Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


kann man einen 3 aktiv ls mit 2 anderen kombinieren

+A -A
Autor
Beitrag
legrand92
Neuling
#1 erstellt: 03. Feb 2011, 16:15
hallo,

mein setup:
2 x behringer b2031a truthlink
1 x mp the t.mix mix 802


ich will mehr klang und da wurde mir hier der adam a5 nahfeldmonitor empfohlen

ich würde gerne wissen ob man sich davon nur EINEN kaufen kann und ihn mit den behringer lautsprechern kombinieren kann?

hab eine links eine rechts stehen, der adam a5 würde dann in die mitte an die wand kommen...

freue mich auf eure antworten
mfg


[Beitrag von legrand92 am 03. Feb 2011, 16:16 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#2 erstellt: 03. Feb 2011, 17:06
Hi,

warum schreibst du nicht in deinem alten Thread weiter? Thema ist ja quasi noch dasselbe.



legrand92 schrieb:
hallo,

ich will mehr klang und da wurde mir hier der adam a5 nahfeldmonitor empfohlen

ich würde gerne wissen ob man sich davon nur EINEN kaufen kann und ihn mit den behringer lautsprechern kombinieren kann?



Erst mal dazu:

die Idee ist absoluter Käse.

Schildere hier (oder im anderen Thread) doch einfach mal GENAU, wie du deine aktiven Behringer verwendest, d.h. wo stehen sie, wie weit sitzt du davon weg, wie laut hörst du, welche Qualität besitzen die von dir abgespielten Dateien (oder ist es nur Youtube etc. und Online-TV ála Zatoo)???
In deinem anderem Thread hast du dies weder mitgeteilt, noch hat es dich jemand gefragt.

Ohne das alles geklärt zu wissen, ist absolut jeder Rat hinfällig!

Fragen über Fragen, klar, aber schonmal darüber nachgedacht, dass es gar nicht an den Lautsprechern liegt?

Zur Aufstellung:
Wenn du sie als "PC-Lautsprecher" neben dem Bildschirm platziert benutzt und du sitzt davor, dann sollten sie imo ganz anständig klingen, dafür wurden sie auch gebaut und konzipiert.
Wenn sie neben dem Fernseher stehen und du sitzt weiter weg, dann sind es schlicht die falschen Lautsprecher, da kannst du dir auch aktive NAHFELDMONITORE von Adam holen, auf die Distanz klingen die auch nicht besser. Darum heißen sie ja NAHFELDMONITORE.

Zur Lautstärke:
Studiomonitore sind nicht dafür konzipiert, um laut damit zu hören, besser gesagt Pegelorgien oder Parties zu starten. Zudem sind die Behringer "unten rum" eh etwas schwächer, erst recht also bei hohen Lautstärkern

-> ergo falsche Lautsprecher in puncto Lautstärke.

Nur für den Fall, dass du hauptsächlich "qualitativ schlechtes" Audiomaterial wie oben genannt abspielen solltest (niedrige Bitrate, tausendmal konvertiert etc):
Das wird auch mit "besseren" Lautsprechern nicht besser klingen, eher noch schlechter.

Mit einem Stereo-Verstärker und passiven Hifi-Lautsprechern könntest du imo weiter als mit professionellen Aktivlautsprechern für Tonstudios kommen, denn diese beiden Gruppen unterscheiden sich nicht unerheblich in Sachen Anforderungen und Verwendungszweck und somit auch im Klang.


Grüße
Chohy
Inventar
#3 erstellt: 03. Feb 2011, 17:44

kadioram schrieb:



Wenn sie neben dem Fernseher stehen und du sitzt weiter weg, dann sind es schlicht die falschen Lautsprecher, da kannst du dir auch aktive NAHFELDMONITORE von Adam holen, auf die Distanz klingen die auch nicht besser. Darum heißen sie ja NAHFELDMONITORE.

-> ergo falsche Lautsprecher in puncto Lautstärke.


Mit einem Stereo-Verstärker und passiven Hifi-Lautsprechern könntest du imo weiter als mit professionellen Aktivlautsprechern für Tonstudios kommen, denn diese beiden Gruppen unterscheiden sich nicht unerheblich in Sachen Anforderungen und Verwendungszweck und somit auch im Klang.


Grüße



Das ist auch nicht ganz richtig. Man kann aktive Nahfeldmonitore durchaus im Midfield benutzen ohne Abstriche machen zu müssen...

Ein Beispiel wäre der KS Digital ADM 30 Nahfeldmonitor der das Studio Pendant zur B&M BM2 ist und als reiner Hifi Lautsprecher beworben/verwendet wird.

