Lohnen sich für mich Standlautsprecher?

+A -A
Autor
Beitrag
Schlumpf666
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jan 2011, 18:52
Hallo alle zusammen.
Ich habe im moment ein teufel 5.1 system zusammen mit der teufel decoderstation.
Das ist im moment sowohl fürs heimkino als auch fürs musikhören da.
Mittlerweile denke ich aber drüber nach ob es sich für mich lohnt noch ein stereo system rein für die musikwiedergabe zu kaufen.
Allerdings würde ich preislich mal mein limit alles drum und dran bei ca. 1000€ ansetzen.
Als zuspieler kommt bei mir sowieso nur der pc mit mp3s zum einsatz.(schande über mich )

Mein Zimmer ist knapp 27m² groß, die lautsprecher sollen dann zwischen meine teufel anlage und dem tv. Bilder von meinem zimmer und alle geräte sind unter "Mein Heimkino" in der signatur aufgelistet.

Oder wäre es alternativ sinnvoller die bestehende anlage zu verkaufen und zu neuen stereo standlautsprechern noch kleine rears, nen center und sub dazu zu kaufen?
Bei der lösung wären dann ca. 1300€ drin, da ich ja den verkaufserlös mit einberechnen könnte.
Schlumpf666
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jan 2011, 13:58
Ups, war wohl im falschen unterforum... danke fürs verschieben!
Memory1931
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2011, 15:01
Ich habe das ganze mit zwei Anlagen gelöst......

Siehe unten:

Die Obere zum Musik hören
Die untere für Filme

lediglich die "Canton Ergo-RCL" sind als Hauptlautsprecher per Ampswitch für beide Anlagen da......

PS: Bei der Raumgröße würde ich auf jeden Fall zu Stand-LS greifen......


[Beitrag von Memory1931 am 25. Jan 2011, 15:02 bearbeitet]
Schlumpf666
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jan 2011, 00:54
Also ich hab grad mal kurz google bemüht weil mir nichts der sachen in deiner signatur was sagt... da kostet ja allein der verstärker mehr als meine jetztige anlage bzw. was ich ausgeben will...
Das bringt mich so jetzt nicht viel weiter.
Ich hab ja keine ahnung was es in der preisklasse die mir vorschwebt so für möglichkeiten gibt.
Ob dann stereo ohne oder mit subwoofer, hab da keinen plan.
Ich brauch da eigentlich erstmal ne kurze einführung was ich benötige und wo es da preislich losgeht ohne vollen schrott zu kaufen.
Memory1931
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2011, 11:53
Moin,

einen Subwoofer habe ich sowohl bei der Stereo- als auch bei der Cinema-Anlage.....

Und:
beide nutze ich so gut wie nie....denn (WAF) macht dann Stress...weil einfach zu viel Druck entsteht, der zumindest bei meiner Frau "Kopfschmerzen" hervorruft......

Grund:
Die Canton-RCL-Standboxen sorgen für mehr als genug Bass.

Einführung (mein Meinung):
Verstärker von den renomierten Herstellern sind eigentlich alle nutzbar. So richtigen Schrott wirste da wohl nicht wirklich finden. Ich würde da die Geräte in der Preisklasse die Dir vorschwebt einfach mal vergleichen.

BOSE (Buy Other Sound Eqipment) würde ich nicht kaufen. Da gibt es für den gleichen Preis wesentlich bessere Sachen....

Bei der Raumgröße würde ich an deiner Stelle zu Stand-Boxen greifen......denn der Raum will mit Bass "gefüllt" werden.....Aber keine mit zu kleinen "Bässen" nehmen, denn das bringt dann auch nicht wirklich was......

und:
ich würde "gebraucht" kaufen, denn dann bekommst Du "mehr" für dein Geld, auch wenn es nicht auf dem neusten Stand ist.......(aber vorher vorführen lassen)


[Beitrag von Memory1931 am 26. Jan 2011, 12:44 bearbeitet]
lorric
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2011, 13:00
Hmm ich würde Lösung 2 vorziehen. Aber mit 1300 alles zu erschlagen wird eng. Zuspieler entfällt ja und mit z.B einem Yamaha RX-V567 hättest Du eine hervorragende Schaltzentrale mit einer Option auf 7.1 irgendwann mal. Den 567er habe ich noch nicht gehört. Verwende selbst den 767 und darüber kann man tatsächlich passabel Stereo hören.

Soll es bei 5.1 bleiben reicht auch der RX-V467. Und ist nochetwas günstiger.

Der Rest der 1300 würden dann in die LS gehen. Da gibt es eine Menge an Alternativen. Die gängigsten Billigheimer wären hier Canton Einsteigerserie oder Heco. Wobei Billigheimer hier nicht abwertend sondern eher als „bezahlbar“ zu verstehen ist.

Dass man heute 2 auf Stereo ausgelegte Standlautsprecher mit ins Surroundsetup integriert findet immer mehr Anhänger. Mit entsprechenden Verstärkern erspart man sich dann auch die lästige Umschalterei. Aber das ist ein anderes Thema.

Gruß
lorric
Schlumpf666
Stammgast
#8 erstellt: 27. Jan 2011, 15:49
Was meinst du mit der lästigen umschalterei?
Bei meiner decoderstation ist es so das ich je nach eingang die zuletzt eingestellte konfiguration gespeichert wird.
Zb. der pc wird zum musik hören benutzt da ist 2.1 eingestellt, der sat auf 5.1.
Müsste ich sowas jedesmal einstellen bei den yamaha modellen?

Könnte ich eigentlich die teufel anlage an den avr anschließen, außer die 2 vorderen boxen und da einfach andere ranhängen?
lorric
Inventar
#9 erstellt: 28. Jan 2011, 14:19
Das Umschalten bezog sich mehr auf den Post von Memory.

Ob Voreinstellungen beim Yamaha per Eingang bleiben muss ich gucken. Ich verwende immer Stright, also Autoformat und gebe das wieder was eingeht. Stehe nicht auf die Verfälscherei durch DSP.

Die LS vom Teufelsystem kannst Du erst mal weiterbenutzen. Wenn Du Stand-LS mit als Front verwendest, dann änderst sich natürlich das Klangbild der LS zueinander. Da wirst Du dann per AVR abstimmen müssen.

Gruß
lorric

Edit:
Um das zu ergänzen. Die Klangprogramme werden je Eingang gespeichert. Also wie gewünscht.


[Beitrag von lorric am 30. Jan 2011, 13:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lohnen sich neuer Lautsprecher??
ludilein am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  6 Beiträge
Visonik Evolution 602 - lohnen die sich?
Sid_Icarus am 05.06.2015  –  Letzte Antwort am 05.06.2015  –  4 Beiträge
Lohnen sich neue Lautsprecher?
hifi-dummy101 am 16.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  20 Beiträge
Standlautsprecher
fühler am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  6 Beiträge
Standlautsprecher?
Smags am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  3 Beiträge
Standlautsprecher
Yeo am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 27.10.2004  –  12 Beiträge
Standlautsprecher
Pjotrek am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 17.06.2008  –  8 Beiträge
Standlautsprecher
marki1 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  13 Beiträge
Standlautsprecher
Luka85 am 19.02.2016  –  Letzte Antwort am 20.02.2016  –  18 Beiträge
Standlautsprecher für um 1000eu
hempelino am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 05.02.2010  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.854