Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Audioplan Kontrast 3 vs. Burmester 995 Rondo vs. Dynaudio Contour 3.0

+A -A
Autor
Beitrag
-helli-
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 17. Jan 2015, 10:09
Hallo zusammen, ich möchte mir einen der drei Lautsprecher bei Gelegenheit gebraucht kaufen. Ich konnte genau diese Modelle zwar noch nicht probehören ( ), habe mich aber aufgrund des Designs, der Grösse und sonstiger Meinungsbildung dazu entschieden. Mein Raum ist knapp 18 Quadratmeter gross, die LS müssen rückwandnah aufgestellt werden, Elektronik habe ich T+A PA 1200 R und T+A CD 1220 R mit Kimber 8TC Boxenkabeln.
Gerade die Audioplan wirken auf mich sehr interessant....wurden die nur gehypt oder sind die wirklich so gut?
Hat jmd Erfahrungen mit einem der Lautsprecher, insbesondere in Verbindung mit T+A Geräten?
Welchen der drei LS würdet ihr für meinen Einsatzzweck vorschlagen?
Ich hatte vorher die T+A TAL X1, die war mir zu wenig musikalisch. Ich höre Klassik und Rock.
Gebraucht spielen die LS ja ungefähr in einer Preisliga.
Bitte keine Grundsatzdiskussionen bzgl. der Notwendigkeit des Probehörens.
Danke schonmal vorab für hilfreiche Meinungen...


[Beitrag von -helli- am 17. Jan 2015, 10:16 bearbeitet]
Peppermint-PaTTy
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jan 2015, 16:21
Hallo helli,

die Dynaudio Contour 3.0 habe ich lange besessen und halte sie nach wie vor für fantastische Lautsprecher. Als ich einen neuen Verstärker suchte, habe ich es u.a. auch mit einem "kleinen" T+A Vollverstärker PA 1230 R probiert. Das funktionierte leider gar nicht, denn die Lautsprecher klangen schlagartig ungewohnt schlapp und leblos. Ich vermute es könnte evtl. an zuwenig Leistung des Verstärkers gelegen haben, denn mit anderen Vollverstärkerprobanden trat dieser Effekt nicht auf.
So würde ich Dir also, trotz meiner Liebe zu den Lautsprechern, in dem Fall eher davon abraten, oder zumindest auf einen eigenen Versuch hinweisen.

Viele Grüße
Peppermint-Patty
-helli-
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jan 2015, 21:05
Hallo Peppermint-Patty!Danke für die hilfreichen Angaben, Das war das was ich ehrlich gesagt insgeheim schon vermutet hatte, dass die Contour 3.0 einen kräftigen Amp braucht. Die ist somit ausgeschieden, zumal der 1230er ja sogar noch etwas mehr Leistung hat als mein 1200er. Und den will ich gar nicht tauschen...denke, es ist besser, das Geld in die LS zu stecken.Kannst Du zu den anderen LS noch was sagen?Die Burmester hat ein schönes Design, ist die markenmässig überbewertet oder klingt sie wirklich so wie sie eingestuft ist?Die Audioplan ist für mich schwe einzustufen...
Kann jmd zur Audio Physic Scorpio was sagen?Die ist ja auch sehr hoch eingestuft...
Danke für weitere Infos...Helli
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 17. Jan 2015, 21:53
Die Audioplan würde ich streichen. Ein 14cm Chassis kann keinen ordentlichen Tiefbass liefern. Die beiden anderen scheinen ja 3 Wege Lautsprecher zu sein und entsprechend ist da mehr im Bass zu erwarten. Zudem ist das Bass Chassis noch nicht mal ins Gehäuse eingefräst, sieht sehr billig aus. Ich würde die Finger davon lassen. Man will ja schließlich auch ein vernünftiges Gehäuse für das Geld!

Vergiss die Optik nicht! Wenn du ein schönes Gehäuse vor dir stehen hast, klingt es gleich ein bisschen besser Ich denke, sowohl bei Burmester als auch bei Dynaudio bekommt man ziemlich guten Klang gepaart mit sehr guter Optik und Haptik.

