Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Vorstufe für Rotel RB990 & T+a T160?

+A -A
Autor
Beitrag
Tonartist
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2011, 12:08
Hallo Hifi-Gemeinde,

ich stelle mich vor:

Marcel, Tontechniker, Musiker & Komponist aus dem Saarland.
Ich habe lange Jahre mit einer zusammengewürfelten Anlage aus ADR Vivace, HK 665 & Denon DP 37 mein Hifi-dasein bestritten. War vollkommen OK, da ich ja genug High End im Studio habe:-)

Nun hat es mich wieder gepackt...dieses Hifi Ding...mist!!

Ich betreibe aktuell die T+A Criterion T160 an einer Rotel RB990. Als CD-Spieler habe ich einen Sony 228esd und um meine Vinylsammlung kümmert sich ein Revox B790. Mir fehlt nun ein geeignet VV mit sehr gut klingender Phono Vorstufe.

Zur Zeit nutze ich die Vorstufe meines Harman Kardon PM 665. Ein wirklich schöner Verstärker aber er klingt mir zu verwaschen! Ich habe noch einen Yamaha AX1070 rumstehen aber dessen Vorstufe klingt mir zu "kalt". Dann habe ich eine T+A p1200 Vorstufe ausprobiert und siehe da: plötzlich geht die Musik in all seiner Präzision und Räumlichkeit auf! Aber viieel zu analytisch. Ich arbeite schon im Studio mit einer T+A Vorstufe (Spezialanfertigung für Tonstudiobetrieb) an aktiven Quested 2108, da ist diese peinliche genauigkeit genau das richtige aber nicht fürs Wohnzimmer.

Nun meine Frage: kann mir jemand eine Vorstufe empfehlen, die ihre Vorzüge in Raumstaffelung, Dynamik, Wärme, gute Phonovorstufe und einer vernünftigen Klangregelung hat??...und nicht mehr als 400,- kostet.

Die Klangregelung deswegen, da die T160 im Bassbereich äußerst kritisch ist.

Vielen Dank für die Leser, die es bis hier geschafft haben!

folgende Kandidaten habe ich bis jetzt im Visier:

NAD 1300
Accuphase c200...wird wohl etwas teurer als 400€

Gruß

Marcel
wiesodenn
Stammgast
#2 erstellt: 04. Feb 2011, 17:52
schau Dich doch mal bei den großen Denon-Vorstufen PRA ab 1500 um, da solltest Du in der Preisklasse fündig werden. Auch interessant (aber technisch zu überprüfen) z.B. die 3090 von Onkyo aus der Integra-Reihe, falls die Zahl der Anschlüsse reicht. Klanglich wirklich gaaaaanz weit oben, wenn technisch einwandfrei.

Übrigens sind die Nachfolger der 1200 nicht mehr ganz so analytisch "hart" abgestimmt. Eine 1220 dürfte aber doch wohl noch außerhalb der 400 liegen, leider.
Tonartist
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Feb 2011, 18:05
Hallo wiesodenn,

danke für Die Infos....ein 1220 ist vor kurzem in der Bucht für 520,- weggegangen...schade!

Ich schaue mir mal die Denon und Onkyo mal an....was gibt es eigentlich bei den Onkyo techn. zu beachten?...Schalter, Netzteil, Elkos,...

Grüße

Marcel
wiesodenn
Stammgast
#4 erstellt: 04. Feb 2011, 18:36
...ich bin (leider) kein technisch sehr versierter User, aber meist wohl die Elkos, ja! Ich hatte mal eine 3090, da hatte die Phono-Sektion einen "Hau". Davon unabhängig war die Vorstufe aber wirklich klasse! Gibt es auch als Version 200, wohl weitgehend identisch.

Je länger ich nachdenke: auch die großen Yamaha kämen in Frage, C2 oder auch C60/70/85, letztere eher günstig zu erhalten. Dort gilt allerdings: häufig defekte Schalter/Regler.

