Neuling
#5 erstellt: 25. Jan 2011, 15:16
Erst einmal vielen Dank für die Infos /Tipps. Werde mich damit beschäftigen und weiter berichten.

So long von der Hifi-Front.
lucky-luke70
Neuling
#6 erstellt: 10. Feb 2011, 19:51
Hm, samstags und montags in München die Hifi-Läden abgeklappert, Lieblings-CD dabei (selbst gebrannt - puuh ) . Hier und da mal gehört. Mal 2 Stunden, mal nur 30 Min.

Marantz, T+A, Cambridge, NAD und Accuphase waren mit von der Partie.
Canton, Dynaudio,Vincent, ALR-Lautsprecher kamen zum Einsatz.

Die Vincent LS380 und die ALR Nr.9 haben mir am besten gefallen. Am sympatischsten kam mir der Accuphase E205 rüber, tolles Teil.
T+A war mir zu "kühl". NAD nicht dynamisch genug (im Vergl. zur AP2550+2xPA2200)

Doch die Summe der Erkenntnis war eher ernüchternd. Ich dachte, einen "riesen" Schritt zur alten Tannoy/Harman-Kombi machen zu können. Nix da... Jedenfalls müsste man beinahe "Unsummen" an Euros mobilisieren, um hier richtig nach vorne zu kommen.

Tja, ich habe meine alten Mamba-Lautsprecherkabel gegen ein Kimber 8VS getauscht, ebenso die Cinch-Kabel (Restek) gegen ein Kimber und muss sagen, die Räumlichkeit hat nochmals dazugewinnen dürfen, die "Bühne" wird etwas präziser.

Auf der einen Seite freut es mich, mit dem alten Zeug so herrlich Musik hören zu können (die Frau wird sich einfach an das Design der D700 gewöhnen müssn ) auf der anderen Seite ein wenig Ernüchterung, weil es auf fast allen Gebieten der Elektronik gewaltige Entwicklungssprünge gegeben und bloß hier sind sie unterm Strich eher zu suchen... Also: das alte Zeug wird behalten !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher cd-player? Marantz cd 5400 als Alternative zu Harman cd 755?
Tommyyy am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  7 Beiträge
Harman Kardon ap2500+pa2200
Rubbishes09 am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 03.02.2010  –  18 Beiträge
Harman/Kardon HK 3490
CAW258 am 03.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  11 Beiträge
Alternative zu YAMAHA MX-630 Endstufe
jojo55 am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  4 Beiträge
Alternative zu HK-Verstärkern?
HerrBolsch am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  6 Beiträge
Endstufe ?
sTyle87 am 30.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2005  –  14 Beiträge
Endstufe
Reave am 07.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  27 Beiträge
Alternative zu Fisher Oktavia900?
CyberShadow am 24.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  2 Beiträge
alternative Gesucht
mgxg am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  22 Beiträge
Standlautsprecher Alternative?
Flipside77 am 18.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Creek

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.121
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.105