Die Adam A5 wäre durchaus einen Versuch wert. Aber als Paar und die Behringer kommen weg... Das zu kombinieren ist Käse wie schon erwähnt wurde.

Die Frage ist wie groß ist der Raum?

Und aktive Lautsprecher bieten viele konzeptionelle Vorteile gegenüber passiven (keine passive Frequenzweiche, evtl. Regelung, Anpassbarkeit an den Raum)

gruß chohy
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Feb 2011, 18:29
Hallo,

auch nicht ganz richtig,

die KS Digital ADM 30 ist ein Midfielder

Mit den Adam A .. X kann man aber durchaus auch in Entfernungen von 3m noch gut Musik hören,

was nicht mit allen Nahfeldern so gelingt.


Würde da in keine Richtung pauschalisieren.



Zum TE kann ich jetzt nichts sagen,
es fehlen einfach die ganzen grundsätzlichen Informationen welche man braucht um irgendetwas sinnvolles beitragen zu können.

Gruss
Chohy
Inventar
#5 erstellt: 03. Feb 2011, 18:35
Jau hast recht weimaraner, da hab ich mich vertan

Aber ein Versuch mit der Adam A5 oder A7 kann auf jeden Fall nicht schaden... IdR kann man mit vielen Nahfeldern auch in 2m Entfernung gut hören.

Vom mischen der Komponenten würd ich aber schnell wieder absehen.

gruß chohy
legrand92
Neuling
#6 erstellt: 03. Feb 2011, 19:16
Das Problem ist nur das ich dann meine 300 Euro die ich vor ein paar Monaten erst in die 2 Behringer investiert habe dann so gut wie in den Sand gesetzt wurden.
Sie sind zwar noch neuzustand aber das werde ich lange nicht wieder beim verkauf rausholen können, also die 300.
Hätte ich sie jetzt nicht würde ich die 300 einfach mehr investieren und hätte dann 2 adams
aber so wird das deutlich zu teuer für mich
naja egal^^
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Feb 2011, 19:25
Hllo,

ich bin mr auch nicht sicher ob die Adam A 5 das sind was du suchst.

Die klingen zwar viel audiophiler als die Behringer,
aber du hättest dann auch einen kleineren Tiefmitteltöner,
ob dich dieser im Bassbereich zufriedenstellt zweifle ich einfach mal an,

das was die Adam A 5 dort leisten ist zwar passabel und sauber,
aber viele suchen einen ganz anderen Stil.

Es gibt diverse Studioausrüster bei welchen man sich verschiedenes anhören kann,
ansonsten wird das wieder ein Blindkauf welcher vllt sofort wieder in die Hose geht.

Lautsprecher hört man sich vor dem Kauf an,
auch Studioboxen sind hier nicht ausgeschlossen!

Gruss
Chohy
Inventar
#8 erstellt: 03. Feb 2011, 22:12
Bei Thomann kannst du die auch 30Tage bei dir zuhause testen und dann bei NIchtgefallen zurückschicken...

Also erst im Laden evtl. die Vorauswahl treffen und die sich dort ausleihen oder eben bei Thoman...

Aber was fehlt dir denn erstmal am Klang? Der Bass?

gruß chohy
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 04. Feb 2011, 08:01

kadioram schrieb:
warum schreibst du nicht in deinem alten Thread weiter? Thema ist ja quasi noch dasselbe.

Daher hier geschlossen.

Der "alte" Thread.


[Beitrag von Hüb' am 04. Feb 2011, 08:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laptop und Aktiv-Lautsprecher kombinieren?
shade am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  12 Beiträge
Frage zu Yamaha Pianocraft mit anderen LS kombinieren
SWE_Commander am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 02.03.2009  –  4 Beiträge
Kann man Onkyo mit JBL Standlautsprecher kombinieren
JohnCena*** am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  8 Beiträge
Systeme kombinieren?
klaus44 am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  3 Beiträge
2. Paar Boxen mit Elac 101 II kombinieren
pimpy2 am 03.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.06.2007  –  2 Beiträge
Aktiv Weiche
King_Pin am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  18 Beiträge
Aktiv Subwoofer für TV
MasterPi_84 am 13.08.2012  –  Letzte Antwort am 16.08.2012  –  15 Beiträge
CANTON LE MIT GEL KOMBINIEREN?
Opium² am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  4 Beiträge
Kann man Teac dr h338i mit B & W CM8 kombinieren?
alex14061980 am 21.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  3 Beiträge
Aktiv Woofer
Bedboy am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.444