PS: Von welchen Einstufungen redest du? Audio, Stereoplay oder sowas? Vergiss es... Dort steht oben, wer am meisten bezahlt! Die Dynaudio hat einen nicht so hohen Wirkungsgrad, da muss man einfach ein bisschen mehr aufdrehen, das ist alles.


[Beitrag von zuglufttier am 17. Jan 2015, 21:55 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 18. Jan 2015, 00:08
Hallo,


Welchen der drei LS würdet ihr für meinen Einsatzzweck vorschlagen?


Ich höre Klassik und Rock.



Mein Raum ist knapp 18 Quadratmeter gross, die LS müssen rückwandnah aufgestellt werden




Die Dynaudio ist ein sehr guter Lautsprecher, aber wandnah auf 18qm würde ich die nicht stellen wollen. Sie wird sich sehr wahrscheinlich im Bass viel zu sehr aufblähen. Hier wäre bei deiner Auswahl imho die Audioplan tatsächlich am besten geeignet, gerade weil sie nur wenig Tiefgang hat. Der Bassbereich wird ja durch die Wandnähe aufgefüllt.

Ich würde jedoch auf Kompaktboxen auf Ständern setzen. Z.B. auf die Dynaudio Contour S1.4 oder auch auf die gute alte Contour 1.3

LG
Bärchen
-helli-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2015, 07:27
Ja, diese Dynaudio Kompaktboxen sind in der Tat interessant und dicher eine Alternative. Und die Tatsache, dass das Auge mithört, sehe ich ganz genauso Mir wäre allerdings aus optischen Gründen fast kleine Standlautsprecher lieber: Diese Audioplan LS scheinen etwas zu polarisieren, was ich auch schon anderen Beiträgen hier im Forum entnehmen konnte, Allerdings liest man auch viel Positives darüber. Insgesamt gesehen läuft wohl in meinem Fall viel auf die Burmester 995 raus, da sie formschön ist und auch auf der Hinterseite keine Bassreflexöffnung hat. Hat da jemand Erfahrungen, ob man Mk1 oder Mk2 bevorzugen sollte?Die Mk3s sind mir noch zu teuer. Kann sonst jemand etwas zu dem LS sagen?Sind gebraucht ja eher nicht so oft zu finden. Zahlt man bei Burmester überwiegend für den Namen, oder rechtfertigt es der Klang?Was wäre ggf. noch eine Alternative?


[Beitrag von -helli- am 18. Jan 2015, 07:28 bearbeitet]
mik123
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jan 2015, 07:35
Schau mal nach Vienna Acoustics Bach oder Mozart
zuglufttier
Inventar
#8 erstellt: 18. Jan 2015, 14:42
Wo die Bassreflexöffnung ist, ist ziemlich egal. Jeder Lautsprecher braucht Platz nach hinten, es sei denn, es handelt sich um ein Eckhorn

An deiner Stelle würde ich versuchen mir den Platz zu nehmen, so 30 bis 50cm dürfen es schon sein. Ansonsten spricht sicher nicht viel gegen eine Burmester. Klar, du bezahlst auch die Optik und nicht nur den Klang aber die verwenden für gewöhnlich keinen billigen Kram. Der Wiederverkaufswert wird ja auch entsprechend hoch bleiben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 18. Jan 2015, 15:12

Zahlt man bei Burmester überwiegend für den Namen


Der Namenszuschlag dürfte nicht unerheblich sein


Was wäre ggf. noch eine Alternative?


