Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Transistor-Empfehlung für Audioplan Kontrast V

+A -A
Autor
Beitrag
gshelter
Stammgast
#1 erstellt: 08. Feb 2011, 20:57
Hallo zusammen,

ich bekomme Ende der nächsten Woche eine Audioplan Kontrast V.

Da mein bisheriger Verstärker in die Jahre gekommen ist, bin ich auf der Suche nach einem Transistorverstärker (nein, keine Röhre).

Könnt Ihr mir einen Verstärker, Neupreis bis ca. 3.500 €, empfehlen.

Wäre schön, wenn sich ein Kontrast-Besitzer dazu meldet. Kurzfristige Hörerlebnisse bestehen nicht immer im Hör-Alltag.

Schon mal danke


[Beitrag von gshelter am 08. Feb 2011, 20:57 bearbeitet]
gshelter
Stammgast
#2 erstellt: 09. Feb 2011, 21:14
ist kein Kontrasthörer unter Euch ?
lawoftrust
Stammgast
#3 erstellt: 27. Nov 2012, 14:02
Naim Supernait, das passt wirklich gut.
gshelter
Stammgast
#4 erstellt: 27. Nov 2012, 14:40
Hallo lawoftrust,

dieses Posting ist ja einige Tage alt.

Mittlerweile höre ich über:

Ayon cd1s ==> Einstein 'The Tube' ==> Einstein 'TlitD' ==> Odeon Tosca S

Die Charakteristik der Odeon-Hörner ist im Vergleich zur Audioplan schon sehr unterschiedlich,
ich habe den Tausch aber nie bereut.
lawoftrust
Stammgast
#5 erstellt: 28. Nov 2012, 11:05
Stimmt, sorry, das klingt nach einem sehr grundsätzlichen Wechsel.

Ich mage die Einstein Geräte sehr, klanglich und haptisch. Für Hörner habe ich mich nie wirklich erwärmen können aber vielleicht habe ich bislang noch nicht das richtige gehört.
gshelter
Stammgast
#6 erstellt: 28. Nov 2012, 11:26
Auch ich hatte meine Vorbehalte gegenüber Hörnern.

Dann wurde mir irgendwann bei einer Verstärkervorführung die Kombi Einstein Vollverstärker + Odeon Tosca vorgesetzt, ich war schwer beeindruckt. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch die Kontrast, aber ich wußte, dass diese, in der Vorführung gehörte Kombi, mein Ziel war.

Ich habe es dann auch irgendwann verwirklicht, war aber mit dem Vollverstärker auf Dauer nicht zufrieden.
Lag daran, dass ich eine ausgeprägte Röhrenvergangenheit habe und 'The Absolute Tune' halt doch
ein Hybrid mit der Tendenz zum Transistor ist.
So habe ich verstärkerseitig noch hin und her getauscht, bis ich letztendlich bei der heutigen Einstein-Kombi gelandet bin.

Die Odeons habe ich aber nie in Frage gestellt und nach Alternativen geschaut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Röhrenverstärker für Audioplan Kontrast 3
sepilz am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  4 Beiträge
Audioplan
analogmusik am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  18 Beiträge
Audioplan Kontrast-2 Mitspieler?
jagcat am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 28.11.2005  –  2 Beiträge
Empfehlung
Kyl3^ am 26.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.07.2006  –  6 Beiträge
Empfehlung
Gallagher am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  7 Beiträge
Verstärker Empfehlung für 600 Eur
haptikus am 17.08.2011  –  Letzte Antwort am 26.08.2011  –  44 Beiträge
Empfehlung Boxen für 12qm Zimmer
-Johnny am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  17 Beiträge
Transistor oder Röhre ?
holger65 am 12.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.03.2006  –  18 Beiträge
Audioplan Kontrast 3 vs. Burmester 995 Rondo vs. Dynaudio Contour 3.0
-helli- am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  15 Beiträge
ich bitte um empfehlung für verstärker
robert28 am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 19.10.2003  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Naim Audio
  • Einstein

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitgliedplatyp
  • Gesamtzahl an Themen1.345.231
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.636