Klanglich gaaaaaaaanz weit in Deiner Richtung, aber leider ohne Klangregelung die Nakamichi CA-5E (II), die CA-7 ist leider außerhalb Deines Budgets. Letztere schätze ich persönlich wie eine C-280 von Accuphase ein. Mehr geht eigentlich nicht.
Tonartist
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Feb 2011, 19:25
....der Nakamichi, scheint recht interessant! Welchen Unterschied gibt es zwischen CA-5E (II) und CA-5E?

Die Yamaha gefallen mir klanglich eher nicht, wobei ich noch keine der angegebenen VV gehört habe...

Onkyo ist wohl eher selten...
wiesodenn
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2011, 19:30
gehabt habe ich nur den II, somit kann ich zur Vor-Version nichts sagen. Gelesen habe ich damals lediglich, daß die Version II an einigen Bauteilen verbessert wurde. Aus heutiger Sicht wahrscheinlich marginale Pflege. Der II ist aber auch häufiger anzutreffen, somit wohl eher nicht das Problem.

"Leider" spricht sich die Qualität wohl so langsam herum. Habe schon lange keinen mehr unter 300 weggehen sehen. Wenn ich das allerdings mit den Alternativen vergleiche, dann passen die Preise aber eigentlich auch. Nur auf die Klangregelung müßtest Du da natürlich verzichten.

Ist die 160 nicht sogar hinten einstellbar?
Tonartist
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Feb 2011, 19:48
nein, ich habe die Ur-Version mit den zusätzlich innenliegenden Treibern. An sich ein toller LP aber eben in den Bässen eher trocken und zurückhaltend....ganz im Gegensatz zu ihren Vorgängern, den TMR 160.

Naja, schauen wir mal was die Auktionsplattform so hergibt!

Was ist eigentlich mit den NAD VV?...insbesondere dem 1300er?
Tonartist
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Feb 2011, 19:57
ich glaube soeben den Unterschied zwischen Nakamichi CA-5E (II) und dem Vorgänger gefunden zu haben! Der Nachfolger hat eine Klangregelung....so zumindest bei einem HiFi Händler zu sehen....wird ja immer interessanter. Da gibt es auch Bilder vom Innenleben...macht einen sehr guten Eindruck.
wiesodenn
Stammgast
#9 erstellt: 04. Feb 2011, 21:43
Oh, Du hast recht, da habe ich was mit der großen Rotel-Vorstufe durcheinandergebracht. Die hätte ich nämlich primär empfohlen, aber die hat wirklich keine Klangregelung. Und der CA-5II hat nur unten die Schaltleiste nicht als Unterschied zur 7 -nun ja, ist auch schon ein paar Jahre her, das die hier stand -mea culpa
Tonartist
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2011, 12:15
@wiesodenn: kein Problem...aber dennoch, danke für den Tip!

Kennt den niemand den NAD 1300?
wie ist dieser einzuordnen?

beste Grüße

Marcel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für T+A Criterion T160
Rotgrunblau am 05.01.2014  –  Letzte Antwort am 15.01.2014  –  13 Beiträge
Verstärker/Receiver und CD-Player für T+A Criterion T160
Clubic am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  4 Beiträge
Welche Vorstufe?
Miky87 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 18.01.2013  –  2 Beiträge
Vorstufe für T+A Solitaire OEC 1000
nookie736 am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  5 Beiträge
Welche Vorstufe für Cambridge A 70 Endstufe?
xTr3Me am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 26.02.2007  –  3 Beiträge
Brauche Vorstufe für Rotel RB 985 MKII !
Exigepower am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  7 Beiträge
Rotel oder T+A ?
Stüppi am 17.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.06.2008  –  24 Beiträge
Welche Verstärkerkombi für T&A TCI 2E
klaus44 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  19 Beiträge
Welche LS für T+A Verstärker?
phil1971 am 11.03.2006  –  Letzte Antwort am 12.03.2006  –  2 Beiträge
Welche Vorstufe mit Digitalem Eingang?
Dirk.D am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.233