Wenn Du dich mit dem Gedanken anfreunden kannst für einen fertig entwickelten Bausatz ein Gehäuse zu bauen, kann ich dir als Standbox die Little Princess ADW empfehlen, die für solche enge Aufstellungsverhältnisse entwickelt wurde...

http://www.acoustic-...-princess-p-213.html
http://www.lautsprec..._8563,de,900601,2142

Es gibt aber auch günstige Fertiggehäuse für LP http://lautsprecherb...ial-lt--auswahl.html


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 18. Jan 2015, 15:16 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#10 erstellt: 18. Jan 2015, 15:23
Der Bausatz dürfte um einiges besser klingen als die anderen Kandidaten hier. Das ist High End! Dass es das Gehäuse fertig gibt, ist natürlich sehr schön. Ich würde das dann machen. Mein Bruder hat mir mal Lautsprecher gebaut und ich weiß daher, wie gut die klingen können

Ich habe seitdem nicht mehr das Verlangen nach anderen Lautsprechern.
-helli-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Jan 2015, 19:47
Die Vienna Acoustic Bach ist wirklich interessant...auch preislich. Bausätze kommen eher nicht in Frage---)Will so um die 1000 Euro max ausgeben.
baerchen.aus.hl
Inventar
#12 erstellt: 20. Jan 2015, 19:59
Hallo,


Bausätze kommen eher nicht in Frage---)


Schade..... hier dann noch eine eventuelle Alternative http://www.ebay.de/i...&hash=item5afc3e4f12

Gruß
Bärchen
mik123
Stammgast
#13 erstellt: 21. Jan 2015, 08:09

-helli- (Beitrag #11) schrieb:
Die Vienna Acoustic Bach ist wirklich interessant...auch preislich. Bausätze kommen eher nicht in Frage---)Will so um die 1000 Euro max ausgeben.


Vielleicht kannst du sie ja mal wo zur Probe hören
glenfarclas
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Jan 2015, 08:33
hallo helli, ich verfolge Dein Thema gerade interessiert, denn ich suche ähnliches, nur eine Nummer kleiner (ca. 14 qm, kleine Monos v. Trigon, LS ebenfalls wandnah und NICHT auf Ständern). Die Dynaudio contour 1.3 habe ich früher ein paar mal gehört, mit ordentlichem Amp und freistehend. Klangdiskussionen gab es da nicht mehr, man sprach über die Musik - den Sänger oder bei Klassik Interpretationsunterschiede. Mehr kann man von einem LS nicht erwarten.
-helli-
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Jan 2015, 17:34
Hallo erstmal... ich bin in der Tat etwas unsicher momentan, was ich nehmen soll...gehört hab ich zwar auch das ein oder andere, aber damals z.B. bei den T+A TAL X1 daneben gegriffen, die haben im Studio super geklungen und bei mir vollkommen ohne Dynamik. Momentan kommen für mich folgende Gebraucht-LS in Frage:
Burmster 995 (scheint aber wohl beseeren Klang für das Geld zu geben)
Dynaudio Contour 3.0 (braucht aber wohl starken Amp und mein Raum ist relativ klein)
Dynaudio Contour 2.8 (ohne MK2)
Audioplan Kontrast 3
Viennna Acoustic Bach
Bei Lua und Audio Physic hab ich irgendwie keinen Überblick, aber recht viel mehr als 1000 Euronen will ich eigentlich nicht investieren.


Helli
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Burmester Rondo 995
-helli- am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  7 Beiträge
Beratung Burmester Rondo vs. Creek Destiny
revvot am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 10.10.2009  –  4 Beiträge
dynaudio 3.0 vs. Symphonic Line rg14
Molle2 am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  8 Beiträge
Dynaudio Contour 3.0
-helli- am 20.01.2015  –  Letzte Antwort am 30.01.2015  –  29 Beiträge
Dynaudio Contour 1.3 vs Focus 140
stg65 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 19.04.2009  –  2 Beiträge
Dynaudio Focus 110 vs Contour 1.1
Partyfaß am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  7 Beiträge
electra 936 vs. contour 3.4
tubular am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.08.2005  –  27 Beiträge
Röhrenverstärker für Audioplan Kontrast 3
sepilz am 30.12.2013  –  Letzte Antwort am 30.12.2013  –  4 Beiträge
Dynaudio Contour S 3.4 vs ADAM Audio Pencil Mk3
Nimminger am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  45 Beiträge
"alte" vs "neue" Dynaudio Confidence ?
MGreven am 25.01.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • T+A
  • ASW
  • Dynaudio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579